ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Festeinbautelefon bei W220 ohne Funktion

Festeinbautelefon bei W220 ohne Funktion

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 6. Juni 2019 um 21:07

Hallo liebe Leute,

Ich habe kürzlich einen W220 (S350L, MOPF-Modell 03/09) erworben mit Telefon Festanlage am "Dom". Nach Einlegen einer SIM-Karte in das Telefon wird auf dem Comand das gleiche angezeigt wie ohne Karte, nämlich "Karte fehlt". Das Display am Telefon bleibt ohne Anzeige und auch das Drücken der Einschalttaste oder anderer Tasten am Handapparat ist ohne erkennbare Wirkung. Das Spiralkabel ist wie neu und auch der Stecker daran sieht gut aus.

Die Diagnose im Servicemenü zeigt aktuelle Störungen N1204/2 und N1204/8 ("Kein Handy erkannt bei TZF, falsch programmiert: DC-Tester!" und "Telefonbuchfehler bei TZF"). Die kommen vermutlich, weil das Navi versucht, Telemetriedaten über GSM zu bekommen. Bei den D2B "Components" sind m.E. alle D2B Teilnehmer (1C8 Comand, 108 Bose, 190 CDC und 0F0 Telefon) korrekt aufgeführt. Es ist vermutlich ein Comand 2.0 MOPF verbaut.

Hat jemand eine Idee was da los ist?

Danke im Voraus,

Ralph

Beste Antwort im Thema

Das ist der Sockelanschluss für die UHI-Schnitstelle.

Das funktioniert aber nur wenn Code 386 oder 388 vorhanden ist, soweit ich informiert bin.

Dann könnte man einen entsprechenden Bluetooth-Adapter an dieser Schnittstelle betreiben, der aber nur zum telefonieren mit einem beliebigen Handy geeignet ist.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

@rhgeiger ist das ein Nokia? D2B ist wohl ok. Aber oft sind die Nokia-Steckerkontakte korrodiert und haben Übergangwiderstände. Im schlechtesten Fall ist der Übergang vom Spiralkabel zur Westernbuchse gestört. Es kann eigentlich nur daran liegen, denn das ist die Verbindung zum Steuergerät unter dem rechten Rücksitz.

Themenstarteram 7. Juni 2019 um 8:17

Ja, es ist ein Nokia. Ich werde mal die Steckverbindung mit Kontakt-Spray behandeln und über das Ergebnis berichten.

Evt. auch mit ganz feinem (600-er) Sandpapier.

Telefon1
Telefon 2

Eine andere mögliche Variante:

Meine Karte hatte zuviel Spiel, deshalb habe ich ein Stück Gewebeband in den Deckel geklebt, siehe Bild.

Das ist schon 10 Jahre her, funktioniert aber bis heute einwandfrei.

lg Rüdiger :)

Img-3
Themenstarteram 9. Juni 2019 um 10:55

Ja, es handelt sich um ein Nokia. Kontaktspray und Gewebeband hat leider nichts gebracht. Ich glaube auch nicht an einen Kabelbruch im Spiralkabel. Das sieht alles noch aus wie unbenutzt.

Kann es sein, dass die SIM-Karte nicht kompatibel ist mit dem Nokia? Das Nokia scheint eine 5 V SIM zu erwarten. Nur die bietet inzwischen glaub ich kein Provider mehr an. Aktuelle laufen mit 3,3 und 1,8 V. Eine der SIM-Karten, mit denen ich getestet habe, ist knackalt. Aber ob die noch mit 5 V läuft, kann ich nicht sagen. Wäre interessant zu erfahren, ob jemand ein Nokia Festeinbau mit einer aktuellen SIM erfolgreich betreibt.

Viele Grüße,

Ralph

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
+1

Das ist doch kein Festeinbau! Dieses Nokia läuft auf jeden Fall mit den aktuellen SIM Karten. Der potentielle Fehler in der Kabelei liegt im Zwischenstecker der in der Mittelkonsole verlegt ist.

Themenstarteram 9. Juni 2019 um 12:30

Ich kenne halt nur diese Variante mit Spiralkabel. Es gibt ja auch noch die Variante Nokia Handy in Ladeschale.

Du meinst den Zwischenstecker auf dem Foto. Der sieht sieht eigentlich prima aus.

@rhgeiger nein, schau dir mal das zweite Bild mit dem Schaltplan an (von mir) da steht "Zwischenstecker" X39/5 der sitzt eingebaut in der Konsole. Um dahin zu kommen muss der Konsolendeckel runter und die Abdeckung wo der Telefonstecker in die erste Westernbuchse eingesteckt wird. Dann findet man den Rest. Oft wird hier durch das Öffnen der Klappe das Kabel "abgedreht"

Themenstarteram 9. Juni 2019 um 14:46

Das hab ich schon abgemacht und mit Kontaktspray behandelt. Du meinst dich die auf den Bildern, richtig?

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg

Ja, das scheint das richtig zu sein.

Hier ist aber oft nicht der Stecker das Problem sondern das Kabel selbst.

Um sicherzustellen das dieses Kabel noch in Ordnung ist, müsste man es durchmessen.

Das Kabel, hier auf dem Bild zu sehen, hat die Nummer 100.

B82336000086-130417

Bei Code 853 beziehungsweise 855 hat das Kabel die Teilenummern A2208200517.

Themenstarteram 9. Juni 2019 um 19:35

Alles klar. Jetzt hab‘s auch ich kapiert. Ich werd mir das ansehen. Danke Euch.

Ich klink mich mit meiner Frage mal hier ein:

Wir haben eben jenes Nokia Festeinbaugerät in der Mittelarmlehne und betreiben es bisher mit einer vermutlich seit 12 Jahre dort steckenden SIM-Karte. Da das System nach der Zeichnung von "schwertderzeit" modular aufgebaut ist, meine Frage: Gibt es eine Bluetoothadapter wie ich ihn in meiner R-Klasse habe oder eine andere Möglichkeit auf einen aktuellen Stand zu kommen?

PS. z.B. so wie Anschlussteil 330 der Zeichnung + Bluetoothmodul

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Festeinbautelefon bei W220 ohne Funktion