ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Farbsprenkler entfernen

Farbsprenkler entfernen

Ahoi,

ich stand irgendwie zu nah an einer Baustelle o.Ä. . Das ganze Auto ist mit kleinen, weißen Punkten übersäht, die sich mit dem Fingernagel nicht abkratzen lassen.

Habt ihr da Tipps für mich, wie gehe ich, möglichst kostengünstig, vor?

 

Danke!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Kostengünstiger wird es wohl kaum gehen.

Zurück zur Baustelle,den Bauleiter,Polier suchen,Firmennamen, Adresse geben lassen.

Das ist etwas für die Versicherung der Baufirma !;)

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 18. August 2017 um 06:32:18 Uhr:

Kostengünstiger wird es wohl kaum gehen.

Zurück zur Baustelle,den Bauleiter,Polier suchen,Firmennamen, Adresse geben lassen.

Das ist etwas für die Versicherung der Baufirma !;)

Danke für das Feedback, aber das wird wohl schwierig. Ist ein großes Gewerbegebiet,

hier sind im Umkreis von 500m drei riesen Baustellen und unzählige zugehörige Fahrzeuge.

Wird sehr schwer werden den Verursacher zu ermitteln, fürchte ich :(

Gibt's im Baumarkt, bei Louis, oder bei ATU irgendein Mittel, mit dem ich als totaler Amateur mal probieren kann die Flecken zu lösen (ohne etwas zu beschädigen)?

Ja,Aceton !!.Im Baumarkt oder im Farbfachhandel.

Muss aber evtl.danach noch Poliert werden !

Habe nun doch die Polizei eingeschaltet, es sind noch weitere Fahrzeuge betroffen. Meines leider am Schlimmsten...

War vorhin kurz auch in einer Lackiererei, die haben direkt einige Mittel probiert – erfolglos. Man geht von etwa sehr hartnäckigem aus.

Ich gebe mal Rückmeldung was es war und wie es entfernt wird, wenn es entfernt wird (sofern der Verursacher gefunden werden kann und bezahlt..)

Ernsthaft, mit Aceton?? Gleich als erstes, ohne zu wissen was das überhaupt für Flecken sind, und ohne vorher mal irgendwas anderes zu versuchen?

Ich würde mich mal langsam vom am wenigsten schädlichen Mittel hoch arbeiten. Angefangen mit Knete.

Was ist das denn für eine Farbe auf deinem Lack wenn der Lackierer mit seinen Mitteln aufgibt?

Ja Frack Aceton wie carkosmetik es empfohlen hat, aber das müsste der Lackierer eigentlich auch versucht haben - vielleicht aber auch nicht.

Zitat:

@martinb71 schrieb am 18. August 2017 um 22:33:54 Uhr:

Was ist das denn für eine Farbe auf deinem Lack wenn der Lackierer mit seinen Mitteln aufgibt?

Ja Frack Aceton wie carkosmetik es empfohlen hat, aber das müsste der Lackierer eigentlich auch versucht haben - vielleicht aber auch nicht.

Der Lackierer hat vier verschiedene Flüssigkeiten probiert und war jedes Mal erstaunt dass es nicht geholfen hat. Zum Schluss standen sie ratlos zu dritt am Auto mit knete und Tüchern und "nitro" und sonstwas... Man vermutet eine betonmischung oder irgendein Mehrkomponentenmittel

Wirklich eigenartiges Zeug. Nicht löslich, man fühlt es beim drüberstreichen nicht, abkratzen lässt es sich auch nicht. Ich hoffe wir hoffe wirklich dass die Polizei sich reinhängt und die Verursacher findet. Das ist könnte teuer werden..

20170818-132428
20170817-183033
Screenshot-20170818-225946

Dann hat der Lackierer alles was mir dazu einfällt bereits probiert.

Das man es auf dem Lack nicht fühlen kann ist aber komisch, die Spritzer müssen doch auf dem Lack sitzen und nicht im Lack.

Ich habe mal irgendwo gelesen, das es einen Graffitientferner für Lacke gibt vielleicht würde der was bringen.

Zitat:

@Frack schrieb am 18. August 2017 um 22:27:05 Uhr:

Ernsthaft, mit Aceton?? Gleich als erstes, ohne zu wissen was das überhaupt für Flecken sind, und ohne vorher mal irgendwas anderes zu versuchen?

Ich würde mich mal langsam vom am wenigsten schädlichen Mittel hoch arbeiten. Angefangen mit Knete.

Danke für deine Ausführung,der TE sprach an keine Ahnung zu haben,so hab ich ihm Mittel empfohlen,(was ich sonst nicht mache) welches mit aller größter Wahrscheinlichkeit die Farbspritzer,welche er sich in einer Baustelle eingefangen hat,(Fassaden Farbe, Wandfarbe ect.) wird entfernen können.

Hätte der TE geschrieben,sein Fahrzeug hätte neben/in/in der Nähe einer Lackiererei gestanden,hätte ich ihm den Tipp gegeben sich Rat bei dir zu holen ;).Wenn der TE in der Fahrzeug Pflege unerfahren ist brauch ich ihm nicht mit Fahrzeugpflege Produkten zur einmaligen Anwendung nicht kommen!

Stimmt, ich vergaß, Aceton ist mega Gefährlich,von Kindern unzugänglich aufbewahren und ganz,ganz wichtig......nicht trinken ;).

Klar wird sich die Polizei reinhängen,(Sachbeschädigung) erstmal gegen Unbekannt,wenn man die Örtlichkeiten näher eingrenzen lässt,sollte der Verursacher recht schnell zu finden sein.

Die Folgeschäden......wischspuren,Kratzer :( warst du dies selber,aber nicht der Lackierer oder?:(

Sind die Farbsprenkler erhaben ? Also beim darüberstreichen fühlbar ???

Zitat:

@cagist schrieb am 19. August 2017 um 06:32:44 Uhr:

Sind die Farbsprenkler erhaben ? Also beim darüberstreichen fühlbar ???

Der TE schrieb bereits das es wohl nicht fühlbar ist,mich wundert es das der Lackierer dies nicht gesehen hat,wenn diese nicht fühlbar sind,dann sind die Flecken wohl möglich nicht auf dem Lack sondern eher im Lack :eek::mad:.

Ich kann es auf den Bildern nicht wirklich erkennen,mir dränkt sich sehr stark der Verdacht auf das es wohl möglich eine Art Verätzungen sind.In diesem Fall sollte auf jeden Fall der/die Verursacher gefunden werden.

Wie der TE bereits selbst aufgeführt hat,das wird richtig teuer :(.

Ist da nix auf den Scheiben? (bzw gewesen)

Zitat:

@interforno schrieb am 19. August 2017 um 15:13:13 Uhr:

Ist da nix auf den Scheiben? (bzw gewesen)

Auf den Scheiben und auch auf den Plastikteilen haftet es nicht ganz so gut, da ließ es sich mit leichter Gewalt abrubbeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen