ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Stilo 1,9 Jtd Bj.02 Probleme beim Beschleunigen

Fiat Stilo 1,9 Jtd Bj.02 Probleme beim Beschleunigen

Themenstarteram 20. April 2005 um 23:29

Hallo zusammen. Mein Fiat Stilo 1,9 Jtd Bj.02/02 macht nur Probleme. Airbagfehler (wurde mit Austausch der Sensormatte auf Garantie behoben) ASR+ESP-Fehler (nur bei niedrigen Temperaturen da dann die Elektronik überlastet ist wg. Heizung, Licht, usw. Habe auf Kulanz (Material:80% trägt Fiat/20% ich/Einbau zahlt die Werkstatt) eine neue Steuerung eingebaut bekommen. Bis jetzt funzt es.

Und nun zum viel schlimmeren Problem: Wenn man Gas wegnimmt und danach wieder beschleunigen will (ca. 1800 U/min) nimmt er kein bzw. nur minimal Gas an. Egal in welchem Gang. Nachdem er sich zäh bis ca.2500 U/min hochgekämpft hat, ist es,als würde einer ihm einen Tritt verpassen und er geht ab wie Luzi. Nur bis dahin sitzt man drinnen und hofft, dass keiner hinten reinfährt. Man kann Gas geben, wie man will. Auch kurzes runtergehn vom Gas und wieder Gas geben bringt nichts. Nicht mal runterschalten hilft. Es ist, als tritt man in ein tiefes schwarzes Loch und die Werkstatt findet nichts und komischerweise tritt der Fehler auch dort nie auf. Der Stilo war schon 3x da und nur mein Freund und ich haben das Problem. HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILFE

Ähnliche Themen
18 Antworten

Der Luftmassenmesser könnte beschädigt sein. Passiert bei Dieseln öfters.

/edit:

Du musst einfach mal den Stecker von deinem Luftmassenmesser rausziehen. Wenn dann der Fehler beim Fahren nicht mehr auftritt, dann lags wohl daran.

Das kann aber noch an vielen anderen Fehlerquellen liegen.

HI!

Airbagproblem und ASR-ESP Störung haben viele Stilos. Bei dir würde ich sagen, könnte auch der Turbolader was abbekommen haben. Deshalb das verdammt große turboloch!

Gruß

Themenstarteram 27. April 2005 um 21:02

Hallo,

danke erstmal für die Tips, aber meine Werkstatt meint, der Turbolader fällt entweder ganz aus oder garnicht. Das könnte es nicht sein.Und wenns der LMM wäre,würde der Leistungabfall erst ab 2500 U/min beginnen.Aber von Fiat kam zwischenzeitlich die Info, dass ein Stecker am Kabelbaum nicht korrekt dran wäre...das wurde heute versucht zu beheben,aber ohne Erfolg. Bin gleich wieder in die Werkstatt, da der Meister dann auf den neuen Kraftstofffilter getippt hat, der ca.3 Tage vor dem ersten Auftauchen des Fehlers im Zuge einer Inspektion gewechselt wurde. So, nun hat die Kiste nen neuen Filter und geht auch nicht besser. Werde gleich morgen früh wieder dort anrufen und Zwischenbescheid geben und evtl. nochmals auf LMM hinweisen. Man soll ja nichts unversucht lassen, zumal ich heute im zweiten Gang bei 40 km/h nicht mal einen Radfahrer überholen konnte. Bin mit Bleifuss neben Ihm hergeeiert und wurde nicht schneller. Toll...

Zitat:

Original geschrieben von Fehlermeldung

Hallo,

danke erstmal für die Tips, aber meine Werkstatt meint, der Turbolader fällt entweder ganz aus oder garnicht. Das könnte es nicht sein.Und wenns der LMM wäre,würde der Leistungabfall erst ab 2500 U/min beginnen.

Hey, das hört sich aber wirklich nach Turbolader an. Wie bekannt das Problem bei der E-Klasse ist, weiß ja jeder bei. Bei unserer konntest du auch trotz vollgas nicht mehr beschleunigung, schön auf der autobahnauffahrt oder beim Überholen eines Radfahrers mit Gegenverkehr!

Wenn du hoch bzw. runterschaltest, läufts dann wieder oder ist dann nach selbiger Drehzahl wieder Ende?

Gruß

hi, das selbe prob habe ich auch nur bei nem Punto188 1,2 16V benziner, war zig mal hin, er ist auch schonwieder inner werkstatt, nie finden die was, oder bei denen tritt das nicht auf...

manchmal scheint es mir so, als ob die wissen was es ist, nur es ist zu teuer um es in der Garantie auszutauschen, es wird denk ich gewartet, bis die garantie zu ende ist und der Ganze Kessel (Motor) im Arsch ist...

also die Variante mit "Warten bis aus der Garantie draußen" hab ich auch schon verdammt oft gehört. Ich finde es sehr traurig, wenn die Kunden so was fühlen. Problem ist aber ansich das nicht, da ja bekanntlich der Fehler noch in der Garantiezeit der Fiat-Werkstatt bekannt war, somit ja noch in der Garantiezeit entstandens sein müsste und daher noch auch nach der Garantiezeit behoben werden müsste.

