ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Frage bzgl. Anschaffung/Restauration eines US-Classics

Frage bzgl. Anschaffung/Restauration eines US-Classics

Themenstarteram 18. Mai 2008 um 15:21

Hi Leute,

erstmal vorweg, ich hab die seite hier über google gefunden. ihr scheint euch ja echt auszukennen. deshalb wollte ich euch mal ein paar fragen stellen.

mein bruder und ich würden uns gerne ein us-muscle car zur restauration kaufen. eine garage zur restauration sowie werkzeuge haben wir. mein onkel ist kfz-meister der würde für uns die schweiss- und motorarbeiten machen und kennt auch einen lackierer der uns das günstig machen würde. wir können maximal ca ~3000 euro für die anschaffung ausgeben. wir wissen jetzt leider überhaupt nicht wo man so ein auto herbekommt. überall bei mobile.de usw. sind die karren bereits restauriert. bei ebay finde ich die autos sehr sehr teuer. wir sind auch bereit sehr viel zeit in das auto zu investieren sprich, komplett zu demontieren und die ganze karosserie abzuschleifen.

also wir hätten gerne ein richtiges muscle car wie mustang, gto, charger, chevelle oder sowas. ein cabrio wie ein impala oder ein fetter straßenkreuzer wie z.B. ein schöner lincoln mark oder so wären aber auch OK. wir wissen, dass wir mit dem budget mit sicherheit keinen mustang bekommen werden aber ihr wisst ja jetzt in etwa, was wir uns vorgestellt haben. also die 3000 sind nur für die anschaffung gerechnet, wir könnten monatlich natürlich noch etwas für materialien und ersatzteile aufbringen, die wie ich hörte sehr teuer und schwer zu bekommen sind. deshalb wäre es schön, wenn die meisten teile vorhanden wären.

vielleicht gibts es ja ähnliche aber günstigere autos?!

und vor allem wo gibt es die?

ich weiß, dass es in holland viele solche autos gibt und wir wohnen grade mal 100m von der grenze weg also wenn ihr da ne adresse kennt wäre das auch toll. also mein onkel kennt sich natürlich auch etwas mit muscle-cars aus und würde uns beim kauf und der restauration unterstützen, sodass wir nicht die katze im sack kaufen. der weiß nur leider auch nicht, wo man die dinger günstig kaufen kann.

also wenn mit der kohle da garnix zu machen ist sagt es lieber gleich :/

 

ich bitte herzlichst um konstruktive vorschläge und unter umständen auch direkte fahrzeugangebote.

grüße

mo

Beste Antwort im Thema

Also für 3.000 Euro werdet ihr absolut nichts bekommen, was irgendwie nach Muscle Car aussieht oder mal in der Nähe eines solchen geparkt hatte. Eine totale Ruine eines Charger, Challenger oder Mustang mit der richtigen Fahrgestellnummer (d.h. mit einer gesuchten und empfehlenswerten Motoroption) sprengt deutlich diesen Rahmen. Und ihr sucht sogar nach einem kompletten Wagen...

Wenn ihr von solchen Restaurationen null Ahnung habt und auch nicht über die notwendigen Kontakte zu den Teilelieferanten verfügt, werdet ihr sehr schnell auf dem Boden der Tatsachen landen. Wenn ihr eine nette Bastelkiste für einsteiger sucht, kauft euch einen Camaro aus den späten 70ern. Da kann man recht gut üben. Wo man Teile bekommt, sollte man allerdings auch wissen und eine gut gefüllte Brieftasche ist auch nicht verkehrt. Eine Camaro Bastelgrotte, vollständig aber mit Mängeln dürfte für 3.500 Euronen zu bekommen sein. Um ein ordentliches Auto daraus zu machen, solltet ihr noch einmal 10.000 investieren.

Wenn es unbedingt ein echtes Muscle Car sein soll, ein kleiner Tipp: jeden Monat einen Betrag X beiseite legen und so lange sparen, bis es für einen ordentlichen Challenger oder eine Chevelle reicht. Ein fertig restauriertes Auto kommt in der Regel immer günstiger als die Riesenarbeit und Investition, so etwas selber zu machen.

Noch ein Tipp: bevor ihr so etwas kauft, solltet ihr euch so einen Hobel mal genau anschauen und eventuell probefahren. Möglicherweise seid ihr sonst enttäuscht, weil sich so ein Auto komplett anders fährt als ein Opel Astra. Das hört sich etwas komisch an, aber ich kenne Leute, die total entsetzt waren, als sie merkten, daß ein Lincoln nicht nur aussieht wie ein Schiff, sondern sich auch so fährt...

