ForumProbe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. fast jeder probe mit motorschaden!!

fast jeder probe mit motorschaden!!

Themenstarteram 26. August 2008 um 12:26

hallo leute!

wollte mir auch nen probe zulegen.ein 6 zylinder,wenn schon denn schon.

habe viel rumgestöbert und viel gefunden..............doch eine sache macht mich echt stutzig.

weshalb haben 3/4 der autos die ich mir sngesehen habe einen motorschaden????????

wie kommt das denn? ist der motor so empfindlich oder können die alle nicht auto fahren.

bin von 4 bis 8 zylinder autos gefahren die weit über 300000km auf dem buckel hatten.aber ein motorschaden

hatte ich bis jetzt noch nie!!!

den 6 oder 8 zylinder braucht man doch nicht bis in den begrenzer zu fahren damit er abgeht.wenn ich mein auto fahre drehe ich den max. bis 5000/upm (wenn der motor warm ist)alles was drüber geht find ich persönlich schon zu

laut(was das heulen vom motor angeht) und muss bei mir nicht sein.

ich versteh das einfach nicht wieso gerade bei den probe's so viele mit motorschaden zu verkaufen sind.

also hab ich ja besser ich lass die finger davon.

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 26. August 2008 um 14:23

Wenn du nen Probe von anfangan fährst , ohne das du ihn dir irgendeinen Abkaufen musstest, wird er dir auch halten. Es weis ja keiner wir die Motoren vorher Behandelt wurden. Wenn ich den im Kalten Zustand bis 6000 oder 7000rpm drehe , dann Klatscht der Motorm bestimmt keinen Applaus.

Aber auch nur die Modelle ab 95 .

Hallo

Das Problem bei Probe, grade beim 24V, ist das Öl, wenn man darauf nicht kleinlichst achtet, hat man schneller einen Motorschaden als einem lieb ist. Da er nur knappe 4,5 Liter Öl mit sich führt, sollte der Ölstand bei ihm immer knapp über voll stehen, einemal mit zu wenig Öl gefahren ist der Motor hin. Ventischaftdichtung, Ölabstreifringe etc sind die typischen folgen von zu wenig Öl. Wenn man diese kleinen Dinge beachtet (was ich persönlich als nicht schwer empfinde) hat man viel Freude von diesem Wagen der ansonsten kaum Probleme bereitet.......

LG Planet

am 27. August 2008 um 23:00

Das Problem beim 24V liegt darin, daß er vorne zu abgekapselt ist, durch die Bauform des Wagens.

Das Motorenöl wird zu heiß und zwar so heiß, daß es nicht mehr ausreichend schmieren kann, in folge dessen fressen die Pleuelager auf der Kurbelwelle und manchmal sind auch die Laufbuchsen mit Riefen versehen durch die Kolbenringe.

Der Motor stammt von Mazda. Er macht weder im 626 noch im Mx-6 oder Xedos 9 derartige Probleme.

Das mit dem Ölstand über maximum ist quatsch. Er sollte nicht unter min. fallen, denn soll er angeblich nicht mehr ausreichend genug ÖL fördern.

Das Überhitzungsproblem lässt sich relativ leicht mit einem seperaten Ölkühler lösen.

Es sei noch der Hinweis, auch beim 1´ser gibt es einen V6, allerdings gehe ich davon aus, daß der 2ér damit gemeint ist.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von roger-rabitt

Das Problem beim 24V liegt darin, daß er vorne zu abgekapselt ist, durch die Bauform des Wagens.

Das Motorenöl wird zu heiß und zwar so heiß, daß es nicht mehr ausreichend schmieren kann, in folge dessen fressen die Pleuelager auf der Kurbelwelle und manchmal sind auch die Laufbuchsen mit Riefen versehen durch die Kolbenringe.

Der Motor stammt von Mazda. Er macht weder im 626 noch im Mx-6 oder Xedos 9 derartige Probleme.

Das mit dem Ölstand über maximum ist quatsch. Er sollte nicht unter min. fallen, denn soll er angeblich nicht mehr ausreichend genug ÖL fördern.

Das Überhitzungsproblem lässt sich relativ leicht mit einem seperaten Ölkühler lösen.

