ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lackschutzfolie auf Neuwagen. Wann?

Lackschutzfolie auf Neuwagen. Wann?

Themenstarteram 28. August 2008 um 22:04

Hi Zusammen,

demnächst bekomme ich meinen ersten echten Neuwagen.

Als Schutz gegen Steinschläge etc. plane ich die Front mit transparenter Lackschutzfolie

bekleben zu lassen.

kann bzw soll man das sofort machen oder erst abwarten bis der Lack ausgehärtet ist?

dann als Bonusfrage:

Ist eine Versiegelung des Lacks (im Neuzustand) mit Produkten wie z.B. Liquidglas oder einem Wachs sinnvoll,

oder ist der Schutz ab Werk vorerst ausreichend?

Und nun die dumme Kombination.

Was tun, erst versiegeln (mit LG o.ä.) und dann bekleben oder umgekehrt?

 

Vielen Dank für Die Geduld und hoffentlich hilfreiche antworten

Ähnliche Themen
9 Antworten

Vergiss das Bekleben.

Selbst bei einer durchsichtige Folie ist der Lack unter der Folie nach Jahren nicht mehr so wie das Original.

Bei den günstigen Folien ist es sogar so, das man den Kleber hinterher nicht mehr runter bekommt.

Also wenn Folie dann das ganze Auto, ansonsten sieht man den Unterschied.

Besorg Dir nen "Bra" für die Motorhaube und zieh diesen auf wenn Du Autobahn fährst.

Die Bras gibt es für den Golf V ja in verschiedenen Versionen. Meist werden Original-Bras oder OEM-Teile aus USA angeboten. -Kennt jemand die Teilenummern von VW für die Dinger (besonders Golf V nur Haube ohne Spoiler)?

Das nützt alles nichts und verschlimmbessert eher die Lage.

Eine Lackschutzfolie läßt den Lack darunter unterschiedlich zum Rest altern. Außerdem ist die Folie nicht unsichtbar und sieht störend aus.

Eine Lackversiegelung bringt man nicht auf eine Folie auf, wozu ? Wenn dann nur auf Lack

Steinschlag läßt sich nicht vermeiden und betrifft nicht nur die Front, Scheibe, Seiten, Radläufe...etc

Lack ab Werk geschützt ? Der ist in keinster Weise geschützt, sondern nackt. Auf jeden Fall ist Lackpflege ab Tag 1 wichtig.

Ein Bra führ auch zu einer unterschiedlichen Alterung da keine UV Strahlen an den Lack kommen, auf den Rest des Autos schon. Das Ding ist nicht zum Schutz des Lackes erfunden, sondern als reiner Modeartikel ohne weitere Funktion.

 

 

Regelmäßig den Lack säubern und pflegen, eine Versiegelung oder regelmäßiges Wachsen helfen. Keine Folien oder andere Dinge, es sei denn Du willst das gesamte Auto bekleben.

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Das nützt alles nichts und verschlimmbessert eher die Lage.

 

Eine Lackschutzfolie läßt den Lack darunter unterschiedlich zum Rest altern. Außerdem ist die Folie nicht unsichtbar und sieht störend aus.

 

Eine Lackversiegelung bringt man nicht auf eine Folie auf, wozu ? Wenn dann nur auf Lack

 

Steinschlag läßt sich nicht vermeiden und betrifft nicht nur die Front, Scheibe, Seiten, Radläufe...etc

 

Lack ab Werk geschützt ? Der ist in keinster Weise geschützt, sondern nackt. Auf jeden Fall ist Lackpflege ab Tag 1 wichtig.

 

Ein Bra führ auch zu einer unterschiedlichen Alterung da keine UV Strahlen an den Lack kommen, auf den Rest des Autos schon. Das Ding ist nicht zum Schutz des Lackes erfunden, sondern als reiner Modeartikel ohne weitere Funktion.

 

 

 

 

Regelmäßig den Lack säubern und pflegen, eine Versiegelung oder regelmäßiges Wachsen helfen. Keine Folien oder andere Dinge, es sei denn Du willst das gesamte Auto bekleben.

...jetzt hab ich mal eine ähnliche Meinung. Also ich habe da so meine Regeln in punkto Kosten/Nutzen aufgestellt.

