ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Fehler Öldruck Motor Abstellen - Passat B5

Fehler Öldruck Motor Abstellen - Passat B5

VW Passat B5/3B
Themenstarteram 9. Febuar 2005 um 13:21

Hallo zusammen.

Mein Passat macht seit ein paar Tagen komische Sachen.

Bei der täglichen kurzstrecke zur Arbeit - kein Fehler.

Am Wochenende wird er dann mal richtig warm - dann gibt es ohne vernünftige nachvollziebare Ursachen Öldruckalarm. Die Elektronik meldet fehlenden Öldruck und fordert zum abstellen des Motors auf!

Manchmal verscwindet die Meldung von selbst nach ein paar Sekunden, mal nach Neustart des Motors.

Der Ölstand ist O.K. - den Öldruckschalter habe ich auch schon ausgetauscht.

Hat jemand eine Ahnung was das ist?

Ich habe mal etwas vom Öldruckregelventil (an der Ölpumpe) gehört.

Oder doch ein Lagerschaden? Nach etwas mehr als 100 TKM ???

HILFE! GELDALARM! KANN JEMAND HELFEN???

Passat 1,8 T von ´99 Modell 2000

Ähnliche Themen
54 Antworten

hmm das gleiche problem hatte ich bei meinem A3 130PS PD!

VW hat alles versucht den fehler zu finden! Aber ohne erfolg!

VW hat mal getestet! Als der Fehler kam haben die den öldeckel abgemacht und ein meßgerät drauf gesteckt! öldruck war OK! Sprich die Fehlermeldung ist für den arsch!

Komischer weiße verschwand das problem beim nächsten ölwechsel! Und seitdem keine probleme mehr

gruß thomas

Hallo Passatturbo,

genau den Fehler hatte ich vor kurzem auch.

Bei mir war es allerdings die Ölpumpe :-(

Ich drücke Dir die Daumen, das Du mehr Glück als ich hast!

Aber sei vorsichtig beim fahren, wenn der Öldruck wirklich nicht reicht kann das böse für den Turbo und nicht nur den enden!

Matthias

Genau, schon oft die ölpumpe gewechselt. Die 1.8erT neigen dazu ölschlamm zu bilden. Ölpumpe rein und wanne sauber machen, dann ists i.O.

Mfg

Themenstarteram 15. Febuar 2005 um 22:16

So - seit gestern hat er jetzt frisches Öl.

Er war beim "freundlichen".

Der Meister hat mir zugehört, sie haben den Öldruck gemessen (alles O.K.) und umgestellt auf "normal" Öl.

Das LONGLIFE ist wohl so dünn, dass es den Öldruckschalter bei warmem Motor und niedrigen Drehzahlen (unter 2000 U/min) zum ansprechen bringt.

Ich hoffe das Problem ist damit aus der Welt.

Ich bilde mir ein der Motor läuft mit dem 10 W 40 Mobil Super S Öl leiser als vorher.

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht???

@Passatturbo

Na das klingt doch ganz gut!

Und vor allen Dingen günstig ;-)

Bei mir haben die Herren vom "Freundlichen" es auch erst mit dem wechsel des Öldruckschalters probiert, hat aber leider nicht geholfen :-(

Viel Spaß noch mit Deinem Passi!!!

Matthias

Themenstarteram 25. Febuar 2005 um 9:21

So - eine Woche ist das jetzt gutgegegangen.

Gestern war ich auf der Autobahn - anschließend das gleiche Problem....

Was jetzt ?

Zitat:

Original geschrieben von passatturbo

So - eine Woche ist das jetzt gutgegegangen.

Gestern war ich auf der Autobahn - anschließend das gleiche Problem....

Was jetzt ?

Genau so war es auch bei mir. Bei höheren Drehzahlen baut die Ölpumpe nicht mehr genug Druck auf. An Deiner Stelle würde ich mich jetzt nicht mehr auf Experimente einlassen, wenn der Turbo zu wenig Öl bekommt, nimmt er Dir das wirklich übel! Dann wird die Reparatur 3 mal so teuer, als der Tausch der Ölpumpe. Leider ist das auch nicht gerade billig, mit ca. 550.- musst Du rechnen. Ich würde dir empfehlen, auch wieder auf das Long-Life Öl zu wechseln.

