ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erste Hilfe Kurs - wie lange gültig?

Erste Hilfe Kurs - wie lange gültig?

Themenstarteram 19. Januar 2013 um 1:05

Hi Leute mal eine frage wie lange gilt der Erste-Hilfe-Kurs für führerschein klasse b

Ich habe von September 2003 - April 2004 einen richtigen Erste Hilfe Lehrgang erfolgreich besucht!

Nun auch noch eine frage gilt dieser wenn ich ihn zur Führerscheinstelle bringe? Da ein Kumpel von mir meine die gelten ein lebenlang.

Freue mich auf schnelle Antworten.

Lg

Beste Antwort im Thema

gilt ein leben lang, ich habe damals in der Schule als ich 13 oder 14 war den erste Hilfe Kurs gemacht, als ich dann mit 21 den LKW Schein machte habe ich diesen lappen vorgezeigt, war kein Problem und der Führerschein konnte gemacht werden, wobei eine regelmäßige Auffrischung nicht schaden würde,

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Darum soll ja jeder der sich unsicher ist, die zwei Samstage investieren. Es lohnt sich, man ist auf dem neuesten Stand.

Unsicher ist hier jeder in einer derartigen Situation. Dir ist überhaupt nicht bewusst, welche Wirkung Dein Geschreibsel hier hat. Deine Argumente haben in der Summe den gegenteiligen Effekt, zwei werden vielleicht hingehen, aber zwanzig wissen jetzt auch durch fachlich berufenem Mund, dass sie besser die Finger weg lassen sollen.

Von Motivation hast Du nicht den Hauch einer Ahnung. Statt eine Unsicherheit zu nehmen - das kann auch nicht ein Auffrischungskurs - werden hier Unsicherheiten noch vergrößert, in dem neue Unsicherheiten mit den Worten "nicht sinnvoll" geschaffen werden.

Zitat:

Original geschrieben von hk_do

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Ich würde empfehlen, den aktuellen Kurs mitzunehmen.

das kann man im Grunde immer empfehlen, aber:

Zitat:

Original geschrieben von hk_do

Zitat:

Gerade wurde er grundlegend überarbeitet, nachdem es völlig neue Erkenntnisse gegeben hat (bspw. HLW-Wiederbelebung):

ganz so wild ist es nicht.

Es gibt halt Studien, die bei einem veränderten Ablauf ein paar Nachkommastellen bessere Ergebnisse belegen. Solche "Optimierungen" gibt es alle paar Jahre mal, davon wird aber der alte Ablauf nicht falsch oder schlecht. Leider wird das (und noch ein paar andere Details...) nicht immer von allen Ausbildern so ganz klar rübergebracht...

Nicht direkt, es gab aufgrund einer Auffälligkeit und darauf folgender Studie in USA weitere Nachforschungen. Die gewonnenen Erkenntnisse schmissen die HLW komplett über den Haufen!!!!

Hintergrund:

In USA bleibt der Leitstellendispatcher solange am Tel. bis die Rettung vor Ort ist um Hilfen zu geben (nicht jeder bleibt cool oder ist da noch geistig fit). Tage später kommt der "Qualitätsmanagement-Mann" und fragt über das Ergebnis nach ("was kann man am Service verbessern, wie geht es dem Patient"). Hierbei wurden einige Eigenheiten offen.

Daraufhin wurden Studien eingeleitet (Anruf 1, Dispatch schlägt Methode 1 vor, Anruf 2, Dispatch sagt Methode 2 an, Anruf 3, wieder Methode 1, und so fort).

Die Auswertung ergab, daß hier die bisherigen Erfahrungen eigentlich nicht passen dürften.

Taten sie aber doch, da man bisher eine kleine Eigenart übersehen hatte.

Im Ergebnis wird daher seit diesem Jahr die HLW komplett anders gelehrt werden.

