ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Fahrverhalten/Geräuschentwicklung GJR Goodyear

Fahrverhalten/Geräuschentwicklung GJR Goodyear

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 12:24

@ all

Moin,

 

Habe vor, demnächst (Herbst) auf GJR zu wechseln. Bin allerdings noch unschlüssig welchen Hersteller ich wählen soll. Fest steht lediglich, dass es ein Markenreifen werden soll. Es sind daher nur Goodyear und Michelin in der Auswahl. Einer mehr Winter- der andere mehr Sommerreifen.

 

Über die Vor- und Nachteile habe ich mich informiert. Was kaum zu erfahren ist, ist etwas über die Möglichkeit der Sägezahnbildung. Mein derzeitiger Sommerreifen (Michelin Primacy HP) ist recht laut durch Sägezahnbildung trotz Wechsel vorne nach hinten, aber ohne Laufrichtungswechsel.

Ich wäre daher für Erfahrungen in dieser Hinsicht sehr dankbar.

Reifengröße ist: 205/55 R 16 Gewichtsindex 91 Vmax-Index T (Mindestanforderung).

Fahrzeug ist ein Ford C-Max, 1,6 l mit 88kW, Fahrzeug wird überwiegend nur mit 2 Personen und wenig Zuladung betrieben.

Neben einer gewissen Verschleissfestigkeit sind auch die Bildung möglicher Sägezähne und damit einhergehender Geräusche für den Kauf entscheidend.

 

Ich freue mich auf Zuschriften.

 

Gruß

dudel

 

Nachtrag: Luftdruck derzeit bei 2,7 bar rundum.

Über den Michelin CC habe ich schon einige Infos erhalten, es fehlen noch welche zum Goodyear.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Vielleicht vorher mal die Achseinstellungen, Stossdaempfer und Achslager ueberpruefen lassen.

Kaum ein Reifen duerfte "einfach so" Saegezaehne bilden.

Gibt es fundierte Erkenntnisse, die dich dazu bewegen nur zwischen GoodYear oder Michelin wählen zu wollen?

Aus meiner Sicht und auch aus persönlicher Erfahrung ist ein Vredestein Quatrac5, oder ein Hankook Optimo4S bzw. der neue Hankook Kinergy4S nicht nennenswert schlechter, aber ggfs. einiges günstiger. Auch einen Falken EuroAllSeason AS200 sollte man dabei auf dem Schirm haben.

Zumindest der Hankook und der Falken bieten neben guten Fahr-/Wintereigenschaften noch den Vorteil, dass sie ein asymetrisches Profil haben und bei dem unwahrscheinlichen Fall, das Sägezahn droht, über Kreuz gewechselt werden können.

Zum konkreten Auto.

In der Familie fährt ein Ford C-Max TDCI, dort waren GoodYear Vector4Seasons drauf uns ja, die haben Sägezahn gebildet und waren am Ende laut.

Jetzt sind Hankook Optimo4S drauf. Leise, funktionieren im Winter und Trocken/Nass auch keine Probleme.

Je nach Region würde ich den Michelin CrossClimate, so gut er auch bei Nässe/Trockenheit/Laufleistung sein mag, als GJR ausschließen. Der Reifen baut auf Schnee zwar ausreichende Traktion auf und hat auch die Schneeflocke im Berg an der Flanke, aber GoodYear, Vredestein, Hankook und Falken bieten gerade auf Schnee/Eis doch noch etwas mehr.

In Köln oder im Ruhrpott wird man auch mit dem Michelin klar kommen.

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 13:27

Moin,

nein, fundierte Kenntnisse bezüglich der von mir favorisierten GJR von Goodyear und Michelin gibts nicht.

Was es gibt sind Testberichte und der eine oder andere Erfahrungsbericht hier im Forum dazu.

Was bisher nicht in ausreichendem Maße diskutiert wurde, ist eben die Geräuschkulisse durch Sägezahn und das Fahrverhalten. Dies war für mich bisher nicht aussagekräftig genug, daher als neues Thema gestartet.

Ich sehe ziemlich viele Fahrzeuge aller Klassen mit Goodyear GJR, weniger mit dem Michelin CC.

Von daher müsste doch ein sehr großer Erfahrungsschatz vorhanden sein.

Allerdings bin ich auch offen für andere Fabrikate. Es sollen nur gute Vertreter ihrer Art sein.

Letztendlich entscheidet der Grip über die Fahrsicherheit. Hat das Kfz doch nur über den Reifen Kontakt zur Fahrbahn.

Gruß

dudel

Nachtrag: bin NW der Republik zu Hause. Eisige Winter sind sehr selten, sehr heiße Sommer ebenso.

Im Winter Temperaturen von knapp unter Null bis etwa 6/8 Grad am Tage, im Sommer so um die 20 bis

25 Grad - selten länger >25* ??

Hatte mit meinem 15 Jahre alten Passat 0 Probleme mit Sägezahn.

