ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Fiat Bravo

Fiat Bravo

Themenstarteram 20. Januar 2008 um 12:31

Ich habe den Wagen am 31.10.2007 bestellt und hatte ich die Hoffnung, nachdem ich einige Berichte über Lieferzeiten in verschiedenen Foren gelesen habe, den Wagen Anfang Dezember zu bekommen; dem war leider nicht so...:-(

Den ersten Anruf bekam ich Mitte Dezember, "...der Wagen ist in einer Woche 100 % da, könnte aber auch schon morgen da sein....". Dieser Satz hat mich nicht in Ruhe schlafen lassen, bin sogar jeden Tag da gewesen um zu schauen ob der angekommen ist. Tiefpunkt war dann am 19.12, ich fahre bei den Händler auf den Hof spät abends, und siehe da......der steht da.....genau so wie ich den Bestellt hatte, schwarz mit Sportpaket, getönte Scheiben, gleiche Motorisierung......

Am nächsten Tag fahre ich direkt nach der Arbeit dahin und erwarte mit voller Freude den Händler für die Übergabe, aber dann.......".....der Wagen kommt am Samstag..." :-((

Der Wagen der da stand war vom Händler als Vorführwagen gedacht und hatte den auch nur seit 1 Tag da. Ich war sauer und sehr enttäuscht.

Gut dann warte ich halt noch ein paar Tage......

Freitag dann ruft er mich an ...der Wagen steht hier und wird gleich angemeldet. Ich sofort dahin, und erwarte wieder sehnsüchtig die Übergabe; plötzlich taucht der Meister auf....."stopp, der Wagen kann nicht übergeben werden, der hat ne Rückrufaktion...., Bremsschläuche....." grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Hier bin ausgerastet, da ich den Händler gefragt hatte ob bei Übergabe alle Rückrufaktionen schon vorhanden seien er dieses Bestätigte.

Meine Ungeduld war nicht unbegründet, denn jetzt war es der 21.12, und der 22. war ein Samstag (somit nur halber Arbeitstag) 23. Sonntag, 24. halber AT (da Heiligabend) 25. und 26. Weihnachten. Das hieß dann ,das zu umtauschende Teil würde jetzt erst Befördert werden und wäre höchstwahrscheinlich erst 10 Tage später (dank der wieder dazwischenliegenden Feiertage und Wochenenden) eingebaut werden und somit übergeben werden. EIN ALPTRAUM!!!!!!!

Mein eigenes Weihnachtsgeschenk........:-(((((

Na ja....zum Glück war das Teil dann doch am 31. da und die Werkstatt hat mir netterweise auch den Vorrang gegeben und mir den Wagen dann auch sofort gegeben.

Soviel zur Übergabe....:-)))

Jetzt zum Fahrbericht:

1400 KM gefahren: 30 % Autobahn, 20 % Landstraße und 50 % Stadtverkehr.

Verbrauch: 7,8 l/100 KM (mit 225er 17zoll Winterreifen!!) wird aber um 0,5 bis 1 l weniger nach 8000 KM.

Fahrgefühl: einfach Geil, der Wagen ist zum Cruisern, zügig Fahren aber auch zum ...von 0 auf 100 in 9,5 Sek....;-))

Fahrwerk, trotz der Bereifung ganz angenehm. Auch auf schlechten Straßen gut zu fahren.

Raumgefühl: bis jetzt jeder der mitgefahren ist war begeistert, Kommentare wie..."der ist ja wie eine Limousine" waren Standard. Mein Kommentar, gehört zum TOP der Klasse, habe bei vielen anderen auch drin gesessen (1er BMW, Auris, Golf, Astra).

Probleme bis jetzt: 0 ! Kein knistern, kein knarzen, kein rattern, kein klappern.

Lediglich das Getriebe ist noch hakelig, schmiert sich aber immer besser ein und wird daher auch in Zukunft besser werden.