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Also für 3.000 Euro werdet ihr absolut nichts bekommen, was irgendwie nach Muscle Car aussieht oder mal in der Nähe eines solchen geparkt hatte. Eine totale Ruine eines Charger, Challenger oder Mustang mit der richtigen Fahrgestellnummer (d.h. mit einer gesuchten und empfehlenswerten Motoroption) sprengt deutlich diesen Rahmen. Und ihr sucht sogar nach einem kompletten Wagen...

Wenn ihr von solchen Restaurationen null Ahnung habt und auch nicht über die notwendigen Kontakte zu den Teilelieferanten verfügt, werdet ihr sehr schnell auf dem Boden der Tatsachen landen. Wenn ihr eine nette Bastelkiste für einsteiger sucht, kauft euch einen Camaro aus den späten 70ern. Da kann man recht gut üben. Wo man Teile bekommt, sollte man allerdings auch wissen und eine gut gefüllte Brieftasche ist auch nicht verkehrt. Eine Camaro Bastelgrotte, vollständig aber mit Mängeln dürfte für 3.500 Euronen zu bekommen sein. Um ein ordentliches Auto daraus zu machen, solltet ihr noch einmal 10.000 investieren.

Wenn es unbedingt ein echtes Muscle Car sein soll, ein kleiner Tipp: jeden Monat einen Betrag X beiseite legen und so lange sparen, bis es für einen ordentlichen Challenger oder eine Chevelle reicht. Ein fertig restauriertes Auto kommt in der Regel immer günstiger als die Riesenarbeit und Investition, so etwas selber zu machen.

Noch ein Tipp: bevor ihr so etwas kauft, solltet ihr euch so einen Hobel mal genau anschauen und eventuell probefahren. Möglicherweise seid ihr sonst enttäuscht, weil sich so ein Auto komplett anders fährt als ein Opel Astra. Das hört sich etwas komisch an, aber ich kenne Leute, die total entsetzt waren, als sie merkten, daß ein Lincoln nicht nur aussieht wie ein Schiff, sondern sich auch so fährt...

Themenstarteram 18. Mai 2008 um 20:11

danke für die schnelle antwort. wir haben uns das schon gedacht, und dazu geschrieben, dass wir u.u. auch einen straßenkreuzer suchen. zb. DEN

den fänden wir auch gut ist nur leider sehr weit weg. es geht uns auch garnicht darum, genau einen diesen megaklassiker zu bekommen sondern ein ähnliches auto. wir kennen uns mit den us-modellen nicht so gut aus, welches da günstig ist usw. deshalb habe ich hier eher gepostet. uns geht es einfach darum nach nem jahr oder so einen fetten ami-schlitten für den sommer zum cruisen haben.

am 18. Mai 2008 um 20:27

spechti hat das eh schon sehr schön zusammen gefasst.

nehmt euch den sommer zeit und besucht us-car meetings und redet mit den leuten. vielleicht findet ihr dort euer wunsch-restoprojekt.

good luck!

Flo

Einen Mark IV oder V zu restaurieren ist mit Sicherheit die Königsklasse der Restaurierungen. Wegen der umfangreichen Ausstattungsvarianten gab es unglaublich viele individuell angefertigte Teile, die oft nur wenige Wochen oder Monate verbaut wurden. Da kann die Suche nach einem z.B silbernen Vinyldachbezug auch mit Top-Quellen schon mal 2 Jahre dauern. Die Originalfarben ("Moondust") sind so komplex in der Rezeptur, daß sie heute kaum eine Lackiererei nachmischen kann, auch die von Hand aufgebrachte Karosserielinierung können heute nur noch eine Handvoll Leute nachbilden.

Weiterhin dürfte die Restaurierung so eines Wagens Unsummen verschlingen. Und es gibt in den USA nur noch eine Handvoll Firmen, die die speziellen Ersatzteile liefern können. Eine Zünkerze ist sicher kein Problem, ein Rademblem für die Aluminum Dish Rims sicher schon. Und ein kostspieliges sicher dazu.

Es steht jedenfalls in keinem Verhältnis zu dem Preis, zu dem man ein durchaus gepflegtes Exemplar bekommt. Diese Wagen stehen noch vor ihrer Einstufung als Klassiker. Für 10.000 bis 13.000 Euro bekommt man schon richtig tolle Mark IV oder V.

Fangt eine odeer zwei Nummern kleiner an. Ein gebrauchter Torino ist ein tolles und robustes Auto. Der wäre meine erste Wahl. Den gibt es in den USA für relativ kleines Geld in gutem Zustand und dann hat man gleich ein komplettes Auto. Es gibt ein schickes Sonder-Coupe des Torino mit dem Namen Torino Elite. Toller Wagen, schöne Ami-Optik und super-robust.