Im EH-Kurs gibt es mehr Infos dazu.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Darum soll ja jeder der sich unsicher ist, die zwei Samstage investieren. Es lohnt sich, man ist auf dem neuesten Stand.

Unsicher ist hier jeder in einer derartigen Situation. Dir ist überhaupt nicht bewusst, welche Wirkung Dein Geschreibsel hier hat. Deine Argumente haben in der Summe den gegenteiligen Effekt, zwei werden vielleicht hingehen, aber zwanzig wissen jetzt auch durch fachlich berufenem Mund, dass sie besser die Finger weg lassen sollen.

Von Motivation hast Du nicht den Hauch einer Ahnung.

Im Gegenteil, die bisherige HLW erzielt zwar ihre Wirkung, nur eben breitbandig.

Es geht aber auch präziser, ohne sich großartig zu verausgaben (beatme mal mehrere Minuten lang).

Das geht auch mit weniger Körpereinsatz!!!!

 

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Im Ergebnis wird daher seit diesem Jahr die HLW komplett anders gelehrt werden.

Die gleiche tolle Sache wie beim Motorradhelm - runter oder drauf lassen. Und das möglichst auch gleichzeitig, je nach dem wo man welchen Kurs belegt hat.

Hatte dann zum Ergebnis, dass die Leute weitergefahren sind, weil sie damit dieser Entscheidung entgangen sind und nichts mehr falsch machen konnten.

Darüber gibt es ebenso Studien und hatte eine Anweisung zur Folge, dass Ausbilder niemals negativ oder auch nur abwertend von einer früheren, jetzt anders auszuführenden Hilfeausführung sprechen sollen.

Wurde aber in der Praxis nicht so ganz übernommen, das Ego eines Ausbilders nun etwas besser zu wissen kann anscheinend am Grundinteresse einer wie auch immer ausgeführten Hilfemaßnahme nicht zurückgestellt werden.

SO, ich bin damit jetzt raus.

Ich gebe hier keine Infos, die evtl. falsch ausgelegt werden (wie im Rahmen der Posts hier immer wieder sichtbar wird).

Dafür steht der HLW-Ausbilder in der Haftung und ist entspr. versichert.

Mache einfach einen neuen EH-Kurs mit und Du bekommst die Info aus erster Hand.

Es lohnt sich.

SO oder so.

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Die HLW wurde komplett überarbeitet, da einiges keinen Sinn macht.

..., einiges was man früher gelehrt hatte war komplett sinnfrei,

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Im Gegenteil, die bisherige HLW erzielt zwar ihre Wirkung, nur eben breitbandig.

Und damit nimmst Du Unsicherheiten - in dem Du je nach plötzlicher Windrichtung das Gegenteil behauptest.

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Die HLW wurde komplett überarbeitet, da einiges keinen Sinn macht.

..., einiges was man früher gelehrt hatte war komplett sinnfrei,

Zitat:

Original geschrieben von Roadwin

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Im Gegenteil, die bisherige HLW erzielt zwar ihre Wirkung, nur eben breitbandig.

Und damit nimmst Du Unsicherheiten - in dem Du je nach plötzlicher Windrichtung das Gegenteil behauptest.

Ich präzisiere:

Aufgrund der neuen Erkenntnisse über den Wirkungsmechanismus im Allgemeinen, wurde erkannt, daß die bisherige HLW zwar geholfen hatte, aber nicht wie die bisherige Theorie das beschrieb.

Einiges davon war sinnfrei, weil eben nicht wirksam, aber zwar logisch erschien.

Der Ansatz "im Zweifel helfen" ist insofern korrekt, da ansonsten sowieso alles vergebens ist.

So erhöhte man die Überlebenschance trotzdem und half.

Aufgrund neuer medizinischer Erkenntnisse wird die HLW eben nun komplett anders gelehrt, da man nun einen wichtigen Schritt weiter gehen konnte:

Es gab einen wichtigen biologischen Faktor, der bisher übersehen worden war.