Bei Fragen.....schreibt einfach..;-)

Gruß

zzizou

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Januar 2008 um 16:34

Leider werden Fiats in diesem Preissegment gesnobt.

Das liegt an dem schlechten Marketing in den vergangener Jahren in Deutschland, und an der regelmäßig schlecht schreibenden Deutschen Presse (natürlich nicht nachvollziehbar).

Viele lassen sich von Tests und ADAC Pannenstatistik beeinflussen, und da die attraktiven Modelle des Fiat Bravo in einem Preissegment sind die den Käufer schon mal schmunzeln lässt (...."soviel Geld für ein Fiat..."), wird es Fiat auch in den nächsten Jahren schwer haben.

Die Leute müssen erst wieder Vertrauen gewinnen (oder besser gesagt Vertrauen vorschreiben lassen !!!). Dann klappts auch mit den Zulassungszahlen.

 

141 weitere Antworten
Ähnliche Themen
141 Antworten
Themenstarteram 20. Januar 2008 um 12:31

Ich habe den Wagen am 31.10.2007 bestellt und hatte ich die Hoffnung, nachdem ich einige Berichte über Lieferzeiten in verschiedenen Foren gelesen habe, den Wagen Anfang Dezember zu bekommen; dem war leider nicht so...:-(

Den ersten Anruf bekam ich Mitte Dezember, "...der Wagen ist in einer Woche 100 % da, könnte aber auch schon morgen da sein....". Dieser Satz hat mich nicht in Ruhe schlafen lassen, bin sogar jeden Tag da gewesen um zu schauen ob der angekommen ist. Tiefpunkt war dann am 19.12, ich fahre bei den Händler auf den Hof spät abends, und siehe da......der steht da.....genau so wie ich den Bestellt hatte, schwarz mit Sportpaket, getönte Scheiben, gleiche Motorisierung......

Am nächsten Tag fahre ich direkt nach der Arbeit dahin und erwarte mit voller Freude den Händler für die Übergabe, aber dann.......".....der Wagen kommt am Samstag..." :-((

Der Wagen der da stand war vom Händler als Vorführwagen gedacht und hatte den auch nur seit 1 Tag da. Ich war sauer und sehr enttäuscht.

Gut dann warte ich halt noch ein paar Tage......

Freitag dann ruft er mich an ...der Wagen steht hier und wird gleich angemeldet. Ich sofort dahin, und erwarte wieder sehnsüchtig die Übergabe; plötzlich taucht der Meister auf....."stopp, der Wagen kann nicht übergeben werden, der hat ne Rückrufaktion...., Bremsschläuche....." grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Hier bin ausgerastet, da ich den Händler gefragt hatte ob bei Übergabe alle Rückrufaktionen schon vorhanden seien er dieses Bestätigte.

Meine Ungeduld war nicht unbegründet, denn jetzt war es der 21.12, und der 22. war ein Samstag (somit nur halber Arbeitstag) 23. Sonntag, 24. halber AT (da Heiligabend) 25. und 26. Weihnachten. Das hieß dann ,das zu umtauschende Teil würde jetzt erst Befördert werden und wäre höchstwahrscheinlich erst 10 Tage später (dank der wieder dazwischenliegenden Feiertage und Wochenenden) eingebaut werden und somit übergeben werden. EIN ALPTRAUM!!!!!!!

Mein eigenes Weihnachtsgeschenk........:-(((((

Na ja....zum Glück war das Teil dann doch am 31. da und die Werkstatt hat mir netterweise auch den Vorrang gegeben und mir den Wagen dann auch sofort gegeben.

Soviel zur Übergabe....:-)))

Jetzt zum Fahrbericht:

1400 KM gefahren: 30 % Autobahn, 20 % Landstraße und 50 % Stadtverkehr.

Verbrauch: 7,8 l/100 KM (mit 225er 17zoll Winterreifen!!) wird aber um 0,5 bis 1 l weniger nach 8000 KM.