Beste Grüße,

Matthias

Themenstarteram 28. Febuar 2005 um 17:15

So - jetzt steht er wieder beim "freundlichen".

Die Ölwanne ist runter. Meldung der Werkstatt: Ölkohle - Reinigung durch Ölwechsel mit Reiniger wird durchgeführt. Ölpumpe wird ersetzt.

Soll dann 500.- Euros kosten....

Ist das normal? Mit Longlife-Öl Bildung von Ölkohle?

Durch Kurzstreckenbetrieb?

Moderne Zeiten...kaum 100 TKM und schon ernsthafte Probleme mit dem Motor.

Da baut VW ja wirklich klasse Motoren heutzutage...

Da kommt Freude auf!

Nur Passat fahren macht keinen Spaß mehr...

Ölpumpe defekt

 

Komisch, bei mir ist seit letzter Woche das gleiche Problem.

Ölstand ist auch bei mir ok.

Der Fehler tritt auch bei mir immer nur dann auf wenn ich längere Strecken fahre.

Morgen geht die ****-Karre nach VW zum Ölpumpe tauschen.

Habe ja auch erst im November bei 89000 km

das Automatikgetriebe gewechselt.

Hat mich schlappe 3000 Euro gekostet.

Passat ist echt der Horror.

War auf jeden Fall mein letzter Wagen, der im VAG-Konzern hergestellt wurde....

PS

 

Guckst Du hier:

http://www.motor-talk.de/t573714/f269/s/thread.html

öldruck fehlt

 

Hallo zusammen,

habe mit meinem 1,8 T , 104000 km, Bj.2002, auch plötzlich Warnmeldung "Öldruck fehlt" gehabt und bin direkt 300m später vor VAG Werkstatt stehengeblieben. Erste Diagnose "kapitaler Motorschaden". Angeblich ist der Druck bei 2000 U/min 1,1 bar.Habe ich nicht akzeptiert, weil mein Passat nur VAG - Inspekt. , im Intervall ist, Longlifeöl hat , ich ihn immer moderat fahre ,Ölstand usw. kontrolliere und ich sofort bei Felermeldung gestoppt habe. Im Moment wird die Ölwanne abgebaut um Ölpumpe und Ansaugstutzen zu kontrollieren. Hoffe auf Elektronikproblem wie schon mehrmals gehabt. Dies ist mein 5. und wohl letzter Passat.

Hab bei mir zwischenzeitlich messen lassen.

3 Stunden Öldruckmessung.

Öldruck war immer i.O. (lt. Werkstatt).

Letztendlich habe ich den Öldruckschalter getauscht.

Nochmal Glück gehabt (Rep.-Kosten = 20 Euro)

nix für ungut aber den öldruckschlater tauscht man immer als erstes!

Themenstarteram 24. März 2005 um 9:55

Hallo auch nochmal!

Der Tausch des Öldruckschalters war ja auch mein erster Versuch!

Hat auch eine Woche gehalten.

Dann kam das Problem wieder.

Als nächstes kam der Ölwechsel nach dem messen des Öldruckes.

Da war der Öldruck auch angeblich O.K.

Hat auch eine Woche gahalten.

Dann wieder das gleiche Problem , diesmal allerdings auch mit dem "Normalöl" statt mit Longlife...

Der Versuch mit dem "dickeren" Öl war auch vergeblich...

Ölschlamm scheint das Thema Nr.1 bei den 1,8T zu sein...

Nach der Demontage der Ölwanne hat man Ölkohle diagnostiziert...

Also kam für die nächsten 300 km ein Reiniger ins Öl, und ganz selbstverständlich hat man profilaktisch beim "freundlichen" auch noch die Ölpumpe getauscht (kostet ja alleine auch "nur" nochmal 200.- € plus MwSt zusätzlich)

Seit dem danach erfolgten weiteren Ölwechsel, und dem Einsatz von insgesamt ca. 750.- Euros ist seit dem Ruhe...

Mal sehen wie lange - ich werde VW mal direkt schriftlich zu dem Problem befragen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Fehler Öldruck Motor Abstellen - Passat B5