ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Transit nach 40.000 Km Motorschaden Kulanz Erfahrung

Ford Transit nach 40.000 Km Motorschaden Kulanz Erfahrung

Ford Transit
Themenstarteram 7. April 2020 um 11:28

Hallo zusammen ,

Ich habe einen Ford Transit Bj. 2016 Diesel 125 KW welcher 40.000 km erst runter hat. Der Wagen ist Scheckheft gepflegt und alle Service wurden bei einem Ford Händler gemacht.

Ich war jetzt beim freundlichen und wollte das dieser Schaden auf Kulanz repariert wird. Dieser hatte zunächst 85% eingesetzt und später mir aber die Info gegeben das Ford nur 45% ubernimmt und die noch mal 10% drauf packen würden.

Habt ihr Erfahrung bei ähnlichen Fällen ? Was kann ich hier machen ?

Danke

Beste Antwort im Thema

Letztendlich ist dieser Trend ja dem Zeitgeist geschuldet. Eine Bundeskaiserin die ewiges Wachstum predigt, eine Industrie die das Rad jeden Tag neu erfindet und ein Michl der jeden Tag Chinesisch mampft ohne es zu wissen. Höher, größer, weiter aber bitte billig. Soll ja keiner sehen, daß wir auf Kante genäht sind. Das Echo von Lopez hallt noch immer nach und wenn er es nicht gemacht hätte würde man es evtl. den Müller-Effekt nennen. Wenn ich mir meine beiden 30-Jährigen anschaue stelle ich fest ... sie laufen noch immer und der meiste Dreck den sie produzieren entsteht beim Herstellen und Entsorgen. Das dazwischen ist marginal. Der Allradler meiner Regierung läuft und läuft .. und läuft ....

So mancher BMW-ler oder Audianer wird jetzt erstmal seine Kredite nimmer bedienen können und Ford wird sich die Schüsseln auch bald in die Haare schmieren können. Warum nicht bewährtes verbessern?? Dann können wir die ganze Accutechnik vergessen weil dreckiger als unsere alten Kübel. Back to the Roots ist die Devise. Wir haben das Know-How und wenn wir es nicht den Chinesen nachschmeißen wird es auch so bleiben .... oder wir gehen, like klein Adolf .... unter.

Achja .. und das Wort "Kulanz" in Kölle ... "Datt jiddet nit".

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Keine 5 Jahresgarantie ?

Dann kannst dich brausen, bist sozusagen auf die Willkür deines Händlers angewiesen-...sry

Frage 2

Wie hoch ist dein "Anteil" in Euro ?

45% + 10 % ist schon sehr viel, besser wird es nicht werden ... da wirst du dich entscheiden müssen entweder bei Ford reparieren lassen, oder zB. einen gebrauchten suchen und in einer Freien Werkstatt einbauen lassen (aber das kostet auch gleich einige tausend Euro, da muss das bei Ford nicht deutlich teurer für dich sein)

Was ist denn am Motor konkret defekt?

Da es ein 2016er ist, sollte es sich noch um den alten 2,2er handeln

Also, zu 85 % defekte Kolben und zu 15% abgerissene Steuerkette

Hab erst vor 2 Wo für mich so einen gekauft, Steuerkette gerissen Bj 2015 125 PS

KV von der Werkstatt wären 4200 Teuro gewesen, allerdings bereits über 150 000 km

Hatte auch alle Service brav beim Händler gemacht 0 Kulanz..Frechheit

Zitat:

Da es ein 2016er ist, sollte es sich noch um den alten 2,2er handeln

Er schreibt aber 125kw, das wäre der 170PS 2,0 Liter.

Hab kw überlesen und PS angenommen

Dann ist es ein Custom, kein Transit

Transit gab es erst ab ende 2016 mit dem 2.0er Motor und nur bis 155 PS

Beim Custom wurde der 2.0er Motor bereits 2015 eingeführt

Mittlerweile sterben ja bereits die 2.0er Motoren, weil der Zahnriemen im Ölbad reisst, super toll, die nächste Gurke

Und wieder ein fettes Geschäft für Ford

Zitat:

@te449 schrieb am 11. April 2020 um 13:54:27 Uhr:

Zitat:

Da es ein 2016er ist, sollte es sich noch um den alten 2,2er handeln

Er schreibt aber 125kw, das wäre der 170PS 2,0 Liter.

Unser 2017er 2.0 170PS ist auch so eine Gurke. 19.000km und Motor Schrott, Kulanz 70%,2500€ blieben bei uns, obwohl neue Injektoren 2 Monate zuvor eingebaut wurden, innerhalb der Garantie.

Finger weg von Ford und seinen Kundendienst-Management. Nie mehr Ford,

Hätte lieber als zufriedener Kunde geantwortet aber solche Unverschämtheiten müssen veröffentlicht werden um Ahnungslose zu schützen

Moin,

Ihr macht einem ja Mut! Ich hatte nach dieser Meldung und der Aussage von Macspeed Sonntag mal gesucht, aber nur die Einträge zu den alten 2.2 Dieseln mit Motorschäden gefunden.

