ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Folia Tec Unterboden Set NEON

Folia Tec Unterboden Set NEON

Themenstarteram 10. Oktober 2002 um 18:49

Hi

Postet eure Meinung über das Set hier. Habe da gerade ein tolles Angebot bekommen (Komplet Set mit Trafo usw. usw.) und habe bisher nur schlechte Erfahrungen mit sowas (aus dem Ebay billig Teil).

Also wie gut kann man es befestigen (spricht Schraubengröße) wie gut ist die Qualität etc. pp. :)

 

Wenn einer son Set hat bitte mit Private Message melden oder noch besser per Mail an : hallosieda@gmx.de

Danke !

Ähnliche Themen
27 Antworten

@Lil'Stanky:

Net wirklich...

Ich halte von so Zeuch generell nix.

Wenn's dann auch noch die BE vom Auto erlöschen lässt isses der letzte Dreck. Jeder vernünftige Hersteller, der was auf sich hält bekommt für seine Sachen ABE/ABG's oder wenigstens Teilegutachten (oder verkauft des erst garnet...)

Da dem net so is -> Bullsh*t!!!

Ach ja, wir haben öfter §17 bei uns (Vorstellung der Fahrzeuge duch Behörden (= Polizei))...

Und was ich da an (Möchtegern-) Qualität von Unterbodenbeleuchtugnen (und deren Befestigungen) bisher gesehen hab hat mich echt nahe ans K*tzen gebracht...

Die Dinger schauste a bisserl schief an und schon fallen die weg...

Ausserdem musste immer am Unterboden vom Auto bohren, ums wenigstens notdürftig fest zu bekommen...

Da

1. Die Bodengruppe DAS tragende Teil am Auto ist und

2. nachm Bohren auch der Rostschutz wieder sehr schlecht regenerierbar ist

-> schlecht fürs Auto...

Also Finger von so Zeuch...

Zitat:

Original geschrieben von total.desaster

Da

1. Die Bodengruppe DAS tragende Teil am Auto ist und

2. nachm Bohren auch der Rostschutz wieder sehr schlecht regenerierbar ist

-> schlecht fürs Auto...

Noch so ein Aspekt der GEGEN 'ne UBB spricht...

Hatte ich bei den bisherigen Betrachtungen noch garnicht so recht bedacht...

@Drahkke:

Jepp...

Erstmal schaun für den technischen Laien die paar kleinen Löcher net do dramatisch aus...

ABER:

Man hat im Randbereich der Löcher schon im normalen Fahrbetrieb Spannungen im Materiel, die im Bereich des 5-fachen der übrigen Bodengruppe liegen können (Stichwort Kerbwirkung).

Es ist jetzt net so, dass des Auto deswegen sofort auseinander bricht, aber im Laufe der Zeit ergeben sich durch die höheren Spannungen in Verbindung mit beginnender oder fortgesetzter Korrosion (durch den an der Stelle nicht mehr vorhandenen Rostschutz...) schon bedenkliche Materialschwächungen...

Bei nem Unfall nach ein paar Jahren mit der UBB kann also durchaus mal die Fahrgastzelle einknicken, wo sie sonst noch gehalten hätte...

...und dann war des Auto angeblich wieder mangelhaft konstruiert oder gepflegt/gewartet)...

hi,

nur mal so ne frage am rande.

kann es sein, daß in deutschland keine sau weiß ob man eine ubb haben darf oder nit?

irgendwie hört man jedesmal was anderes. der eine sagt nö der andere sagt nur als türöffner der ander sagt sonst was anderes. irgendwie habe ich das gefühl, daß keiner ne ahnung davon hat.

und übrigens, habe ich letztens irgendwo gelesen in einer zeitschrift oder in net, daß man es als türöffner haben darf NUR NIT WERDEN DER FAHRT DARF MAN ES ANMACHEN.

keine ahnung aber wo ich es gelesen habe, aber es war extra ein artikel aberrüber geschrieben worden.

 

MFG

Zitat:

Original geschrieben von VolksGolfi

kann es sein, daß in deutschland keine sau weiß ob man eine ubb haben darf oder nit?

Die gesetzlichen Regelungen sind relativ simpel:

1. Teil muß eingetragen sein.

2. Eingetragen wird es nur wenn

a. Bauartzulassung vorliegt

b. Einbauort Türunterkante

c. Eingeschaltet nur bei "Motor aus" und "Tür auf"

d. kein separater manueller Schalter

e. Als Lichtfarbe nur WEISS zulässig

und wer trägt es mir ein?

jeder windest sich raus und sagt keine ahnung oder erlaubt schon aber ich trags dir nicht ein...

