ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Fehler:17544, Audi a3 1.8T

Fehler:17544, Audi a3 1.8T

Audi A3 8L
Themenstarteram 28. Juli 2014 um 8:48

Hallo Zusammen,

ich kenne mich mit den Autos nicht zu gut aus. Deswegen hoffe ich auf ein bisschen Hilfestellung von Eurer Seite!

Mein Fahrzeug:

Audi A3 1,8T 8L Baujahr 2002 150PS

Ich habe seit kurzem den Fehler:

Fehler:17544: Additive Kraftstoffregelung Grupp1 mager Gemisch

Ich merke an dem Fahrverhalten absolut kein Unterschied, genau so wie am Kraftstoffverbrauch.

Was ich bis jetzt probiert habe:

1) Fehler löschen, nach 160 km war wieder an

2) Motorhaube auf. Einen Schlauch mit nem Riss gefunden, direkt an einem T-Stück. Abgeschnitten und dann neue drauf gemacht. Fehler gelöscht, nach 100 km wieder an.

Nun werde ich die Messwerte auslesen um die kaputte Teile einzugrenzen. Da habe ich eben meine Fragen zu den Standard Werten. Ich werde die VAG COM zum Auslesen benutzen. Mich würden vor allem die Standard Werte von Bauteilen wie Lambda Sonde, LMM interessieren. Falls jemand von euch weiss welche Bauteile man sonst so Untersuchen soll und was man alles bei so einer Meldung tun kann, bitte last es mich wissen. Der KI ist ganz neu eingebaut worden.

Würde das Auto erst in die Werkstatt bringen wenn ich selber alles probiert habe. Die ersetzen gerne Teile die gar kein Ersatz nötig haben und somit wird das ganze ziemlich teuer. Ich danke euch schon mal im Voraus und hoffe auf eure Hilfe!

Viele Grüsse

Grigory

Ähnliche Themen
17 Antworten

Auf jedenfall noch weiter nach Falschluft suchen.

Unterdruckschläuche, Ansaugtrakt, Abgaskrümmer vorsichtig mit bremsnreiniger oder ähnlichem ansprühen und auf Drehzahlschwankungen achten!Vorsicht Brandgefahr!

LMM und Lambdasonde prüfen ist danach ein guter Ansatz.

http://www.tt-eifel.de/index.php?luftmassenmesser

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 12:19

Danke für deine Ansätze und den Link! Werd dann mal am im Laufe der Woche Zeit finden müssen um das alles zu überprüfen, poste dann die Ergebnisse falls ich wieter komme

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 12:19

Danke für deine Ansätze und den Link! Werd dann mal am im Laufe der Woche Zeit finden müssen um das alles zu überprüfen, poste dann die Ergebnisse falls ich wieter komme

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 16:41

So, nun habe ich die Werte mit VAG COM ausgelesen. Kann jemand damit was anfangen? Für mich sehen diese Werte ganz akzeptable aus, aber wie gesagt ich bin ziemlich unerfahren was Autos angeht. Danke schon mal im Voraus!

Besorg dir dein Set zum Abdrücken, mit Bremsenreiniger alleine wirst du vermutlich nicht an alle Leitungen dran kommen und dann prüfe ihn auf Falschluft bzw. drück die ganze Ladeluftstrecke ab. Du hat garantiert noch irgendwo anders eine Undichtigkeit da werden dir die Messwertblöcke erst mal nicht viel weiterhelfen.

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 17:35

Danke für deine Antwort, kannst du mir bitte bisschen mehr erklären über den "Set zum Abdrücken" und "Ladeluftstrecke", da ich wie ich schon oben erwähnt habe mich nur wenig mit Autos auskenne.

Die Ladeluftstrecke geht theoretisch vom Turbo bis zur Drosselklappe, dabei wird eine Seite mit einem Stopfen und Manometer verschlossen und von der anderen Seite wird mit einem weiteren Stopfen Druck drauf gegeben und dann der maximale Betriebsdruck simuliert. Das Problem bei dieser Methode ist das alles was Unterdruck führt bzw. hinter der Drosselklappe ist außen vor ist. Da du kein Leistungsloch hast, wird aber vermutlich genau da irgendwo dein Undichtigkeit liegen.

Ich stecke immer nur einen Stopfen direkt auf den Ansaugschlauch hinter dem LMM mit maximal 0,5 bar und lasse die Luft durch das ganze System strömen. Wenn etwas undicht ist hörst du das dann sehr schnell. Den Stopfen kannst du dir ganz leicht selber basteln, ein passendes Stück Plastik oder Holz mit Durchmesser des Ansaugschlauches und einer Anschlusshülse für einen Kompressor oder Autoventil drin. Gibt es aber auch fertige Sets im Internet.

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 20:34

Danke für die gute Erklärung! dann werd mich wohl am WE damit beschäftigen

Themenstarteram 21. August 2014 um 18:01

Wegen dem Urlaub hat es bisschen länger gedauert als geplant. So das Auto durchsucht und ein kaputten Schlauch unter dem Katalysator gefunden. Ich denke das wird das Problem beheben, da ich sonst keine anderen Ursachen feststellen kann. Danke noch mal an alle Beteiligten!

Hm wäre interessant zu wissen was das für ein schlauch ist unterm Katalysator

Themenstarteram 21. August 2014 um 20:05

Ich versuche anhand von einem Bild zu erklären. Das Bild ist aus dem Internet. Allerdings sieht der Motorraum ziemlich identisch mit meinem.

Das es unter dem Katalysator liegt hat mir der Mensch in der Werkstatt gesagt. Selber konnte ich den Schlauch nicht wechseln, da mir der Schlauch und Werkzeuge fehlten.

okey dann ist wohl der sogenannte Katalysator eigentlich die ansaugbrücke :)

Themenstarteram 21. August 2014 um 21:20

Na mal wieder was gelernt ;) Werd mal nen Gruss an den Mechaniker ausrichten :D

Themenstarteram 22. August 2014 um 13:48

So Auto abgeholt, der Mechaniker meint das Flicken des Schlauchs würde ausreichen und dem enstprechend hat er den geflickt und den Fehler gelöscht.

Ich persönlich bin mir nicht sicher, dass es so richtig war, da der Schlauch eigentlich nur aus 3 Streifen bestand und war total durch. Ich fahre dann mal ne Woche damit rum, ab nächste Woche wieder täglich 160 km, wird sich zeigen ob es "wie neu" (aussage des Mechanikers) hält.

Das Ganze hat nur 50 Euro gekostet, und das Auto war über Nacht da. Morgen früh stand es schon abhol bereit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Fehler:17544, Audi a3 1.8T