 

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Aufgrund neuer medizinischer Erkenntnisse wird die HLW eben nun komplett anders gelehrt, da man nun einen wichtigen Schritt weiter gehen konnte:

Es gab einen wichtigen biologischen Faktor, der bisher übersehen worden war.

Diesen Satz habe ich fünf mal gehört - und jedes mal als Begründung für völlig unterschiedliche Handhabungen.

Ich musste fünf EH-Kurse machen, die nun zufällig von mir unmittelbar direkt hintereinander erledigt wurden bzw. werden mussten, fünf unterschiedliche Ausbilder an fünf unterschiedlichen Einrichtungen.

Bei allen doch sehr relevanten Handlungen, wie HLW, Helm, Abbinden, ... habe ich so ziemlich fünf mal etwas anderes beigebracht gekommen. Identisch war nur das: "alles Andere ist falsch, im günstigsten Fall nur wirkungslos; dies ist das jetzt einzig richtige; ich komme direkt von einer Fachschulung und bin der, der tatsächlich weiß, wie es medizinisch wirklich ist."

Tut mir nun leid, aber aufgrund fünffach gemachter Erfahrung, liegt die Wertigkeit von dem hier:

Zitat:

Aufgrund neuer medizinischer Erkenntnisse ... einen wichtigen biologischen Faktor, der bisher übersehen worden war.

Auf den Niveau eines Glückskeks-Spruchs.

Helfen

- ja, immer, denn man kann nichts falsch machen

Auffrischung

- sollte sicherlich auch mal drin sein, rein wegen der Übung

Aber andere Gründe kann jeder bewerten, wie er persönliche Erfahrung dazu gemacht hat. Ob nun Glückskeks, Wahlversprechen, Vorteile einer GEZ-Gebühr, ... kann man, muss man nicht glauben.

Sooo... Mal wieder viel gefährliches Halbwissen unterwegs hier... :rolleyes:

Um es mal zu vereinfachen:

Die Herz-Lungen-Wiederbelebung wird ständig auf ihre Wirksamkeit überprüft. Neue Erkenntnisse werden ausgewertet und fließen in die Ausbildung mit ein. Das ist ein kontinuierlicher Prozeß, genau so, wie Autohersteller ihre Sicherheitssysteme auch ständig prüfen und verbessern.

Ein Autoairbagsystem von 1999 unterscheidet sich sicherlich in einigen Punkten wesentlich von einem aus dem Jahr 2013. Neue Erkenntnisse haben das System geprägt, das Zusammenspiel mit anderen Systemen wurde überarbeitet, kurz: Es ist anders. Trotzdem bleibt eines gleich: Das 99er Modell war ein Airbagsystem, das 2013 ist es auch. Beide Systeme verhindern schwerere Verletzungen, indem sie Luftsäcke aufblasen.

Zurück zur HLW: Im Laufe der Zeit haben sich einige Veränderungen ergeben. Trotzdem bleibt eine HLW, die früher gelehrt wurde eine HLW! Sie hilft dem Verunglückten! Bei einem Kreislaufstillstand kann man nur einen Fehler machen: Man macht nichts. Jede Art von HLW hilft dem Verletzten. Er ist in diesem Moment quasi TOT! Alles was man tut, um diesen Zustand zu verändern ist ein Schritt in die richtige Richtung!

Früher wurde dem Diagnostischen Bereich (Atmung und Kreislauf kontrollieren) mehr Bedeutung zugemessen, heute wird das auf ein Minimum beschränkt. Früher wurde in anderen Takten Beatmet/Herzdruckmassage ausgeführt. Völlig egal! Hauptsache man tut etwas!

Wer sich unsicher ist, der ist gut beraten mal einen Auffrischungskurs zu besuchen. Wichtig ist die Grundeinstellung: Helfen WOLLEN! Alles andere ist Nebensache.

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Zitat:

Original geschrieben von hk_do

 

das kann man im Grunde immer empfehlen, aber:

Zitat:

Original geschrieben von gesperrt

Zitat:

Original geschrieben von hk_do

 

ganz so wild ist es nicht.

