ForumBMW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Motoren
  6. Feedback Vanos Reparatur für Drehzahlprobleme BMW 6Zyl

Feedback Vanos Reparatur für Drehzahlprobleme BMW 6Zyl

BMW
Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 11:30

Hallo,

ich möchte hier mal einen Thread eröffnen in dem jeder, der sein Vanos repariert oder ausgetauscht hat seine Erfahrungen kurz den anderen mitteilen kann.

Der Austausch der Vanos Einheit (min 450€ Material bei Doppelvanos) oder die Reparatur mit neuen Dichtringen von www.beisansystems.com (unter 100€ Material) beseitigt die üblen Drehzahleinbrüche während Warmlauf an den M52TU Motoren von BJ98-00. Aber auch bei allen anderen BMW 6Zyl. Motoren BJ92-06 verbessert sich die Motorcharakteristik merklich.

Damit andere Leitgeplagte wissen wie sich das Fahrzeug vor und nach der Reparatur verhalten hat sollte nur folgendes kurz beschrieben werden:

1. Fahrzeugtyp, BJ, km

2. kurz das Problem schildern

3. Vanos oder Dichtringe getauscht?, Kosten?, wie viel Arbeit?

4. Fahrzeugverhalten nach einer Einlaufzeit von etwa 500km?

Diskussionen oder Fragen bitte in anderen Threads stellen, da es sonst schnell zu unübersichtlich wird.

Viele Infos z.B. hier: http://www.bmw-syndikat.de/.../topic.asp?TOPIC_ID=135918&whichpage=18

Feedback zu den Dichtringen im US Forum: http://www.bimmerboard.com/forums/vanos

Grüße Jörg

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 11:30

Hallo,

ich möchte hier mal einen Thread eröffnen in dem jeder, der sein Vanos repariert oder ausgetauscht hat seine Erfahrungen kurz den anderen mitteilen kann.

Der Austausch der Vanos Einheit (min 450€ Material bei Doppelvanos) oder die Reparatur mit neuen Dichtringen von www.beisansystems.com (unter 100€ Material) beseitigt die üblen Drehzahleinbrüche während Warmlauf an den M52TU Motoren von BJ98-00. Aber auch bei allen anderen BMW 6Zyl. Motoren BJ92-06 verbessert sich die Motorcharakteristik merklich.

Damit andere Leitgeplagte wissen wie sich das Fahrzeug vor und nach der Reparatur verhalten hat sollte nur folgendes kurz beschrieben werden:

1. Fahrzeugtyp, BJ, km

2. kurz das Problem schildern

3. Vanos oder Dichtringe getauscht?, Kosten?, wie viel Arbeit?

4. Fahrzeugverhalten nach einer Einlaufzeit von etwa 500km?

Diskussionen oder Fragen bitte in anderen Threads stellen, da es sonst schnell zu unübersichtlich wird.

Viele Infos z.B. hier: http://www.bmw-syndikat.de/.../topic.asp?TOPIC_ID=135918&whichpage=18

Feedback zu den Dichtringen im US Forum: http://www.bimmerboard.com/forums/vanos

Grüße Jörg

435 weitere Antworten
Ähnliche Themen
435 Antworten
Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 11:42

Dann fange ich mal an:

Ich habe einen 528i Bj10/99, 200tkm

Ich hatte seit wir das Auto haben (180tkm) immer nach Kaltstarts unter 10Grad während dem Warmlauf diese Drehzahleinbrüche, dass manchmal der Motor sogar aus ging, bis der Motor etwa 60rad warm war.

Ich habe die Ringe aus US bestellt und vor 2 Monaten selbst eingebaut.

Ich habe in einem noch alle Riemen und Spanner und die WaPu erneuert und komplett dann 6-7Std. gebraucht.

Kosten: die Ringe ca.60€ + BMW Dichtungen ca. 30€ (WaPu+Riemen+Spanner ca.290€)

Die Drehzahleinbrüche waren direkt weg! Auch hat der Motor von unten heraus spürbar mehr Durchzug.

Er läuft einfach ruhiger. Beim Anfahren kommt man besser weg.

Gruß Jörg

Von diesem Problem habe ich noch nie gehört! Und ich habe mich viel und lange mit diesen Motoren beschäftigt. Das Problem müsste doch bekannt sein. Mein 2,8er hatte noch nie solche Probleme (140.000km) obwohl er hart rangenommen wird. In meinem Bekanntenkreis fahren vier 2,8er TU und nicht-TU und alle laufen Problemlos

Hallo,

ich schließe mich Jörg an.

Habe auch einen 528i M52TU BJ 03/99, knapp 150tkm.

Die Symptome waren haargenau die selben wie von Jörg beschrieben. Angefangen hatte er damit bei ca. 120tkm und es hat nicht lange gedauert, bis sich das Problem so verstärkt hat, dass er regelmäßig aus ging.

