ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erster Neuwagen, alte Fragen...

Erster Neuwagen, alte Fragen...

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 4:28

Hey Leute,

habe gestern mein brandneues Auto abgeholt.

Wenn sich die Anfangseuphorie gelegt hat, würde ich gerne anfangen, mein Auto in regelmäßigen Abständen gründlich und nachhaltig zu pflegen. Leider kursieren, insbesondere was die Erstwäsche von Neuwagen anbelangt, einige Geschichten aus dem Paulaner Garten umher.

Beispielsweise habe ich gelesen, dass man für die Erstwäsche Spülmittel nehmen soll, um die Rückstände der Werksversiegelung (?) zu entfernern. Ferner gibt es widersprüchliche Angaben zum Thema, ob Hochdruckreiniger, Waschanlagen usw. für die Erstwäsche geeignet wären. Ebenso unklar ist für mich die Frage, ob eine Versiegelung angesagt ist oder ob Wachs erstmal reicht und ob zwischen dem Waschen und dem Wachsen/versiegeln noch ein Lackreiniger zum Einsatz kommen sollte.

Dass inzwischen Waschhandschuhe und -tücher in aller Munde sind, ist klar.

Ich weiß, dass unterschiedliche Ansichten und kontroverse Debatten ihren Reiz haben. Aber ich würde nur höchst ungern irgendetwas machen bzw.unterlassen, was mein schickes neues Auto direkt nach par Kilometer unansehnlich werden lässt. Deswegen wende ich mich vertrauensvoll an die Pro's hier..

 

- Hersteller ?

KIA

- Typ ?

pro_cee'd

- Farbe

Weiß

- Metallic (j/n) ?

n

- Alter ?

Neuwagen

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

Neuwagen

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

-

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

-

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

-

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

 

-

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

50€

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

Ja, aber für einen Neuwagen wahrscheinlich übertrieben.

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Je nachdem

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

1h

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

 

3

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Danke schon mal!!

Viele Grüße aus Kölle!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Für 50 EUR? Dodo Juice Lime Prime Lite und ein Panel Pott oder statt nem Dodo Wachs ein Collinite Wachs.

Waschhandschuhe einfach etwas rumschauen und keine natürlichen Schwämme kaufen sondern auf Mikrofaser setzen. Chemical Guys hat da nen sehr günstigen im Angebot den Prof. Mr. Wash Mitt.

Mikrofasertücher sind die Liquid Elements günstig und brauchbar da würd ich vorerst zu den Red Snapper greifen.

@TE: Die wichtigste Fragen, nämlich die nach HAndwäsche oder Waschanlage hast du mit "je nachdem" beantwortet. Kannst du das etwas konkretisieren?

Hintergrund: Wenn du beabsichtigst, regelmäßig durch eine Waschanlage zu fahren, dann würde ich mir jegliche Anschaffung von Wachs, Versiegelung oder sonstigem Zeug sparen, da die Waschanlage dies sowieso in kürzester Zeit zunichte macht.

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 12:08

Zitat:

Original geschrieben von Speedsta

Für 50 EUR? Dodo Juice Lime Prime Lite und ein Panel Pott oder statt nem Dodo Wachs ein Collinite Wachs.

Waschhandschuhe einfach etwas rumschauen und keine natürlichen Schwämme kaufen sondern auf Mikrofaser setzen. Chemical Guys hat da nen sehr günstigen im Angebot den Prof. Mr. Wash Mitt.

Mikrofasertücher sind die Liquid Elements günstig und brauchbar da würd ich vorerst zu den Red Snapper greifen.

Stimmt, für die Erstausstattung wären 50€ bisschen wenig. Habe mich mal in der ZWischenzeit über die Preise schlau gemacht.

Gibt es die von dir genannten Produkte auch bei ATU oder so?

Zitat:

 

AMenge

@TE: Die wichtigste Fragen, nämlich die nach HAndwäsche oder Waschanlage hast du mit "je nachdem" beantwortet. Kannst du das etwas konkretisieren?

Mit "je nachdem" meinte ich, dass mir zum gegenwärtigen Zeitpunjkt noch nicht klar ist, ob es bei Neuwagen generell empfehlenswert ist zu waschen. Der Fragebogen bezeog sich primär auf die Erstwäsche. Also kann ich mit dem Hochdruckreiniger arbeiten oder soll ich "klares Wasser" benutzen? Sehe den Sinn irgendwie nicht.. Und was ist mit der Spülmittel-Hypothese für die Erstwäsche? Autowaschanlagen kommen hier generell nicht gut weg, gilt das auch oder gerade für die Erstwäsche?

