ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Euro 4 auf Euro 6 umrüsten - Abgaswerte?

Euro 4 auf Euro 6 umrüsten - Abgaswerte?

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 19:36

Hallo,

Ich bin Besitzer eines Ford Focus Mk. 2 Diesel und habe einige Fragen zu den Abgasuntersuchungen.

Vor Jahren habe ich an einem Beta-Test für ein Gerät teilgenommen, das den Kraftstoffverbrauch verbessern und zur Reduzierung der Emissionen beitragen soll. Während die Verbesserung meines Kraftstoffverbrauchs nicht so groß war (ca. 6%), hatte ich bei jedem AU-Test immer gute Werte. Jetzt, da die Euro-6-Norm sehr wichtig ist, möchte ich verstehen, was das bedeutet und sehen, wie weit mein Euro-4-Auto von dieser Norm entfernt ist.

Mein Problem ist dass ich die veröffentlichte Grenzwerte für Euro 4-6 auf meinen Abgasuntersuchungsbericht (AU) nicht erkennen kann. Wer kann mir helfen dieses zu deuten?

Zitat:

Euro 4 Grenzwerte:

CO = 0,5

HC+NOx = 0,3

NOx = 0,25

Partikelmasse (PM) = 0,025

Euro 5 Grenzwerte:

CO = 0,5

THC+NOx = 0,23

NOx = 0,18

Partikelmasse (PM) = 0,0045

Partikelzahl (PN) = 6,0 x 10 hoch 11

Euro 6 Grenzwerte:

CO = 0,5

THC+NOx = 0,17

NOx = 0,08

Partikelmasse (PM) = 0,0045

Partikelzahl (PN) = 6,0 x 10 hoch 11

Trübungswerte:

max. 2,5 m-1 für Kraftfahrzeuge mit einer Erstzulassung für den 01.10.2006

max. 1,5 m-1 für Kraftfahrzeuge mit einer Erstzulassung ab dem 01.10.2006 und für den 01.09.2015

max. 0,5 m-1 für alle Euro 6-Pkw und Euro VI-Nutzfahrzeuge

Wenn ich mir die Daten meines AU-Tests (Bosch) ansehe, finde ich keine Erwähnung von NOx, etc. Alles, was ich finde, ist der Trübungswert und an meinem Auto sind es 0,01 und der Arith. Mittelwert der Trübung (H) ist 0,61.

Daraus verstehe ich dass der Trübungswert für mein Auto besser ist als die Euro-6-Norm, aber ist das genug? Wo finde ich die anderen Werte auf meinem AU-Test?

Kann der TüV bei eine neue Prüfung mir alle diese Werten sagen?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Die AU ist kein Abgastest, da wird nur geschaut ob es raucht. Das ist nur ein sehr grober Indikator ob die Abgasreinigung arbeitet. Stickoxide sind aber farblos im Abgas, die kannst du so gar nicht messen.

Einen Abgasmessung ist deutlich teurer und Aufwendiger als einmal hochdrehen im Stand ohne Last bei der AU.

Deine Karre wird nie auf Euro6 kommen. Alleine die Kosten da nachzuweisen ist teurer als dein Auto als Restwert hat.

Das beeinhaltet aber noch nicht die Umrüstkosten. Und wenn es beim ersten mal nicht klappt geht es von vorne los.

Mal abgesehen davon das aktuell Rollenprüfstände mit Abgasmesstechnik Mangelware sind ;) Aktuell herrscht Vollauslastung. Mit einem Einzelkunden wie dir wird sich kein Dienstleister befassen. Da musst schon eine Universität o.ä. finden die das als Projekt ansieht.

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 22:28

Das Auto wurde bereits umgerüstet, so dass es sich nur um eine Einzelabnahme handelt. Ich habe mit dem Hersteller (der Clips) gesprochen und er ist zumindest daran interessiert, sie testen zu lassen. Sie haben es bereits offiziell in Asien und Australien getestet, und es gab eine Reduzierung der Abgase um 60-75% durch Verbesserung der Kraftstoffverbrennung. Wenn der Kraftstoff vollständig verbrannt ist, gibt es weniger Abgase zu filtern.

Da andere Hardwarelösungen 2000 Euro oder mehr kosten, ist es sicherlich einen Versuch wert. Ich versuche, sie davon zu überzeugen, mein Auto auf ihre Kosten testen zu lassen.

Wenn du noch DAS verwendst, klappt's bestimmt…

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 23:28

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 20. Oktober 2018 um 23:21:49 Uhr:

Wenn du noch DAS verwendst, klappt's bestimmt…

Ich kann nur annehmen, dass das eine Art Scherzseite ist. Was ich meine, wird in Australien erfolgreich eingesetzt. Schauen Sie doch mal rein: http://www.biotechnixfuel.com/

Und was verspren die Australier?

Ich zitiere:

In the Centre's Report, published on 9th September 2010, the tests showed an immediate improvement of 2.9% in diesel fuel consumption during highway cruising and an immediate reduction of 4.3% in the opacity of the exhaust emissions.

