ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Flugrost von Zügen am Auto

Flugrost von Zügen am Auto

Themenstarteram 28. September 2011 um 20:07

Hallo,

ich wohne jetzt ca. ein halbes Jahr direkt an Bahnschienen u. mein weißer CLC ist inzwischen komplett von oben bis unten voller Flugrost :(!

Der Wagen wurde schon in einer Fachwerkstatt 3-4 Std. mit einer Maschine poliert, aber leider sieht der Lack immer noch nicht so aus wie vorher. Im Gegenteil, mir kommt es vor, als hätte es kaum eine sichtbare Verbesserung gegeben :(! Der Lack ist nach wie vor rau u. voller gelber u. schwarzer kleiner Punkte. Den Flugrostentferner (Spray) von Sonax habe ich auch schon probiert, aber so überzeugt bin ich davon auch nicht gewesen....

Habt ihr vielleicht noch ein Tipp für mich? Wie sieht es mit dieser Knete aus? Wäre das was in meinem Fall?

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es gar nicht mehr weg zu bekommen ist, denn schließlich sind hier a.d. Straße auch Firmen wie Sixt, Europcar u. Porsche angesiedelt, welche ebenfalls mehrere Wagen draußen stehen haben...

Vielen Dank schonmal für eure Tipps ;)!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Dann nimm mal IronX Flugrostentferner http://www.autopflegeforum.eu/.../index.php?page=Thread&threadID=13277

Der scheint sehr gut zu sein.

Hallo,

 

Reinigungsknete ist auf jeden Fall hilfreich gegen Flugrost. Es gibt von den meisten Herstellern eine milde und eine scharfe Variante. Letztere ist aber mit Vorsicht zu genießen, und man sollte schon bissl Erfahrung in der Anwendung haben.

 

Wenn der Flugrostbefall so extrem ist, würde ich es aber erstmal mit nem anderen Flugrostentferner (IronX ist ganz gut) probieren, um zumindest schonmal das Gröbste wegzubekommen. Es ist meiner Meinung nach immer besser solche Sachen so ablösen zu können, als durch "mechanische" Einwirkung.

 

Grüße

Hi,

polieren nutzt bei Flugrost garnix....

Der Flugrostentferner von Sonax ist ein Enduser Produkt, hilft bei Ottonormalverbraucher, aber hat seine Grenzen. Es gibt auch ein Profiprodukt. Wichtigster Unterschied der Enduser Reiniger ist alakalisch und das Profiprodukt ist sauer und darf nicht antrocknen ausserdem muss man aufpassen bei Gummi (kann Flecken geben) Weil das aber der Normaluser nicht kapiert, gibt`s den nur im Profisegment und auch nur im Kanister im Fachhandel und nicht im freien Markt.

Mein Tip wäre ein saurer Felgenreiniger, saure Produkte wirken halt besser bei solchen Verschmutzungen und ein saurer Felgenreiniger ist Chemisch nicht weit (wenn überhaupt) vom sauren Flugrostentferner entfernt. Es ist in der Chemieindustrie nicht unüblich das selbe Produkt unterschiedlich zu verkaufen...... Das ist im Haushalt so und bei Fahrzeugchemie nicht anders.

Saure Felgenreiniger sind nur einfacher zu bekommen..... als saure Flugrostentferner. Am besten mit nem Schwamm satt auftragen und mal an einer Stelle probieren. Dem Lack tut das nichts, anschliessend halt entsprechend waschen und pflegen.

Bitte beachten:

-Nicht auf erhitzten Flächen anwenden

-Produkt nicht antrocknen lassen

-mit viel Wasser nachspülen

Knete geht natürlich auch gut, ist aber deutlich arbeitsintensiver.

Gruß KAX

P.S. die DB nimmt im übrigen auch saure Reiniger für Ihre Züge und Bahnen.

 

Zitat:

Original geschrieben von mak37

Dann nimm mal IronX Flugrostentferner http://www.autopflegeforum.eu/.../index.php?page=Thread&threadID=13277

Der scheint sehr gut zu sein.

Das IRON.X ist wirklich sehr gut, ich habe es nun schon an 2 weißen Fahrzeugen eingesetzt und bin von der WIRKUNG begeistert.

Weniger begeistert bin ich allerdings von Verbrauch und Preis. Der halbe Liter reicht nur für 2 mittelgroße Autos, und die Standard-Pulle kostet 14 EUR.

Zudem ist der Sprühkopf nicht so toll, man hat die Wahl zwischen einer Art "Doppelstrahl", der zu hart ist und viel vom Lack wieder abprallen läßt und einem feinen Nebel, der zu fein ist, so dass auch bei leichtem Wind die Hälfte nicht auf dem Lack landet.

Gruss,

Celsi

Tja ich muss dir leider sagen das es im Grunde nicht ein Mittel gibt das deinen Lack wiederherstellen kann, abgesehen von lackieren.

Ich wohn nun Zeit meines Lebens an der Bahn und bisher haben nur die Lacke überlebt welche konsequent in der Garage standen.

Von Nigrin gibt es einen Flugrostentferner welcher recht gute Wirkung zeigt.

Profiaufbereitung zeigt auch gute Wirkung, ist aber teuer.

Also bleibt nur das Auto abzudecken oder in einer Garage unterzustellen.

Die Lacke auf Wasserbasis werden schneller angegriffen als die älteren Lacke auf Lösungsbasis.

Mein E46 im April gekauft hat beim Vorbesitzer auch 17 Monate neben den Bahngleisen gestanden, auf den waagerechten Flächen ist extremer Flugrost.

Habe jetzt mit einszett Profilackreiniger gearbeitet mit Poliermaschine, bin nach vorsichtigem Beginnen zu einem guten Ergebnis gekommen, dann mit einszett Hartwachs Versiegelung bearbeitet.

Zitat:

Original geschrieben von dragon1975

Tja ich muss dir leider sagen das es im Grunde nicht ein Mittel gibt das deinen Lack wiederherstellen kann, abgesehen von lackieren.

Halte ich für ein Gerücht. Dann würde ich meine in Wagenfarbe lackierten Alufelgen auch nicht sauber bekommen. Bremsenstaub und Flugrost ist kaum ein Unterschied.

KAX

wer sagt den das der flugrost von zügen kommt ??

schon mal an streusalz gedacht !!

das salz baut wacker chemie in einem bergwerk im baden-württembergischen stetten ab: 500.000 tonnen pro jahr..........

es wird von jahr zu jahr immer schrottiger :):mad:

ich würde es mal eisenerz nennen !

oder wie kommt es das das fenomen überwiegend nach dem wintermonaten auftaucht :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Volvic Apfel

wer sagt den das der flugrost von zügen kommt ??

schon mal an streusalz gedacht !!

das salz baut wacker chemie in einem bergwerk im baden-württembergischen stetten ab: 500.000 tonnen pro jahr..........

es wird von jahr zu jahr immer schrottiger :):mad:

ich würde es mal eisenerz nennen !

oder wie kommt es das das fenomen überwiegend nach dem wintermonaten auftaucht :confused:

Was hat das mit dem Winter zu tun ??? Wenn die waagerechten Flächen "Flugrost" haben, sodaß beim trocknen nach Handwäsche das Mikrofasertuch hängen bleibt.

Zitat:

Original geschrieben von KAX

Zitat:

Original geschrieben von dragon1975

Tja ich muss dir leider sagen das es im Grunde nicht ein Mittel gibt das deinen Lack wiederherstellen kann, abgesehen von lackieren.

Halte ich für ein Gerücht. Dann würde ich meine in Wagenfarbe lackierten Alufelgen auch nicht sauber bekommen. Bremsenstaub und Flugrost ist kaum ein Unterschied.

KAX

Stell dein Auto ein paar Monate vor meine Tür und wir reden weiter.

Ich hab das Problem seit 15 Jahren.

Der Abrieb der Schienen und der Oberleitung frisst sich regelrecht in den Lack rein das du Späne mit blosem Auge siehst.

was das mit dem winter zu tun hat hab ich ja schon geschrieben "STREUSALZ"

nicht nur flugrost von zügen.......

oder parkt ganz deutschland an bahngleisen ??

zudem ist der flugrost auf der fahrerseite deutlich mehr vorhanden als auf der beifahrerseite:)

weil dort von dem gegenverkehr auch noch matsch dazu kommt:o

einfach reinigungsknete nehmen und nen eimer voll wasser mit !viel! spüli, damit die knete leicht über den lack flutscht, und los gehts. geht absolut problemlos runter

der rost kommt daher, dass winzige metall partikel, die beim schneeräumen entstehen, wenn die schaufel des räumfahrzeugs am boden schleift, am lack hafen bleiben. +salz+wasser=rost. am besten das auto erst kneten, dann mit nem milden lackreiniger drüber und als letztes ein gutes wachs. dann ist der lack optimal geschützt.

produkte, die ich selbst probiert habe:

Magic Clean Reinigungsknete blau

dodo juice lime prime cleanser

dodo juice blue velvet/ supernatural hybrid

lass dich nicht von den preisen erschrecken. so ein wachs reicht für min. 20 behandlungen. es gibt aber sicher noch andere gute produkte. ich empfehle eben diese da selbst getestet.

viel spass

Hallo zusammen,

bitte hört auf mit eurem Schneematschgedanken!!!

Es geht um Flugrost an Bahngleisen,wie vom TE beschrieben.

Mich hat dieser Beitrag angesprochen, da ich ein Auto in Pflege habe, das genau diese Rückstände aufweißt!

...ja(an alle Schneematschfäns) auch im Sommer!....und Bremsenstaub ist auch etwas Anderes!

Bislang habe ich mich redlich mit Polieren verdingt.

Rostentferner kannte ich bisher noch nicht, wird wohl Zeit)))

Ansonsten kann ich tips mit "Knete " nicht nachvollziehen.

...wie lange soll das denn dauern????

Viele Grüße

Sancho deluxe

Von Nigrin gibt es einen Flugrostentferner welcher recht gute Ergebnisse erzielt.

Jedenfalls wird die Scheibe wieder halbwegs.

Es gibt auch einen recht guten Flugrostentferner im Netz (muss ich noch raussuchen)

Dieser basiert im Grunde auf Schwefelsäure und sollte nicht zu lange einwirken.

Die Gummis vorher mit Fett oder ähnlichem behandeln weil sie ansonsten weis sind.

Zu den Schneematschgedanken:

Stell dir einfach vor um dein Auto fahren Tag und Nacht 20 Räumfahrzeuge und lassen die Schaufel auf dem Asphalt glühen.

Dann bist du annähernd dran :-)

Das einzige was wirklich hilft ist das Auto abdecken oder in die Garage fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Flugrost von Zügen am Auto