ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Fahrzeugschaden - Versicherung - Gutachten - Schadenauszahlung

Fahrzeugschaden - Versicherung - Gutachten - Schadenauszahlung

Themenstarteram 23. Januar 2021 um 13:22

Was erhalte ich als Schaden Zahlung bei Nicht Verschuldung ? Ich versuche aus meinem Gutachten schlau zu werden. Ich lasse es als fiktiven Schaden regulieren.

Ähnliche Themen
48 Antworten

Du erhälst bei einer fiktiven Abrechnung die Reparaturkosten netto, also ohne Umsatzsteuer.

Aber doch ohne Nutzungsausfall und Verbringungskosten, oder?

Falsches Forum!

https://www.motor-talk.de/faq/versicherung-q26.html

Und dann dort noch mal nachfragen :) bzw. besser verschieben lassen.

Zitat:

@NDLimit schrieb am 23. Januar 2021 um 13:33:43 Uhr:

Falsches Forum!

https://www.motor-talk.de/faq/versicherung-q26.html

Und dann dort noch mal nachfragen :) bzw. besser verschieben lassen.

so isses,

und ganz wichtig, nicht zu viele infos auf einmal preisgeben

Zitat:

@MBA140JOERG schrieb am 23. Januar 2021 um 13:22:37 Uhr:

Was erhalte ich als Schaden Zahlung bei Nicht Verschuldung ? Ich versuche aus meinem Gutachten schlau zu werden. Ich lasse es als fiktiven Schaden regulieren.

so sehe ich das auch

Die gegnerische Versicherung darf auch die Kosten des Rechtsanwalts übernehmen. Wenn man selbst also keine Ahnung hat, warum überlässt man die Regulierung dann keinem Profi? Auf Seiten der Versicherung sitzen schließlich auch Fachleute.

Netto-Schadenssumme laut Gutachten

Wertminderung, falls im Gutachten ausgewiesen

25,- € Kostenpauschale

Nutzungsausfallentschädigung laut Gutachten, wenn die Reparatur (und damit der Nutzungsausfall) nachgewiesen wurde. Foto vom reparierten Fahrzeug mit Datumsnachweis (aktuelle Bild-Zeitung eignet sich dazu gut).

Wenn das Gutachten von dem Versicherungsgutachter gemacht wurde, läuft das alles ganz easy; war es hingegen ein richtiger Gutachter, dann wird dessen Gutachten noch "überprüft", es könnten ja irgendwo Kürzungen vorgenommen werden.

Also wenn das Gutachten von der Versicherung gemacht wurde läuft Alles ganz easy ?

Du bist ein Träumer,da sind unberechtigte Kürzungen schon eingebaut.

Schon mal auf einem "Versicherungs-Gutachten die Formel gesehen,dieses Gutachten wurde unparteiisch und nach besten Wissen und Gewissen erstellt ?

AEG

deswegen läuft es ja hinterher so reibungslos, weil die Kürzungen vorher schon drin sind...

(für den TE wäre ggf. noch die Frage interessant, ob es sich um einen Totalschaden handelt)

Auch hier lese ich wieder den Hinweis auf einen Anwalt als Profi...

 

Wie oft konnte hier jeder lesen, dass Geschädigte einen Anwalt beauftragten und trotzdem ging die Regulierung eher schleppend. Ob ein Anwalt tatsächlich ein hilfreicher Profi ist, merkt man häufig erst hinterher ;)

Wobei der Laie das - ähnlich wie bei Ärzten und anderen Fachleuten - nicht wirklich korrekt beurteilen kann. Die Verfahrensdauer bei Gericht ist regional sehr verschieden. Auch spielen Beweiserhebungen dabei eine große Rolle. Die Zickereien der Versicherungen sind bundesweit relativ gleichmäßig vertreten. Ebenso verschieden pralle Geldbeutel bei der Finanzierung eines Rechtsstreits.

Ein Plädoyer für eine Rechtsschutzversicherung, bezogen auf den prallen Geldbeutel.

Zitat:

@AEG47 schrieb am 23. Januar 2021 um 16:34:07 Uhr:

Also wenn das Gutachten von der Versicherung gemacht wurde läuft Alles ganz easy ?

Du bist ein Träumer,da sind unberechtigte Kürzungen schon eingebaut.

Schon mal auf einem "Versicherungs-Gutachten die Formel gesehen,dieses Gutachten wurde unparteiisch und nach besten Wissen und Gewissen erstellt ?

AEG

Manchmal ja, da träume ich davon, dass eine Versicherung das Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen nicht erst "überprüfen" lässt. Dann wache ich schweißgebadet wieder auf, schließlich würde das viele Rechtsstreitigkeiten verhindern. In den letzten 40 Jahren habe ich leider nur einen Versicherungssachverständigen kennen gelernt, dessen Gutachten von Seiten des Geschädigten nicht zu beanstanden waren. Leider ist der seit einigen Jahren im Ruhestand.

Warum das dann so easy läuft, hat hk_do so zutreffend beschrieben. Wobei ich bei fiktiver Abrechnung fast schon Verständnis für die Versicherung haben könnte. Aber wirklich nur fast.

Peter, das liegt auch wohl daran, dass @Dellenzaehler nicht bei Dir in der Ecke wohnt :)

Aber wie Clint Eastwood ähem @Gunny-Highway hier schon richtig bemerkt hat, fehlen doch noch so einige Infos.

Der TE @MBA140JOERG könnte hier ja noch mehr Infos zukommen lassen. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Fahrzeugschaden - Versicherung - Gutachten - Schadenauszahlung