Fahrgefühl: einfach Geil, der Wagen ist zum Cruisern, zügig Fahren aber auch zum ...von 0 auf 100 in 9,5 Sek....;-))

Fahrwerk, trotz der Bereifung ganz angenehm. Auch auf schlechten Straßen gut zu fahren.

Raumgefühl: bis jetzt jeder der mitgefahren ist war begeistert, Kommentare wie..."der ist ja wie eine Limousine" waren Standard. Mein Kommentar, gehört zum TOP der Klasse, habe bei vielen anderen auch drin gesessen (1er BMW, Auris, Golf, Astra).

Probleme bis jetzt: 0 ! Kein knistern, kein knarzen, kein rattern, kein klappern.

Lediglich das Getriebe ist noch hakelig, schmiert sich aber immer besser ein und wird daher auch in Zukunft besser werden.

Bei Fragen.....schreibt einfach..;-)

Gruß

zzizou

 

 

Na das klingt doch super - Glückwunsch!!

Stell doch bitte mal ein paar schöne Fotos von deinem Minimaserati rein.

 

Ciao Markus

Themenstarteram 20. Januar 2008 um 18:41

Fotos kommen diese Woche.....

Gruß

zzizou

Hallo miteinander,

hier um Forum wird sowieso so wenig über den neue Bravo berichtet.

Mich würden mal Erfahrungsberichte von anderen Besitzern hinsichtlich Kinderkrankheiten, Spritverbrauch, etc. interessieren.

Interessant wären sowohl die Diesel- als auch Benzin-Fahrer.

Gibt es bei Fiat eigentlich auch so viele Probleme mit dem DPF??

Danke im Voraus:D

Zitat:

Original geschrieben von fireblade999

Hallo miteinander,

hier um Forum wird sowieso so wenig über den neue Bravo berichtet.

Mich würden mal Erfahrungsberichte von anderen Besitzern hinsichtlich Kinderkrankheiten, Spritverbrauch, etc. interessieren.

Interessant wären sowohl die Diesel- als auch Benzin-Fahrer.

Gibt es bei Fiat eigentlich auch so viele Probleme mit dem DPF??

Danke im Voraus:D

Kein Wunder, dass hier so wenig davon berichtet wird, anscheinend ist der Bravo fast unverkäuflich.

Bei meinem Händler steht ein 150 PS Multijet-Sport seit gut einem halben Jahr im Verkaufsraum.

Sieht wirklich klasse aus, und gefällt mir gut, will aber anscheinend keiner haben, bzw. ist niemand bereit über 25.000 EUR für auszugeben, schade eigentlich.

Zitat:

Original geschrieben von JI111

Kein Wunder, dass hier so wenig davon berichtet wird, anscheinend ist der Bravo fast unverkäuflich.

Schwaches Argument. 2007 wurden in Deutschland dreimal mehr Bravo zugelassen als Fiat 500. Du bist einfach im falschen Forum gelandet. Solltest dich anderswo über den fiat-bravo .informieren. :)

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von JI111

Kein Wunder, dass hier so wenig davon berichtet wird, anscheinend ist der Bravo fast unverkäuflich.

Schwaches Argument. 2007 wurden in Deutschland dreimal mehr Bravo zugelassen als Fiat 500. Du bist einfach im falschen Forum gelandet. Solltest dich anderswo über den fiat-bravo .informieren. :)

Schwache Antwort, dreimal mehr in einem dreimal so langen Zeitraum, ungefähr jedenfalls.

Ein Modell ohne Lieferengpässe gegen ein Modell welches im Vertragshandel 2007 praktisch nicht zu kaufen war.

