Forumi30, Lantra & Elantra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i30, Lantra & Elantra
  6. Felgenwahl I30 N performance

Felgenwahl I30 N performance

Hyundai i30 3 (PDE)
Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 20:01

Servus zusammen,

ich gehöre seit einigen tagen zu den glücklichen Besitzern eines neuen I 30 n Performance und beschäftige mich momentan mit der suche nach neuen Winterreifen + Felgen. Nun hatte ich vorher einen Polo mit Stahlfelgen und Allwetterreifen, d.h. in dem ganzen Thema bin ich recht neu.

Folgende Punkte bereiten mir momentan noch Probleme:

Ich habe hier im Forum stellenweise gelesen, dass der i30 n perf. auch mit 18-Zöllern zugelassen ist, jedoch finde ich dazu nirgends einen Beleg. Kann mir jemand sagen, ob das überhaupt stimmt und wenn ja, wo genau ich das finden kann?`

Bezüglich der Felgen wühle ich mich gerade durch die ganzen ABEs und finde bisher nur Felgen welche sowohl Auflage A01, als auch K6i und K6j beinhalten, sofern sie mit 235/35 R19 verbaut werden. Gibt es denn wirklich keine Felgen, welche keine dieser Auflagen besitzt in Verbindung mit den genannten Reifen?

Vielleicht hat in den beiden bereichen ja schon einer von euch Erfahrungen gesammelt und kann mich hierbei etwas erleuchten :D

PS: Bisher sind mir die Michelin Pilot Alpin Pa4 in Verbindung mit den Rial Lucca ins Auge gefallen, wenn ich alles richtig verstehe setzen die Lucca aber Karrosseriearbeiten in Verbindung mit den 235er vorraus (siehe Bild).

ABE Lucca
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo und Glückwunsch zum neuen Auto. Meiner kommt in 3-4 Wochen('hoffentlich) und es wurden gleich Winter reifen dazu bestellt von Autohaus. Und zwar die Magnit Black mit 18" 225 Bereifung Hersteller kann ich dir leider nicht sagen. Aber vielleicht hilft es dir.

Magnit Black sind die Felgen...... ????

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 20:20

Hallo Doug, dann mal ebenfalls Glückwunsch. Hast du auch den Performance bestellt? Bin mir bei den 18" nicht so sicher wegen der 345mm Bremsscheibe. Außerdem finde ich halt nirgends eine offizielle Zulassung dafür.

https://hyundaizubehoer.de/.../...ndai-felge-magnit-black-18-zoll.html

Das sind die erwähnten Magnit Felgen. Laut Gutachten easy going beim Performance.

Jupp auch Performance.

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 21:19

Klasse, danke für die Info mit den Magnit Felgen, sehen finde ich auch top aus, werd ich mir mal in die nähere Auswahl packen !

Hallo zusammen, bin neu hier und fahre ab Februar den i30 N Performance.

Bin nun auch auf der Suche nach Winterkompletträdern. Folgendes habe ich im Auge:

RIAL Kibo 8 x 18 ET 45

Goodyear UltraGrip Performance GEN-1, 225/40 R18 92V XL

Lieber wären mir aber die 235er gleichen Typs. Meine Fragen:

- muss ich in jedem Fall zum TÜV?

- kann man die 235er nur nach Karosseriearbeiten eintragen lassen? Wäre blöd, da Leasingfahrzeug...

- bei der Konfiguration auf manchen Seiten lassen sich keine Sensoren beim breiteren Reifen hinzufügen. Geht das gar nicht?

- Woher weiß ich, welche Einpresstiefe ich nehmen muss?

Vielen Dank für eure Antworten.

Sehr cooles Forum! ;-)

LG

Michi

naja, das hängt vom Gutachten ab, ob Eintragung oder nicht. Steht eine A01 unter den Auflagen, muss generell eingetragen werden. In der Regel ist es aktuell noch so, das mehrheitlich Zubehör-Felgen für den -N- eingetragen werden müssen bzw. keine ABE zum einfachen Mitführen haben.

Ich bekomme meinen N Perf. ca. Mai/Juni 2019 (auf meinen Wunsch nicht früher) und werde mich für den darauf folgenden Winter wahrscheinlich für ATS Emotion Felgen entscheiden, auch 8x18 ET 45 mit 225er Reifen. Diese müssen ebenfalls eingetragen werden. Ich sehe hier aber keine Probleme.

