ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Folierung als Lackschutz für Neuwagen?

Folierung als Lackschutz für Neuwagen?

Themenstarteram 26. April 2011 um 22:07

Hallo,

ich spiele aktuell mit dem Gedanken mein neues Auto mit einer Steinschlagfolie zu versehen. Eigentlich wollte ich nur den kompletten vorderen Bereich inkl Spiegel folieren lassen, aber ich frage mich, ob es als Lackschutz nicht sinnvoll wäre das komplette Auto folieren zu lassen?

Ich frage mich dies vor allem in Hinblick auf die künftige Pflege des Autos. Kann ich davon ausgehen, dass ich dann ohne Bedenken in die Waschanlage fahren kann und wenig/keine Zeit für Polieren und Wachsen einplanen brauche?

Wie sieht es mit Fliegen und Vogelkot aus? Greifen die die Folie an oder kann man die getrost auch mal ein paar Tage auf der Folie lassen?

Wie seht ihr das? Gibt es Erfahrungen in der Hinsicht?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Boneman1981

Hallo,

ich spiele aktuell mit dem Gedanken mein neues Auto mit einer Steinschlagfolie zu versehen. Eigentlich wollte ich nur den kompletten vorderen Bereich inkl Spiegel folieren lassen, aber ich frage mich, ob es als Lackschutz nicht sinnvoll wäre das komplette Auto folieren zu lassen?

Ich frage mich dies vor allem in Hinblick auf die künftige Pflege des Autos. Kann ich davon ausgehen, dass ich dann ohne Bedenken in die Waschanlage fahren kann und wenig/keine Zeit für Polieren und Wachsen einplanen brauche?

Wie sieht es mit Fliegen und Vogelkot aus? Greifen die die Folie an oder kann man die getrost auch mal ein paar Tage auf der Folie lassen?

Wie seht ihr das? Gibt es Erfahrungen in der Hinsicht?

Mal im Ernst: Wozu soll das gut sein?

Zitat:

Original geschrieben von hansi2004

Zitat:

Original geschrieben von Boneman1981

Hallo,

ich spiele aktuell mit dem Gedanken mein neues Auto mit einer Steinschlagfolie zu versehen. Eigentlich wollte ich nur den kompletten vorderen Bereich inkl Spiegel folieren lassen, aber ich frage mich, ob es als Lackschutz nicht sinnvoll wäre das komplette Auto folieren zu lassen?

Ich frage mich dies vor allem in Hinblick auf die künftige Pflege des Autos. Kann ich davon ausgehen, dass ich dann ohne Bedenken in die Waschanlage fahren kann und wenig/keine Zeit für Polieren und Wachsen einplanen brauche?

Wie sieht es mit Fliegen und Vogelkot aus? Greifen die die Folie an oder kann man die getrost auch mal ein paar Tage auf der Folie lassen?

Wie seht ihr das? Gibt es Erfahrungen in der Hinsicht?

Mal im Ernst: Wozu soll das gut sein?

Um seinen Lack vor Beschädigungen zu schützen?. Halt ich eigentlich für ne ganz gute Idee, gibt es so durchsichtige Folien fürs Auto? Hab ich bis jetzt leider noch nicht gesehen.

Frag mal deinen Lackierer des Vertrauens. Er wird dir sicher entweder selbst helfen können, oder einen Kollegen nennen können, der für ihn Folierungen durchführt.

Es gibt in der Tat durchsichtige Folien, die das Auto bis zu zehn Jahre vor Steinschlägen und anderen Umwelteinflüssen schützen können. Dadurch ist "Lackpflege" nur noch kosmetischer Natur. Ich meine damit, dass man die Folie nur pflegt, damit der Wagen gut ausschaut, der Lack bleibt weiterhin gut geschützt und bedarf keiner weiteren Pflege.

Ist vergleichbar mit ner Displayschutzfolie. Die muss man regelmäßig reinigen, wenn nicht, tut es dem eigentlichen Display auch nix. Einfach Folie abziehen und neue drauf. Nur, dass es beim Auto etwas teuer ist, alle paar Jahre neue Folien zu verkleben.

Ist es dir den finanziellen Aufwand wert, ist wohl die Folierung eines Neuwagens die beste Möglichkeit, ihn dauerhaft zu schützen. Jedoch wird dir die Arbeit, wie regelmäßiges Waschen, Polieren und Wachsen nur dann abgenommen, wenn es dir nur um die Schutzfunktion geht. Gut ausschauen wird er nur, wenn auch die Folie gepflegt wird.