Sorry für die ganzen Fragen, die bestimmt schon mal erörtert wurden. Aber wie gesagt habe ich viel UNterschiedliches gelesen und will mein neues Auto nicht direkt malträtieren...

Einen Neuwagen kannst du sofort ganz normal waschen.

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Stimmt, für die Erstausstattung wären 50€ bisschen wenig. Habe mich mal in der ZWischenzeit über die Preise schlau gemacht.

Und? Neues angepasstes überarbeitetes Budget? Oder bleibts bei 50,- EUR. Halte ich auch für sehr gering und geht nur, wenn Du etwas weglässt und/oder in der untersten Preiskategorie schaust. Ich bin der Meinung, ein Neuwagen hätte mehr verdient. Wenigstens 100,- EUR, gerne mehr.

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Gibt es die von dir genannten Produkte auch bei ATU oder so?

Eher nicht. Lupus-Autopflege hat nur 2,95 EUR Versandkosten (ab 60,- EUR frei) und liefert sehr schnell. Da würde ich und brauchst Du nicht vor Ort suchen und ggf. andere Produkte wählen.

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Mit "je nachdem" meinte ich, dass mir zum gegenwärtigen Zeitpunjkt noch nicht klar ist, ob es bei Neuwagen generell empfehlenswert ist zu waschen. Der Fragebogen bezeog sich primär auf die Erstwäsche.

Wie AMenge mal wieder viel schneller beantwortet hat (;)), ein Neuwagen kann sofort ganz normal gewaschen werden. Egal ob erste oder 100. Wäsche. Bei letzterem hättest Du vielleicht zu kneten und ggf. zu polieren, was der Neuwagen wohl nicht braucht, aber die Wäsche an sich ist die gleiche.

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Also kann ich mit dem Hochdruckreiniger arbeiten oder soll ich "klares Wasser" benutzen? Sehe den Sinn irgendwie nicht.

Ich auch gerade irgendwie nicht ;)

Der Hochdruckreiniger ist gut als Vorwäsche, um groben Dreck runterzuspülen oder zu lösen. Danach braucht es trotzdem die normale Handwäsche. Waschen einfach nur mit klaremm Wasser ohne Shampoo? Nein, warum?

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Spülmittel-Hypothese für die Erstwäsche?

Die kenne ich gar nicht :confused:

Man KANN mit Spülmittel waschen, wenn man danach vor hat, den Wagen neu zu wachsen (da Spüli alles an vorhandener Konservierung runterholt). Für die Gummis soll Spüli jedoch nicht vorteilhaft sein. Für sowas nutze ich günstiges Autoshampoo hochdosiert.

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Autowaschanlagen kommen hier generell nicht gut weg, gilt das auch oder gerade für die Erstwäsche?

Generell! Die Waschanlage ist die Hölle und die Kratzebürste am SB-Waschplatz der Teufel ;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 12:27

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Einen Neuwagen kannst du sofort ganz normal waschen.

Also kein Spülmittel benutzen, um die Reste der Werksversiegelung zu entfernen?

Und mit "normal Waschen" kann auch (soll nicht die Regel werden) eine Waschanlage gemeint sein? Würde dann heute in Anbetracht des Wetters und der schon fortgeschrittenen Zeit dazu tendieren.

Was haltet ihr eigentlich davon, ein Auto nach der Waschnanlage einzuwachsen bzw. zu versiegeln? Habe das immer nur in Kombination mit HAndwäsche gelesen..

Ich sag mal so ....

MEIN Neuwagen würde, solange er in meinem Besitz ist, NIE eine Waschanlage von innen sehen!

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Also kein Spülmittel benutzen, um die Reste der Werksversiegelung zu entfernen?

Irgendwelche Reste einer Versiegelung oder eines Wachses entfernt man üblicherweise nur, wenn man vorhat, neu zu wachsen bzw. versiegeln. Das, was ab Werk da drauf ist, schadet ja nicht.

Zitat:

Und mit "normal Waschen" kann auch (soll nicht die Regel werden) eine Waschanlage gemeint sein? Würde dann heute in Anbetracht des Wetters und der schon fortgeschrittenen Zeit dazu tendieren.

Daher meine Frage, wie du in Zukunft dein Auto pflegen willst. Wenn du auf einen kratzerfreien Lack wert legst, dann sollte eine Waschanlage tabu sein.

Zitat:

Was haltet ihr eigentlich davon, ein Auto nach der Waschanlage einzuwachsen bzw. zu versiegeln? Habe das immer nur in Kombination mit Handwäsche gelesen..