Folie ist nichts für polierte Wagen. Das geschulte Auge sieht das. Außerdem kostet das auch mehr als 100 EUs wenn es gut gemacht ist.

Also 1. die Sommerlösung: immer schön Sicherheitsabstand halten. Beim Überholen nicht so dicht ran. Das hilft viel. Seh ich am Wagen meiner Frau, ebend vorsichtig.

2. Im Winter..(nur bei Schnee und Splitt/Kies zu empfehlen) hab ich eine, find ich gute Lösung gefunden. Ich kaufe mir billigen Hartwachs (Negrin oder so) und fülle den in eine Sprühflasche. Dann trag ich vorn so 3-4 mal auf (zwischendurch trocknen lassen)

Sieht zwar nicht besonders gut aus (ebend "ungewaschene" Optik) aber schei....egal. Der Wachs wird so hart, daß normale Steinchen keine Chance haben. Und wenn Schmuddelwetter ist, ist es eh egal. Hab ich letzten Winter in Schweden probiert...also wenn die Dich mit Ihren Speyksreifen überholen, hörst Du es nur prasseln. Die Frontscheibe sieht da schlimmer aus, als meine Stoßstange. Und Du kannst den alten Wachs einfach bischen mit Watte und schön getränkt mit Hartwachs abwischen. Aber vorher bitte den Schmutz abwaschen, sonst hast Kratzer und Schleier dauaf.

Naja und wenn sie nicht mehr gefällt, muß sie halt nachlackiert werden. Kostet nicht mehr als Folie und Du weiß dann ganz genau, ob Deine Fahrweise richtig war :-)

also ich weiß nicht ob man mit wachs wirklich schutz vor mechanischer einwirkung hat. ich denke mal nicht die schicht liegt im µm bereich und da ist es wohl mehr glück wenn da nix passiert.

steinschläge passieren und damit muß man leben. mein auto ist auch neu und ich hab auch schon 1-2 steinschläge. so ist das eben.

diese LEderkondome sind ja nicht aus schönheitsgründen aus leder und nicht aus wachs.

ein gutes wachs oder LG dann ist dein auto wenigstens vor witterung und dreck geschützt

Themenstarteram 3. September 2008 um 0:47

Danke für die Antworten

ich hatte nicht vor die Folie zu mit Wachs zu behandeln :)

Hallo an die Gemeinde, wenn ich mit Wachs besprühen meine, meine ich besprühen in 3-4 Lagen. Da ist dann sicher eine Schicht von 0,1-0,2 mm drauf, die zudem sehr hart wird. Damit ist der Lack gut geschützt. Aber wie geschrieben, ebend sieht es schmuddlich aus. Aber bei Matsch und Schnee mit Splitt oder Sand  bestens geeignet. Einfach mal auf einer Stelle probieren. Und sprühen ist wichtig, nicht mit einem Tuch oder so auftragen. Dann wird die Schicht darunter aufgelöst und abgewischt.......

 

Ich versteh eigentlich eher den Part mit "die Schichten werden sehr hart" nicht.... Wie soll denn der Mist so hart werden, daß die Steinchen daran abprallen? Weil steckenbleiben werden die ja bei 0.2mm eher nicht.....

...mensch, daß ist doch nur eine Notlösung. Steinschläge, welche auch die Frontscheibe beschädigen werden nicht abgehalten. Aber sicher ist die Beschädigung der Lackoberfläche nicht so groß. Sicher wird der Wachs keine Riesensteine abhalten. Aber sicher alles was Deinen Lack stumpf macht. ( z.B. die kleinen Steinchen, welche an Dein Auto beim dichten Auffahren an die Scheibe prassel, wenn der Vordermann Gas gibt) Oder sieht Deine Stoßstange so blank aus wie Dein Dach? Und was ist mit den Seitenschwellern an den vorderen Radkästen? Schau mal richtig hin. Die haben auch so ihre Abnutzung. Wenn Du 50 Tkm bei jedem Wetter fährst, kannst Sie wieder lackieren lassen.

Also, beim nächsten Streusandeinsatz einfach mal probieren...ich habe es gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lackschutzfolie auf Neuwagen. Wann?