ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Fahrzeug bis 30.000€ als Pendlerfahrzeug täglich 65 KM gesucht

Fahrzeug bis 30.000€ als Pendlerfahrzeug täglich 65 KM gesucht

Themenstarteram 2. August 2020 um 13:33

Guten Tag zusammen,

Ich wende mich mit unserem Vorhaben mal an euch und hoffen von euch entsprechende Ratschläge zu bekommen.Wir sind auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug. Gesucht wird ein Neu- Vorführ- oder Gebrauchtwagen. Als Budget stehen 30.000 € zur Verfügung. Das Fahrzeug soll ein Automatik mit einem starken Motor sein. Die Ausstattung soll gut bis voll umfänglich sein. Bevorzugt wäre ein Gebraucht beziehungsweise Vorführfahrzeug. Wenn gebraucht dann sehr jung mit Kilometer maximal bis 10.000. Als Basis haben wir an einen Opel Insignia beziehungsweise Opel Astra gedacht, kein Kombi. Auf Grundlage unserer Anfragen wurden uns bisher von den Händlern nur Neufahrzeuge angeboten. Unter anderem ein Opel Astra in der Ultimate Ausstattung mit 145 PS und Automatik. Alternativ hierzu habe ich einen Ford Focus active X Automatik mit 182 PS angefragt. Welche Alternativen würdet ihr mir noch vorschlagen die ich noch näher betrachten sollte. Bin auf eure Vorschläge gespannt und ergänze gerne meinen Ausgang Thread.

Schönen Sonntag wünscht

Markus

Beste Antwort im Thema

Ich habe wirklich Respekt vor Toyota.

Es gibt offenbar hier Forumsteilnehmer, für die nur diese eine Marke gute Autos baut (ähnlich wie die VW-Fanboys). Es ist deren gutes Recht, diese Meinung zu haben und wahrscheinlich auch mit Erfahrungen gut begründet.

Was ich aber wirklich unschön finde: wenn diese Leute die Beiträge anderer Teilnehmer, die es wagen, auch Fahrzeuge anderer Marken zu empfehlen, mit Begriffen wie "Unwissen", "blind" oder "unsinnig" beantworten. Ich weiß nicht, was die Gründe für eine solche Ausdrucksweise gegenüber Leuten, die man nicht mal kennt, sind. Jedenfalls bin ich der Meinung, dass dies zutiefst respektlos ist und dem Sinn eines solchen Forums widerspricht.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Wichtig wäre noch zu wissen um welchen motor es sich handeln soll, Otto/Diesel/Hybrid/Elektro.

 

Ansonsten bevor man das Geld für einen Opel ausgibt mal vielleicht den hier anschauen und eine Probefahrt machen.

https://m.mobile.de/.../304064727.html?ref=srp

Themenstarteram 2. August 2020 um 13:52

Danke für den Hinweis, es soll ein Benziner sein.

Alternativen - Skoda Octavia und Kia (Pro)Ceed GT mit 204PS.

Gruß. I.

Finger weg von dem Antrieb im Astra. Der stammt noch von GM und ist neu und unbewährt, da kann eigentlich nur schief gehen. Beim Astra hatte das Vorfacelift die besseren Motoren und Getriebe.

Ford hat auch Qualitätsprobleme. Außerdem haben solche "crossover" Versionen wie der Active nur deutliche Nachteile.

Viel zuverlässiger: Toyota Corolla 2.0 Hybrid. Oder ein gebrauchter Camry Hybrid oder Lexus IS 300h Hybrid.

Mit Sicherheit sind die Toyota gut und zuverlässig. Deshalb muss man aber nicht andere Marken pauschal schlecht reden. Sowas hat für mich einen etwas seltsamen Beigeschmack.

Warum die Motoren im Astra-Facelift per se schlecht sein sollen, ist so überhaupt nicht nachvollziehbar. Natürlich können neu entwickelte Motoren Mängel haben, die sich erst nach einiger Zeit herausstellen. Das gilt aber für alle Hersteller gleichermaßen.