Macht auch Sinn, weil solche Arbeiten bei regelmäßigen Waschanlagen-Besuchen vergebliche Liebesmüh sind. Die Waschanlage wäscht alles, was du von Hand aufgetragen hast, recht schnell wieder runter.

Ich würde mich für einen der beiden Wege (Waschanlage oder regelmäßige Pflege von Hand) entscheiden und diesen dann auch konsequent gehen.

Edit:

Mist, dieses mal war ich zu langsam. ;)

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 12:59

Leute, ich danke euch. Die Antworten haben schon mal etwas Licht in Dunkle gebracht.

Also: Das Budget auf 100 € aufzustocken ist klar. Will echt nicht am falschen Ende sparen...

Die Spülmittelhypothese steht in der Ergebnisliste einer bekannten Suchmaschine ganz weit oben, wenn man sich den Themenkomplexen "neuwagen" und "erste wäsche" nähert.

Also bei Neuwagen ist es nicht erforderlich, zwischen der Handwäsche und dem Wachsen eine spezielle Lackreinigung durchzuführen?

Die letzte Frage würde ich mit einem klaren "kommt drauf an" beantworten. Ich würde diese Entscheidung egal ob Neu- oder Altfahrzeug immer vom Lackzustand abhängig machen. Es soll auch schon Neuwagen gegeben haben, bei denen erstmal kräftig geknetet werden durfte.

Allerdings sollte der Lack eines Neuwagens üblicherweise in einem Zustand sein, dass gröbere Arbeiten nicht notwendig sind. Von daher reicht eine gründliche Wäsche als Vorarbeit durchaus aus. Ich persönlich möchte zwar nicht mehr auf den Einsatz eines PreCleaners verzichten, aber für den Einstieg ist das kein Pflichtprogramm.

In der FAQ, auf die du ja bereits gestoßen bist, findest du empfehlenswertes Equipment für den Einstieg, speziell was die Themen Waschen und Wachsen angeht.

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 13:14

Letzte dumme Frage: Zu den FAQ (die im Übrigen super sind); Hier steht unter 3.1. (Basispaket): Trockentuch. Und unter 3.2. (Pakete für ...) Stufe 1: min. 2 Mikrofasertücher. Ist ein Trockentuich nicht aus Mikrofaser? Also das was früher das Leder war? Oder wieder ein anderes Material??

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Letzte dumme Frage:

Gibts nicht. ;)

Zitat:

Ist ein Trockentuich nicht aus Mikrofaser? Also das was früher das Leder war? Oder wieder ein anderes Material??

Nein, da hast du schon recht. Man unterscheidet aber zwischen Mikrofaser-Tüchern die speziell für die Trocknung des Wagens gedacht sind während andere besser zum Abtragen von Polituren oder Wachsen sind. Hier kommen unterschiedliche Arten von Fasern zum Einsatz und auch die Größe der Tücher ist unterschiedlich. Trockentücher sind üblicherweise deutlich größer als "Poliertücher" - Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.

Themenstarteram 23. Dezember 2011 um 13:29

Werde dann nach Weihnachten mal richtig loslegen.

Heute kann ich zeitbedingt nur den groben Schmutz abspülen. Um Kratzer zu vermeiden, sollte man ein Trockentuch nur nach einer gründlichen Wäsche mit Shampoo nutzen, stimmts? Also muss ich mich zum Trocknen nach dem Abspülen auf das entsprechende Programm in der SB-Box beschränken (Glanzspülung) und den Wagen paar Minuten im Stehen trocknen lassen?!

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Heute kann ich zeitbedingt nur den groben Schmutz abspülen. Um Kratzer zu vermeiden, sollte man ein Trockentuch nur nach einer gründlichen Wäsche mit Shampoo nutzen, stimmts?

Stimmt. Also lieber nix abtrocknen.

Zitat:

Original geschrieben von MaxPower86

Also muss ich mich zum Trocknen nach dem Abspülen auf das entsprechende Programm in der SB-Box beschränken (Glanzspülung) und den Wagen paar Minuten im Stehen trocknen lassen?!

Mach ich auch öfters, wenn ich von Baustellen komme und der Wagen so richtig eingesaut ist. Allerdings fahre ich nach der "Glanzspülung" immer gleich los, dann trocknen die letzten Reste des Wassers.

OT: War deswegen (Baustelle) letzte Woche im strömenden Regen in der Waschbox... Die Vorbeifahrenden haben bestimmt auch nur gedacht, was ein bekloppter. Wenn DU mal so richtig mit dem Pflegevirus infiziert bist, bist Du aber gegen solche "Anfeindungen" immun. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Erster Neuwagen, alte Fragen...