ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung Santander

Finanzierung Santander

Themenstarteram 13. Februar 2017 um 22:45

Hallo :)

 

wir wollen ein Picanto bei einem Autohaus Finanzieren , er würde 10990€ kosten. Die Finanzierung würde über die Santander laufen.

Ich habe einen Vertrag bekommen, wo eine Ratenschutzversicherung und die santander safe versicherung schon angekreutzt sind aber ich bin mir nicht sicher ob ich diese versicherungen möchte oder ob es nur geldmacherei ist.

 

 

p.s. Wir haben beide sichere vollzeitjobs und ich bin 24 ( wegen plötzlichem Tod oder so ;) )

 

die RSV würde 1300€ kosten und die Safen 600€ . ich habe leider nichts brauchbares bis jetzt gefunden :(

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Februar 2017 um 17:32

also für evtl. spätere leser. habe gesagt, dass ich die versicherungen nicht möchte, daraufhin ist der Zins von 2,99% auf 4,99 % gestiegen, was im Ergebnis auf fast die selbe summer rauskommen würde.

 

Habe jetzt einen Autokredit bei der ING Diba abgeschlossen, die solche versicherungen garnicht erst anbieten und bezahle 2,8% .

 

danke an alle die geantwortet haben :)

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Hallo,

ich habe mir vor kurzen ein neues Auto gekauft und dieses über die Satanderbank finanziert. Nun hat mich gestern die Bank angerufen und mir das Angebot "Satander Safe" empfohlen.

Die Infos dazu:

Mit „Santander Safe“ können Sie zusätzlich zum Finanzierungsvertrag Ihrem Kunden eine Absicherung anbieten, die weit über die Versicherungsleistungen einer Kaskoversicherung hinausgeht.

Im Falle eines Totalschadens (durch Brand, Überschwemmung, Unfall) oder eines Totalverlusts (Totaldiebstahl) zahlt die Kaskoversicherung bekanntlich lediglich den Zeitwert eines Fahrzeuges. Für die Lücke zum Kaufpreis für ein neues vergleichbares Auto gibt es eine exklusive Lösung der Santander Consumer Bank.

Die Kaufpreisversicherung „Santander Safe“ begleicht die Differenz zwischen Zeitwert und Kaufpreis und bietet zusätzlich eine Wertanpassung von 3 % pro Jahr (Inflationsausgleich). So ermöglicht Santander Safe Ihrem Kunden trotz eventueller Marktpreiserhöhung erneut ein gleichwertiges Fahrzeug bei Ihnen zu kaufen.

Ich müsste 5 € zusätzlich im Monat zahlen.

Ist so eine Zusatzversicherung sinnvoll oder eher Abzocke?

LG Anja

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von AnTaDe

Hallo,

Die Kaufpreisversicherung „Santander Safe“ begleicht die Differenz zwischen Zeitwert und Kaufpreis und bietet zusätzlich eine Wertanpassung von 3 % pro Jahr (Inflationsausgleich). So ermöglicht Santander Safe Ihrem Kunden trotz eventueller Marktpreiserhöhung erneut ein gleichwertiges Fahrzeug bei Ihnen zu kaufen.

Ich müsste 5 € zusätzlich im Monat zahlen.

Ist so eine Zusatzversicherung sinnvoll oder eher Abzocke?

LG Anja

Kommt auf den Kaufpreis des Autos und die sonstigen Finanzierungs-Umstände an.

Je höher der Preis, umso eher lohnt sich die Sache.

Dia Santander würde das Angebot aber nicht machen,

wenn sie nichts daran verdienen könnte.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

Schau mal in die Bedingungen Deines Kaskovertrages. Oft ist dort für die ersten 6-12 Monate ohnehin eine Neupreisentschädigung vorgesehen.

Ist es teures Auto, welches sehr schnell an Wert verliert, kann die Zusatzversicherung sinnvoll sein. Kommt aber auch auf die vollständigen Versicherungsbedingungen an, insbesondere auch auf die Laufzeit.

Gruß

Peter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

Der Kaufpreis lag bei 10.995 €. Ich habe eine Finanzierungslaufzeit von 96 Monate. Die Zusatzversicherung würde 48 Monate laufen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

Eine Finanzierung von gut 10000€ über 96 Monate würde ich nicht als gesunde Finanzierung bezeichnen.

Auch halte ich nichts von GAP und ähnlichen Zusatzversicherungen, schon gleich nicht wenn es nur um um 10000€ Gesamtsumme geht.

