ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. falche zündkerzen MOTORSCHADEN?

falche zündkerzen MOTORSCHADEN?

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 19:46

heute wurde festgestellt das bei meinem auto die falschen zündkerzen eingebaut wurden sind. desweiteren war bei einer zündkerze der elektrodenabstand null. mein auto verbraucht öl und qualmt wie ne alte dampflok. warscheinlich ventiel oder ölabstreifring hinüber. meine frage ist es möglich das dur die falsche verbrennung der schaden entstanden ist.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Jupp.

Falsche Zündis können gewaltigen Schaden anrichten.

Wenn der Wärmewert als Bsp. nicht passt, und die Kerze schmilzt, kann es zu einer Sogenannten Glühzündung kommen. (vergl. Diesel)

Hierdurch verbrennt der Kraftstoff weit vor dem erreichen des Oberen Totpunktes. Dies kann zu löchern in den Kolben führen, oder aber auch zu verbrannten Ventilen und Zündkerzen.

Pauschal gesagt: Falscher Wärmewert der Zündkerzen = Glühzündungen = Problem.

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 19:59

mein problem ist das die falschen zündkerzen in holland verbaut wurden sind und ich für diese einen hammer preis bezahlt habe (120 Euro). desweitern hat der meister mir neue zündkabel in rechnung gestellt hat und heute festgestellt wurde das die zündkabel noch die ersten sind (von 1999). ölwechsel wurde laut rechnung auch gemacht. aber ich denke das ich vom feinsten über den tisch gezogen wurde.

JA das bist du wohl.

Das tut mir leid für Dich.

Aber was hat Dich geritten, in Holland die Zündkerzen wechseln zu lassen.

am 27. Mai 2009 um 20:10

Der Fahrzeughalter vor mir hatte mal einen Kapitalen Motorschaden. Der Elektrodenkopf der ZK war abgebrochen.

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von Vaterx25xe

JA das bist du wohl.

Das tut mir leid für Dich.

Aber was hat Dich geritten, in Holland die Zündkerzen wechseln zu lassen.

ich arbeite in holland und hatte das problem das mein auto nebenluft gezogen hat und in holland zur rep. mußte.der motor lief sehr unruhig und ich wollte damit nicht noch 700km nach hause fahren. ich denke das ich jetzt ein richtiges problem habe (anwalt usw). das wird wohl monate dauern eh man da geld zurück bekommt.

Ja das wird wohl nen bischen dauern. Wenn das nicht sogar evtl. aussichtslos ist.

am 27. Mai 2009 um 22:52

Zitat:

Original geschrieben von ric35

heute wurde festgestellt das bei meinem auto die falschen zündkerzen eingebaut wurden sind. desweiteren war bei einer zündkerze der elektrodenabstand null. mein auto verbraucht öl und qualmt wie ne alte dampflok. warscheinlich ventiel oder ölabstreifring hinüber. meine frage ist es möglich das dur die falsche verbrennung der schaden entstanden ist.

Wie geht das denn? Hat der Schrauber die Zündkerze runter fallen gelassen und dann so rein geschraubt?:eek:

Das allein kann schon den Motor kaputt machen. Wenn ein Zylinder nicht zündet, wird durch den nicht verbrannten Kraftstoff der Ölfilm abgewaschen und der Kolben frißt! Das wars dann für den Motor. Ich hatte da mal was gelesen von einem Mercedes V12, da hatten die auch so schlampig gepfuscht. Eine Kerze nicht gewechselt, weil man an die schlecht ran kam, irgendwelche Schrauben an den Zündverteilern vergessen, was dann zu spontanen Zündaussetzern führte. Ergebnis: Massive Kolbenfresser-> Motortotalschaden! Und bei so einem Motor merkt man nicht unbedingt gleich, wenn nicht alle (12) Zylinder arbeiten!;)

am 27. Mai 2009 um 22:59

ich hoffe du bist rechtschutz versichert und hast noch alle rechnungen usw.