Der Focus Active hat in der AMS eine 4,5 Sterne-Bewertung bekommen, das will schon was heißen. Ob man diese Art Auto mag, ist schlichtweg Geschmackssache.

Zitat:

@Supercruise schrieb am 2. August 2020 um 14:23:15 Uhr:

Finger weg von dem Antrieb im Astra. Der stammt noch von GM und ist neu und unbewährt, da kann eigentlich nur schief gehen. Beim Astra hatte das Vorfacelift die besseren Motoren und Getriebe.

Ford hat auch Qualitätsprobleme. Außerdem haben solche "crossover" Versionen wie der Active nur deutliche Nachteile.

Viel zuverlässiger: Toyota Corolla 2.0 Hybrid. Oder ein gebrauchter Camry Hybrid oder Lexus IS 300h Hybrid.

Scheint so, in diese land zuverässigkeit interesiert hier keinen und Corolla, Camri oder Lexus finden keine Käufer... selbst wenn es gekauft wird, wird nicht länger als 4 Jahre lang gefahren, weil zu langweilich sind.

Andereses rum, alle kaufen was kaputt geht, so wie Golf, Focus usw... weil diese Autos Spass machen und Auto wird gekauft nicht mit Vernuft, sondern mit Emotionen .

Gruß. I.

Ich habe vor 1 Monat einen BMW Gran-Tourer beim Autohaus Senger in Bünde in Zahlung gegeben. 220i, Sport,

schwarz metallic, Automatik, EZ auf mich Juli 1919 mit vielen Extras wie z.B. AHK, Schiebedach usw.. keine 7000 km

gelaufen bei Abgabe, 192 PS-Benziner. Ein schöner Wagen !

Der 145 Ps Motor aus dem Astra ist ein 1,4L 3 Zylinder mit einer CVT Automatik.Das sind nagelneue Motoren ohne echte Langzeiterfahrungen.Wie kann man da zu der Aussage kommen,Finger weg?Beim Vorgänger war auch nicht alles eitel Sonnenschein.Es gibt genug die über Motorruckeln klagen.Wenn ich mir die Daten von den neuen Opel 3 Zylindern so anschaue,haben die sehr starke Ähnlichkeit zum Peugeot 3 Pott.Da stimmt vom Hubraum(außer CVT) bis zum Drehmoment fast alles überein.Da der Peugeot Motor schon in diversen Opel Modellen läuft,kommt mir der neue Opel Motor,wie eine Kopie vor.Das muß nichts schlechtes bedeuten,denn der Peugeot Motor ist ein Prachtstück.

Zitat:

@BravoI schrieb am 2. August 2020 um 14:34:26 Uhr:

Zitat:

@Supercruise schrieb am 2. August 2020 um 14:23:15 Uhr:

Finger weg von dem Antrieb im Astra. Der stammt noch von GM und ist neu und unbewährt, da kann eigentlich nur schief gehen. Beim Astra hatte das Vorfacelift die besseren Motoren und Getriebe.

Ford hat auch Qualitätsprobleme. Außerdem haben solche "crossover" Versionen wie der Active nur deutliche Nachteile.

Viel zuverlässiger: Toyota Corolla 2.0 Hybrid. Oder ein gebrauchter Camry Hybrid oder Lexus IS 300h Hybrid.

Scheint so, in diese land zuverässigkeit interesiert hier keinen und Corolla, Camri oder Lexus finden keine Käufer... selbst wenn es gekauft wird, wird nicht länger als 4 Jahre lang gefahren, weil zu langweilich sind.

Andereses rum, alle kaufen was kaputt geht, so wie Golf, Focus usw... weil diese Autos Spass machen und Auto wird gekauft nicht mit Vernuft, sondern mit Emotionen .

Gruß. I.

So sieht es aus, ein Auto wird nach Emotionen gekauft so war auch ich damals als ich unbedingt Mercedes fahren wollte.

Nachdem Motorschaden wollte ich nichts mehr von Mercedes haben.