Vor ca. 6 Wochen habe ich trotz etwas Skepsis die Dichtringe aus den Staaten bestellt und vor gut einem Monat/ca. 1500km eingebaut. Beide Riemen hab ich auch gewechselt, da diese schon zu rissig waren.

Für die Reparatur hab ich so ca. 4,5-5 Std. gebraucht.

Kosten (ohne Riemen) insgesamt auch ca. 90€.

Seit der Reparatur hat er absolut keine Drehzahlschwankungen mehr. Bei geringer Drehzahl hat man merklich mehr Drehmoment als vorher zur Verfügung.

Die Rep. hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Von diesem Problem habe ich bis dahin auch nichts gewußt, obwohl ich 5Jahre bei BMW in der Werkstatt war und auch jetzt noch guten Kontakt dorthin habe. Aber seitens BMW kam nie eine konkrete Aufklärung des Problems!

MfG, Andi

hallo,

also nachdem mir die drehzahlschwankungen so auf den nerv gegangen sind (VIDEO LINK!!! #), habe ich mir vor ein paar wochen auch zwei von diesen reparaturkits aus den usa bestellt und heute eingebaut. bis jetzt sieht so weit alles gut aus. hab den wagen gerade eben für fünf minuten nochmal gestartet und keine drehzahlschwankungen festgestellt. morgen früh wird sich aber zeigen, obs wirklich was gebracht hat, da der wagen ja heute vormittage schonmal richtig warm war...

einbau war kein problem, allerdings sollte man schon erfahrungen mit dem e46-motor haben (allein alle abdeckungen wieder an die richtige stelle zu bringen...). die kolben der vanos einheit konnten sehr leichtgängig bewegt werden und die dichtringe waren total ausgehärtet. nach den ersten fahrversuchen heute, konnte ich allerdings keine leistungsverbesserung feststellen. nur, dass sich der wagen irgendwie sanfter und einfacher fährt. vor allem aus dem stand heraus, was sich mit den erfahrungen hier im forum deckt.

so wer als auch die dichtringe wechseln möchte, kann mir kurz bescheid geben. habe noch einen dichtsatz für den doppelvanos hier!

so nun die angaben:

1. Fahrzeugtyp, BJ, km (e46 328i, 03/2000, 110000km)

2. kurz das Problem schildern (siehe oben, sogar mit video!!!! ;) )

3. Vanos oder Dichtringe getauscht?, Kosten?, wie viel Arbeit? (Dichtsatz von www.beisansystems.com, komplett mit ventildeckeldichtung usw. 150 euro, ca. 3 stunden)

4. Fahrzeugverhalten nach einer Einlaufzeit von etwa 500km? (muss ich nachreichen, erste erkenntnisse siehe oben)

so jetzt muss nur noch der kühler und die ölpumpe getauscht werden.... oh man bmw, was habt ihr nur gemacht...

gruß fruechtle

Mir ist immernoch schleierhaft was jetzt durch das kit von beisan verändert wird, bzw. was die dichtringe bewirken. Ausserdem, warum sollte das problem nur bei dem 2,8er auftreten? Es müsste doch bei allen Vanoseinheiten auftauchen. Gibts das problem denn auch beim singlevanos?

Zitat:

Original geschrieben von Bimmian

Mir ist immernoch schleierhaft was jetzt durch das kit von beisan verändert wird, bzw. was die dichtringe bewirken. Ausserdem, warum sollte das problem nur bei dem 2,8er auftreten? Es müsste doch bei allen Vanoseinheiten auftauchen. Gibts das problem denn auch beim singlevanos?

hallo,

das problem sind die beiden kolben der vanos-einheit. diese sind zweimal mit einem teflondichtring abgedichtet. unter diesem teflondichtring ist ein o-ring aus irgendeinem material (buna) der mit der zeit aushärtet. dieser o-ring soll aber dafür sorgen, dass der teflondichtring an die dichtfläche gepresst wird und dies ist eben nicht mehr ausreichend gegeben mit der zeit. das reparaturkit verwendet viton-o-ringe, die resistenter gegen öle und temperaturdifferenzen sind. die teflondichtringe sind so viel ich weiß gleich geblieben bzw. gleiches material.

beim 2.8l sind die probleme so extrem, da erst ab dem baujahr 2000 die software geändert wurde (2,8l von 98/99 bis 00) und die nockenwellenverstellung gerade in der warmlaufphase "entschärft" wurde. dadurch treten die leerlaufprobleme nicht mehr auf. man könnte auch ein softwareupdate des 2,8l machen lassen, aber das löst ja das problem nicht. es "umgeht" es einfach. das geht natürlich auch auf die leistung des motors... da die vanos-einheit ja nicht so arbeitet wie sie soll! aber das ganze problem kannst du auch auf der homepage www.beisansystems.com nachlesen. ist alles ausführlich beschrieben.

problembeschreibung und lösung: http://www.bimmerboard.com/forums/posts/439158

hoffe dir damit geholfen zu haben.

gruß fruechtle

Soweit so gut, aber wieso soll das nur den 2,8er betreffen?