Themenstarteram 18. Mai 2008 um 21:07

ich habe den ford torino mal bei mobile und ebay gesucht, der ist echt super. auf ebay.com sehr günstig zb. DER . wisst ihr, wie teuer so ein import wäre inkl. zulassung später usw. ? die auf mobile sind alle in gutem zustand und dementsprechen teuer. wir suchen einen zum restaurieren, es geht uns nicht unbedingt darum sofort ein tolles auto zu haben. es geht uns auch viel darum, dass wir einfach lust haben das zu machen. ausserdem muss innen wie aussen nicht alles original sein, hauptsache es sieht gut aus. wie gesagt mein onkel (ist seit 25 jahren selbstst. kfz-meister) würde uns mit rat und tat zur seite stehen :). wir werden auch am 1.6. zu dem us-car-treffen in der nähe von osnabrück fahren und uns da mal umsehen.

mfg mo

Ist auf dem etwas explodiert, das flüssige Farbe enthielt?:eek:

Hände weg von solchem Schrott! Alleine die Neulackierung würde so viel kosten wie ein vernünftiger Torino in Top-Zustand inclusive Importkosten.

Der hier ist was nettes. Da könnte man sofort zuraten.

Elite

noch'n Elite

Bei dem letzten ist dann auch noch ein bißchen was am Vinyldach zu basteln.

Die Importkosten sind:

Fahrzeugpreis

+ Transportkosten (roro ca 1000Euro, Container ca. 1500 Euro)

darauf 7% Zoll/Steuern bei Import eines Oldtimers über Holland.

Bei Direktimport nach D, 10% Zoll plus 19% Märchensteuer auf Preis und Transportkosten.

Plus Inlandsfracht.

Zitat:

Original geschrieben von noh_MO

danke für die schnelle antwort. wir haben uns das schon gedacht, und dazu geschrieben, dass wir u.u. auch einen straßenkreuzer suchen. zb. DEN

den fänden wir auch gut ist nur leider sehr weit weg. ............

sei froh sonst würde es dir die Tränen in die Augen treiben, für den Preis noch viel zu teuer

Themenstarteram 19. Mai 2008 um 16:45

hey spechti der zweite torino ist echt toll!!! die farbe müsste man dann noch ändern :) wir wollen das auto ja auch gerne als freizeitbeschäftigung. kann man an solchen autos noch was pimpen? ich seh mir immer overhaulin auf dmax an und die motoren sehen da sooooo geil aus. ich weiß natürlich, dass solche edelbrock oder mopar motoren unerreichbar sind, aber wir würden die optik gerne noch ein bisschen aufmöbeln zB. durch einen fetten vogelfänger in der haube oder ähnliches (würde unser onkel dann montieren, der kann auch neue teile günstig bekommen). kann man bei dem torino das dach eigentlich abnehmen im sommer? also der die karre scheint ja echt ein preis/leistungknaller zu sein. wie ist es bei dem mit den ersatzteilen wenn man mal welche braucht? ist der (teilweise) baugleich mit anderen ford modellen? was muss man da noch so beachten? gibt es da zuverlässigkeitsunterschiede bei den motoren? der 6,6l v8 wäre echt der hammer!!! wie ist es bei solchen karren mit den felgen? dicke chromschlappen sind ja mal pflicht! gibt es da in deutschland einige passende? vllt sogar gebrauchte? ich hab ja keine ahnung was da so draufpasst. eine anlage wollen wir auchnoch einbauen. haben die amis auch 12V ? muss man da noch bessere batterien besorgen usw? bitte klärt mich über alle noch so geringen kleinigkeiten auf!

/edit: ich habe grade mal mit meinem onkel das auto angesehen und er meinte, dass das nix sein kann aus den usa für das geld und dass die amis häufig nur eben von aussen bisschen spachteln und dann lackieren, dass häufig der unterboden und die radkästen total auf sind und es so und vor allem auf fotos garnicht zu erkennen ist. was sind da eure erfahrungen? wer hat denn hier schonmal ein auto importiert oder kennt einen vertrauenswürdigen exporteur drüben?

/edit²: habe mal ein paar fahrzeuge rausgesucht, die uns vom typ her gefallen:

Oldsmobile toronado

Oldsmobile cutlass

AMC ambassador

Buick skylark

Buick Elektra

Chrysler le baron

Chrysler new yorker

und natürlich euren geheimtipp den ford torino elite

sowie eigentlich fast alle klassiker. die autos, deren links ich jetzt grade hinzugefügt habe kannte ich bislang noch garnicht, da ich wie gesagt völlig unbedarft bei den us-modellen bin, deshalb bin ich über weitere tips sehr froh.

mfg

mo

 

 

 

greets+danke für die ganzen tollen und fachlich kompetenten antworten

mo

Zitat:

Original geschrieben von noh_MO

die farbe müsste man dann noch ändern :)

kann man an solchen autos noch was pimpen?

durch einen fetten vogelfänger in der haube oder ähnliches

dicke chromschlappen sind ja mal pflicht!

