ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Rettungskarten Download

Fiat Rettungskarten Download

Fiat
Themenstarteram 5. Oktober 2010 um 20:22

Viele Fahrzeughersteller stellen inzwischen die vom ADAC geforderten "Rettungskarten" zur verfügung.

Fiat bietet diese Karten bislang für viele Modelle an.

Die Karten gibt´s hier zum Download

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 5. Oktober 2010 um 20:22

Viele Fahrzeughersteller stellen inzwischen die vom ADAC geforderten "Rettungskarten" zur verfügung.

Fiat bietet diese Karten bislang für viele Modelle an.

Die Karten gibt´s hier zum Download

Gute Idee, danke dir für den Link.

Wo soll man die Karte standardmäßig deponieren ?

Eigentlich müssten die Feuerwehren das in einer Datenbank haben....

Es bringt ja nichst die im Auto rumzufahren....Im Falle eines Falles klebt Uhu alles Quatsch liegt sie gut im Auto....

italo

Themenstarteram 5. Oktober 2010 um 21:51

Naja über Sinn und Unsinn lässt sich bekanntlich immer Streiten ;) Üblicherweise soll sie laut ADAC über der Fahrer- Sonnenblende deponiert sein. Subaru stattet seine EU-Exportmodelle angeblich standardmäßig mit sowas aus.

Ob sowas Sinn macht muss das letztendlich jeder selbst entscheiden.

ich will ja nicht abstreiten das diese Karten grundsätzlich keinen Sinn machen...nur nützten sie nichts im Auto sondern nur in den Händern des Rettungsdienst. Das ist so wie der Reserveschlüssel den man im Auto zu Sicherheit hat.

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Eigentlich müssten die Feuerwehren das in einer Datenbank haben....

diese datenbanken gibt es durchaus......das blöde ist, das nich ejde feuerwehr an der einsatzstelle zugriff auf diese datenbak hat, weil die wenigsten einen laptop haben!

Zitat:

nur nützten sie nichts im Auto sondern nur in den Händern des Rettungsdienst.

nicht jeder feuerwehrmann ist so auto-versiert, das er an einem total verdellten blechhaufen automarke, fahrzeugtyp, austattungsvariante (die wiedderum oft über die anzahl der airbags entscheidet) erkennt und dieses dann auch zig-hunterten datenblättern raussuchen kann.......insofern macht eine fahrzeugspezifische karte, die auchd ann im jeweiligen fahrzeug verwahrt wird schon sinn!

wenn der Wagen schon so beschädigt ist dann komme ich auch nicht an die Rettungkarte ran.....

Die Rettungskarten sollen ja dafür sein, das der Wagen an Schwachstellen auseinander geschnitten werden kann und Auslöser für die Airbags umgehe.

Wenn ich schneiden muss hilft mir keine Rettungskarte die im Auto ist, da ich sie nur Habhaft werden kann, wenn der Wagen auseinander geschnitten ist.

Daher kann es eigentlich für mich nur Sinn, das die Information beim Rettungspersonal ist.

italo

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Eigentlich müssten die Feuerwehren das in einer Datenbank haben....

diese datenbanken gibt es durchaus......das blöde ist, das nich ejde feuerwehr an der einsatzstelle zugriff auf diese datenbak hat, weil die wenigsten einen laptop haben!

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

nur nützten sie nichts im Auto sondern nur in den Händern des Rettungsdienst.

nicht jeder feuerwehrmann ist so auto-versiert, das er an einem total verdellten blechhaufen automarke, fahrzeugtyp, austattungsvariante (die wiedderum oft über die anzahl der airbags entscheidet) erkennt und dieses dann auch zig-hunterten datenblättern raussuchen kann.......insofern macht eine fahrzeugspezifische karte, die auchd ann im jeweiligen fahrzeug verwahrt wird schon sinn!

Richtig!

 

 

Gerade die Freiwilligen Feuerwehren auf dem Land sind in der Regel wesentlich "unprofessioneller" ausgestattet wie große Stützpunkt- bzw. Berufsfeuerwehren in den Ballungszentren. Zudem fehlen im Einsatz oft Informationen über Fahrzeugart, Hersteller und Modell - auch weil teilweise während der Bergungsarbeiten nicht einmal festgestellt werden kann, um welchen Typ Fahrzeug es sich da genau handelt.

 

Zudem unterscheiden sich viele Fahrzeuge nur technisch und noch nicht einmal optisch voneinander. Als Beispiel sind da nur die verschiedenen Antriebsarten genannt. Ein normales, benzingetriebenes Auto hat viel weniger kritische Punkte im Fahrzeug als ein Fahrzeug gleichen Typs, welches jedoch erdgasbetrieben ist. Rein äußerlich sehen sich die Fahrzeuge aber sehr ähnlich und auf den ersten Blick erkennt man sicherlich nicht, dass unter/zwischen den vorderen Sitzen ein Erdgastank eingebaut ist.

 

Aufgrund der (meiner Meinung nach sinnvollen) Empfehlung seitens der Automobilclubs, Versicherungen usw. diese Rettungskarten an bzw. in der Nähe der Fahrersonnenblende aufzubewahren wissen die Rettungskräfte im Fall der Fälle auch, wo sie (wenn vorhanden) mit einer fahrzeugspezifischen Rettungskarte rechnen können und demnach hingreifen müssen.

 

Ich hab alle Fahrzeuge der Familie mit Rettungskarten ausgestattet. Wenn sie gebraucht werden, isses gut, wenn nicht, noch besser... :)

 

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

wenn der Wagen schon so beschädigt ist dann komme ich auch nicht an die Rettungkarte ran.....

 

Die Rettungskarten sollen ja dafür sein, das der Wagen an Schwachstellen auseinander geschnitten werden kann und Auslöser für die Airbags umgehe.

 

Wenn ich schneiden muss hilft mir keine Rettungskarte die im Auto ist, da ich sie nur Habhaft werden kann, wenn der Wagen auseinander geschnitten ist.

 

Daher kann es eigentlich für mich nur Sinn, das die Information beim Rettungspersonal ist.

 

italo

Sehe ich nicht so, denn oftmals sind bei einem Unfall die Fensterscheiben beschädigt oder zerstört und man kommt dann mit der Hand in den Fahrzeuginnenraum. Die Fahrersonnenblende ist ggfs. von zwei Seiten zu erreichen (Windschutzscheibe und Seitenscheibe). Deiner Argumentation kann ich folgen, wenn die Rettungskarte im Handschuhfach oder im Kofferraum deponiert wäre, aber so stehen die Chancen doch recht gut, dass man hineingreifen kann.

 

Gerade bei eingeklemmten Insassen erfolgt die Erstversorgung noch im Fahrzeug. Da kommen die Retter ja auch teilweise nicht komplett an die Personen ran.

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

wenn der Wagen schon so beschädigt ist dann komme ich auch nicht an die Rettungkarte ran.....

so?!

also an die sonnenblende, die sowohl durch seitenscheibe wie auch frontscheibe binnen sekunden erreichbar ist, bin ich bisher eigentlich immer ranngekommen!

Zitat:

Daher kann es eigentlich für mich nur Sinn, das die Information beim Rettungspersonal ist.

die kehrseiten einer zentralen aufbewahrung habe ich bereits aufgezählt!

das thema rettungskarte ist keinesfalls neu, sowas gabs schonmal vor einigen jahren, nannte sich "rettungsleitfaden" wurde aber ziemlich schnell eingestellt, da er zu schwierig zu handhaben war!

 

Ok ganz von der Hand zu weisen ist das nicht....

Der nutzen liegt dann sicher immer im Einzelfall ob man an so eine Karte gut rankommt im Falle eines Falles.

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Der nutzen liegt dann sicher immer im Einzelfall ob man an so eine Karte gut rankommt im Falle eines Falles.

Das ist sicherlich richtig, da nicht jedes Fahrzeug die Möglichkeit hat, die Karte dort aufzubewahren, wo sie hingehört. Beispiel: Ford Fiesta, Bj. 2000, Grundausstattung. Die Sonnenblende ist zwar da, aber ohne eine Möglichkeit der Befestigung mittels Lasche. :rolleyes:

 

Die Rettungskarte wird m.E. nicht der Weisheit letzter Schluss sein, aber das Rettungspozenzial steigt um ein Vielfaches.

Zitat:

Original geschrieben von Börnybärchen81

Beispiel: Ford Fiesta, Bj. 2000, Grundausstattung. Die Sonnenblende ist zwar da, aber ohne eine Möglichkeit der Befestigung mittels Lasche. :rolleyes:

bei nem fieste 00' wird keiner nach ner rettungskarte suchen, da das bisschen belch was der hat, keinerlei probleme für die rettungsgeräte der feuerwehren darstellt......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Rettungskarten Download