ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto, möglichst SUV und Durchschn.-Verbrauch unter 10l

Familienauto, möglichst SUV und Durchschn.-Verbrauch unter 10l

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 11:36

Hallo liebe Motor-Talk.de Gemeinde,

ich würde gerne eure Meinungen einholen und zwar suche ich Gebrauchtfahrzeug mit folgenden Kriterien:

- Budget: ca. 10.000 EUR, notfalls evtl. bis 12.500 EUR wenn sich der Aufpreis lohnen würde

- max. 80TKm und höchstens 10 Jahre altes Fahrzeug (also ab 2003)

- Durchschnittsverbrauch sollte unter 10 liter / 100km liegen, mir egal ob Diesel oder Benzin

- er sollte auf der Autobahn 180km packen können und ich sollte auch bei 140km/h noch überholen können

- Automatik wäre nett, muss aber nicht. Automatik will ich aber auch nur dann haben, wenn er über 4 Zylinder hat.

- er soll möglichst viel Platz bieten, und somit fallen die Kleinwagen weg.

- gerne würde ich einen SUV fahren, das wird aber bei meinem Budget etwas schwierig schätze ich. Hauptsache er hat soweit wie möglich den Look eines Geländewagens, soweit es eben geht.

Was kommt nicht in Frage:

- Opel, Honda, VW, Daimler, Porsche *grins*, Saab, Nissan X-Trail, Suzuki, SsangYong, Cadillac

Als Jeep-Symphatisant wäre mein Wunsch ein Jeep Grand Cherokee, doch leider kommt das weder budgetmäßig hin, noch vom Benzinverbrauch. Ich habe mir auch den Jeep Patriot oder Jeep Compass angeschaut und etwas recherchiert, jedoch sollen die Krankheiten haben und trotz 170PS Leistung sehr sehr träge sein.

Ich habe als Modelle gefunden:

- Kia Sorento

- Citroen C-Crosser

- Nissan Murano

- Peugeot 4007

- Hyundai Santa-Fe

- Renault Koleos

- BMW X5

- Mitsubishi Outlander

- VW Touareg

- Nissan Qashqai

Ich wüßte echt nicht, wie man sich da ausser der Optik noch entscheiden sollte. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar begründete No-Gos nennen, oder weitere Alternativen und Empfehlungen. Ich freue mich auf jeden erdenklichen Tip und Hilfestellung.

Danke im Voraus und nette Grüße.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Wenn dir die Jeeps gefallen, kannst du deine Liste ja noch um den Cherokee ergänzen.

Ansonsten fällt mir noch der "Mini-Jeep" Dodge Caliber ein.

Allgemein wird es rel. schwer einen geringen Benzinverbrauch bei den SUVs hinzubekommen...

http://suchen.mobile.de/.../173268241.html?...

 

 

Hallo

das ist ja ne bunte Mischung: ich entnehme daraus, dass der Wagen nur auf der Straße bewegt wird.

Bei allen schweren SUV leidet das Fahrwerk auf Dauer - das führt zu teuren Reparaturen - also checken

Taoureg und X5 geht bei dem Budget nicht - Glücksfälle ausgenommen

Die Franzosen würde ich streichen, sind alles umgebaute Japaner - hässlicher, teurer und auch selten

Bleiben

Hyundai und Kia gibt es auch häufig als 2x4

Mein Liebling in der Liste ist der

Outlander

ist aber sicher seltener als die Kias und Hyndais, aus meiner Etinnerung aber familientauglich

ach ja und Benzin unter 10 gibt es nicht und die koreanischen Benziner sind echt träge

Vile Spass

 

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 14:21

Jetzt hab ich vorher diesen mir unbekannten Hersteller SsanYong ausgeschlossen, da er mir nix sagt. Eben entdecke ich in autoscout dieses Fahrzeug hier

Was gibts zu diesem Modell zu sagen? Was für ein Hersteller ist das eigentlich, hab ich noch nie gehört. Kann man denn zu solch einem Fahrzeug greifen, oder lieber Finger weg?

Der Mazda CX-7 hier sieht auch nicht schlecht aus, ist jedoch knapp etwas über 10l im Durchschnittsverbrauch. Wäre das Modell aber eher ein No-Go oder durchaus akzeptable, mitberücksichtigt zu werden?

Dieser Lexus RX300 würde mich auch sehr gut gefallen, jedoch verbraucht der einiges mehr wie erwünscht .

Oder würde es sich lohnen das Budget etwas hochzudrehen, und sich einen Nissan Qashqai zuzulegen? Ist das Fahrzeug gut/empfehlenswert oder gibts hier Ärger zu erwarten?

Und wie ist eure Meinung ggf. zum Opel Antara oder Suzuki Grand Vitara?

Du musst mal ein wenig Ordnung in deinen Plänen schaffen

Der Suzuki hat pemanent Allrad und ne Untersetzung - in der kurzen Version ne Supersache - für Förster ---- auf der Autbhan wird es an 120 km/h ungemütlich

SsangYong REXTON ist ein echter Exot.

zwischendurch waren die auch mal ganz raus aus Deutschland. Motor und Getriebe ist alte MB Technik so wie in der esrten M-KLasse. Ich fand den nicht schlecht ...