Themenstarteram 27. April 2011 um 21:17

Hallo zusammen,

ja, also es gibt definitiv spezielle durchsichtige Steinschlagfolie (Beispiel) und im vorderen Bereich meines neuen Autos möchte ich das definitiv anbringen, da mein altes Auto mit der Zeit doch ziemlich übel aussah. Allerdings muß ich gestehen, dass es wenig besondere Pflege von mir bekommen hat (da Firmenwagen).

Bei meinem neuen privaten Auto mache ich mir da schon mehr Gedanken und ich lese auch aktuell fleißig das Pflegeforum, bin aber doch noch etwas überfordert aufgrund der Menge an Produkten und Vorgehensweisen. Außerdem werde ich wohl keine Möglichkeit für die Handwäsche von meinem Auto finden, weswegen ich wohl zwangsweise in eine Waschstrasse muß.

Daher eben der Gedankengang das Auto komplett zu folieren, um dann mit ruhigem Gewissen regelmäßig durch die Waschanlage fahren zu können.

@Goify

Wie kann ich mir denn die regelmäßige Pflege einer solchen Folie vorstellen?

Was brauche ich alles, wie oft sollte ich es machen und wie lange dauert es ungefähr?

 

Einfach so pflegen, wie man nen normalen Lack auch pflegt. Etwas vorsichtig wäre ich bei starken Polituren und Liquid Glass. Also erstmal auf einem Reststück testen.

Eine wirkliche Zeitersparnis ist eine Folie nur, wenn du sie nicht pflegst, weil es dir nur um nen guten Lack und nicht um einen schön anzusehenden Pflegezustand geht.

Für matte Folien würde ich spezielle Mittel wie für Mattlacke verwenden. Denn es gibt nichts schlimmeres als speckig oder glänzend werdende Mattlacke. Mir wäre der Aufwand da zu hoch.

Ich für meinen Teil werde mein Auto in Teilen selbst lackieren und diese anschließend selbst folieren, damit das Ergebnis noch lange erhalten bleibt.

Also für mich hört sich das nach der SUche nach der "Eierlegenden Wollmilchsau" an...

Also entweder Folie und es sieht irgendwann suboptimal aus und dann mach Neue drauf, oder von Anfang an ne vernünftige Pflege...

Zitat:

Außerdem werde ich wohl keine Möglichkeit für die Handwäsche von meinem Auto finden, weswegen ich wohl zwangsweise in eine Waschstrasse muß.

Und wieso das? :confused:

Hi, mein Auto war 11 Jahre mit Lackfolie beklebt. Sie war weiß, der Wagen an sich ist schwarz.

Gab erstmal einen schönen Kontrast, da es an einigen Stellen schwarz zu sehen war.

Die Folie sah nach der Zeit noch, dem Alter entsprechend, gut aus. War hier und da (zum Beispiel unten am Schweller) leicht angegraut...

Mit richtiger Pflege hätte man das vielleicht verhindern können. Denn diese Folie kann man auch Wachsen. Ist der gleiche Effekt wie bei einem richtigen Lack.

Wenn du die Folie abmachst, haste einen neuwertigen Lack auf dem Auto. Menschen die mal ihren Schlüssel an deinem vermeindlichen Lack probieren wollen, scheitern...Steinschläge ebenso...Unter Klebebäumen parken ist auch nicht das problem.

Etwas blöd ist es nur, wenn du während der Zeit einen kleinen Unfall hast und z.B. deine Stoßstange einen kleinen Riss bekommt. Dann kann es passieren, dass du den Lack mit der Folie runterziehst. Musste vorsichtig sein. Gerade bei neuen Autos mit Wasserlack tendiert dieser ja, schnell mal abzublättern. Bei meinem alten Lack war das jetzt nicht das Problem.

Vlt konnte ich dir etwas weiterhelfen.:)

Edit: Habe mir gerade meinen Text noch mal durchgelesen. Irgendwie habe ich das komisch formuliert. Tut mir leid...Ist schon spät...:D *gähn*

Hallo,

normale Steinschlagfolien vergilben, der Lack darunter wird nach Jahren anders aussehen als Lack ohne Folie. Das ist irreversibel.