Hi,

nach der stvzo is UBB nicht wörtlich verboten.

nur müssen die farbgebungen eingehalten werden.

vorne weis, hinten rot, seitlich gelb.

weis zwar nicht wie das dann aussieht, aber es ist dann doch eigentlich kein problem.

begrenzungslicht???

@Asian Fighter:

1. Das hab ich auch schon geschrieben, nur a bisserl weiter oben...

2. Es ist ALLES ohne Ausnahme verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist.

3. Alle Leuchten am KFZ MÜSSEN bauartgenehmigt sein, sind sie's nicht -> verboten...

4. Da es keine "ungefährliche" Befestigungsmöglichkeit für die Dinger gibt -> keine Bauartgenehmigung möglich...

5. Es gibt genaue Vorschriften, was an nem KFZ für Leuchten verbaut sein müssen/dürfen: zB. 2 Abblendlichtscheinwerfer, 2 bis 4 Ferscheinwerfer, 2 Nebelscheinwerfer...

Da die UBB da NICHT mit aufgeführt ist -> verboten!!!

6. Ist alles schonmal in dem Thread geschrieben worden...

@zspeedy:

1. Es wird dir keiner (zumindest keiner, der seinen Job noch etwas länger behalten will) eintragen!

2. Es ist definitiv NICHT erlaubt!

3. Wenn du doch jemanden findest, ders dir so unter der Hand einträgt: Die erstbeste Polizeistreife, die dich damit erwischt legt dir ZURECHT die Karre still, du zahlst 100 Euro, die Untersuchungsgebühr beim TÜV (sollte zur Zeit bei etwa 50 Euro liegen, weiss net so genau, mach sowas nur 2 mal täglich...), bekommst 3 Punkte...

Ach ja, wenn die Karre auf jemand anderen zugelassen ist, bekommt der auch 3 Punkte und 100 Euro. Normalerweise wandert so ein Fall dann auch noch zum Verkehrsrichter, ist ja Vorsatz mit im Spiel...

Soweit ist alles gleich zu nicht eingetragener UBB...

Nun bei eingetragener das zusätzliche:

Der Herr, der dir die UBB eingetragen hat fliegt hochkant ausm Job (und bekommt in der Branche auch fast sicher nie mehr einen...) und kassiert ne Anzeige...

Du bekommst ev. noch zusätzlich ne Anzeige wegen Bestechung, falls du es ihm etwas schmackhafter gemacht hast...

Oder Kurz:

Lass es einfach!

Zitat:

Original geschrieben von total.desaster

Moin!

Muss jetzt als TÜVler (noch nur Praktikum) mal mein Senf dazugeben:

Es steht tatsächlich nicht explizit in der StVZO, dass man keine Unterbodenbeleuchtung anbauen darf, aber:

1. Alle am Fahrzeug vorhandenen Beleuchtungseinrichtungen müssen immer betriebsbereit sein und einer Bauartgenehmigten Form entsprechen.

2. Es sind nur die in der StVZO explizit als zulässig angegebenen Beleuchtungseinrichtungen zulässig, alles andere ist ohne weitere Erwähnung in jedem Fall unzulässig...

3. Die Farben der Unterbodenbeleuchtung entsprechen nicht den Vorgaben der StVZO (nach vorne nur weisses, zu den Seiten nur gelbes und nach hinten nur rotes Licht) da die Unterbodenbeleuchtung sowohl von vorne, als auch von hinten, als auch von der Seite sichtbar ist müsste sie ja allein deswegen schon 3 Farben haben ->geht net -> unzulässig.

Wie von ein paar schlauen Vorrednern schon geschrieben:

1. Es erlischt die BE aufgrund des einbaus nicht Bauartgenehmigter Leuchten.

2. Wenn du beim Betreiben erwischt wirst begehst du zusätzlich noch ne Gefährdung im Strassenverkehr.

3. Des mit dem im Strassenverkehr ausser Betrieb setzen ist unzulässig, siehe oben Punkte 1 (und 2).

Was daraus folgt ist klar und einfach zu verstehen:

1. Die Dinger (Unterbodenbeleuchtung) ist in JEDEM FALL unzulässig!

2. Wenn du erwischt wirst: Fahren ohne Betriebserlaubnis -}> 100 Euro und 3 Punkte (bei Gefährdung ev. auch Führerschein auf Zeit weg), und: Wenn Fahrer und Halter verschiedene Personen sind gibts die Strafe (100 Euro und 3 Punkte) je einmal für jeden der beiden...

Dies hier ist nicht als persönlicher Angriff zu verstehen.

