ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Ersatzteilversorgung - 7 Tage Lieferzeit?

Ersatzteilversorgung - 7 Tage Lieferzeit?

Themenstarteram 15. August 2006 um 12:14

Folgende Beobachtungen:

-Neulich bei Saab gewesen, eine Woche vorher für Vorbesprechung und Teilebestellen hingefahren (auf Anraten vom Saab-Haus!!), beim eigentlichen Termin eine Woche später waren nicht alle bestellten Teile eingetroffen!

-Kürzlich beim Boschdienst (nachdem Saab-Haus mal wieder versagt hatte), Anruf der Werkstatt, die benötigten Teile hätten eine Lieferzeit von einer Woche, bei Eilbestellung (20 % Aufpreis) noch immer drei Tage. Mitarbeiter bei Bosch meinte, so etwas hätte er noch nicht erlebt.

-Letzte Woche stand bei uns drei Tage lang ein Leihsaab, in den ich am dritten Tag einen Saab-Fahrer, der bei uns wohnt, einsteigen sah. Jetzt ist sein eigener wieder da.

Drei unabhängige Beobachtungen, die nahelegen, dass die Ersatzteilversorgung bei Saab zusammengebrochen ist. Weiß jemand, was da los ist???

41 Antworten

Bei mir funktioniert es meistens über Nacht.

Bei Peugeot und Citroen dauert es manchmal Wochen!

Gruss,

Philip

am 15. August 2006 um 12:35

Die langen Lieferzeiten sind mir auch schon aufgefallen...

Und auf manche Teile muss man richtig lange warten (3.0 TID)

:D

Gibt es eigentlich auch ein Zwischenlager in Deutschland (und wenn ja, wo liegt es), oder müssen die Trolle alles selbst verpacken und verschicken? Dann wäre eine Woche sogar noch ziemlich flott!

Gruß, jan900

Themenstarteram 15. August 2006 um 12:36

philip

 

Und wann zuletzt? Früher hatte ich damit auch keine Probleme, die Beobachtungen entstammen den letzten drei Monaten und die zwei eigenen erforderten Teile, die nicht beim Händler auf Lager waren.

Du bist nicht zufällig der Philip, den ich kenne? Ne, kann eigentlich nicht sein.

Re: philip

 

Zitat:

Original geschrieben von thyl

Du bist nicht zufällig der Philip, den ich kenne?

Das kommt ganz drauf an, wer Du bist :D

am 15. August 2006 um 12:57

hat katerle mal wieder nicht schnell genug gestrampelt ...

auf seinem bike ... nach china...

vllt kennst du ja auch mich.. heiße auch philip :P

tja philip hs da staunste ...

Etwa im Mai nannte mir mein Händler als Grund für die lange Wartezeit die Zusammenlegung der Lager von Saab mit Opel (d.h. alles kam ins Opel-Lager). Als folgedessen erhielten alle Saab-Teile neue Artikel-Nr.. Bei der Vergabe habe es massive Probleme gegeben, so daß er teilweise nicht die bestellten Teile erhielt, sondern andere. Auch seien einige Teile nicht lieferbar gewesen (wohl die, die noch keine neue Nr. hatten). Ob dies noch jetzt gilt weiß ich nicht.

Und beim 3.0 TID scheint als Folge seiner Fehleranfälligkeit eh alles anders auszuschauen. Meiner stand heuer schon 3 Monate in der Werkstatt.

Grüsse aus München

Nur mal zum Vergleich...

 

Toyota

24-Stunden-Lieferservice in Deutschland.

Expressversand am nächsten Tag bis 9Uhr, wenn am Vortag bis 18Uhr die Bestellung eingegangen ist.

Europaweit in 48 Stunden.

Gratis-Leihwagen, wenns nicht klappt.

Zentrallager in Köln.

Selbst für fast 20 Jahre alte Karren Verschleißteile vorhanden.

Selbst ausprobiert, Fahrwerksüberholung bei Corolla Bj88.

Alles andere innerhalb drei Werktagen per Luftfracht aus Japan.

Bei Lexus grundsätzlich kostenlose Leihwagen.

Versucht mal, nach einem Frontschaden eines 900-I die Neuteile zusammenzubekommen. Vieles für immer ausverkauft.

Oder Karosserie Rep-Bleche? Fehlanzeige. Innenverkleidung - Meine Güte, geht's noch gut??

Irgendwie kriege ich immer komische Gedanken, wenn ich über künftige Neuwagenanschaffungen nachdenke...

Ersatzteile kommen alle aus Schweden!!!...kein deutsches Lager vorhanden!!!

Expressbestellung kommt innerhalb 24 Stunden, kostet 20% Aufschlag...wenn das Teil am Lager ist.:D

Die Umstellung auf GM-Teilenummern war richtig spannend!!!

Da wurde die Teilelieferung im Karton zur Wundertüte...statt Saab-Ersatzteile fand man Teile für Caddilac, Opel und Daewoo...aber sonst war alles im Lack.:D

Das Teile vom 3.0tid plötzlich nicht mehr lieferbar sind, auf längere Zeit, liegt einfach daran, weil man mit Schäden an diesem Hochleistungs-Klötermotor nie gerechnet hatte.

Früher bekam man noch Teile für Fahrzeuge, die es seit 25 Jahren nicht mehr in neu gab...heute halten die Hersteller die garantierten 10 Jahre strikt ein um Lagerkosten zu sparen!

So weit, so schlecht...für den Kunden...:(

In letzter Zeit häufen sich aber auch Lieferschwierigkeiten von Verschleissteilen! Bremsscheiben zum Beispiel!

Und spätestens da ist mein Verständniss von Lagerhaltung am Ende!!!

Dann wird es bald Zeit...

 

...auf ein Fahrzeug umzusteigen, daß in so großer Stückzahl gebaut wird, daß die Nachfertigung von Verschleißteilen nach Ablauf der 10-Jahresfrist für Fremdlieferanten lukrativ wird.

Zudem ist dann später auch die Auswahl bei der Versorgung mit Gebrauchtteilen deutlich entspannter..

Kann mich noch an die Anfangszeit der Japaner in Europa erinnern, als diese Sprüche kursierten, wie:

"Kauf keinen Exoten, da bekommst Du keine Ersatzteile"

oder

"Du fährst ewig bis zur nächsten Vertragswerkstatt"

Dafür bekam man in jedem größeren Supermarkt um Köln herum die Teile für Ford (Motorcraft, falls das noch jemand kennnen sollte...)

Heute ist Japan deutlich nähergerückt und Schweden verschwindet langsam am Horizont.

Bin nicht bereit, für ein in die Jahre gekommenes Alltagsfahrzeug ein privates Teilelager anzulegen.

Oder mir den Hof mit Ersatzteilträgern vollzustellen.

Liebhaberfahrzeuge - das ist wieder was anderes - aber dafür hab ich keine Zeit.

am 16. August 2006 um 14:39

Oh Gott, mein Saab 900 wird nächstes Jahr 10 Jahre alt sein, ich muss schnell noch die Bremsscheiben tauschen, sonst wird es bald gefährlich... :rolleyes:

Mal im Ernst: Wenn Saab in Kürze keine Teile für ältere Fahrzeuge mehr anbieten will und sich das zu den Gebrauchtwagenkäufern rumspricht, werden sich gebrauchte Saabs noch schlechter verkaufen lassen als bisher schon. Mittelfristig wird das dazu führen, dass noch mehr Leute zu anderen Marken abwandern, oder die Neuwagenverkäufer riesige Rabatte einräumen müssen, um noch etwas zu verkaufen. Und bei Saab brummt der Laden ja nicht gerade...

Bei meinem 18-jährigen Mercedes 190 waren die Teile entweder da, oder binnen 24 Stunden lieferbar (ohne 20% Aufschlag!). Das Saab bei den z.T. wirklich heftigen Teilepreisen nochmals draufschlägt ist einfach nur unverschämt, gerade für Kunden, die auf ihr Fahrzeug dringend angewiesen sind...

Die Lage bei Saab stimmt mich ziemlich nachdenklich: Preise wie bei DC, BMW, Audi und Co. verlangen, beim Service aber unteres Mittelmaß abliefern. Kunden und (!) Händler gucken in die Röhre. Da können noch so viele Spritvernichter-SUV's und umgelabelte GM-Irgendwasmodelle auf den Markt kommen. Ich fürchte, auch beim Aspekt "Teileversorgung" spricht einiges klar gegen Saab.

Wie läuft das eigentlich bei Volvo? Die müssen doch aus Schweden liefern.

Ääääääähm....

 

Vielleicht hab ich da irgendwo etwas verpennt, aber nach meinen Beobachtungen SIND viele Modelle schon so gut wie unverkäuflich.

Versuch mal, irgendwo einen 9000er in Zahlung zu geben.

Selbst der "Freundliche" weiß, daß er den so schnell nicht wieder los wird. Steht dann eine Weile im Hof rum und wird letztlich als Ersatzteilspender für Stammkunden gerupft.

Auch die 3.0-Turbodiesel sind im Augenblick recht günstig zu haben...

Nur mit den Cabrios kann auf Dauer kein Händler überleben.

Die Liebhaber sind mit ihren Schätzchen schon längst zu freien Schrauberbuden abgewandert oder helfen sich gegenseitig.

Erschwerend kommt dazu, daß die GM-Teilequalität in vielen Bereichen UNTER ALLER SAU ist.

Abgasanlagen sind billig in England zusammengebratener Dreck.

Fahrwerkskomponenten nur noch Einheitsteile, die nicht mehr der modellspezifischen Abstimmung entsprechen.

Dazu die Mondpreise.

Sicherlich auch letztlich eine Strategie, entweder wegen "...lohnt sich nicht mehr..." möglichst viele Gebrauchtfahrzeuge vom Markt zu bekommen oder noch ein letztes Mal kräftig abzukassieren.

Die Kisten, die bei mir momentan vor der Türe stehen, werden aufgebraucht - solange sie mit noch einigermaßen erträglichen Kosten am Laufen zu halten sind.

Verzeiht mir die harte Formulierung, aber für mich ist Saab bei künftigen Kaufentscheidungen AM ARSCH.