Der Nissan ist nun ein echter Soft SUV - ich mag den gar nicht, kann ich nichts zu sagen

Themenstarteram 26. Febuar 2013 um 14:50

Ok, es ist so, dass ich kein reinrassiges Gelände damit fahren möchte. Normales 4x4 ohne Untersetzung würde mir genügen. Wenn ich offroaden will, nehm ich meinen Wrangler, einen 'richtigen' Jeep :) danke für dein feedback. Freue mich auf weitere Meinungen ...

Ich wollte den noch anbieten

http://suchen.mobile.de/.../174813841.html?...

, siche rin Deutschland ein Exot, aber in Europa durchaus bekannt und die MArke wächst stättig und ist schon ne ganze Zeit am Ball.

Ansonsten, das Dickschiff, echter Dauerläufer und fährt wie eine Sänfte http://suchen.mobile.de/.../174431689.html?...

Wenn du wegen dem Spritverbrauch so genau schaust wirst du wohl zu einem Diesel greifen müssen, denn kaum ein Benziner mit Allrad und hohem Aufbau mit 150 oder mehr PS wirst du im Alltag unter 10 ltr bekommen.

Haha

der Terracan das ist echt ein knurziges Fahrzeug

Ich meine man sollte sich entscheiden

mehr Autobahntauglich (Outlander) - oder eher urwüchsig (Terracan)

ein günstiges Grundmodell Modell (Hyndai, Kai, Ssangyong) oder ein abgerockte Edelkiste (Lexus, BMW)

dann klärt sich das schon etwsas

ich finde den Rextron nicht schlecht in dem Preissegment zumal der häufig mir der alten Automatik bestellt wurde - und der Motor ist auch besser als die alten Koreaner. Einfach mal ansehen, die verlinkten sehen ja nicht übel aus.

 

Eine Edelsuv für 10.000 Euro - da muss man echt Glück und Kenntnis haben ....

So ich habe nioch mal bei Mobile geguckt

der Rextron ist der beste Kauf für das Geld - das sind alles Opa-Autos für den Wohnwagen

mehgr Auto wird schwer für Kohle

Ssangyong RX 270 Xdi 3,5 Tonnen Anhängelast!!

9.900 EUR EZ 08/2006 58.000 km Diesel120 kW (163 PS) Automatik Leder

 

 

 

 

Also, wenn Du kein Förster bist und keine Skipisten hoch fahren willst, dann empfehle ich Dir den Honda CR-V. Kein echter Offroader, aber zuverlässig wie ein Toyota, reichlich Platz, aber auch über 10 L/100km (Benziner)!

Der Allradantrieb schaltet sich erst ein, wenn es nötig ist (spart Sprit).

Der Preis liegt weit unter den Tiguans, Q3, BMW, aber die Zuverlässigkeit hat höchstens ein Chayenne (falls er eine hat, ich hoffe es mal für Porsche).

Da wurde doch glatt der Chinese empfohlen Ssangs... oder so! Achtung, billig aber nicht preisgünstig. Wer gerne Ärger haben will?

Und gut, dass Du nicht über Dacia nachdenkst, den, ein Ableger, dazu noch von Franzosen, sollte man nicht mal neu kaufen.

Ein Auto soll problemlos laufen, aber das bekommst Du für 10.000 €, wenn es dann ca. 7 Jahre alt ist, nur aus Japan!

Der TÜV-Report beweist es am ehesten.

Zitat:

Original geschrieben von Kramers

 

Da wurde doch glatt der Chinese empfohlen Ssangs... oder so! Achtung, billig aber nicht preisgünstig. Wer gerne Ärger haben will?

Ssangs... ist aber dummerweise gar kein chinesse und auch nicht unbedingt billig und schon gar nicht schlecht,aber törrör ich hab was gesagt, wovon ich keine Ahnung habe!

Themenstarteram 27. Febuar 2013 um 9:14

Leut, ihr habt Recht. Es wird wirklich schwer einen SUV für dieses Budget zu finden, vor allem dass er dann noch sogar unter 10l Verbrauch ist und trotzdem bei 140km/h noch überholen kann. Ich habe mich daher nach reichlich Hin-und herüberlegen entschieden, dass es kein SUV wird. Vielleicht später mal, wenn der Geldbeutel mehr hergibt. Ich konzentriere mich daher auf einen 'normalen' PKW, sprich Limousine oder evtl. sogar Kombi.

Diesbezüglich werde ich einen neuen Thread eröffnen. Ich danke euch allen für eure gutgemeinten Ratschläge.

Habe mal wegen dem Caliber nachgeschaut - lag (knapp) unter 10 Liter und ist zumindest eine kleiner SUV - wenns noch hilft.

Unter 10l egal ob Diesel oder Benziner ist aber auch irgendwie ... merkwürdig. 9,9l Diesel oder 10,0 Liter Benzin auf 100 Kilometer, da würde ich den Benziner nehmen. So generell für beide Motorentypen "Hauptsache unter 10 Liter" zu sagen ist etwas relativ.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienauto, möglichst SUV und Durchschn.-Verbrauch unter 10l