7.537 Bravo im letzten Jahr, 10.097 Kia Ceed, 16.671 Mazda 3, 18.561 Toyota Auris, der ja als Flop auf dem deutschen Markt gilt (schau mal in's Toyota-Unterforum, da gibt es einen über 100 Seiten langen Thread über die schlechten Zulassungszahlen), da kann wohl niemand ernsthaft davon reden der Bravo sei in D erfolgreich...

Danke für den Link zum Sektiererforum ;-)

 

Themenstarteram 22. Januar 2008 um 16:34

Leider werden Fiats in diesem Preissegment gesnobt.

Das liegt an dem schlechten Marketing in den vergangener Jahren in Deutschland, und an der regelmäßig schlecht schreibenden Deutschen Presse (natürlich nicht nachvollziehbar).

Viele lassen sich von Tests und ADAC Pannenstatistik beeinflussen, und da die attraktiven Modelle des Fiat Bravo in einem Preissegment sind die den Käufer schon mal schmunzeln lässt (...."soviel Geld für ein Fiat..."), wird es Fiat auch in den nächsten Jahren schwer haben.

Die Leute müssen erst wieder Vertrauen gewinnen (oder besser gesagt Vertrauen vorschreiben lassen !!!). Dann klappts auch mit den Zulassungszahlen.

 

Alles in allem (Europaweit) habe ich gelesen das sich der Bravo ganz anständig verkauft.

Die Zahlen in Dt. sind in der Tat etwas mau. Meiner Meinung nach unverständlich. Der Bravo (bin ihn selbst Probegefahren)ist ein sehr gutes Auto, das zumindest optisch schon beinahe Premium ist und sich von daher eigentlich kaum mit Golf Astra oder Auris vergelichen lässt, sondern schon eher mit A3, C30 oder BMW 1er.

Ist zumindest meine Meinung.

Zitat:

Original geschrieben von Alfitsch

Alles in allem (Europaweit) habe ich gelesen das sich der Bravo ganz anständig verkauft.

Die Zahlen in Dt. sind in der Tat etwas mau. Meiner Meinung nach unverständlich. Der Bravo (bin ihn selbst Probegefahren)ist ein sehr gutes Auto, das zumindest optisch schon beinahe Premium ist und sich von daher eigentlich kaum mit Golf Astra oder Auris vergelichen lässt, sondern schon eher mit A3, C30 oder BMW 1er.

Ist zumindest meine Meinung.

Mag ja sein, dass der Bravo ein tolles Auto ist. Kann es sein, dass es kaum noch Fiat Händler gibt? Und wenn, dann kleine Buden, die sicher oft gute Arbeit leisten. Oder Niederlassungen, die ..... Ich schreibe nicht weiter, weil es sonst nicht nett wäre.

Aber mal ehrlich, wenn jemand über 25k€ in die Hand nimmt, erwartet man doch etwas mehr. Und hier bieten Audi, BMW und Volvo einfach mehr.

Das Wichtigste ist aber wohl das Image. Und hier ist Fiat eben nicht mit Audi, BMW und Volvo zu vergleichen. So wie für den Fiat Freund ein wenig des Ferrari und Maserati Nimbus überstrahlt, so assoziieren viele "Rostpanda mit Gartenstühlen" bei Nennung des Markennames Fiat!

ICH würde mir einen Bravo oder GP kaufen, finde beide sehr schön! Fallen beide aber derzeit nicht in mein Beuteschema ;-)).

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem schönen Auto!

 

 

 

Meine Meinung: FIAT, LANCIA und ALFA werden es nie zu einem breiten Käufer-Publikum in D schaffen, von den wirklichen Billigangeboten mal abgesehen. Der Grund: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.“ und "Das gebrannte Kind scheut das Feuer."

Kurzum, die haben eben jahrzentelang qualitativen Schrott abgeliefert und - wie mein aktueller CROMA zeigt - sich immer noch nicht wesentlich verbessert, nur das es jetzt etwas stärker im Groß der Qualitätsprobleme anderer Hersteller untergeht.

M.