 

tut mir leid für dich. aber jetzt weiss ich wenigstens was für schäden falsche zündkerzen anrichten können.

bis das vors gericht geht anwältlich gerehelt wird würde ich mal die kompression messen auf allen zylindern einfach nur um zu wissen wie hoch der schaden ist. evtl mal mit der kamera in die zylinder reinschauen in was für nen zustand die kolben sind.

falls die werkstatt zahlen muss kann man schon mal die kosten einschätzen und was als rep. in frage kommt neuere motor oder generalüberholung.

meinen cali habe ich in restjugoslawien mal general überholen lassen loool

das ich nicht lache hab am ende festgestellt das da mal n general wohl vorbeigelaufen ist aber von der überholung nix stattgefunden hatte.

daher keine kohle habe nur das gelatzt was ich gesehen habe das es neu ist

geld sparen im ausland ist ne schlechte idee musste ich feststellen

einzige was die da wirklich richtig geil können ist wirklich günstig lakieren und karossen instandsetzen

da kann man nix gegen sagen

habe etliche deutsche fahrzeuge bei denen auf dem hof gesehen

Wenn eine oder mehrere Zündkerzen nicht so funktionieren wie sie sollen, muß man das doch merken, wenn ein oder mehrere Pötte nicht laufen. Bei Glühzundungen nagelt das ganze wie ein alter Perkinsdiesel. Klar, wenn man dann noch weiterfährt und feste Gas gibt - weil ja Leistung fehlt - ist das Ende vorprogrammiert.

LG r.

Der Werkstatt würde ich schon aus Prinzip aufs Dach steigen und mit allen verfügbaren Mitteln einen Schadensersatz verlangen ! Erstmal mit dem Geschäftsführer sprechen, dabei höflich aber bestimmt durchschimmern lassen das man nötigenfalls mit Sachverständigem und Rechtsbeistand sein Recht durchsetzt, vorab aber die Gelegenheit geben wollte die Angelegenheit ordentlich zu bereinigen da der Fehler offensichtlich bei der Werkstatt liegt.

Wenn das nicht zieht... hoffentlich versichert, oder wenigstens ADAC Plus Mitglied ??? Sonst könnte es teuer werden ...

Mist sowas, sollte und darf eigentlich nicht passieren, vor allem das mit dem Elektrodenabstand ist ein deutliches Anzeichen von schlampiger Pfuscherei. Fehler können passieren, aber dann muß man (auch als Werke) den A**** in der Hose haben für Pannen gerade zu stehen.

Da stimme ich Opel V6 voll zu.

Bauchschmerzen hätte ich nur deswegen, da die Rep. im Ausland (Auch Holland ist Ausland) durchgeführt worden ist.

Auch wenn hier eine Rechtschutz bestehen sollte, sollte man genau prüfen, ob die auch bei Verträgen im Ausland haftet, da hier der Aufwand wesentlich höher ist.

Schon deswegen, da ja hierüber ein Niederländisches Gericht Urteilen muss. GGfls. erkennen die ein Deutsches Gutachten nicht an, und es muss ein Holländisches erstellt werden. Die muss evtl auch noch übersetzt werden usw. usw.

Das wird ein riesen Aufwand sein, und der wird auch richtig Kohle kosten. Darüber hinaus steht das Auto auch noch die ganze Zeit und der TE ist nicht mehr Mobil.

Ich würde fast sagen, das es nicht wirklich Sinn machen wird, hier zu klagen.

Da soll er sich besser einen Gebrauchten Motor bei Ebay kaufen und den Einbauen.

Geht schneller, kostet weniger, und wird nicht so Zeitintensiv sein.

Themenstarteram 28. Mai 2009 um 9:56

Zitat:

Original geschrieben von thunderbold74

bis das vors gericht geht anwältlich gerehelt wird würde ich mal die kompression messen auf allen zylindern einfach nur um zu wissen wie hoch der schaden ist. evtl mal mit der kamera in die zylinder reinschauen in was für nen zustand die kolben sind.

falls die werkstatt zahlen muss kann man schon mal die kosten einschätzen und was als rep. in frage kommt neuere motor oder generalüberholung.

meinen cali habe ich in restjugoslawien mal general überholen lassen loool

das ich nicht lache hab am ende festgestellt das da mal n general wohl vorbeigelaufen ist aber von der überholung nix stattgefunden hatte.

daher keine kohle habe nur das gelatzt was ich gesehen habe das es neu ist

geld sparen im ausland ist ne schlechte idee musste ich feststellen

einzige was die da wirklich richtig geil können ist wirklich günstig lakieren und karossen instandsetzen

da kann man nix gegen sagen

habe etliche deutsche fahrzeuge bei denen auf dem hof gesehen

kompression ist gestern gemessen wurden bei 5 zylindern ist der wert zwischen 15bis17. bei einem zylinder ist der wert bei 7. was genau im eimer ist kann ich noch nicht sagen. heute wird ein gutachter beauftragt der sich den motor anschaut. nur gut das ich rechtschutzversichert bin.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. falche zündkerzen MOTORSCHADEN?