ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. ernüchterung nach ausgiebiger ausfahrt

ernüchterung nach ausgiebiger ausfahrt

Mercedes SLK R172
Themenstarteram 29. März 2019 um 7:16

guten morgen liebe motor-talk'er...

seit gestern miittag bin ich wieder besitzer eines SLKs ( ich besaß von 2013-2017 einen r171 ), diesmal ein r172 von 04/2012 mit 7g tronic getriebe, 92.000km als benziner.

ich hatte im vorfeld bei vielen händler dutzende fahrzeuge in enger auswahl, jedoch schockierte mich die anzahl der händler, die das fahrzeug immer und immer wieder im kundenauftrag veräusserten, ohne jegliche gewährleistung und nur mit teuren zusatzgarantien.

ich entschied mich also für ein ca.300km entferntes auto, für mich die grenze was eine entfernung angeht, die man an einem tag locker hin -und zurückfahren kann.

ich hatte mit dem MB händler einen termin vereinbart, leider kam eine unverhoffte zahn op dazwischen und der termin platzte.

gott sei dank waren wir bereits relativ weit in den verhandlungen, der SLK wurde weiterhin für mich reserviert.

um das ganze verfahren ein wenig zu beschleunigen, bat ich um zusendung der zulassungspapiere, ich hatte bereits eine anzahlung von 500 euro geleistet.

die papiere sind dann auch gestern angekommen und ich konnte das cabrio zulassen, gestern mittag wurde mir das auto dann nachhause geliefert.

bei der sichtprüfung viel mir nichts aussergewöhnliches auf. die karosse sah gut aus, hier und da ein geringer lackschaden, der wagen ist nun mal nicht neu.

aufgrund des verkehrs zur mittagszeit, ist es eher ein stop-and-go, das getriebe schaltet also selten höher als in den 4.gang.

wir haben den kaufvertrag nach der probefahrt perfekt gemacht und alles lief einwandfrei.

später allerdings, bei einer ausgiebigen fahrt auf der landstraße, hatte ich einen schockmoment, der mich ernüchtern liess.

sobald ich beschleunige, schalten die gänge einwandfrei durch : 1-2, 2-3, 3-4...beim wechsel von 4-5 "ruckt" es deutlich und es fühlt sich an wie ein "loch" oder der gang nicht richtig "gefunden" wird.

der wechsel von 5-6 ist dann wieder butterweich.

dies passiert sowohl bei herauf als auch herunterschalten, im E wie im S modus sowie beim "manuellen" schalten, links und rechts drücken des wahlhebels.

ich bin als erstes zur werkstatt meines vertrauens und liess den meister damit probefahren.

er bestätigte mir den ruppigen schaltübergang und riet mir, mich mit dem verkäufer auseinanderzusetzen.

ein kurzes telefonat mit dem autohaus brachte jedoch keine klarheit, der verkäufer sei momentan nicht im haus und würde mich zurückrufen.

ich bin dann trotzdem gleich zum MB händler hier vor ort gefahren und bat dort um eine einschätzung.

ein mechaniker ist dann ebenfalls probegefahren, bestätigt mir auch den unsauberen schaltvorgang und wir vereinbarten dann einen termin für montag morgen.

mit dem SLK habe ich eine MB 80 garantie dazu bekommen, die solche reparaturen einschliesst.

meine frage wäre, woran liegt dieses verhalten ?

im serviceheft ist von EINMALIG BEI 50.000km GETRIEBEÖL WECHSEL die rede, dieser service scheint aber nicht gemacht worden zu sein.

ich hoffe jetzt mal, es ist kein kritischer defekt. der mechaniker meinte ich könnte mit dem auto normal fahren, wenn ich den komfortverlust beim schalten in kauf nehme. es würde sich erstmal nichts weiter verschlimmern.

Beste Antwort im Thema

Zündung an, gaspedal kickdown, halten, zündung auf 0, Schlüssel stecken lassen, Pedal loslassen, 2 Minuten warten

13 weitere Antworten
13 Antworten

Wenn in dem Wagen noch das erste Getriebeöl ist, würde ich mit dem Wechsel bzw. der Spülung als erstes anfangen. Wenn es danach nicht besser wird, wäre mein nächster Schritt die Adaptionswerte neu anzulernen.

Themenstarteram 29. März 2019 um 8:11

wird ein solches verhalten im fehlerspeicher hinterlegt ?

Das Alter des Getriebeöls aller Wahrscheinlichkeit nicht, bei den Adaptionswerten bin ich mir nicht sicher. Die Adaptionswerte neu anzulernen muß bei Daimler mit Star Diagnose gemacht werden.

Bei meinem muss alle 5 Jahre das Öl raus oder alle 60 tkm. Es gab auch ein Software Update für die 7g+

Themenstarteram 29. März 2019 um 8:59

Zitat:

@Mainhattan Olli schrieb am 29. März 2019 um 08:22:57 Uhr:

Das Alter des Getriebeöls aller Wahrscheinlichkeit nicht...

ich meinte die unsauberen schaltübergänge... ;)

Erstmal Glückwunsch zum Neuerwerb. Bei allem ist das schon ein schönes Auto, das bleibt es auch.

Die Getriebe haben einen Speicher, der das Fahrverhalten lernt. Den Speicher kannst Du mit einer Tastenkombination selbst resetten.

Bei mir fuhr er dann z.B. viel weicher an, vorher gabs immer einen Schlag ins Kreuz, der Vorgänger war wohl ein straffer Starter.

Das Getriebeöl solltest halt auch einfach wechseln lassen, wie es zu erledigen ist. Dabei bekommst Du ja auch einen neuen Filter und vor allem man kann sehen, ob da besonders viel Abrieb entstanden ist, oder nicht.

Ab dazu nach Esslingen, da gibt es einen Spezialisten. Kostet so um die 450€, glaube ich mich zu erinnern.

Der Spezialist macht ausschließlich Mercedes-Automatikgetriebe, nichts anderes und selbst Mercedes kommt bei Ihm fragen, wenn es um nicht mehr aktuelle Modelle geht.

Ich denke, dies beseitigt das Problem vielleicht.

Viel Erfolg und berichte, ob es was gebracht hat.

Gruß

Themenstarteram 29. März 2019 um 9:29

vielen dank @rockystar :)

die tastenkombi dafür hast du nicht zufällig im kopf, bzw. eine seite im netz, die da aufschluss geben könnte ?

der service wird jetzt erstmal am montag von MB direkt gemacht, wie geschrieben, enstehen da ja keinerlei kosten.

Zündung an, gaspedal kickdown, halten, zündung auf 0, Schlüssel stecken lassen, Pedal loslassen, 2 Minuten warten

AG-Ölwechselservice ist bei der einfachen (also ohne +) 7G einmalig bei 50.000km oder 3 Jahre als extra zu beauftragende Zusatzarbeit fällig, da wärst du mit 92.000km und 6-7 Jahren deutlich drüber, könnte aber theoretisch (wenn auch unwahrscheinlich) auch woanders als bei MB und ohne Dokumentation gemacht worden sein.

Schau mal im Motorraum hinten zwischen Spritzwand und Motor müsste beifahrerseitig das AG-Rohr sein, das wird werksseitig mit einer schwarzen und nach Servicearbeiten usw. mit einer roten Kappe verschlossen.

Daran erkennst du zweifelsfrei, ob da schon mal jemand dran war oder nicht.

Wenn nicht, würde ich nochmal den Verkäufer wegen überfälliger Wartungsarbeiten und dem Schaltverhalten als Mangel auf den Pott setzen.

Themenstarteram 29. März 2019 um 18:02

Zitat:

@wwunsch schrieb am 29. März 2019 um 13:37:42 Uhr:

Zündung an, gaspedal kickdown, halten, zündung auf 0, Schlüssel stecken lassen, Pedal loslassen, 2 Minuten warten

hab ich eben ausprobiert und ich scheine alles richtig gemacht zu haben.

testfahrt auf der A2 war angenehm und die schaltvorgänge waren spürbar sauberer.

hab einige kickdowns gemacht und den wagen versucht im Eco als auch Sport modus immer wieder von 4->5 sowie 5->4 schalten zu lassen.

auto geht tzrotzdem am montag in die werkstatt und dann sollen das mal abgeklärt werden.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das zögern = Verlust ist. Ich würde in dem Fall das Fahrzeug zurückgeben, falls er als scheckheftgepflegt angeboten war, denn das ist er dann nicht. Außerdem kann man das als Sachmangel ansehen, dann wärst du verpflichtet, 2 Nachbesserungen zur Beseitigung zu dulden. Ob du das willst steht auf nem anderen Blatt, und da du innerhalb der möglichen Widerrufsfrist liegst würde ich überlegen, den Kauf zu widerrufen. Denn ein solcher Mangel sollte selbst dem Autohaus auffallen, das den Wagen offeriert. Ich wäre da sehr skeptisch, ob alles wirklich so ist, wie es angeboten wurde.

Themenstarteram 30. März 2019 um 7:32

Zitat:

@jw61 schrieb am 29. März 2019 um 17:13:00 Uhr:

Schau mal im Motorraum hinten zwischen Spritzwand und Motor müsste beifahrerseitig das AG-Rohr sein, das wird werksseitig mit einer schwarzen und nach Servicearbeiten usw. mit einer roten Kappe verschlossen.

ich habe gestern abend nochmal in den motorraum geleuchtet, finde die von dir beschriebene kappe leider nicht. hättest du eine genauere beschreibung, wo ich den stutzen finde ?

Oh, ein Echo, habe ich doch eben nochmal gelesen

Google mal nach deinem Motor und schau dir die Bilder an oder frag deinen Mechaniker.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. ernüchterung nach ausgiebiger ausfahrt