Andererseits hast Du das nunmal abgeschlossen, und so wird die Restschuld deiner Finanzierung vermutlich über die gesamte Laufzeit höher sei, als der Zeitwert des Fahrzeugs da deine Tilgungsrate viel zu gering ist.

Vor diesem Hintergrund kann man schon darüber nachdenken.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

Schon die Aufmachung der Werbung ist unseriös.

Die Kaskoversicherung ersetzt den Wiederbeschaffungswert und nicht den Zeitwert.

Die HUK zahlt bei normaler Kasko bis 18 Monate den Neupreis, bei Kasko Plus bis 24 Monate. (Im Falle des Totalverlustes und wenn die Reparaturkosten 70 oder 80% des Neupreises am Schadentag erreichen).

Ich würde die Finger davon lassen, gebe aber zu, dass ich dieser Bank gegenüber eine gewisse Voreingenommenheit pflege.

Ein schönes Wochenende wünscht Klaus

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

am 27. Juni 2014 um 12:42

Zitat:

Original geschrieben von AnTaDe

Der Kaufpreis lag bei 10.995 €. Ich habe eine Finanzierungslaufzeit von 96 Monate.

:eek::eek::eek::eek: Du zahlst für das Auto bei Santander dann 14.852 € :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Was ist das denn für ein Fahrzeug und wie alt ist es im Moment ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

meinem Kumpel kam das sehr Recht. Mercedes SLK 350 auf 48 Monate finanziert, und im 47ten Monat einen selbstverschuldeten Totalschaden. Unterm Strich wurden inkl. VK gute 30.000 Euro entschädigt.

Der Hammer war aber, dass er zuerst gar nichts von der "Versicherung" wusste :D

Umso größer war die Freude, als die Santander das am Telefon sagte, als er den Unfall angezeigt hat. Wir dachten Anfangs noch "zu schön um wahr zu sein".

Jetzt fährt er einen AMG....so kann es gehen...bzw muss man auch mal Glück im Leben haben.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '"Santander Safe" sinnvoll?' überführt.]

Nur Geldmacherei. Die insgesamt 1.900,- € werden der Kreditsumme zugeschlagen und dann mit verzinst. Gutes Geschäft - aber nur für die anderen. Wenn beide sichere Vollzeitjobs haben, warum fragst du nicht bei der Hausbank und vergleichst dann?

Wenn die Zahlen stimmen, dann stünde das in keinem vernünftigen Verhältnis zueinander.

Finanzier besser über deine Hausbank. RSV und Co dienen nur dem Anbieter ;-)

Die Versicherungen sind Geldmacherei. Hole dir noch andere Angebote, gestern hat ein Vergleichsseite noch mit 1,95% geworben. Oder die Hausbank fragen. Ausser natürlich die Santander macht nen guten Zins und den Vertrag ohne diese Versicherungen.

Da meine Freundin sich einen neuen Hyundai i10 gekauft hat, haben wir auch wegen Finanzierung angefragt. Natürlich auch die Santander ;) ... der günstige Zins war ja nur mit RSV & Co. realisierbar ... das lustige ist aber, ohne RSV war der Zinssatz höher, aber die Gesamtkosten auf die 3 Jahre billiger ;) ... also haben wir statt zu finanzieren paar Aktienpakete verkauft und die Santander kann uns mal :-P ... unserer Hausbank (DKB) hat ein Zinssatz von 3,69% und wäre sogar noch günstiger als die Santander ohne RSV.

Bei einem anderen Hyundai Händler wurde uns ein Zinssatz von 1,94% angeboten ... aber mit RSV und GAP+ und so einem Scheiß ... Auf den ersten Blick sehr verlockend, aber durch die ganzen Versicherungen hätten wir auf 3 Jahre fast 2.000€ an Zinsen/Versicherung zahlen müssen. Das fand ich extrem krass.

 

Meine Freundin hat sich den i10 Facelift mit der 1.2 Liter Maschine (87 PS) als Style (volle Hütte) mit Navi für 11.390€ gekauft. Listenpreis wären 15.850€ (inkl. Überführung.) also fast 30% auf einen Neuwagen ;) besser geht nicht. Guckt euch den i10 mal an. Als Facelift schicker als der Picanto und vor allem billiger ;)

Themenstarteram 14. Februar 2017 um 8:50

Vielem Dank für die reichlichen Antworten :) das passt schon super mit meinem Bild dadrüber zusammen. Noch eine weiter Frage. wie sieht es denn mit Dem Autokredit der ING Diba aus ? der sieht echt super aus ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung Santander