ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. F-Pace: Fahrtechnische Vorteile von großen Felgen ?

F-Pace: Fahrtechnische Vorteile von großen Felgen ?

Jaguar F-Pace X761
Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 17:06

Ich stelle mir gerade einen neuen F-Pace zusammen, wahrscheinlich wird es die 30d Motorisierung.

Da ich Segelflieger bin passiert es immer wieder, daß ich auch einmal eine längere Strecke auf gröberen unbefestigten Wegen, Wiesen oder Äckern fahren muss. In diesem Zusammenhang ist übrigens die von Landrover übernommene Adaptive Surface Response ein weiterer unter vielen Aspekten, die den F-Pace für mich zu einem runden und begehrenswerten Paket machen..

Nun stellt sich die Frage nach der Felgengrösse, und ja, ich weiss, daß Ian Callum, den ich wegen seines Designs des F-Types und des F-Paces sehr verehre, auf grooße Felgen steht.

Für mich ist es aber sonnenklar, daß ich aus besagten Gründen bei den Einstiegs 18 Zöllern bleiben werde. Optisch hätten es ggf. auch 20 Zöller sein können, noch größere finde ich dann persönlich sogar leicht prollig, aber da hat natürlich jeder so seinen Geschmack.

In diesem Zusammenhang habe ich mich aber gefragt, ob ich mir denn mit den 18 Zoll Felgen im Vergleich zu größeren irgendwelche fahrtechnischen Nachteile einkaufe (ich meine hier natürlich: wenn ich mal nicht auf einem Acker fahre ;-) )

Denn eigentlich sehe ich in den weitaus meißten Fahrsituationen nur Nachteile von größeren Felgen:

- Die Räder sind schwerer und beschleunigen daher langsamer

- Felgen mit höherem Durchmesser sind oft auch breiter, vergrößern dann die Stirnfläche des Autos und erhöhen damit den Luftwiderstand.

- Die Räder sind schwerer, daher sind die ungefederten Massen in der Federung größer, und die Federung reagiert träger

- Die niedrigere Reifenflanke führt zu einer größeren Härte / geringerem Fahrkomfort.

- Sie sind Bordsteinbeisser.

Ich habe auch schon einmal gelesen, daß die höheren Felgengewichte die Höchstgeschwindigkeit reduzieren sollen, das leuchtet mir aber physikalisch nicht wirklich ein.

Der einzige fahrtechnische Vorteil bei größeren Felgen ist wohl, daß durch die niedrigere Reifenflanke die Seitenkräfte besser aufgefangen werden, wenn man denn sehr, sehr hurtig um die Kurve fährt (sicher relevant z.B. bei einem Kurvenüberholmanöver in der Formel 1); wie oft aber ist denn das im Alltag eines F-Paces der Fall - der zwar erfreulicherweise sportlich ausgelegt, aber immer noch ein SUV ist - und macht dann einen Unterschied ?

In Foren findet man Berichte von F-Pace Fahrern, die angeben, daß sie schon ihre 20 Zöller ein bischen hart finden. Aus all diesen Gründen lebe ich daher gut mit meiner Entscheidung, bei den 18 Zöllern zu bleiben; und ich spare sogar ein bischen Geld.

Sehe ich da vielleicht etwas falsch?

 

Beste Antwort im Thema

Grundsätzlich bringen größere Felgen mehr Nachteile als Vorteile.

Alleine das Thema mit der ungefederten Masse. Da liest man das ein neues Modell 80 kg weniger Gewicht hat und dynamischer fährt und haut sich Felgen mit einem Mehrgewicht von 12 Kg drauf was die 80 kg Ersparnis locker wieder wett macht in der Auswirkung.

Auch die Wirkung SUV und dann kaum Gummi drauf...

Auf der anderen Seite... ich kaufe mir einen Wagen weil er mir gefällt und dazu zählen auch die Felgen. Darum habe ich besagte 22 Zoll drauf. Glaube die wenigsten merken beim Fahren das Mehrgewicht. Der Nutzen schränkt sich auch kaum ein. Die heutigen Fahrwerke sind so gut das auch beim Komfort der Unterschied gering ausfällt. Wenn man ein Auto mit Aspekten der Vernunft kaufen würde ... bliebe grundsätzlich die Frage warum dann überhaupt einen SUV.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo, um jetzt nicht speziell auf den F-Pace einzugehen (kenne mich mit diesem Fahrzeug nicht aus): Du hast alle Punkte absolut richtig zumindest theoretisch geschildert.

Größere Felgen fühlen sich oft schwerfälliger und durch niedrigeren Querschnitt härter an. Bei den ungefederten Maßen stimmt das auch soweit, ich bin kein Ingenieur, meine aber mal gelesen zu haben, dass 1kg ungefedert = 7kg gefedert ist.

Da ich laienhaft etwas Motorsport betreibe, hatte ich schon oft diverse Felgengrößen, Reifendimensionen usw. im direkten Vergleich getestet und trotz vielen Theorien lässt sich Deine Frage nur so beantworten: man müsste es durch selbst testen herausfinden. Da man aber bei solch einem Fahrzeug nicht unbedingt die Möglichkeit hat 18, 19, 20 Zöller durchzutesten und das auch noch mit diversen Reifenfabrikaten, stützt man sich an die von Dir erwähnten Theorien.