Der mit dem Golf tanzt...

Als erstes möchte ich mich hier kurz vorstellen.

Ich komme aus Wuppertal, habe kein getuntes Auto, sondern nur einen alten Corolla. Bin aber leidenschaftlicher Motorradschrauber und überlege mir gerade einen Streetfighter zusammen zu bauen.

Bei den Enwürfen dazu kam mir der Gedanke eben diese Unterboden Neons o.ä. zu benutzen um gewisse Akzente leicht zu beleuchten. Zwischenraum Tank und Motor, Heck und Reifen bzw. zum Monodämpfer hin usw. (muss nicht wärend der Fahrt sein)

Jetzt fand ich bei der I-net Recherche obigen Test und muss sagen er Hinkt und ob der TÜVler sich vieleciht dazu nochmal äussern könnte.

Jetzt kommt es dann endlich.

Es gibt bei diversen Wagen die Einstiegsbeleuchtung auch an der Unterseite der Spiegel. (z.B Ford Explorer )

Wie werden die dann eingetragen, da sie ja wärend der Fahrt nicht in den Innenraum verschwinden, bzw. verdeckt werden.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

unglaublich. Ein 3 Jahre alter Thread zu neuem Leben erweckt...

So jetzt weis ich genau über meine Strafe und die

"Blulights"Abhandlung verodnung bescheid :-)

Ich bekommen einen Mängelbescheid 2Std. Nachschulung und 20€

Da meine Unterbodenbeleuchtung unterhalb der Scheinweferunterkante und auch noch inderekt ist

Sind folgrende Verwahrnungssätze vorgeschalgen

Fahrer 10€

Fahrer und Halter des KFZ 20€

Bei vorsatz (d.h. z.B schon einmal Verwarnt deswegen)

Fahrer 20€

Fahrer und Halter des KFZ 40€ + ca.25€ Berabeitungsgebühr und 1Punkt

Das wichtige ist das das blueLight unterhalb der Scheinwerferunterkante ist.

Darüber erlischt die Betriebserlaubnis aufgrund der eindeutigen Siganlwirkung des KFZ.

z.B Polizei und Rettungsdienste mit Blaulicht überhalb der Scheinwerfer.

solche Leuchtmittel sind z.B. blaue Standlicht LED´s oder LED´s in den Spritzdüsen.

Aber Vorsicht auch eine Starke blaue Innenraumebleuchtung

(d.h. der Fahrgastraum erstrahlt in einem schönen blau grün gelb etc.)

fällt unter diese Regelung. Wenn die beleuchtung blitzt seid ihr eure BE auf jeden fall los.

Dann heist es Zwangsentstempelung neuer TÜV und anschliesend neue Zulassnung

und eventuell Ärger mit der Versicherung.

Und nichts desto trotz ist der Anbau aufgrund des fehlenden EPrüzeichens verboten.

Dieses ist nur eine Poitei Abhandlung bei grober Gefährung liegt es

im ermessenspielraum des Polizisten

Hoffe ich kann hier einigen Weiterhelfen.

Den Anfang dieser Geschichte gibts unter

http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=22&threadid=758543&perpage=15&pagenumber=1

mfg Wadli

ICh Danke schonmal für den ersten Hinweis,

aber ist das was ich vorhabe ja so gesehen keine UBB sondern eine Akzent beleuchtung.

Ich sehe das ja so wie eine inneraumbeleuchtung, bis darauf das mein Motorrad keinen innenraum hat.

Auch schrieb ich ja das sie aus sein kann während der fahrt.

Das ganze Leuchtgedöns ist bei mir auch unterhalb der Scheinwerfer........

Hier sind doch so viele TÜVler, kann mir da vielleicht einer auskunft geben? Muss eine innembekeuchtung ein E zeichen haben?

ICh weiss es wirklich nicht und ich weiss auch nicht wo ich da was drüber lesen kann im netz.

Auch der Golf/Jetta V haben die s.g. Pfützenlampen unterhalb der Spiegel. Bei nem großen Kombi (Passat oder Vectra) gibt es zudem noch eine Beleuchtung für hinten.

Ich vermute, dass sich diese Lampen nur über Türkontakt mit Zündung aus oder so ähnlich einschalten lassen.

Desweiteren ist die Leuchtwirkung mit schätzungsweise 5 Watt sehr gering. Weiterhin vermute ich, dass der Abstrahlwinkel der Leuchten so gewählt ist, dass sie quasi nur nach unten leuchten und die Abstrahlwirkung nach vorne und zu den Seiten marginal ist und deswegen vernachlässigbar ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Folia Tec Unterboden Set NEON