Und bei den Laufleistungen waren das ja keine hochbeanspruchten Motoren.

Worauf stützt sich denn Deine Aussage @macspeed?

Lies dir diverse Inseratenbörsen durch, du wirst schon bald auf Angebote mit Motorschäden des neuen 2.0er treffen

In den letzten paar Monaten, sind mir mindestens 15 Inserate untergekommen, obwohl ich gar nicht dezitiert gesucht habe

Zitat:

@HKCustom schrieb am 14. April 2020 um 19:23:55 Uhr:

Moin,

Ihr macht einem ja Mut! Ich hatte nach dieser Meldung und der Aussage von Macspeed Sonntag mal gesucht, aber nur die Einträge zu den alten 2.2 Dieseln mit Motorschäden gefunden.

Und bei den Laufleistungen waren das ja keine hochbeanspruchten Motoren.

Worauf stützt sich denn Deine Aussage @macspeed?

Letztendlich ist dieser Trend ja dem Zeitgeist geschuldet. Eine Bundeskaiserin die ewiges Wachstum predigt, eine Industrie die das Rad jeden Tag neu erfindet und ein Michl der jeden Tag Chinesisch mampft ohne es zu wissen. Höher, größer, weiter aber bitte billig. Soll ja keiner sehen, daß wir auf Kante genäht sind. Das Echo von Lopez hallt noch immer nach und wenn er es nicht gemacht hätte würde man es evtl. den Müller-Effekt nennen. Wenn ich mir meine beiden 30-Jährigen anschaue stelle ich fest ... sie laufen noch immer und der meiste Dreck den sie produzieren entsteht beim Herstellen und Entsorgen. Das dazwischen ist marginal. Der Allradler meiner Regierung läuft und läuft .. und läuft ....

So mancher BMW-ler oder Audianer wird jetzt erstmal seine Kredite nimmer bedienen können und Ford wird sich die Schüsseln auch bald in die Haare schmieren können. Warum nicht bewährtes verbessern?? Dann können wir die ganze Accutechnik vergessen weil dreckiger als unsere alten Kübel. Back to the Roots ist die Devise. Wir haben das Know-How und wenn wir es nicht den Chinesen nachschmeißen wird es auch so bleiben .... oder wir gehen, like klein Adolf .... unter.

Achja .. und das Wort "Kulanz" in Kölle ... "Datt jiddet nit".

Ich wünsche mir einfach amerikanisches Recht, gegen die deutschen Premiumhersteller, dann wär schnell Schluß von teuer verkauftem Billigmüll der Betrugsautoherstellern ""

Man sieht ja die letzten Jahre, Jahrzehnte, dass die alles machen können, ohne geradestehen zu müssen

Und den USA hat man VW & Co in den Arsch getreten, sie mussten brennen wie die Luster, damit sie überhaupt noch etwas verkaufen dürfen

Bei uns hat VW & Co die Kunden betrogen, ohne dass sie einen Cent dafür bezahlen haben müssen

KONSUMENTENSCHUTZ, hahaha dass ich nicht lache

Sollte eher HERSTELLERSCHUTZ heissen !!!!

Absolut korrekt!!

Und die Regierung hat kräftig weggeschaut weil ja heilige Kühe, wegen des immerwährenden Wachstums, nicht geschlachtet werden dürfen. Stattdessen bekommen wir jetzt die dreckigen Lithiumkarren rektal verpaßt.

Bei der ersten großen "Abwrackwelle" wurden krümelsaubere Karren in den Osten verkauft damit unsere neuen Möhren verkauft werden konnten.

Die Gewinne den Vorständen und die Miesen dem Bürger.

Da hat die Kulanz keinen Auftritt weil die Kohle schon lange verteilt und umgeschichtet wurde.

Durch den Virus trennt sich mal wieder die Spreu vom Weizen. Die Chinesen lachen sich in´s Fäustchen und die Seidenstraße wird zur Pipeline für billigen Chinaschrott. Mehr kann sich der Michl dann nimmer leisten.

Zitat:

@macspeed schrieb am 15. April 2020 um 01:19:27 Uhr:

Ich wünsche mir einfach amerikanisches Recht, gegen die deutschen Premiumhersteller, dann wär schnell Schluß von teuer verkauftem Billigmüll der Betrugsautoherstellern ""

Man sieht ja die letzten Jahre, Jahrzehnte, dass die alles machen können, ohne geradestehen zu müssen

Und den USA hat man VW & Co in den Arsch getreten, sie mussten brennen wie die Luster, damit sie überhaupt noch etwas verkaufen dürfen

Bei uns hat VW & Co die Kunden betrogen, ohne dass sie einen Cent dafür bezahlen haben müssen

KONSUMENTENSCHUTZ, hahaha dass ich nicht lache

Sollte eher HERSTELLERSCHUTZ heissen !!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Ford Transit nach 40.000 Km Motorschaden Kulanz Erfahrung