Es gibt halt Studien, die bei einem veränderten Ablauf ein paar Nachkommastellen bessere Ergebnisse belegen. Solche "Optimierungen" gibt es alle paar Jahre mal, davon wird aber der alte Ablauf nicht falsch oder schlecht. Leider wird das (und noch ein paar andere Details...) nicht immer von allen Ausbildern so ganz klar rübergebracht...

Nicht direkt, es gab aufgrund einer Auffälligkeit und darauf folgender Studie in USA weitere Nachforschungen. Die gewonnenen Erkenntnisse schmissen die HLW komplett über den Haufen!!!!

Hintergrund:

In USA bleibt der Leitstellendispatcher solange am Tel. bis die Rettung vor Ort ist um Hilfen zu geben (nicht jeder bleibt cool oder ist da noch geistig fit). Tage später kommt der "Qualitätsmanagement-Mann" und fragt über das Ergebnis nach ("was kann man am Service verbessern, wie geht es dem Patient"). Hierbei wurden einige Eigenheiten offen.

Daraufhin wurden Studien eingeleitet (Anruf 1, Dispatch schlägt Methode 1 vor, Anruf 2, Dispatch sagt Methode 2 an, Anruf 3, wieder Methode 1, und so fort).

Die Auswertung ergab, daß hier die bisherigen Erfahrungen eigentlich nicht passen dürften.

Taten sie aber doch, da man bisher eine kleine Eigenart übersehen hatte.

Im Ergebnis wird daher seit diesem Jahr die HLW komplett anders gelehrt werden.

Im EH-Kurs gibt es mehr Infos dazu.

Ganz ehrlich: Wenn ich als Ersthelfer tätig werden muss, setze ich den Notruf ab. Und danach kann mich der Dispatcher mal kreuzweise. Ich weis, was ich gelernt habe. Da brauche ich niemanden, der mich in dem Fall noch mit "neueren" Erkenntnissen zutextet.

Und mich würde mal interessieren, was es da so grundlegend Neues geben soll. Online habe ich nichts gefunden...

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Und mich würde mal interessieren, was es da so grundlegend Neues geben soll. Online habe ich nichts gefunden...

Sagen wir mal so: Das Brandneue ist sehr oft nur eine Variante des schon Bekannten oder des alten Hutes.

Auf die Gefahr hin das ich bereits geschriebenes wiederhole...

So lange die Führerscheinstelle ihr O.k. gibt ist alles in Ordnung(Bundesweit).

Viel wichtiger wäre ein Auffrischungskurs der regelmässig wiederholt wird.

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Soweit mir bekannt ist, gilt der Kurs in der Tat lebenslang. Nur Niedersachsen geht da wohl eigene Wege und erkennt den Kurs nur 2 (?) Jahre an. Ich stecke aber nicht so tief in der Materie, dass ich das mit absoluter Sicherheit sagen kann.

Der Grosse Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden ist 2 Jahre gültig. Dies gilt soweit ich weiss seit neustem Weltweit, da wir endlich Weltweit die selben Algorithmen haben.

Bin selbst seit 2 Jahren Ausbilder und Lehre das.

gut so.. - nach 10 Monaten.. - aber auch gut...

Also ich weiss, dass der Erste-Hilfe Kurs ein Leben lang gültig ist. Allerdings halte ich es für sehr sinnvoll, den Nothelferkurs alle paar Jahre noch einmal zu machen, denn in der Praxis muss man die im Nothelferkurs erlernten Massnahmen, zum Glück, so gut wie nie anwenden. Und dadurch vergisst man zu viele Details. Ich mache alle zwei Jahre einen Nothelferkurs bei meiner Nothilfeschule link entfernt - twindance/MT-Moderation , auch wenn ich das eigentlich nicht müsste...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erste Hilfe Kurs - wie lange gültig?