1. "opacity of the exaust" differenziert nicht weiter nach den einzelnen Schadstoffen, wie z.B. NOx

2. 4,3 % Reduktion liegt bereits in der Streuung zwischen einem optimal und etwas schlechter eingestelltem Motor

Für so etwas Geld ausgeben? Da trink ich lieber Sekt statt Selters ;)

Nur blöd das Stickoxide nichts mit der Menge an Kraftstoff zu tun haben sondern mit der Brennraumtemperatur. Frei nach Carnot steigt der Wirkungsgrad mit der Temperatur, leider aber auch die Stickoxide. Damit ist ganz klar das du es damit nicht auf aktuelle Normen schaffen kannst.

Themenstarteram 21. Oktober 2018 um 1:06

Wenn man die Case-studies durchliest erfährt man das es bessere Werte gibt. z.B. "In addition to the carbon

emission reduction, DT-80 vehicle emissions testing has shown a reduction in smoke opacity (soot) of over

55%." und ich habe Werte gesehen bis 75%. "In addition to the demonstrated fuel saving of 11.6%, the owner driver of the Nissan Patrol reports that there is a significant increase in torque for the vehicle."

Also mehr Drehmoment, 11,6% bessere Verbrauch, 55% bessere Trübungswert. Die Frage ist wirklich nur ob Euro 6 erreichbar ist, zumindestens für Euro 5 Fahrzeuge.

Die Werte der Australier interessieren nicht für dein Ziel! Du musst die NOx Werte runter bekommen. Das schafft man aber nicht mal eben. Deine Umrüstung ist dafür quasi wirkungslos bzw. kontraproduktiv. Durch deine Verbesserungen sinkt der CO2 Ausstoß, aber NOx könnte sogar höher liegen. Nachher fällt dein Wagen bei einer richtigen Abgasuntersuchung auf Euro2! Du brauchst etwas, was den Sauerstoff benötigt und ihm den Stickstoff quasi entreißt. Katalysator mit AdBlue als Beispiel! Ohne wirkungsvolle Umwandlungsmöglichkeiten, bekommst du die Werte mit deinem Motor nicht unter die Euro4 (ja! 4) Grenzwerte, die dein Wagen wahrscheinlich nicht mal einhalten wird!

 

MfG

Das ganze hört sich ja verdächtig nach einer "Produkteigenwerbung" an.

Um die Frage aus dem Titel zu beantworten: Eine nachträgliche Änderung der Schadstoffklasse für bereits zugelassenen Fahrzeuge wird es nicht geben.

Themenstarteram 21. Oktober 2018 um 11:05

Wie ich gleich zu Beginn sagte, war ich Beta-Tester für dieses Produkt, vor 10 Jahren für den Originalhersteller, nicht für die australische Firma, mit der ich keine Verbindung habe.

Ich habe das Produkt kostenlos erhalten, im Austausch für die Bereitstellung eines detaillierten Berichts vor 10 Jahren. Die aktuelle Diskussion über die Diesel-Emissionen hat mich daran erinnert, also dachte ich, es wäre eine gute Idee, herauszufinden, ob es eine Antwort für die Millionen von Diesel-Fahrern wie mich sein könnte.

Diese Diskussion war sehr nützlich und es kann sich herausstellen, dass diese Sache nicht nützlich ist. Ich werde nach den NOx-Werten fragen. Vielen Dank an alle, die ein gutes Feedback gegeben haben.

Du kannst fragen was du willst. Wenn du Euro-6 haben willst, dann musst du die Testanforderungen auf einem zertifizierten Abgasprüfstand im Fahrzyklus nachweisen.

Die "statischen" NOx Werte in der TÜV Halle interessieren keine Sau. Wobei der TÜV leider nicht mal NOX misst und damit keine Chance hat, den durchbohrten DPF mit stillgelegtem / rauscodiertem AGR auf die Schliche zu kommen.

Beim ADAC heisst es unter https://www.adac.de/.../tuev_abzocke.aspx

"Zusätzlich plant die EU die Einführung der Messung von Stickoxidemissionen (NOx). Problem: Es gibt kein geeignetes Prüfverfahren, da NOx-Emissionen nur bei hohen Motorlasten entstehen. Möchte man realistische Ergebnisse, müsste jede Prüfstelle in Europa mit einem Lastprüfstand und neuer Abgasmesstechnik ausgestattet werden. Die Kosten wären immens und müssten zusätzlich von allen Autofahrern bezahlt werden. "

Was Bullshit^3 ist wie vieles vom ADAC. NOx entstehen nicht nur unter hohen Motorlasten. Bei manipulierten Fahrzeugen bzw. solchen mit "AGR aus weil gerade Motorschutz herrscht" entstehen die immer. Wer also NOx selbst nahe Leerlauf misst, der findet die billigst "getunten" Fahrzeuge. Und so ne portable NOx Sonde aus dem Heizungsbau (jeder Schornsteinfeger hat sowas) kostet unter 1000€.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Euro 4 auf Euro 6 umrüsten - Abgaswerte?