235er Reifen machen für mich eher keinen Sinn, da diese vermutlich die Sache unnötig verteuern, evtl. eine Tachoangleichung nötig werden lassen und das Ganze für keinen höheren Nutzwert !

Ok danke!

War mich nicht bekannt, dass man bei 235ern ggf. den Tacho neu einstellen muss. Hintergrund war, dass ich es hübsch finde, wenn die Räder mit der Karosserie abschließen. Oder macht das dann in dem Fall die Einpresstiefe?

Beim genannten Felgenmodell kann ich die ET zwischen 38 und 45 mm wählen. Ist das vorgegeben oder frei wählbar? Was macht mehr Sinn zwecks Abschluss zur Karosserie?

Ich beschäftige mich erst seit Kurzem intensiver mit Autos. Habe sonst immer recht langsame Karren (u. a. Smart) gefahren. Daher ist die Vorfreude auf den i30 N umso größer!

VG

Im COC des i30N steht als Anmerkung bei der eingetragenen 19" Reifengröße, dass auch 225/40 R18 für Winterreifen verwendet werden können.

In diversen Facebook Gruppen vom N wurde häufig eine Liste mit 18" Zubehörfelgen mit ABE gepostet. Diese Felgen können mit Reifen 225/40 R18 ohne Eintragung/TÜV usw verwendet werden, man muss nur das Gutachten immer mitführen:

Advanti Racing 8x18 ET50

Autec Wizard 8x18 ET50

Borbet Y 8x18 ET48

Diewe Inverno 7,5x18 ET45

Hyundai Magnit Black 7,5x18 ET49,5(Original Hyundai Zubehör)

Oxxo Vapor Black 7,5x18 ET45

Platin P64 7,5x48 ET49

Platin P69 8x18 ET50

Platin P70 7,5x18 ET49

Rial Bavaro 8x18 ET48

Rial Lucca 8x18 ET50

Rial Milano 7,5x18 ET45

Es gibt auch noch mehr Felgen, aber da muss man selbst suchen. Wichtig ist, die Breite und ET zu beachten, sonst gilt die ABE in der Regel nicht.

Man kann ohne Mühe ca. 500 € billiger weggkommen, als die Original Hyundai Felgen, und schöner sind die Alternativenfelgen auch noch, wobei das natürlich im Augenmerk des Betrachters liegt.

Wem die Magnit Black gefallen sollten, der soll sich mal Rial Lucca anschauen, die sehen sehr ähnlich aus, aber sind günster zu haben.

Hab mich aufgrund eines recht guten Angebots meines Händlers jetzt für die Magnit Black mit Dunlop Winter Sport 5 als Komplettrad mit RDKS entschieden.

Um die Liste von @idkblk noch etwas aufzustocken:

Rial Kodiak 7,5x18 ET55

Alutec Freeze in 7,5x19 ET50 oder 7,5x18 ET45

Alutec Raptr in 7,5x18 ET45

sind auch alle eintragungsfrei im Winter fahrbar.

Vor der gleichen Problematik stehe ich auch, wie der TE.

Jedoch würde ich gerne die serienmäßige Bereifung in 235/35 R19 weiterhin nutzen.

Und bisher sind alle Gutachten mit ABE nur auf 225´er Reifen ausgelegt.

Weiterhin wären an den Kotflügeln Maßnahmen zu treffen.

Leider bin ich immer noch nicht fündig geworden, als auch hätte ich gerne mal in Erfahrung gebracht, ob tatsächlich etwas umgebördelt werden muss, oder nicht.

Hat vielleicht jemand diese Prozedur schon hinter sich und am Ende musste vielleicht gar nichts gemacht werden?

Ich verfolge das Thema nun wirklich schon seit Monaten, und bisher hat keiner tatsächlich was machen müssen an der Karosserie.

Warum das ist den meisten Gutachten so drin steht ist mir völlig schleierhaft. Man fährt wohl zum TÜV, der schielt einmal drauf, macht einen Stempel ins Heft und gut ist. Aber so wirklich wissen, dass es so läuft kann man natürlich vorher trotzdem nicht. No Risk, No Fun :D

Dann werde ich wohl einfach mal selber im nächsten Jahr mein Glück versuchen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen