ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Erste Erfahrung E92 335i - Vergleich N54 -N55

Erste Erfahrung E92 335i - Vergleich N54 -N55

BMW 3er
Themenstarteram 8. Januar 2011 um 23:33

Habe nun meinen vor drei Wochen zugelassenen neuen E92 335i die ersten KM fahren können (400) - nach Weihnachtsurlaub und Schneeattacke.

Bin überaus zufrieden - und möchte mal ein kurzes Feedback zum Motor geben. Verbaut ist ja seit vergangenem März der N55. Meine Probefahrten (- insgesamt 3) hatte ich noch mit dem N54 absolviert (Frühjahr 2010) - mir kommt der N55 im Vergleich zum N54 noch präsenter vor - obwohl ein Urteil mit 9 Monaten Abstand selbstverständlich schwierig ist. Die Erinnerung spielt einem da schon mal einen Streich.

Was meine ich mit präsenter? Na ja- vielleicht so erklärt: das Handbuch sagt, Einfahren des Motors wäre geboten, somit halte ich mich derzeit bei Drehzahl und Geschwindigkeit noch zurück. Und in genau den Drehzahlbereichen spielten sich überwiegend auch meine Probefahrten ab - nicht ausschließlich wohlgemerkt.

Vergleich ich nun, scheint es so, als hätte der N55 noch einen Extra Schluck aus der Pulle mitbekommen, die schon den N54 auszeichnete - so zumindest kommt es mir irgendwie vor. ALLES wie bei der Probefahrt, nur noch etwas mehr - Präsenter Schub schon bei niedrigen Drehzahlen, einfach unglaublich, mit welcher Leichtigkeit der im unteren Bereich nach vorne geht - gerade weil man im Gegenzug auch schön nach oben drehen kann...

Beim N55 habe ich immer wieder das Gefühl, das Auto muss mehr als 306 PS haben. Den scheint nichts anzustrengen, kein Anstieg, kein Anfahren - und ganz sicher kein Zwischenbeschleunigen.

Den Blick habe ich immer mal wieder auf die Drehzahl gerichtet, die ich beim Einfahren bewusst nur kurz in den Bereich 4.000 bis 4.500 schnalzen lasse, da verliert man schon mal die Geschwindigkeitsanzeige für Sekunden aus dem Blick - was für eine Täuschung "es kann noch nicht so schnell sein, du hast ja noch nicht einmal hoch geschaltet"

Und dann -oh Schreck-, plötzlich weckt einem die Blitzanlage -wohl gerade noch unter dem Level, welches den Führerschein kostet.

Hat jemand die Erfahrung, Vergleich N54 mit N55? Ich weiß, vergleicht man die technischen Angaben, so kommt der N55 auch objektiv eine Spur früher - als ich davon gelesen habe, dachte ich eher an einen Unterschied, den man selbst kaum feststellen wird.

Mittlerweile habe ich eher das Gefühl, man kann den Unterschied auch im täglichen Einsatz feststellen.

Kurz zum Verbrauch: derzeit 11,8 Liter -allerdings 60% Stadt - mal sehen, wie sich das entwickelt. Ist mir eigentlich nicht so wichtig. Das ständige Anfahren etwaiger Tankstellen könnte allerdings etwas auf die Nerven gehen...

 

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Januar 2011 um 23:33

Habe nun meinen vor drei Wochen zugelassenen neuen E92 335i die ersten KM fahren können (400) - nach Weihnachtsurlaub und Schneeattacke.

Bin überaus zufrieden - und möchte mal ein kurzes Feedback zum Motor geben. Verbaut ist ja seit vergangenem März der N55. Meine Probefahrten (- insgesamt 3) hatte ich noch mit dem N54 absolviert (Frühjahr 2010) - mir kommt der N55 im Vergleich zum N54 noch präsenter vor - obwohl ein Urteil mit 9 Monaten Abstand selbstverständlich schwierig ist. Die Erinnerung spielt einem da schon mal einen Streich.

Was meine ich mit präsenter? Na ja- vielleicht so erklärt: das Handbuch sagt, Einfahren des Motors wäre geboten, somit halte ich mich derzeit bei Drehzahl und Geschwindigkeit noch zurück. Und in genau den Drehzahlbereichen spielten sich überwiegend auch meine Probefahrten ab - nicht ausschließlich wohlgemerkt.