....... ohje ohje ...... :rolleyes:

Jetzt haben die Auto´s über 30 Jahre anstandslos überlebt, ohne verbastelt zu werden und dann kommen so Spoilermikettas und wollen das schöne Auto verhunzen.....

 

http://www.breitenbuecher.de/misc/bilder/geburtstag/tn_me4_pistole.jpg

Themenstarteram 19. Mai 2008 um 19:14

he ich will hier garnichts verhunzen. wo liegt denn das problem wenn ich mir ein paar schöne felgen holen möchte? ich finde das einfach ästhetischer als irgendwelche 12" minifelgen unddavon geht das auto doch nicht kaputt. wenn ich es verkaufe kann der neue besitzer gerne wieder die alten draufmachen. wenn du jetzt noch auf dem thema blower rumreiten willst, sowas hab ich hier in dem board bei jedem 3. ami gesehen und ich finde, das sieht einfach schön aus. desweiteren stehen oldtimer ja bekanntlich nicht unter denkmalschutz und jeder kann mit seinem auto machen was er will. und solche bilder wie das was du da gepostet mit der pistole hast finde ich echt kindisch.

mfg

mo

kleiner tip, solche fragen wie du hier stellst kommen öfters, einfach ein paar seiten zurückblättern ;)

dann wäre es nicht schlecht sich evtl mal ein us-car-buch bei amazon zu holen (z.b. standard Catalog of xy, etc) und sich zu überlegen WAS man überhaupt will, dann überleg dir dein Budget incl. Repbedarf instandsetzung und dann kommste nochmal hier vorbei, weil so wird dat nüx

am 19. Mai 2008 um 19:32

ned schlecht!

ich würd mal sagen befasst euch mal allgemein mit der materie "us-cars".

das posting vom zuckerbäcker war sicher nicht bös gemeint.

deine art wie du die fragen gestellt hast könnte man meinen du suchst einen golf zum pimpen...

ich mein, die frage ob es in deutschland passende schlappen gibt ist schon heftig - bitte google verwenden und dann fragen...

Themenstarteram 19. Mai 2008 um 19:32

ja für diesen tip schonmal vielen dank. wie gesagt ich habe keine ahnung davon, werde gleich mal nach büchern gucken das bringt nur leider nicht sehr viel, da dort ja keine preise für gebrauchte dranstehen und kann hier ja schlecht jedes einzelne auto nachfragen. uns gefallen fast alle amis, wie an meinen vorigen texten unschwer zu erkennen ist und ein buch wird mir da sich nicht grade helfen ein auto mit gutem P/L-verhältnis zu ermitteln. unser budget habe ich ja bereits geschrieben und für die instandsetzung und wartung werden wie gesagt nur die materialkosten anfallen, da wir ja fachkundige hilfe haben. ich habe übrigens sehr wohl vorher die suchfunktion, google und meine augen bemüht, allerdings suchten die meisten ein fertiges auto, bzw ein hochpreisigeres grundmodell (mustang,gto) zum restaurieren.

ich fand die antworten von spechti bislang SEHR hilfreich, er hat immer genau gesagt wo man drauf achten muss, und auch schon ein paar gute tipps gegeben.

edit: flosn, ja das tun wir, ich lese z.Zt alles rund um us-cars und suche auch viel im inet. wir wollen das auto sowieso nicht morgen oder nächste woche kaufen :) ich hab mich ja hier im forum angemeldet weil es hier experten gibt und um mich zu informieren.

 

mfg

mo

am 19. Mai 2008 um 19:47

Ich bin auch der Meinung das man einen alten, schönen Ami nicht "tunen" sollte. Das ist das schlimmste was man meiner Meinung nach tun kann. Wenn man einen Ami restauriert, sollte man darauf aus sein, weitestgehend den Originalzustand beizubehalten in allen Bereichen. Man frischt bei der Restauration einfach alle Bereiche ( Karosse, Motor, Lack, Innenausstattung ...) des Amis auf, ohne irgendwas zu "pimpen" oder zu "tunen". Dazu zählen auch Original Felgen von GM sowie Radkappen, Weißwandreifen, Lenkrad, Zierleisten, Innenraumausstattung, Embleme usw... . Das ist zumindest meine Meinung.

Wenn man was pimpen will, kann man sich auch einen Golf oder BMW kaufen.

mfg

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Frage bzgl. Anschaffung/Restauration eines US-Classics