Wasche Dein Auto und mach Dir nicht zuviele Gedanken über die breite Palette an Pflegeprodukten. Ab und an kannst Du den Lack mal wachsen. 99.9% aller Autofahrer machen weniger. 99.9% aller Leute hier im Forum sind ziemlich Pflegeverstrahlt :-)

(schließe mich da ein und meine das durchaus positiv, leider hört sich vieles unnötig kompliziert an)

Ein gut gepflegter Lack braucht keine Folie, der hält auch so 20 Jahre. Das ganze Auto zu folieren ist nur was für Umfärbungen. Ein transparenter Lackschutz ist eine fixe Idee :-)

Auch eine Folie wird matt, da gewinnt man nichts. Nur wirklich hochwertige Folien kann man nach Jahren noch brauchbar entfernen.

Bei uns fahren seit geraumer Zeit einige Fahrzeuge mit Seidenmatt schwarzen Folierungen rum - meist Neuwagen aus der gehobenen Klasse (Porsche; X6; A8 usw...)

Anfangs dachte ich es wäre lackiert da es bei ordentlicher Arbeit auch bei näherem Betrachten ABSOLUT nicht zu erkennen ist

Da ich selbst ein großer Fan von seidenmatt Schwarz bin - hab ich mich mal bei einem der Fahrer erkundigt - Preis ca. 3000€ mit Garantie

Da ich schon lange von dieser "Farbe" Träume bin ich auch am überlegen mir diesen Luxus zu leisten!

MfG

Hatte ich auch schon darüber nachgedacht, allerdings nur für die Haube, weil mir die dreckigen ´LKWs bzw deren Reifen auf die Nerven gehen, bei jedem 3. LKW kommt irgendetwas geflogen.

ALLERDINGS - das ganze Auto machen hat seinen Preis... da wird es fast billiger sein, den Wagen irgendwann komplett zu lackieren - wenn es zB um den Wiederverkauf gehen sollte.

Aber selbst da weiß ich nicht, ob man die 1000-2000 EUR ( wenn nicht mehr ) für eine Neulackierung über den Preis reinbekommt - wohl eher nicht.

Ich halte zu LKWs ( und auch andere Autos ) immer entsprechend Abstand und LKWs werden nur noch überholt wenn zwischen denen und mir 1 weitere Spur liegt ( die A3 ist zum Glück meistens 3-4 spurig )

Gruss

E

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Hallo,

normale Steinschlagfolien vergilben, der Lack darunter wird nach Jahren anders aussehen als Lack ohne Folie. Das ist irreversibel.

Also ich habe bereits ein Auto aufbereitet, dass 3-4 Jahre mit der SWR3 Beklebung spazieren fuhr. Natürlich sah der Lack unter den beklebten Flächen anders aus, aber die Fotos auf meiner HP zeigen garantiert keine irreversibelen "Schäden" ;)

Von 3M gibt es eine super Steinschlagschutzfolie. Die Front von nem Ferarri hatte allerdings knappe 2000€ gekostet :-)

Wir haben schon ettliche Fahrzeuge mit Folie bekleben lassen und die Folien sind sogar polierbar (Strukturfolien ausgenommen) ;)

Mittlerweile gibt es ja auch "Metallic"folien. Generell sollte man sich nur vorher informieren welche Garantie der Folienhersteller gibt in Bezug auf spurlose Entfernung. Bei vielen Folien liegt diese Zeitspanne nämlich bei ca 5 Jahren!

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Hatte ich auch schon darüber nachgedacht, allerdings nur für die Haube, weil mir die dreckigen ´LKWs bzw deren Reifen auf die Nerven gehen, bei jedem 3. LKW kommt irgendetwas geflogen.

ALLERDINGS - das ganze Auto machen hat seinen Preis... da wird es fast billiger sein, den Wagen irgendwann komplett zu lackieren - wenn es zB um den Wiederverkauf gehen sollte.

Aber selbst da weiß ich nicht, ob man die 1000-2000 EUR ( wenn nicht mehr ) für eine Neulackierung über den Preis reinbekommt - wohl eher nicht.

Ich halte zu LKWs ( und auch andere Autos ) immer entsprechend Abstand und LKWs werden nur noch überholt wenn zwischen denen und mir 1 weitere Spur liegt ( die A3 ist zum Glück meistens 3-4 spurig )

Gruss

E

Also eine fachgerechte Lackierung beim Lackierer heute offiziell wirst Du nicht mehr unter € 3500,- bis € 5000,- bekommen. Da kann sich eine gute Car-wrapping Folie schon lohnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Folierung als Lackschutz für Neuwagen?