ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ford Focus Neuwagen finanzieren oder Gebrauchtwagen?

Ford Focus Neuwagen finanzieren oder Gebrauchtwagen?

Themenstarteram 8. Febuar 2014 um 0:48

Hallo,

zu meiner Situation: ich bin neu im Berufsleben und habe seit dem Studium einen uralten Golf Variant der bald 16 Jahre alt wird.

Jetzt suche ich einen neuen Kombi Benziner.

Anforderungen:

Relativ wenige Kilometer, evtl 10-15 tkm

Ausstattung nicht wirklich wichtig,

Anhängerkupplung und Tempomat wären nett

>100 PS

Zuverlässig

Robust

Evtl sparsam (sofern bei der Kilometerzahl relevant)

Ich habe viel gutes über den Ford Focus gelesen. Eigentlich sollte er ja als Gebrauchtwagen günstig zu haben und relativ zuverlässig, daher bin ich eigentlich nicht auf die Idee gekommen einen neuen zu kaufen, da der Wertverlust eben sehr hoch ist.

Jetzt habe ich bei Sixt das relativ gute Angebot gesehen und das mal etwas durchgerechnet. Das konfigurierte Auto kostet gut 21.000 € Listenpreis. Wenn ich das Auto auf 3 Jahre finanziere, mit der maximalen Anzahlung 5.000, zahle ich praktisch keine monatlichen Beiträge mehr. Mit den Wartungskosten (30€ p.M.), Versicherung Steuer (50€) sowie Benzin (90 € für 10.000 km pro Jahr) komme ich auf ca 0,38 Euro pro km. Alles unter der Voraussetzung dass ich den Wagen danach an Sixt zurück gebe und sie mir den angegebene Betrag auch zahlen.

Wenn ich dagegen einen ca 6 Jahre alten Gebrauchten für 6.500 € kaufe und in den drei Jahren 2.500 € Wertverlust rechne (15% pro Jahr), komme ich mit den o.g. Werten für Wartung, Versicherung und Benzin auf 0,29 € pro km.

Das sind zwar immerhin 0,09 € / km aber nur 900 € im Jahr, das kann bei einer mittelgroßen Reparatur schon leicht drauf gehen. Dazu habe ich natürlich einen Neuwagen, das neuste Modell, ohne Vorgeschichte.

Was sagen die Profis hier dazu? Lohnt sich der Neuwagenkauf wirklich?

Gibt es sonstige Tipps für Gebrauchte/Neue die meine Anforderungen erfüllen. Ich bin ja eigentlich Fan der Toyota Qualität aber leider finde ich keine guten Angebote oder gebrauchte die ich ansprechend finde.

Danke und viele Grüße

Ähnliche Themen
72 Antworten

Das Angebot ist verlockend und bei den derzeitigen Rabatten lohnt sich der Neuwagenkauf. Ich empfehle dir, mal zum Ford Händler zu gehen und dir dein Wunschangebot mit der Ford-Flatrate durchrechnen zu lassen. Da bekommst du das Auto über 4 Jahre inkl. Garantie und Wartungskosten. Die Flatrate gibts übrigens auch auf Tageszulassungen, da kann man nochmals sparen.

oder du suchst dir einen gefpflegten low-budget gebrauchtwagen für <2000€ und legst die restlichen 3000€ auf ein tagesgeldkonto.

Zitat:

Original geschrieben von futura03

 

Die Flatrate gibts übrigens auch auf Tageszulassungen, da kann man nochmals sparen.

Tageszulassungen lohnen sich derzeit beim Focus nicht, da vergleichbare Neuwagen meistens günstiger sind und man sich die dann auch noch frei konfigurieren kann.

Wenn man sich die Ford Flatrate mal durchrechnet lohnt die auch nicht wirklich. Lieber jedem Monat etwas Geld für die Wartung zurück legen und gut ist.

Empfehlen kann ich zur Zeit die Auswahlfinanzierung bei Ford, da dort derzeit nur 1,99 Prozent Zinsen fällig sind (Flatrate 3,49).

Zum Thema: Der Gebrauchtwagen ist summa sumarum sicher günstiger, der Newagen jedoch besser kalkulierbar( Dank Garantie usw) und man fährt eben einen Neuwagen.

ich stände vor der selben Entscheidung und habe letzte Woche einen neuen Focus bestellt!