Es sei noch der Hinweis, auch beim 1´ser gibt es einen V6, allerdings gehe ich davon aus, daß der 2ér damit gemeint ist.

das ist auch meine meinung

am 30. August 2008 um 13:31

Oft stammen diese Probes von sehr jungen fahrern, die zwar eine geile Sportkarre wollen, denen ein 50€ Ölwechsel alle paar Monate dann aber zu teuer ist. Da wird dann entweder billigstes Baumarktöl reingekippt oder garkeins. Zudem ist der Probe ein typischer Ami-Cruiser und kein Rennwagen. Der Wagen wurde nie für lange Vollgasfahrten mit 220 auf der AB gebaut. Viele sehen es halt scheinbar als Pflicht an, ein solches Auto zu treten, bis der Motor um Hilfe schreit. Also, kurz mal mit 200 überholen ist garkein Problem, aber für Dauervollgas kauft man lieber ein anderes Auto. Ein zusätzlicher Ölkühler soll Abhilfe schaffen, aber 100% drauf verlassen würde ich mich nicht. Wenn ich nun einen Wagen, der sowieso NIE für Vollgas gebaut wurde mit halb leerem Ölstand (wobei ja selbst max. Öl grad noch so ausreicht) permanent verheize, dann braucht man sich nicht wundern, wenn die Maschine es einem dankt.

am 31. August 2008 um 9:25

Zitat:

Original geschrieben von BarakaX

Oft stammen diese Probes von sehr jungen fahrern, die zwar eine geile Sportkarre wollen, denen ein 50€ Ölwechsel alle paar Monate dann aber zu teuer ist. Da wird dann entweder billigstes Baumarktöl reingekippt oder garkeins. Zudem ist der Probe ein typischer Ami-Cruiser und kein Rennwagen. Der Wagen wurde nie für lange Vollgasfahrten mit 220 auf der AB gebaut. Viele sehen es halt scheinbar als Pflicht an, ein solches Auto zu treten, bis der Motor um Hilfe schreit. Also, kurz mal mit 200 überholen ist garkein Problem, aber für Dauervollgas kauft man lieber ein anderes Auto. Ein zusätzlicher Ölkühler soll Abhilfe schaffen, aber 100% drauf verlassen würde ich mich nicht. Wenn ich nun einen Wagen, der sowieso NIE für Vollgas gebaut wurde mit halb leerem Ölstand (wobei ja selbst max. Öl grad noch so ausreicht) permanent verheize, dann braucht man sich nicht wundern, wenn die Maschine es einem dankt.

Das ist genau das was ich damit sagen wollte.

Die Probleme gibt es aber nicht nur beim 24V . Beim 16V sind die Probleme gleich. es gibt kaum Motoren die die 200000km ohne Probleme erreichen. musste bei meinem auch schon den Motor für Teures Geld komplett Überholen . Jetzt hat er gerade mal 2000 km drauf und alles ist in Ordnung.

Bei den 24V würde ich mir aber für Front ein Kleines Kennzeichen holen, da die Lufteinströmöffnungen doch sehr durch das große Kennzeichen verkleinert werden und dadurch die Optimale kühlung nicht ereicht wird.

am 10. Mai 2009 um 6:11

die meisten Motorverrecker beim 24V sind das die Leute versäumen den Zahnriemen aus zu tauschen na klar beim Probe immer drauf achten Ölstand obern Bereich ansonsten schönes Auto ist halt ein Exote Gruss Fiesta §

wenn der zahnriemen reißt passiert beim probe gar nichts,der motor ist ein freiläufer.

aber wie schon meine vorredner,viel junge fahrer heizen das auto schon wenn es noch kalt(motor)ist,auf den ölstand wird nicht geschaut.

habe vor kurzen nen probe t22 24v bj 93 gekauft,mit unglaublichen 388.000 kilometer und der motor lief sehr gut.ok der probe war von innen total versüft aber der motor hat volle leistung gebracht

Hallo!

zur Motorenfrage Probe 1er GT 2,2 Turbo ist eine Mazda Maschiene Genauso wie Fahrgestell Bremsen ect. "er Probe 24V 2,5l ist ne Ford Maschiene hat nichts mit Mazda zu Tun lediglich div. Bauteile und konzepte wurden Übernommen. Lediglich beim Kleinen 2er mit der 2,0 l Maschiene ist ein Mazda Motor drinnen. Erklärt dann wohl auser der Fahrweis und Pflege die Motorenausfälle.

was fürn Quatsch.......

der 16V UND der 24V sind reine Mazda - Motoren!!!!!

auauauauau..........................

erst schlau machen, dann schreiben.....