Themenstarteram 23. Januar 2008 um 9:28

@madmax

es geht hier um den Fiat Bravo und Fiat an sich, gehen wir nicht Offtopic ;)

Schön dass du ja die ganze Fiat Palette im Leben schon gefahren bist um solche Äußerungen von dir zu geben. Aber wahrscheinlich hast du dich ja auch nur von der Presse und dem ganzen Stammtisch gelaber täuschen lassen.

Also bitte lassen wir es hier sein, es gibt schon unzählige Themen die über vorhandenen oder nicht vorhandenen Qualitäten oder Stärken von Fiat reden. Hier geht es um ein Fahrbericht eines sehr guten Fiat Bravo, um nichts anderes!!

 

P.S: Meine Freundin fährt seit 2 Jahren einen Grande Punto, und was soll ich sagen....wir (weil ich bis zum Kauf des Bravo den gefahren bin) sind TOP zufrieden!!

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Kurzum, die haben eben jahrzentelang qualitativen Schrott abgeliefert und - wie mein aktueller CROMA zeigt - sich immer noch nicht wesentlich verbessert, nur das es jetzt etwas stärker im Groß der Qualitätsprobleme anderer Hersteller untergeht.

:mad: Ich kann das Geseire von Leuten, die offensichtlich nichts vom Ingenieurswesen wissen, nicht mehr hören (bin Ingenieur). Hallo, das Auto, was nicht kaputt geht, muss erst noch erfunden werden. Wenn es existieren würde, könntest du es nicht bezahlen und würdest mit üblichen Autos, bei denen was kaputt geht, um Größenordnungen billiger fahren.

Von Qualitätsproblemen kann man erst dann sprechen, wenn nachgewiesen ist, dass bestimmte Mängel überproportional häufig auftreten. Wo sind die Belege dazu im Fall Croma? Die Macken deines 2.5 JTD mag ich als Kandidat für ein Qualitätsproblem akzeptieren, allerdings haben viele Hersteller mit DPF z.Z. arge Probleme, so dass ich beim Croma nicht blind unterschreiben würde, dass diese Fehler überproportional oft passieren.

Für den Rest des Croma warte ich jetzt auf die Nennung der Qualitätsprobleme und der vielen Leute, die sie außer dir haben. Alles, was ich hier außer den zwei bekannten Ausreißern sehe, sind im Großen und Ganzen zufriedene Croma Besitzer. Mich eingeschlossen.

Und die jahrzehntelange Erfahrung über irgendwelchen Schrott spreche ich dir komplett ab. Ich besitze seit mehr als ein Jahrzehnt einen Punto und freue mich über dessen gute Qualität. Er hat alle Wagen von Bekannten überlebt, die damals überheblich über ihn gelächelt haben. :D

1. Ich bin Dipl.-Ing.

2. Als Ingenieur solltest Du inzwischen erkannt habe, dass es ein 2,4er Motor und kein 2,5er ist

3. Nach insgesamt 4 Alfas und 2 Fiats in unserer Familie weiss ich wovon ich rede

4. Schlimm genug, wenn von der Handvoll Cromas, die in Deutschland verkauft wurde, nur wenige Probleme haben. Es gibt mindestens noch 2 weitere CROMA-Fahrer hier, die ähnlichen Kummer haben/hatten - einer hat sogar gewandelt (der Thread sollte Dir wohl bekannt sein). Vielleicht hast Du als Ing. ja schon mal etwas von "TQM" oder "6-Sigma" gehört. Letzteres kommt ursprünglich aus der Automibilindiustrie und gibt als Ziel eine Fehlerquote von 3ppm - also 3 Fehler je Million Vorgänge vor.

5. Zur von Dir behaupteten super Qualität von FIAT-Fahrzeugen (ja auch der Punto!) lies mal hier http://www.autokiste.de/index.htm?site=/psg/0604/5254.htm

 

M.

Deine Antwort
Ähnliche Themen