ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Felge St. Moritz für Golf Alltrack

Felge St. Moritz für Golf Alltrack

VW Golf 7 Alltrack (AU/5G)
Themenstarteram 13. Febuar 2017 um 14:31

Fahre momentan einen Passat Alltrack von 2013 mit original Bereifung. Bestellt ist ein Golf Alltrack der die selben Felgen für die Sommerreifen (Valley 7x17) drauf hat. Kann ich die Felgen der Winterreifen weiter nutzen? (St Moritz in 6,5x17) VW Händler macht leider widersprüchliche Aussagen.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Worin widerspricht er sich denn genau?

Themenstarteram 13. Febuar 2017 um 16:04

Beide Felgen waren Original beim Passat, die Valley sind auch beim Golf Original die St. Moritz nimmer im Programm.

Themenstarteram 13. Febuar 2017 um 16:13

Ach ja der Grundgedanke des Händlers ist...handeln. Er wollte neue verkaufen und ich wollte zuerst mal sehen ob die alten nicht noch gehen. Sein halbherziger Blick auf den Computer würde ich nicht als definitive Antwort werten. Deswegen meine Frage, vielleicht hat jemand das selbe vor(gehabt) und weis Rat.

Du mußt die Montage der Felge, welche keine Betriebserlaubnis für den Golf hat, durch eine Einzelabnahme bei TÜV oder Dekra legalisieren lassen.

Die Reifengrößen aus Deinen Zulassungspapieren sind beizubehalten.

Zitat:

Alltrack der die selben Felgen für die Sommerreifen (Valley 7x17) drauf hat.

7x17 ET ??

6,5x17 ET ??

Auf die ?? kommt's an.

Der Kollege möchte auf die vorhandenen 6,5 x 17 umrüsten, sofern ich richtig verstanden habe.

Ich fahre die St Moritz auf dem GTD. Ob es auch beim Variant geht, kommt auf die Traglast an. Brauchst dafür ein Gutachten von VW und dann musst du zum TÜV für eine Einzelabnahme. Kostet ca 100€ . Kann morgen mal gucken ob ich noch eine Kopie auf dem Rechner habe.

Falls Du noch was findest, dann wäre das für mich auch sehr interessant. Ich fahre im Moment die St. Moritz (ET 39) auf dem CC und würde diese auch gern auf dem künftigen Golf GTE fahren.

(ET 39) bedeutet: TÜV-Abnahme + Eintragung in die Papiere.

Sorry, habe das Traglastgutachten nicht eingescannt. Könnt ihr aber problemlos über die VW Hotline anfordern. Dauert nur ein paar Wochen, bis es dann in der Post ist.

Abnahme ist bei Golf Limousine auf jeden Fall kein Problem. Traglast passt und Freigängigkeit ist auch OK.

Überlegt euch nur welche Reifengröße ihr nehmt. Ich habe die mit den vorhandenen 205/50 R17 abnehmen lassen.

Aber auf der Felge sind ja auch 225/45/17 zulässig. Ihr dürft dann natürlich nur die Reifengröße fahren, die auch bei der Einzelabnahme drauf war.

225/45 R 17 ist zu breit für 61/2 Zoll Felgenmaulweite.

Stand aber so im COC meines Scirocco

Hier gibt es die zulässigen Reifengrößen nach E. T. R. T. O. auf Seite 46.

http://www.cbw-reifengrosshandel.de/.../Technischer-Ratgeber.pdf

Ich würde mir das heute eh nicht mehr antun, es sei denn es ist eine ultra teure und super Felge. Meine Erfahrung vor drei Jahren - VW Meribel Felge vom 5er/6er GTI für den 7er GTI:

1. Termin: ich zu Dekra gefahren -> macht nur TÜV

2. Termin: ich zu TÜV gefahren -> ja, sollte passen, machen wir einen Termin für Abnahme

3. Termin: Abnahme bei TÜV -> alles ok, mit Gutachten zur Zulassung und eintragen lassen

4. Termin: KFZ-Zulassungsstelle -> Techniker muss noch ok geben, schon im Feierabend

5. Termin: KFZ-Zulassungsstelle -> Techniker da, alles eingetragen

In Summe hat mich das 5 Nachmittage und ich meine 160 Euro (habs nicht mehr ganz genau im Kopf) gekostet.

Heute würde ich die alten Felgen verkaufen und einfach neue passende holen. Macht preislich keinen so großen Unterschied und man spart sich die Rennerei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Felge St. Moritz für Golf Alltrack