Zitat:

Original geschrieben von Gecko1927

 

...Jetzt habe ich bei Sixt das relativ gute Angebot gesehen und das mal etwas durchgerechnet. Das konfigurierte Auto kostet gut 21.000 € Listenpreis. Wenn ich das Auto auf 3 Jahre finanziere, mit der maximalen Anzahlung 5.000, zahle ich praktisch keine monatlichen Beiträge mehr. Mit den Wartungskosten (30€ p.M.), Versicherung Steuer (50€) sowie Benzin (90 € für 10.000 km pro Jahr) komme ich auf ca 0,38 Euro pro km. Alles unter der Voraussetzung dass ich den Wagen danach an Sixt zurück gebe und sie mir den angegebene Betrag auch zahlen...

So wie ich dich verstehe willst du das Auto bei Sixt leasen - oder? Wie kommst du da auf die Idee, dass sie dir Geld zurückgeben, wenn du den Wagen nach 3 Jahren abgibst? Es wird eher so sein, dass du Sixt Geld geben musst, weil sie dir jeden Kratzer im Lack in Rechnung stellen.

Grüße, Philipp

Also das du bei sixt nachdem leasen noch geld bekommst bezweifel ich...

da der unterschied wie du schreibst nicht so groß ist würde ich auch einen Newagen vorziehen

ich würde noch bei intercar24 sowie bei autohaus24 mal den ford konfigurieren und den Preis vergleichen

Ich glaube er hat das etwas unglücklich ausgedrückt. So wie ich das verstehe möchte er das Auto nach der Laufzeit wieder abgeben und hofft nichts nachzahlen zu müssen oder ?!

Sixt gibt einen Restwert an. Die Frage ist, ob das Auto diesen Rest noch wert ist.

So weit ich das verstanden hab, ist der angegebene Restwert aber nur relevant bei der Finanzierung, wenn man das Auto kaufen will am Ende. Bei Rückgabe wird nur der Zustand bewertet.

Ich halt die Berechnung für realistisch.

Themenstarteram 8. Febuar 2014 um 20:01

Danke schon mal für Eure Antworten.

Ich habe das echt falsch ausgedrückt. Man bekommt natürlich kein Geld von Sixt, man kann ihn am Ende der Laufzeit zurückgeben oder ihn zu dem angegebenen Preis kaufen. Der Betrag der während der Finanzierung gezahlt wird ist also der maximale Wertverlust, da entweder Sixt ihn nimmt oder ich ihn (für mehr als gezahlt habe) verkaufen kann.

Ich habe dabei aber leider bisher immer die Schlusszahlung bei Rückgabe übersehen, die sich ganz unten versteckt hat. Dadurch ändert sich natürlich meine Rechnung von oben nicht unerheblich.

Es macht also wirklich nur Sinn, wenn man den Wagen behalten will. Dann muss man jedoch die hohe Ablösesumme aufbringen.

Ich habe den Focus heute als gebrauchte (2006) und Neuwagen mit 1.0 EcoBoost in Titanium Ausstattung gefahren. Der Neuwagen gefällt mir natürlich viel besser.

Der Ford Händler hat mir eine 36 Monatsfinanzierung mit 1,99 % angeboten. Ich frage mich aber natürlich ob sich für mich ein Neuwagen wirklich lohnt/sein muss oder es nicht doch ein besser gebrauchter tut.

Das musst du wie gesagt selber wissen. Bei einem Neuwagen hast du erst einmal einen enormen Wertverlust ,dafür aber auch einen Neuwagen. Wenn du das Auto bis zum Tod fahren möchtest spielt das aber sicher eher eine untergeordnete Rolle.

Lohnt sich ein Neuwagen? Finanziell nein.

Wenn du aber bereit bist für den Luxus eines Neuwagens ein paar Euros in die Hand zu nehmen, bist du Dank der hohen Rabatte mit dem Focus derzeit sehr gut dran.

Wie gesagt, ich habe mich für den Neuwagen entschieden, obwohl ich wusste das es finanziell weniger sinnvoll ist.

Beziehe aber auch die notwendige Vollkaskoversicherung beim Neuwagen mit ein!

manche autoa haben einen hohen wertverlust, andere einen geringen.

Wertmeister-2014

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

manche autoa haben einen hohen wertverlust, andere einen geringen.

da ist aber leider nichts Vergleichbares gelistet :(

Zitat:

Original geschrieben von thps

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

manche autoa haben einen hohen wertverlust, andere einen geringen.

da ist aber leider nichts Vergleichbares gelistet :(

macht doch nichts wenn er sich verbessert.

Einen Tod muss man ja sterben, entweder kauft man ein mittelpreisiges Fahrzeug mit hohem wertverlust, oder ein hochpreisiges mit niedrigen Wertverlust oder ein billiges niedrigem Wertverlust und büst bei der Optik, Haptik und Fahrverhalten ein.

nicht einfach.

zum glück habe ich da keine zugeständnisse machen müssen:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ford Focus Neuwagen finanzieren oder Gebrauchtwagen?