Also zum Thema schlau machen.

1. Hab nicht nur einen Prob gefahren

2. Hab gute Kontakte zu Ford

3. Sogar Werkstatthandbücher für 1er

4. 1er mit 2,2 l war ne Mazda Maschiene die nur in den USA Verbaut wurde und als reimport nach

Deutschland kam.

5. Ergiebt sich aus Ländercode und Hersteller code in Fahrgestellnr.

6.habe mich ca 12 jahre mit 1er Probe beschäftigt und mich schlau gemacht.

Aber wenn du drann glauben möchtest das die 2,5 l Maschiene von Mazda ist OK!!!

soltest du mal einen 2er Zerlegen schau dir einfach die Teile an und lies mal was Draufsteht.

oder Recherchiere wer der Hersteller ist. Hat mich auch Jahre gekostet und stunde über stunde im Probtechforum. Dann frag dich einfach warum nicht ein teil aus nem 2er in den einser Past.

mfg

12 Jahre Probe und nichts dazugelernt? :-))

 

Kleiner Tip: gib mal in die Suchmaschine KLDE ein....

übrigens: vom Einser hab ich nichts geschrieben, also Punkt 1-6

hättest Du Dir sparen können! :-))

Fakt ist: der 16V Motorcode FS und der 24V Motorcode KLDE sind reine Mazda-Motoren die im 626GE , MX6 ect. UND dem Probe 2 verbaut wurden!!

 

ich hol mir schon mal ne Tüte Popcorn und warte auf das was die anderen Prober so schreiben werden..........

 

grinsende Grüße

am 11. Mai 2009 um 14:44

Zitat:

Original geschrieben von prob100_0

Also zum Thema schlau machen.

1. Hab nicht nur einen Prob gefahren

2. Hab gute Kontakte zu Ford

3. Sogar Werkstatthandbücher für 1er

4. 1er mit 2,2 l war ne Mazda Maschiene die nur in den USA Verbaut wurde und als reimport nach

Deutschland kam.

5. Ergiebt sich aus Ländercode und Hersteller code in Fahrgestellnr.

6.habe mich ca 12 jahre mit 1er Probe beschäftigt und mich schlau gemacht.

Aber wenn du drann glauben möchtest das die 2,5 l Maschiene von Mazda ist OK!!!

soltest du mal einen 2er Zerlegen schau dir einfach die Teile an und lies mal was Draufsteht.

oder Recherchiere wer der Hersteller ist. Hat mich auch Jahre gekostet und stunde über stunde im Probtechforum. Dann frag dich einfach warum nicht ein teil aus nem 2er in den einser Past.

mfg

eieiei.. ..

das SIND mazda Motoren, auch wenn aufm Ventildeckel Ford steht.. manmanman..

geh zu Mazda, frag nach.. oder geh in ein anderes Forum lesen, nachfragen, und erzähl bitte nicht so Müll, andere glauben das am Schluss noch.

so, zurück zum Thema, Problem ist wirklich die angesprochene fehlende bzw unzureichende Kühlung, kann man sehr gut in einem gewissen Probeforum beobachten, in den warmen Sommermonaten nimmt die Zahl der toten Motoren rapide zu. Hier gibts ganze Threads zu genau der Thematik.

Abhilfte kann wirklich ein Ölkühler schaffen, um eben das Reissen des Films/ Überhitzung des Öls zu vermeiden. Oder alternativ Öl auf max halten und Fuss vom Gas..

Grüße

 

am 17. Mai 2009 um 2:18

Hollo wenn Zahnriemen reist ist der Motor tot weis doch jeder Probe Fahrer kann ich behaupten habe es selber erlebt deswegen alle 90T. Km erneuern habe bereits den 3. Probe Gruss Fiesta 3

Zitat:

Original geschrieben von Frankenhasen123

wenn der zahnriemen reißt passiert beim probe gar nichts,der motor ist ein freiläufer.

aber wie schon meine vorredner,viel junge fahrer heizen das auto schon wenn es noch kalt(motor)ist,auf den ölstand wird nicht geschaut.

habe vor kurzen nen probe t22 24v bj 93 gekauft,mit unglaublichen 388.000 kilometer und der motor lief sehr gut.ok der probe war von innen total versüft aber der motor hat volle leistung gebracht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Probe
  6. fast jeder probe mit motorschaden!!