Gruß

@stilo1985:

Meiner Werkstatt traue ich alles zu...ok, jetzt ist der leistungsverlust weg, lag an der kupplung, ie teilweise nicht richtige ein und ausgekuppelt hat...

aber trotzdem, war voll oft hin und nix gerührt, bis ich nen anwalt eingeschaltet hatte...danach wollten se das auf kulanz alles beheben und dann kam nochmal ein kleines schreiben vom anwalt, dass das ganze fallen gelassen wird, wenn se das auto endlich mal hinbekommen....heute hab ich das auto abgeholt und durfte mir anhören, dass ich hinterlässtig und so wäre, am liebsten würd ich es jetzt zum Prozess kommen lassen...

ach was, ne, zieht sich hin, zerkratze die autos von den schwuchteln...so ne idioten...der Verkäufer der mir die kiste angedreht hat, ist nen sehr guter kumpel von schwiegereltern, sogar der nachbar von denen...und mich dann so übers ohr zu hauen...boah...scheiss fiat Händler in DRÜBECK!!!

@Fehlermeldung

lass mal das Abgasrückführungsventiel (agr) kontrolieren. Mit sicherheit bleibt es offen.

gruss aus Südtirol

Themenstarteram 13. Mai 2005 um 16:55

Letzte Woche waren wir wieder in der Werkstatt. Den Luftmassenmesser austauschen. Im alten haben die Öl gefunden, keiner weiss woher das kommt, aber mit dem Neuen gleiches Problem. Dann haben die irgendeinen Defekt an einer Unterdruckleitung gefunden. Behoben...gleiches Problem.Und wieder eine Probefahrt, diesmal mit angeschlossenem Diagnosegerät. Gott sei Dank ist der Fehler dieses Mal auch beim Meister aufgetreten und der Fehler konnte mitprotokolliert werden. Die Daten sind zu FIAT und Bosch-Dienst geschickt worden zur Analyse...

@sued:

witzig, dass Du das schreibst. Hab heute von meiner Werkstatt die Info bekommen, dass genau das der Vorschlag vom Werk ist. Wir versuchen das nächste Woche mal.

Gruss nach Südtirol und an alle anderen auch

Ach übrigens: Meine Werkstatt ist wirklich sehr,sehr bemüht und die können ja auch nix für das Scheissauto. Und mir kommt es oft so vor, als würde die Werkstatt vom Werk auch nicht so die tollen Infos bekommen.

Themenstarteram 23. Juni 2005 um 14:22

Problem mit "kein Gas" gelöst

 

Hallo zusammen,

meine Odysee ist beendet. Das Abgasrückführungsventil war schuld. Mein Auto läuft wieder wie früher, also so wie es laufen soll.

Abgasrückführungsventil wurde lahmgelegt und alles ist gut. Juchu...

Re: Problem mit "kein Gas" gelöst

 

Zitat:

Original geschrieben von Fehlermeldung

Hallo zusammen,

meine Odysee ist beendet. Das Abgasrückführungsventil war schuld. Mein Auto läuft wieder wie früher, also so wie es laufen soll.

Abgasrückführungsventil wurde lahmgelegt und alles ist gut. Juchu...

endlich hat man das Problem gefunden ... Wer hat denn die Kosten dafür getragen?

Gruss

Themenstarteram 24. Juni 2005 um 12:53

Bis jetzt habe ich noch keine Rechnung bekommen, aber soweit ich weiss, muss ich (rein rechtlich gesehen) eh nur die Kosten für den Austausch/Reparatur des Teiles tragen, welches schlussendlich für das Problem verantwortlich war.

Deswegen ist ja auch immer nur ein Teil getauscht worden.

 

Mal sehen...

Wie lahmgelegt?

 

Wie haben die das AGR nur lahmgelegt oder getauscht? Wenn Sie es nur lahmlegen ist das ja nen Ding!

Hallo zusammen,vieleicht kann ich helfen,

bei mir war ganz genau das gleiche,erst verdacht auf AGR(Abgasrückführung),wars aber nicht sondern der Luftmassenmesser,habe gerade heute meinen Wagen wieder abgeholt und er läuft einwandfrei.

Vieleicht kann meine Antwort helfen,

Gruß Reinhardt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Stilo 1,9 Jtd Bj.02 Probleme beim Beschleunigen