Ich fahre auch selbst gerne mit meinem Mitsubishi Pajero im teils schwerem Gelände. Fahre 16" mit riesigen Ballonreifen. Und das ist genau das Richtige für unbefestigte Strassen. Bin auch schon mal mit einem GLE mit 20" und einem X5 mit 19" im ganz leichten Gelände gefahren bzw. einfach abseits der Strasse auf Feldwegen und muss sagen, dass es super unangenehm ist... ich musste super vorsichtig fahren, um die Felgen nicht zu schrotten. Bei den 16" fahre ich dort 80km/h, wo ich mit 20" 20km/h gefahren bin, um keinen Schaden anzurichten. Ist zwar mein subjektives Empfinden, aber was ich damit sagen möchte: Du hast vor abseits der Strassen zu fahren, nimm die 18" :)

Gruß

Ich würde es mal anders rum angehen.

Der Vorteil der 18" ist im unwegsamen Gelände. Eine höhere Reifenflanke kann je nach Luftdruck mehr Walkarbeit leisten und bringt mehr Traktion und leistet zusätzliche Dämpfungsarbeit.

Ausserdem ist die Felge besser geschützt. Vor Durchlägen oder Kanten, da die Radgrösse ja nahezu gleich ist.

Da der F-Pace mit 22" sehr gut zurecht kommt ist die 20" Lösung weit im grünen Komfortbereich. Der F-Pace lässt sich sehr sportlich fahren und ist dennoch mega komfortabel und mit dem adaptive Fahrwerk hat man dann noch die Dynamik Position. Selbst da ist er nur straffer und nicht wirklich hart. Da sind die grossen Felgen im Vorteil - auf normaler Strasse.

Nur der Punkt ist wie immer Geschmacksache. Manche finden auch einen Citroen zu hart.

Also lass doch uns die 20er und 22er und ich würde für Deinen Einsatzzweck die 18er nehmen. klaro.

Hallo

Auch ich sehe Deine Überlegungen als völlig richtig an. Solange in die Felge eine kräftige Bremse passt ist die Felge groß genug. Was es soll an diesen SUV 22" Felgen zu schrauben werde ich nie verstehen. Nach meiner Meinung ist das so richtig wie auf einen Trecker Slicks zu montieren. ;) Das ist meine eigene persönliche Meinung. Soll jeder gerne das machen was und wie er will.

Grüße von Timmi

Grundsätzlich bringen größere Felgen mehr Nachteile als Vorteile.

Alleine das Thema mit der ungefederten Masse. Da liest man das ein neues Modell 80 kg weniger Gewicht hat und dynamischer fährt und haut sich Felgen mit einem Mehrgewicht von 12 Kg drauf was die 80 kg Ersparnis locker wieder wett macht in der Auswirkung.

Auch die Wirkung SUV und dann kaum Gummi drauf...

Auf der anderen Seite... ich kaufe mir einen Wagen weil er mir gefällt und dazu zählen auch die Felgen. Darum habe ich besagte 22 Zoll drauf. Glaube die wenigsten merken beim Fahren das Mehrgewicht. Der Nutzen schränkt sich auch kaum ein. Die heutigen Fahrwerke sind so gut das auch beim Komfort der Unterschied gering ausfällt. Wenn man ein Auto mit Aspekten der Vernunft kaufen würde ... bliebe grundsätzlich die Frage warum dann überhaupt einen SUV.

ich gehe noch einen Schritt weiter.

Jaguar hat hier einen grossen Wurf gemacht.

1. Die Optik des F-pace spricht wirklich jeden an.

2. Das Thema Leichtbau hat wirkliche einige Kilos eingespart.

3. Der F-Pace ist sportlich auf Höhe Macan und CO. (Torque Vectoring, Hinterradantrieborientiert, Dynamikmodus, Option 22"... Motorenauswahl...)

3. Die Geländetauglichkeit ist dank den Genen Land Rover ebenfalls hervorragend (AdSR, Allradtechnologie und Option 18"...)

Da ist auch nix weichgespült wie beim GLC oder X4.

Die Kiste kommt weder auf schnellen und kurvigen Autobahnabschnitten mit Bodenwellen, noch im Serpentinendschungel eines Alpenpasses, noch im Gelände aus der Ruhe. Und je nach bevorzugtem Einsatz haben 18/20/22 Ihre Vorteile. Den Dynamik Modus wird ja auch niemand im Gelände anmachen und auf trockener Strasse brauche ich die Anfahrhilfe nicht.

Die Nachteile der grossen Räder wurden ausgiebig besprochen. Der Nachteil 18" bei schnellen Passagen auf Asphalt ist der weichere Aufbau und damit auch weniger Traktion und Seitenhalt.

 

Kurz wir fahren die Eierlegendewollmilchmuttersau!

Themenstarteram 4. Oktober 2017 um 9:45

Das gefällt mir: eine sehr schöne und ein bischen unvernünftige eierlegende Wollmilchsau.

Ich will so eine!

Themenstarteram 4. Oktober 2017 um 9:51

NN2211: und zu Deiner Liste des grossen Wurfes könnte man noch als 5. Punkt hinzufügen: wirklich geräumig und daher großer Praxisnutzen.

Eben: Grace, Pace & Space

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. F-Pace: Fahrtechnische Vorteile von großen Felgen ?