Und dies gilt für ALLE Produkte dieses Verlierer-Konzerns, der dies Elend zu verantworten hat.

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Ersatzteile kommen alle aus Schweden!!!...kein deutsches Lager vorhanden!!!

Expressbestellung kommt innerhalb 24 Stunden, kostet 20% Aufschlag...wenn das Teil am Lager ist.:D

Die Umstellung auf GM-Teilenummern war richtig spannend!!!

Da wurde die Teilelieferung im Karton zur Wundertüte...statt Saab-Ersatzteile fand man Teile für Caddilac, Opel und Daewoo...aber sonst war alles im Lack.:D

Das Teile vom 3.0tid plötzlich nicht mehr lieferbar sind, auf längere Zeit, liegt einfach daran, weil man mit Schäden an diesem Hochleistungs-Klötermotor nie gerechnet hatte.

Früher bekam man noch Teile für Fahrzeuge, die es seit 25 Jahren nicht mehr in neu gab...heute halten die Hersteller die garantierten 10 Jahre strikt ein um Lagerkosten zu sparen!

So weit, so schlecht...für den Kunden...:(

In letzter Zeit häufen sich aber auch Lieferschwierigkeiten von Verschleissteilen! Bremsscheiben zum Beispiel!

Und spätestens da ist mein Verständniss von Lagerhaltung am Ende!!!

keine Verschleissteile zu bekommen, das ist hart.

Aber Teile für den 3.0 TID nicht zu bekommen, ist ein schlechter Witz und gerechnet hat man damit nur bei SAAB oder GM nicht, denn man kann dort offensichtlich nicht rechnen.

Denn, wenn mir die 3000 TID´s reihenweise verrecken, kann ich nicht davon ausgehen, dass die restlichen, verkauften ohne Problem laufen werden. Tut mir leid, das ist Ignoranz und Michmädchenrechnung pur.

Was Josef-reich anbelangt, so drückt er sich wohl noch deutlicher aus als ich, aber ich gebe ihm vollkommen Recht, weshalb soll man als Käufer so eine Firmenpolitik noch unterstützen.

Meine Karre steht in dieser Woche mal wieder zum zweiten Mal in der Werkstatt, letzte Woche war das Teil ebenfalls dort für zwei Stunden. Ich habe mittlerweile zum Werkstattpersonal einen engeren Kontakt als zu meiner Famile.

Igendwo gibt es hier einen Thread, dass SAAB als zweitschlechtester Hersteller bei irgendwas abgeschnitten hat, ihr seht mich verwundert.............wieso nur zweitschlechtester?

 

Gruss

Luxi

am 16. August 2006 um 16:25

Re: Ääääääähm....

 

Zitat:

Original geschrieben von josef_reich

Abgasanlagen sind billig in England zusammengebratener Dreck.

Sorry, zumindestens für den 9-3 II ist es zum grössten Teil deutsche "Wertarbeit". Der Rest ist aus Tschechien. 9-5 keine Ahnung, wer das wo fertigt.

Und von wegen 10 Jahre. Zumindestens beim Zulieferer schaut das Ganze anders aus. Bis mitte der 90er Jahre war es so, das nach Auslauf der Serie noch rund 5 Jahre ET geliefert werden musste. Nach diesen fünf Jahren kam noch eine letzte Bestellung des OEM und danach gab es im Normalfall eine Verschrottungsfreigabe der Werkzeuge. Ausserdem waren die ET-Stückzahlen noch um einiges höher, da im Gegensatz zu heute die Bauteile nicht die Langlebigkeit hatten. (Lichtmaschine, Anlasser, Wasserpumpe mindestens einmal im Autoleben getauscht, Abgasanlagen waren alle drei Jahre durchgerostet etc.).

Heute must Du Dich als Zulieferer verpflichten (und das gilt auch für Saab) mindestens 15!!!!!! (in Worten fünfzehn) Jahre nach Serienauslauf noch ET zu liefern. Bestimmte OEM's verlangen zur Zeit 30 Jahre (z.B. Stichwort mobile Tradition). Und das Ganze in absoluten Kleinstmengen und dann am besten gestern geliefert, da mal wieder der Minilagerbestand des OEM hinten und vorne nicht gereicht hat, weil zwei Fahrzeuge innerhalb von 2-3 Wochen das gleiche Bauteil benötigt haben und der Dritte nun in die Röhre schaut.

Das mit den Erstzteilen war vorhersehbar - oder ?

Ich habe mir jedenfalls einen zweiten 900er als ET Träger gebunkert da von Saab fast nichts mehr zu bekommen ist.

Tragisch ist das schon mit diesem Pleitekonzern. Wenn das Saab Ersatzteilwesen wirklich jetzt bei Opel ist so ist das bedenklich da Opel seine Ersatzteile schon länger nicht mehr selber vewaltet sondern ein externer Dienstleister dies erledigt.

Übrigens die selbe Firma die das für Rover gemacht hat...

Ein Schelm der übles dabei denkt.... ;)

Viele Grüße - gripen

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Ersatzteilversorgung - 7 Tage Lieferzeit?