ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahren mit Bov, ABE erloschen

Fahren mit Bov, ABE erloschen

Themenstarteram 17. September 2019 um 19:52

Hallo,

Am Sonntag wurde ich kontrolliert ( zufällige Fahrzeug kontrolle )

Dabei kam das BOV ( Blow off Ventil ) zum vorschein. Das ist nicht erlaubt und die ABE des Autos ist erloschen. Ich solle das unverzüglich zurückbauen und dann dem TÜV vorführen.

Das Bussgeld käme noch per Post. Noch ein wenig gequatscht alles geklärt und Fertig.

Soweit alles klar.

Ich habe es am Sonntag noch zurück gebaut.

Nun am Montag bei meinem Tüv angerufen. Ja ist kein Problem, ich schau mir das an und Stempel Dir den Zettel. Tja ich hab aber keinen Zettel bekommen. Tüv sagte mir dann kann ich Dir auch nichts stempeln. Vielleicht hat er es vergessen.

Jetzt stehe ich auf dem Schlauch. Der Bescheid kam noch nicht ( Ist ja auch zwei Tage her ). Nun weiß ich nicht was ich tun soll ?! Der Polizist sagte mir, ich solle es so schnell wie möglich dem Tüv vorführen und denen zusenden.

Was mache ich den nun? Ich möchte die Situation natürlich nicht verschlimmern oder ähnliches.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Bloss gut daß ich keine Ahnung habe worum es überhaupt geht.

Blow up Ventil?

Wäre schön wenn man damit einen Plattfuss schnell wieder aufpumpen könnte...

Ich fürchte aber, es geht hier eher um ein Poser und Tuner Utensil.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Du hast doch vom TÜV sicherlich eine Rechnung erhalten für die Dienstleistung.

Themenstarteram 17. September 2019 um 19:58

Zitat:

@Drahkke schrieb am 17. September 2019 um 19:55:33 Uhr:

Du hast doch vom TÜV sicherlich eine Rechnung erhalten für die Dienstleistung.

Nein ich habe dort nur angerufen, Ohne nen Papier wisch, kann er ja nicht prüfen was wieder in Ordnung gebracht wurde. Ich weiß ja auch nicht wo ich überhaupt was hinschicken muss.

Zitat:

@Epvper Seskahin schrieb am 17. September 2019 um 19:52:51 Uhr:

Was mache ich den nun?

Fahr zur zuständigen Polizeidienststelle und laß dir dort den Zettel aushändigen, den du beim TÜV nach geprüfter Rückrüstung abstempeln lassen sollst.

Themenstarteram 17. September 2019 um 20:11

Alles klar, mache ich mal morgen.

Bin gespannt was mich das am Ende kostet, ob nur 50 wegen erloschener Betriebserlaubnis oder mehr, weil ich quasi wusste das es nicht erlaubt ist, und ich das Original Teil dabei hatte, weil ich an dem Tag eh das original einbauen wollte. War grade auf dem Weg zur Garage um das zu ändern. Hatte das Werkzeug sogar im Kofferaum :/ Sehr ärgerlich.

Naja, Dummheit muss nicht sein, aber wenn dann muss sie bestraft werden. Das einzige was dagegen hilft ist viel Geld an den Staat spenden

Bloss gut daß ich keine Ahnung habe worum es überhaupt geht.

Blow up Ventil?

Wäre schön wenn man damit einen Plattfuss schnell wieder aufpumpen könnte...

Ich fürchte aber, es geht hier eher um ein Poser und Tuner Utensil.

Themenstarteram 17. September 2019 um 21:16

Ich danke für die weiteren Kommentare die mit viel Hirn zustande kamen.

Standard hier ;-)

ganz ehrlich: Wenn die dir die Karre NICHT vor Ort stillgelegt haben, du KEINEN Zettel von denen bekommen hast UND nichts gezahlt hast (?!) - würde ich erstmal abwarten und Tee trinken.

Komische Sache. Zumindest in Sachsen erhälst eine Mängelkarte, mit welcher man zu einem Sachverständigen gehen muss. Der schaut sich den Rückbau an und stempelt dann die Karte, welche zur Zulassungsstelle gesendet wird.

sie werden sicher 90.- € von Dir haben wollen (bringt auch einen Punkt dann), weil sich das Abgas- und Geräuschverhalten geändert hat.

Zitat:

@Epvper Seskahin schrieb am 17. September 2019 um 21:16:22 Uhr:

Ich danke für die weiteren Kommentare die mit viel Hirn zustande kamen.

Zugegeben, manchmal könnte man sich mehr an der Ausgangs-Fragestellung orientieren.

Aber ehrlich, was erwartest du? Du wusstest doch von vorneherein, dass es verboten ist (zumindest schreibst du das in deinem ersten Beitrag).

Zitat:

@Epvper Seskahin schrieb am 17. September 2019 um 20:11:25 Uhr:

Alles klar, mache ich mal morgen.

Bin gespannt was mich das am Ende kostet, ob nur 50 wegen erloschener Betriebserlaubnis oder mehr, weil ich quasi wusste das es nicht erlaubt ist, und ich das Original Teil dabei hatte, weil ich an dem Tag eh das original einbauen wollte. War grade auf dem Weg zur Garage um das zu ändern. Hatte das Werkzeug sogar im Kofferaum :/ Sehr ärgerlich.

Gestatte bitte die Nebenfrage: Warum hattest du das Originalteil überhaupt AUSgebaut, wenn du offenbar doch wusstest, dass es nicht erlaubt ist?

Ist eine ernst gemeinte Frage, ich hoffe von dir auf eine ehrliche Antwort.

Die Dinger zischen "toll", wenn die Ladeluftstrecke Druck abbauen muss. Bei z.B. auf 1/4 Meile getunte Autos kann es zwingend erforderlich sein. Hier sollte es wahrscheinlich nur das Feeling vermitteln.

 

Ich denke, dass du einen Denkzettel erhalten hast. Fahre mit dem Auto zur Dienststelle, zeige denen, dass du es zurückgebaut hast und entweder finden die einen Vorgang zu deinem Kennzeichen oder die freuen sich, dass du dich trotz ohne Mängelkarte drum gekümmert hast.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Fahren mit Bov, ABE erloschen