In Deutschland wird halt das gekauft was gut beworben und geredet wird, noch nie hat jemand in meiner nähe "boa ich will nen Toyota" erwähnt.

 

Dabei sind Japaner qualitativ sogar weiter als die Europäischen und Amerikanischen hersteller.

Wobei auch ein Japaner viel Spaß machen kann, vorallem die alten, da die motoren viel robuster und auf viel mehr ausgelegt waren konnte man sie blind tunen ohne das dort die kolben durchbrannten.

Deutsche Motoren waren immer auf die leistung ausgelegt die angegeben wurde.

@volvorin, Opel gehört doch zum PSA Konzern, auch die motoren sind die selben vielleicht etwas abgeändert aber im Endeffekt haben die den selben Basis.

Hab über die 3 Zylinder noch nichts gelesen, was aber an Zuverlässigkeit geht das werden wird erst in wenigen Jahren erfahren.

 

Zum Thema Jetzt:

Ansonsten würde ich noch den Ford Mondeo empfehlen, vorallem als Diesel, verbaut wurde ein PSA Diesel Motor, der auch bei einigen Peugeot/Citroen/Volvo Modellen arbeitet. Sehr zuverlässig.

 

Auch Koreaner sind empfehlenswert, in Russland haben sie den markt für sich gewonnen, würde Kia Cerato/ Kia Optima empfehlen.

Themenstarteram 2. August 2020 um 19:09

Zitat:

@Peugeot408 schrieb am 2. August 2020 um 13:40:39 Uhr:

Wichtig wäre noch zu wissen um welchen motor es sich handeln soll, Otto/Diesel/Hybrid/Elektro.

 

Ansonsten bevor man das Geld für einen Opel ausgibt mal vielleicht den hier anschauen und eine Probefahrt machen.

https://m.mobile.de/.../304064727.html?ref=srp

Danke für Deinen Beitrag, der Wagen ist aber ganz schon groß, glaube nicht das meine Frau den fahren würde, wäre aber zu testen. Leider zu weit weg. Aber sowas suche ich, ein hochwertiges Fahrzeug, das aufgrund des Image stark im Preis gefallen ist. Danke für Deinen Beitrag, davon bitte mehr. Werde hier mal bei den Toyota Händlern anfragen.

Themenstarteram 2. August 2020 um 19:10

Zitat:

@BravoI schrieb am 2. August 2020 um 14:22:28 Uhr:

Alternativen - Skoda Octavia und Kia (Pro)Ceed GT mit 204PS.

Gruß. I.

Werde ich mir mal anschauen auch Dir Danke für den Beitrag

Themenstarteram 2. August 2020 um 19:12

Zitat:

@Supercruise schrieb am 2. August 2020 um 14:23:15 Uhr:

Finger weg von dem Antrieb im Astra. Der stammt noch von GM und ist neu und unbewährt, da kann eigentlich nur schief gehen. Beim Astra hatte das Vorfacelift die besseren Motoren und Getriebe.

Ford hat auch Qualitätsprobleme. Außerdem haben solche "crossover" Versionen wie der Active nur deutliche Nachteile.

Viel zuverlässiger: Toyota Corolla 2.0 Hybrid. Oder ein gebrauchter Camry Hybrid oder Lexus IS 300h Hybrid.

Danke für Deinen Beitrag, werde mal eine Anfrage an Toyota senden.

Themenstarteram 2. August 2020 um 19:14

Zitat:

@gordonairdail schrieb am 2. August 2020 um 14:34:59 Uhr:

Ich habe vor 1 Monat einen BMW Gran-Tourer beim Autohaus Senger in Bünde in Zahlung gegeben. 220i, Sport,

schwarz metallic, Automatik, EZ auf mich Juli 1919 mit vielen Extras wie z.B. AHK, Schiebedach usw.. keine 7000 km

gelaufen bei Abgabe, 192 PS-Benziner. Ein schöner Wagen !

Zu welchem Preis wird der nun angeboten ?

Wie wäre es mit einem Jeep Compass.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Fahrzeug bis 30.000€ als Pendlerfahrzeug täglich 65 KM gesucht