ForumPuma & Ecosport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Puma & Ecosport
  6. Ford Puma ST

Ford Puma ST

Ford B-Max
Themenstarteram 13. Febuar 2020 um 12:49

Hier gibt es Neuigkeiten zum bald erscheinenden Ford Puma ST.

https://de.motor1.com/.../

Basis ist wie schon bekannt der Fiesta ST mit 1,5 Liter Ecoboost Motor und 6 Gang Schaltgetriebe.

Ähnliche Themen
72 Antworten

Die Recaros sind auch schon zu sehen.

Stimmt also.

Zitat:

@Phantom666 schrieb am 13. Februar 2020 um 12:49:12 Uhr:

Hier gibt es Neuigkeiten zum bald erscheinenden Ford Puma ST.

https://de.motor1.com/.../

Basis ist wie schon bekannt der Fiesta ST mit 1,5 Liter Ecoboost Motor und 6 Gang Schaltgetriebe.

Schaltgetriebe :( No buy....

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 10:49

Zitat:

@XC60_Ffm schrieb am 14. Februar 2020 um 10:39:20 Uhr:

Zitat:

@Phantom666 schrieb am 13. Februar 2020 um 12:49:12 Uhr:

Hier gibt es Neuigkeiten zum bald erscheinenden Ford Puma ST.

https://de.motor1.com/.../

Basis ist wie schon bekannt der Fiesta ST mit 1,5 Liter Ecoboost Motor und 6 Gang Schaltgetriebe.

Schaltgetriebe :( No buy....

Ja keine Automatik Variante ist ein extremer Hemmschuh!

Ford bekommt das mit der Automatik bei keinem Auto richtig in den Griff.

Alle anderen Hersteller sind schon lange auf die Nachfrage nach Automatik eingegangen nur Ford nicht.

Beim Fiesta totale Katastrophe nur den lahmen 100PS mit der alten Wandlerauto.

Weder den Diesel mit Automatik noch den Fiesta ST. VW hat allllles mit Automatik (bin kein VW Fan)

Genau wie beim neuen Focus ST. Es gibt einen Focus ST Benzin und Diesel und was macht Ford? Bringt den Benzin mit Automatik den Diesel aber nicht.

Kein Hersteller in Deutschland mit so einem starken Diesel bietet nur Handschalter an außer Ford.

Auch jetzt beim Puma wieder das gleiche nur eine Automatik mit dem schwachen Benzin Motor.

Der Puma Diesel kommt ebenfalls ohne.

Das gleiche beim Ecosport. Keine Chance mal alle Motoren mit Automatik zu bekommen.

Schon traurig das man sich allein wegen der fehlenden Automatik bei anderen Herstellern umsieht. Ich verstehe nicht wie gerade einer der ersten amerikanischen Automarken es nicht hinbekommt in Europa vernünftige Autos mit Automatikgetrieben anzubieten.

Wenn man sieht, dass bei manchen Herstellern die Automatik nach NEFZ oder WLTP mit einem saftigen Mehrverbrauch gegenüber den Handschaltern ausgewiesen wird, wundert einen die Zögerlichkeit gar nicht. So können die Automatikwagen wenigstens nicht die Flottenverbrauch nach oben treiben und Strafzahlungen nach sich ziehen.

Zitat:

@RedPoloBeats schrieb am 14. Februar 2020 um 12:54:59 Uhr:

Wenn man sieht, dass bei manchen Herstellern die Automatik nach NEFZ oder WLTP mit einem saftigen Mehrverbrauch gegenüber den Handschaltern ausgewiesen wird, wundert einen die Zögerlichkeit gar nicht. So können die Automatikwagen wenigstens nicht die Flottenverbrauch nach oben treiben und Strafzahlungen nach sich ziehen.

Tja, zum Glück gibt es Hersteller die nicht so zögerlich sind und potente Motoren mit Automatik anbieten. Der Puma ST wäre der ideale Zweitwagen für uns, aber nicht als Handschalter. Handschalter kommt mir nicht mehr auf den Hof.

Moderne Automaten verbrauchen auch nicht mehr soviel. Warum nicht auch den 2.0 Ecoblue mit der 8G Automatik. Hab die Kombi in meinem Focus und sehr zufrieden.

Zitat:

@wheel14 schrieb am 14. Februar 2020 um 14:21:09 Uhr:

Moderne Automaten verbrauchen auch nicht mehr soviel. Warum nicht auch den 2.0 Ecoblue mit der 8G Automatik. Hab die Kombi in meinem Focus und sehr zufrieden.

Über den Mehrverbrauch der Ford Automatik liest man ja speziell im Focus Mk4-Forum so einiges. Ich habe da so meine Meinung. Und da sind 1-2Liter Mehrverbrauch je nach Fahrprofil zu verzeichnen.

Das der Automat etwas mehr verbraucht ist klar... Und da kommt es auch immer aufs Fahrprofil an. Ich habe gerne den Komfort der Automatik. Besonders in der Stadt bei Stop and Go. Wenn ich eben was mehr verbrauche ist das mir wert. Wer nicht kann ja Schalter fahren, jeder so wie er meint.

Themenstarteram 14. Febuar 2020 um 15:51

Eine Automatik die richtig entwickelt wurde und modern gestaltet ist verbraucht heute nicht mehr als ein schalter. Viele haben sogar mehr Gänge als die Schaltwagen pendents. Ford hat den Trend dort einfach verschlafen oder aber kosten gedrückt.

Das andere bessere Fahrleistungen und Verbräuche schaffen kann man in den Prospekten nachlesen.

Ich finde es schade.

Aber vielleicht hat Ford ja soviel Grips das die 7 Gang dkg für den kleinen 125 Ecoboost im Puma auch in den st Motor passt. Es wäre wünschenswert.

Zitat:

@Phantom666 schrieb am 14. Februar 2020 um 15:51:36 Uhr:

Eine Automatik die richtig entwickelt wurde und modern gestaltet ist verbraucht heute nicht mehr als ein schalter. Viele haben sogar mehr Gänge als die Schaltwagen pendents.

Ein gutes Schaltgetriebe hat einen sehr hohen Wirkungsgrad >98%. Da kommt kein Automat, egal mit wievielen Gängen, mit. Plus das Mehrgewicht bei einem Automaten von 20-30 kg. Plus Stromverbrauch für das Steuergerät und die Ölpumpen (und nicht zu knapp). Daher ist es nicht verwunderlich, dass im Realbetrieb ein Schaltwagen wirklich signifikant weniger verbraucht.

Die Verbrauchsangaben nach Verbrauchszyklen sind ja bekanntlich sehr mit Vorsicht zu genießen. :-)

BTW, die Schaltgetriebe sind bei Ford bekanntlich knackig und sehr leicht zu schalten. Und einen Ölwechsel brauchen sie garnicht, dagegen muss man mit den Automaten regelmäßig zum Ölwechsel (in der Regel ab 400,- aufwärts).

Der Puma würde der Dame sehr gefallen und hätte eine Option werden können.

 

Aber ohne moderne Automatik mit verbrauchsgünstigem Motor... 0,0 Chance.

 

Und dass Automatik mehr verbraucht war mal früher so und ist heute nur noch bei unfähigen Herstellern so!

Unser aktueller mit dem ZF 8 Gang HP Getriebe..... perfekt!

 

 

Ford Eco Sport Automatik fahren wir immer im Urlaub als Mietwagen..... gefällt ganz gut..... Verbrauch nur erträglich wenn der Sprit 40cent kostet wie dort.... :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen