ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford die tun was...oder auch nicht

Ford die tun was...oder auch nicht

Themenstarteram 17. Mai 2003 um 15:04

Habe heute einen Ford Prospekt im Briefkasten gehabt.

..... wann wollen die endlich frischen wind in in ihre Palette bringen?

Ka, Fiesta,Mondeo Maverick Fusion......

Ich kenne niemanden der sich für ein solches Modell entscheiden würde. seit jahren fast die gleichen Modelle.

Vor einiger zeit stand mal in der Zeitung das Ford in der Luxury-Class mit Lincoln mitmischen will und diese Offiziell Importieren will.

Natürlich wurde dies dann wieder abgeblasen.

Ein bekannter von mir welcher US-Fords importiert verkauft mehr Fords als der in der Nähe liegende offizielle Ford-Dealer.

Zum Beispiel hat er dieses Jahr schon x Crown Victoria, Taurus und Lincoln LS und Town Car importiert und verkauft. Auch von der Rakete mercury marauder hat er bereits einige verkauft. Er ist auch nicht der einzige in der CH der diese US Cars importiert.

Ford will nichts mehr davon wissen solche typen zu importieren....ich frage mich nur warum...

 

Da klagt Ford immer mehr über schlechte Verkaufszahlen aber etwas dagegen tun...nein...! Mir kommt es vor als wolle Ford nur noch Kleinwagen wie Ka und Focus verkaufen.

 

Was haltet Ihr Ford-Fetischisten von der aktuellen Europa Modell-Palette?

Meiner Meinung nach ist sie zu langweilig.

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 17. Mai 2003 um 20:57

Mahlzeit...

Zitat:

Da klagt Ford immer mehr über schlechte Verkaufszahlen aber etwas dagegen tun...nein...! Mir kommt es vor als wolle Ford nur noch Kleinwagen wie Ka und Focus verkaufen.

Jo, genau so ist das auch, seit dieser Matthes im Vorstand

sitzt. Erst dem koelner Flaggschiff den Todesstoss versetzt

nachdem die Marketingabteilung versagt hat ( FORD Aktuell

z.B. war das peinlichste, was ich je gesehen habe ),

falsche Modellpolitik ( min. 7 Jahren kein Stufenheck oder

Kombi ) und jetzt nur noch "Funmobile" auf den Markt werfen.

...ein Wunder, dass es noch den Mondeo gibt ;)

Und mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich daran denke

dass Ford ein neues Fahrzeug bauen will, dass noch UNTER

dem KA angesiedelt ist. Wird wohl ein Bobbycar ;))

Ach so, das Projekt mit dem Lincoln wurde *angeblich'* ( so

ein Haendler mal zu mir ) eingestellt, weil die Qualitaet

nicht den europaeischen Masstaeben genuegen wuerde.

Hier uebrigens eine inressante Website ueber die Oberklasse von Ford...

am 17. Mai 2003 um 23:53

Naja welcher Hersteller macht das schon. Mercedes hat auch immer den relativ gleichen stiel. BMW ist da auch nicht anders. Opel baut immer neue Corsamodelle und Astra. VW baut immer neue Golfmodelle und setzt die reihen Passat auch nur in verschiedenen Varianten fort.

Die einzigen die wirklich ein bischen kreativ sind, sind die Italiene und die Japaner auch wenn es nicht immer den Geschmack trifft.

Aber stimmt schon. Alle die man fragt würden sich, wenn sie sich einen Neuwagen kaufen könnten, keinen Ford sondern eher die Marken Audi oder VW kaufen.

Der neue Fiesta sieht eigentlich auch nur wie der Focus aus nur halt in klein. Aber mit dem Focus haben sie meiner meinung nach ein schönes gutes und nicht ganz so teures auto auf dem Markt.

MfG Deus

am 19. Mai 2003 um 3:14

Re: Ford die tun was...oder auch nicht

 

Zitat:

Original geschrieben von rexxell

Da klagt Ford immer mehr über schlechte Verkaufszahlen aber etwas dagegen tun...nein...! Mir kommt es vor als wolle Ford nur noch Kleinwagen wie Ka und Focus verkaufen.

Du meinst sicher KA und Fiesta, oder, weil den Focus würd ich nich gerade zu den kleinwägen zähln....

Hi !

Ich mache mir echt Sorgen um Ford. Vorbei sind die Zeiten der ENde 80iger und Beginn 90iger wo die Autos noch geil aussahen.

So einen MK3 Fiesta der würde mir auch heutzutage noch richtig taugen vielleicht ein bisschen anpassen an die heutige Zeit. Klima, Airbags usw. aber der würde voll ausreichen.

Und wenn ich mir da das neue Facelifting vom Mondeo angucke das im Juni kommen soll mir graut davor was aus dem Auto mal werden wird +würg+

Die Nebelscheinwerfer nehmen die Grösse des Fiestas an sind riesige Pracker. Das schaut ja schön auch nicht mehr aus. Wieso braucht ein Auto so riesige Lichter ? Für was braucht ein Auto so grosse Lichter ? Weil alle Marken solchen haben ? Oder weil es geil aussieht 20 m² grosse Lichter zu haben ?

Wieso kann man sie nicht so machen wies Jaguar hat. Dezentklein aber der Wagen sieht dann immer noch recht fesch aus. Wenn ich die Kohle hätte ich hätte nen Jaguar.

Aber eines muss ich auch mal sagen ausser Mondeo und Focus mit Abstrichen kann man zur Zeit recht wenig kaufen. Und das wird sich in Zukunft noch mehr ändern zum Schlechten natürlich. Leider denn ich denke mal Strategie ist es die wagen reinäusserlich an den Fusion anzupassen. Die eckigen Lichter gehen einfach voll in Richtung Opel Vectra und wenn man sich die Studie vom neuen Ford Futura in den USA ansieht, das ist eigentlich ne Kopie vom neuen Opel Vectra ?!

Also mir gefällts rein gar nicht. ?!

am 19. Mai 2003 um 13:56

FORD - die tun schon was

 

In den USA hatte ich jedesmal bei Hertz Ford-, Mercury- und Lincoln-Mietwagen und war - noch als Mercedes-Fahrer und -Fan notabene - jedesmal begeistert von den Autos. Als sich dann letztes Jahr die Frage nach einem Kombi für die gewachsene Familie stellte, fiel die Wahl nach intensivem Vergleichen auf den Ford Mondeo V6 Kombi mit allem Drum-und-dran. Ich kann nur jedem Naserümpfer raten, sich dieses Fahrzeug einmal unvoreingenommen anzuschauen und probezufahren.

Ich habe ja nichts z. B. gegen einen Lincoln Town Car - nur ehrlich: Was soll ich damit hier? Die sind perfekt in den USA, da wo die Strassen und Parkplätze gross genug sind und der Verkehr ruhig und defensiv rollt. Oder was soll ich mit einem Mustang oder T-Bird (das gilt jedoch auch für jedes andere, europäische Coupe), wohin soll ich mit dem Kinderwagen und dem Wocheneinkauf, wie soll ich in die Ferien? Und im Vergleich zum Taurus ist ja der Mondeo wohl auf der ganzen Linie das bessere Auto - das weiss man schon nach 100 Metern.

Fords mögen ja unspektakulär und nicht «premium» sein (what ever that is), aber anderseits sind sie gebrauchstüchtig, durchdacht, bieten ein unerreichtes Preis-Leistungs-Verhältnis und machen erst noch Spass. Oder soll denn Ford etwa die gleichen Fehler machen wie z. B. Peugeot mit dem 607, VW mit dem Phaeton, Opel mit dem Senator selig oder Nissan mit dem Maxima? Eben.

am 19. Mai 2003 um 13:57

FORD - die tun schon was

 

In den USA hatte ich jedesmal bei Hertz Ford-, Mercury- und Lincoln-Mietwagen und war - noch als Mercedes-Fahrer und -Fan notabene - jedesmal begeistert von den Autos. Als sich dann letztes Jahr die Frage nach einem Kombi für die gewachsene Familie stellte, fiel die Wahl nach intensivem Vergleichen auf den Ford Mondeo V6 Kombi mit allem Drum-und-dran. Ich kann nur jedem Naserümpfer raten, sich dieses Fahrzeug einmal unvoreingenommen anzuschauen und probezufahren.

Ich habe ja nichts z. B. gegen einen Lincoln Town Car - nur ehrlich: Was soll ich damit hier? Die sind perfekt in den USA, da wo die Strassen und Parkplätze gross genug sind und der Verkehr ruhig und defensiv rollt. Oder was soll ich mit einem Mustang oder T-Bird (das gilt jedoch auch für jedes andere, europäische Coupe), wohin soll ich mit dem Kinderwagen und dem Wocheneinkauf, wie soll ich in die Ferien? Und im Vergleich zum Taurus ist ja der Mondeo wohl auf der ganzen Linie das bessere Auto - das weiss man schon nach 100 Metern.

Fords mögen ja unspektakulär und nicht «premium» (what ever that means) sein, aber anderseits sind sie gebrauchstüchtig, durchdacht, bieten ein unerreichtes Preis-Leistungs-Verhältnis und machen erst noch Spass. Oder soll denn Ford etwa die gleichen Fehler machen wie z. B. Peugeot mit dem 607, VW mit dem Phaeton, Opel mit dem Senator selig oder Nissan mit dem Maxima? Eben.

am 19. Mai 2003 um 16:14

automobile Entwicklungen

 

ich denke es sollte hier nicht jemand über die optische Entwicklungsgeschichte diverser Automobilhersteller schreiben, wenn er selber ´nen Audi A6 fährt. Welche stilistischen Meisterleistungen hat denn z.B. Audi so auf die Beine gestellt? Fangen wir doch mal beim A2 an. Was ist das???? Von angenehmer Form keine Rede, ein CW-Wert wie der Kölner Dom (aber da passen wesentlich mehr Leute rein) und eine Heckscheibenoptik an der sogar Möven vorbeifliegen und den Po zukneifen. Aber er fällt optisch wenigstens noch aus der Reihe. Der TT ist ein plattgedrückter und gestrechter Beetle. A3/A4/A6 sehen alle gleich aus und sind innen super eng. Vielleicht mögen das manche Männer...aber doch nicht bei Autos im Innenraum:-)

Wenn man bedenkt, das ein Ford Mondeo Turnier (Mittelklasse-Kombi) mehr!!! Platz (egal wo - vorne, hinten, Laderaum) hat als ein A6 (Oberklasse-Kombi), so finde ich das eine Meisterleistung von Ford.

Genauso geht es in der Designlinie bei BMW oder auch Mercedes weiter. Und das ist doch auch ganz normal. Optische Rafinessen und stilistische Kreativität mussten in den letzten Jahren halt Technik-, Verbrauchs- und Umweltaspekten weichen.

Ford hat jedoch ziemlich was getan und sein Image extrem aufgebessert. Das belegen nicht zuletzt die permamant stark steigenden Absatzzahlen. Und wer sich zuletzt Testberichte renomierter Autozeitungen angesehen hat wird gemerkt haben, dass gerade der Mondeo (A4/3er/C-Klasse) und der neue Fiesta (Polo/Corsa/div. ausl. Modelle) neuer Klassenprimus ist. Und das bei unschlagbaren Preisen.

Wer sagt das ich nen Audi A6 fahre ?!

Glaubst du etwa meiner Signatur ? Najo ist ja dein Problem was du glaubst oder nicht ?!

Nur wie ich sehe bist du wohl einer der Ford durch und durch ist müsste ich auch wenn meine halbe Family dort hackelt aber in einem Punkt da musst du mir fast Recht geben naja als Deutscher vielleicht eben nicht aber als Österreicher ist das unumstritten und da sprechen da Zahlen einfach für sich. Allradfahrzeuge sind bei uns in Österreich einfach das Wahre. Und a fällt Ford einfach was. Da liest man fast in jeder Zeitschrift das der Focus RS, der Mondeo ST220 und der ST170 Focus ne schlechte Traktion hat. Wenn wunderts auch mit nem allrad wäre das Gefährt um nen Tick besser zumindest wäre es wünschenswert wenn man sowas auch haben könnte.

Die Zeiten des XR4i und des Galaxy Allrads sind wohl vorbei und da gibt wenn man den Händler fragt was er dazu meint sagt er, "ich bin hier um meinen Job zu machen und was da von Köln runter kommt muss ich schauen was ich verkaufe auch wenn der Markttrend was anderes will" Und dann wundern sich viele wenn sie so wies bei uns ist kaum was verkauft an FORDS.

Man muss sich nur die Auslagen bei uns anschauen ok da ist lokal einfach was falsch da stehen Autos reihenweise mit dem Heck an der Auslage. Was intressiert mich das wenn ich 3 Mondeos von hinten sehe. Viel interessanter wäre es da eher zu sehen nen ST220 zu sehen aber NEIN dazu muss man ja nach Freilassing nach Bayern rüberfahren das man die bei nem Händler am Lande sehen kann. Soviel zum Thema FORD in Austria. Dann muss das auch ned wundern wenn alle hier bei uns rumjammern das FORD schon wieder dies uns jenes verloren hat bei so nem Manangemant der FORD Motor Company Austria.

Da läuft was verkehrt und wenn du dir echt mal den Futura ansiehst an was erinnert das

-> http://www.motortrend.com/features/news/112_news030417_ford_z.jpg

Neuer Futura ist das oben und im Vergleich dazu unten der Vectra ...

-> http://www.mondeo-devil.de/images/wuerg2.jpg

 

btw der Futura soll 2006/2007 in Amerika kommen ...

[ironie beginn]

Dann hat ja Ford auch sicher schon auf das selbe Designlinie umgestellt wie es der Fusion schon hat mit den grossen Lichtern

[/ironie ende]

bzgl des imports von AMischlitten möchte ich auch mal was sagen ... eines muss man aber schon sehen zwischen Amerika und Europa ist ein riesiger Unterschied ... erstens sind die Parkplätze und die Strassen um einiges kleiner hier bei uns und die Fahrgeschwindigkeit ist auch dementsprechend höher da wird der Verkauf auch sicher nicht so leicht sein ... nur mal um das Thema wieder anzuregen +g+

Themenstarteram 19. Mai 2003 um 21:31

Die Leute in der schweiz haben den Boom des Kleinstwagen durch. Langsam aber sicher werden wieder grössere Autos aktuell.

Wieso kommt ihr immer wieder auf die aussage dass man mit grösseren Autos Parkplatzprobleme hat? Ich finde immer nen parkplatz. Das Parkfeld ist ja nun mal eingezeichnet. Ob da nun ein Smart oder ein grosser Benz steht.

@fuzzmann

Für mich sind alle Autos unter 2 Liter Kleinwagen :D

Im algemeinen meinte ich eigentlich nur, das ich die aktuelle Ford Fz-Palette eintönig und langweilig finde. Ohne Pep.

Will hier nichts schlechtes gegen Ford sagen, nur meine meinung vertreten :)

Undwer Kleinwagen mag,soll auch seine Freude daran haben :)

grüessli

rexxell

Mit den beschränkten Platzproblemen spreche ich da keine Autos an die in der Klasse von nem Dodge Van oder so sind viel mehr solche Schlitten wie nem Hummer der glaube ich breiter als ein LKW ist da muss man mal ne Parklücke finden +g+

Die Europäer haben einfach das Stressleben so an sich da denke ich mal das so ein Amischlitten recht schlecht zu uns dazupasst.

Themenstarteram 20. Mai 2003 um 17:55

Ich habe an mir selber festgestellt das ich seit ich einen grösseren V8 Wagen fahre viel ruhiger unterwegs bin und ausgeruhter ankomme. wenn ich hingegen mit nem kleinen Auto mit nervösem Motor rumfahre werd ich automatisch schneller und hab nen agressiveren Fahrstil drauf.

Auch schon die harten sitze in den kleinen sportlichen Autos sind nichts für mich. Hab lieber ein kuscheliges Sofa im Auto.

Ikea würde sagen " Fährst du noch oder wohnst du schon?!" :D

Desshalb wirds bei mir wohl nie wieder was anderes als V8 geben. Fahre einfach billiger seither und gelassener seither.

Grüessli

rexxell

Schau dir doch einfach mal die "dicken Amis" an was fällt auf ... ?

Viel Hubraum und vergleichsweise wenig PS ... Der Hummer hat nen 6 Liter Motor und "grade" mal gut 180 PS ...

sowas findet man in Europa selten und das macht die typischen Amerikaner einfach aus ... denn kann man einfach nicht so "treten" wie nen Audi mit 300 PS und nem 3 Liter Motor +g+

Themenstarteram 21. Mai 2003 um 23:48

Na, wenn der Hummer für dich ein Typischer Ami ist...ok

Für mich ist ein Typischer Ami ein Sedan mit 5 liter Motor.

Die neueren wie der 2001 Oldsmobile Alero mit 3,4liter V6 hat ich mal als Firmenwagen. war sehr bequem und komfortabel günstig im einkauf und Unterhalt. Brauchte mit normalem fahrstil nie mehr als 9liter.

Meine Liebelingsautos sind nun mal die älteren V8.

Ich fahr V8 weil :

- mich die älteren Amis schon immer gefallen haben

-Der Sound so schön ist.

-sie sehr komfortabel sind

-Und der WICHTIGSTE Grund für mich...die Laufruhe.

Ich mag nicht mit 120 fahren und 4500 Umdrehungen haben. Lieber 120km/h mit 1500Umdrehungen. Highspeed brauch ich nicht, will einfach gemütlich von A nach B kommen :) .Und Sofa statt Recaro.

Zudem hätt ich Angst das ich bei nem 4 oder 6 Zylinder statt Benzin, Milch tanken müsste, da er so klein und niedlich ist.

Und Milch ist in der Schweiz sehr teuer... :D

am 22. Mai 2003 um 8:06

Mahlzeit...

Zitat:

Zudem hätt ich Angst das ich bei nem 4 oder 6 Zylinder statt Benzin, Milch tanken müsste, da er so klein und niedlich ist.

Hey, mit der qualifizierten Aussage hast Du dir ein Leucht-

keks verdient, echt ! ;)

Noch ein paar auf Lager ? <kopfschuettel>

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Ford die tun was...oder auch nicht