Vergleich ich nun, scheint es so, als hätte der N55 noch einen Extra Schluck aus der Pulle mitbekommen, die schon den N54 auszeichnete - so zumindest kommt es mir irgendwie vor. ALLES wie bei der Probefahrt, nur noch etwas mehr - Präsenter Schub schon bei niedrigen Drehzahlen, einfach unglaublich, mit welcher Leichtigkeit der im unteren Bereich nach vorne geht - gerade weil man im Gegenzug auch schön nach oben drehen kann...

Beim N55 habe ich immer wieder das Gefühl, das Auto muss mehr als 306 PS haben. Den scheint nichts anzustrengen, kein Anstieg, kein Anfahren - und ganz sicher kein Zwischenbeschleunigen.

Den Blick habe ich immer mal wieder auf die Drehzahl gerichtet, die ich beim Einfahren bewusst nur kurz in den Bereich 4.000 bis 4.500 schnalzen lasse, da verliert man schon mal die Geschwindigkeitsanzeige für Sekunden aus dem Blick - was für eine Täuschung "es kann noch nicht so schnell sein, du hast ja noch nicht einmal hoch geschaltet"

Und dann -oh Schreck-, plötzlich weckt einem die Blitzanlage -wohl gerade noch unter dem Level, welches den Führerschein kostet.

Hat jemand die Erfahrung, Vergleich N54 mit N55? Ich weiß, vergleicht man die technischen Angaben, so kommt der N55 auch objektiv eine Spur früher - als ich davon gelesen habe, dachte ich eher an einen Unterschied, den man selbst kaum feststellen wird.

Mittlerweile habe ich eher das Gefühl, man kann den Unterschied auch im täglichen Einsatz feststellen.

Kurz zum Verbrauch: derzeit 11,8 Liter -allerdings 60% Stadt - mal sehen, wie sich das entwickelt. Ist mir eigentlich nicht so wichtig. Das ständige Anfahren etwaiger Tankstellen könnte allerdings etwas auf die Nerven gehen...

 

 

 

 

 

 

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von wiederbmw

Genau,dieser frühe nicht softwaremäßig gedrosselte N54 ging in 18,5s auf 200.

Kann ich bestätigen. Hatte auch einen schalter bj 10/2006 und der gin schon mächtig vorwärts in den besagten 18,5s auf 200. Den 135i coupe dkg N55 hatten wir auch. Den fand ich nicht so heftig beim beschleunigen aus den tiefen drehzahlen. Auch einen 06/2008 335i hatten wir. Keiner war so gut wie der erste 335i bj 2006.

Zitat:

Original geschrieben von Nussibmw

Zitat:

Original geschrieben von wiederbmw

Genau,dieser frühe nicht softwaremäßig gedrosselte N54 ging in 18,5s auf 200.

Kann ich bestätigen. Hatte auch einen schalter bj 10/2006 und der gin schon mächtig vorwärts in den besagten 18,5s auf 200. Den 135i coupe dkg N55 hatten wir auch. Den fand ich nicht so heftig beim beschleunigen aus den tiefen drehzahlen. Auch einen 06/2008 335i hatten wir. Keiner war so gut wie der erste 335i bj 2006.

Ich vermute da eher eine etwas unterschiedliche Leistungsentfaltung zwischen N54 und N55. Wenn der N55 seine Leistung gleichmäßiger abgibt sagt das subjektive Gefühl beim N54 zwar das er besser geht, objektiv besteht aber eher kein Unterschied. Mein ehemaliger gechippter Focus ST mit ca. 250 PS fühlte sich untenrum auch viel schneller an wie mein jetziger N55 135i. Die Leistungsentfaltung war einfach viel ruppiger, deswegen gefühlt auch schneller.

Außerdem stellen 18,5s für einen aktuellen N55 mit wenig Kilometer nun auch nicht gerade eine große Hürde dar! ;)

http://www.youtube.com/watch?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Erste Erfahrung E92 335i - Vergleich N54 -N55