Zitat:

Original geschrieben von Bimmian

Soweit so gut, aber wieso soll das nur den 2,8er betreffen?

hallo,

soll den M52TU, den M54 und den M56 betreffen.....also nicht nur den 2,8l.

gruß fruechtle

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 20:54

Zwei Mitglieder des E39-Forums haben mich gebeten sie hier zu verlinken, weil sie sich nicht extra hier anmelden möchten:

Marco2500 hat einen M52TU 528i BJ98 Doppel-Vanos mit den Drehzahleinbrüchen nach Kaltstart im Warmlauf gehabt.

Seine Werkstatt hat wegen Gebrauchtwagengarantie erst mal 6000€ in sein Auto investiert, bis er auf die Vanos Threads gestoßen ist. Der Werkstattleiter hat zwar gezweifelt, dann aber das Vanos komplett ausgetauscht (nochmal ca.1000€) und das Problem war behoben! Nur die Ringe zu tauschen hätte nur ein Bruchteil Material gekostet mit gleichem aber länger haltbarem Ergebnis.

http://e39-forum.de/thread.php?threadid=34454&sid=&page=2

 

Dölle hat einen M52 528i mit Einfach-Vanos und 225tkm:

Zitat aus: http://e39-forum.de/thread.php?threadid=34454&sid=&page=3

Ich hab meine neue Vanosdichtung gestern eingebaut und bin jetzt zirka 50 km gefahren, und es ist alles schön. Ich hatte vorher starkes ruckeln beim Schalten und Lastwechseln wenn der Motor noch kalt war => komplett weg. Ingesamt fährt er sich jetzt über den gesamten Drehzahlbereich viel dynamischer und harmonischer. Ich kann es nur weiter empfehlen. Ich war zwar etwas geschockt wieviel Ölkohle im Motor ist, aber wie ich jetzt hier gelesen hab ist das eben so. Dafür sahen die Nocken nach 225tkm noch top aus. Auch sehr interessant ist die Zylinderkopfdichtung die bei der Demontage in zich Teile wie Hartplaste zerbrochen ist.

Fazit: Machenmachenmachen

 

Wie man sieht trifft es auch die Einfach-Vanos Motoren, halt mit anderen Auswirkungen.

Grüße Jörg

Habe das Problem auch.

Fahre einen E46 328Ci US-Version BJ: 2000

Was würde das denn in der Werkstatt - gern auch `ne freie, kosten ?

Ich habe leider 10 Daumen :(

Die Vanosringe wechseln bist bei 300EUR Werkstatt + 100EUR Material dabei...

die ganz neue Vanoseinheit kost ca. 500eur Material + Einbau mit den schlechten ringen die wieder 3x so schnell kaputt gehen..

am 17. Januar 2009 um 13:41

Hi!

also, habe die Operation hinter mir! Nochmals vielen Dank an Alle, die mir geholfen haben!

Es hat soweit alles gut geklappt, ich habe nur ums verrecken den Viskolüfter nicht wegbekommen - der Riemenspanner federte einfach zu schnell ein... Naja, das Ende vom Lied war dann, dass ich mir aus einem Flacheisen schnell dieses Spezialwerkzeug geschnitzt habe. Mit "Gegenheben" war der Lüfter innerhalb von 20 Sekunden unten...

Die O-Ringe der Verstelleinheit waren wirklich sehr spröde, meine sind unter leichtem Druck gerade zerbrochen.

Dieses ekelhafte "gekluckse" im Leerlauf ist zu 100% verschwunden, der Motor läuft insgesamt ruhiger und sanfter. Ich verspüre auch im unteren Drehzehlbereich definitiv mehr Power. Der Wagen fühlt sich wirklich besser an, wie als ich ihn vor Jahren gekauft habe :-) Bin seit der Repartur ca. 300km gefahren, mal schauen ob sich noch etwas verändert (glaube es aber eher weniger).

 

 

Grüße,

Jonny

am 17. Januar 2009 um 21:32

Hallo

Habe jetzt schon einige Beiträge gelesen über das Vanosproblem da es mich auch betrifft 328CI. Dort wird öfters geschrieben das man die Vanos einheit mit Druckluft unter Druck setzten muß und die Nockenwellen auf OT drehen muß. In der Beschreibung vom beisansystems ist da nicht die Rede davon. Jetzt die Frage an die, die Ihre Ringe schon gewechselt haben muß man das machen oder kann man die Vanoseinheit einfach wegschrauben.

Danke

bmwfanatics

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Motoren
  6. Feedback Vanos Reparatur für Drehzahlprobleme BMW 6Zyl