Fand den Reifen geil. Bei Nässe grip ohne Ende, im Sommer problemlos (bei Hatzjagden wird er ab 25 Grad zu weich). Fahre wieder 2 Sätze Reifen, aber eher wegen der Abnutzung und dem Preis.

am 12. Juni 2017 um 17:46

Zitat:

@IncOtto schrieb am 12. Juni 2017 um 13:53:10 Uhr:

Hatte mit meinem 15 Jahre alten Passat 0 Probleme mit Sägezahn.

Fand den Reifen geil. Bei Nässe grip ohne Ende, im Sommer problemlos (bei Hatzjagden wird er ab 25 Grad zu weich). Fahre wieder 2 Sätze Reifen, aber eher wegen der Abnutzung und dem Preis.

Verrätst Du uns auch, um welchen Reifen es sich handelt?

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 19:32

Zitat:

@labuhnwer schrieb am 12. Juni 2017 um 12:44:20 Uhr:

Vielleicht vorher mal die Achseinstellungen, Stossdaempfer und Achslager ueberpruefen lassen.

Kaum ein Reifen duerfte "einfach so" Saegezaehne bilden.

Danke für den Hinweis.

Stoßdämpfer und Fahrwerk wurden im Herbst 2016 überprüft: keine Beanstandungen.

Bei den im vergangenen Winter gefahrenen Winterreifen, habe ich keine solchen Geräusche festgestellt. Auch habe ich keine Sägezahnwellen auf den Reifen ertasten können.

Liegts evtl. an der Härte der Reifenmischung?

Daher meine Anfrage bzgl. Ganzjahresreifen.

Gruß

dudel

Auf unserem neuen Skoda Octavia hatten wir den Goodyear Vector4Season gefahren. Sehr guter Grip bei winterlichen Verhältnissen. Hohe Laufleistung. Nachlassender Nassgrip im Laufe der Jahre.

Leider habe ich versäumt, die Reifen von Zeit zu Zeit achsweise zu tauschen. Daher ist hinten enormer Sägezahn entstanden und der Reifen wurde auf der Hinterachse unerträglich laut.

Aktuell gewechselt auf Crossclimate. Werde dafür sorgen, dass nun die Räder einmal pro Jahr achsweise getauscht werden.

Ich habe die GY Vector4Seasons G2 auf einem Astra K Kombi mit dem 1.6 CDTI nun seit knapp 10.000 KM drauf. In 225/45/17.

 

Sägezahn bisher keiner und der Verschleiß nach 10.000 KM beträgt knapp 1,5mm an der Antriebsachse. Bisher sind die Reifen auch sehr leise.

 

Im Winter haben sie selbst im Skiurlaub sehr gute Dienste geleistet. Bei Nässe sind sie hervorragend und trocken bis 25 Grad Außentemperatur gut. Darüber hinaus leicht schmierig.

 

Absolute Empfehlung.

Zitat:

@dudel27749 schrieb am 12. Juni 2017 um 12:24:14 Uhr:[/

 

Nachtrag: Luftdruck derzeit bei 2,7 bar rundum.

Luftdruck 2,7 bar beim kleinen C Max + kleiner Motor rundum ist entschieden zu viel !!! :confused::confused:

Und dann überwiegend 2 Pers. + wenig Gepäck. Schau mal in deine Betriebsanl. und dann fährst du genau den Luftdruck den dir FORD vorgibt und du wirst zufrieden sein, 100% !! (alles selbst getestet)

Schwachsinn. Bin auf meinem Passat oft über 3 Bar gefahren, meist nur 2 Personen, 4 Zylinder.

Abgenutzt ist die Mitte am wenigsten :D

Liegt aber auch viel am Kurvenräubern. Es gibt nicht DEN richtigen Luftdruck.

Hauptsache nicht zu wenig, hauptsache nicht über dem max Druck der auf der Flanke steht (meist 3,5Bar).

Themenstarteram 17. Juni 2017 um 22:53

Zitat:

@BOGSER schrieb am 17. Juni 2017 um 18:13:31 Uhr:

Zitat:

@dudel27749 schrieb am 12. Juni 2017 um 12:24:14 Uhr:[/

 

Nachtrag: Luftdruck derzeit bei 2,7 bar rundum.

Luftdruck 2,7 bar beim kleinen C Max + kleiner Motor rundum ist entschieden zu viel !!! :confused::confused:

Und dann überwiegend 2 Pers. + wenig Gepäck. Schau mal in deine Betriebsanl. und dann fährst du genau den Luftdruck den dir FORD vorgibt und du wirst zufrieden sein, 100% !! (alles selbst getestet)

Moin,

ich habe auch den niedrigen Druck von 2,5 bar für höhere Geschwindigkeiten gefahren.

Da war das Wummern noch sehr viel ausgeprägter.

Daraufhin habe ich mich für den höheren Druck von 2,7 bar entschieden.

Gruß

dudel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Fahrverhalten/Geräuschentwicklung GJR Goodyear