ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Erfahrungsbericht Reifen: Pirelli Angel GT

Erfahrungsbericht Reifen: Pirelli Angel GT

Themenstarteram 3. August 2014 um 19:35

Hi,

mal ne Kaufberatungsfrage...

ich bin ein eher sportlich ambitionierter Fahrer, der viel fährt.

Zur Zeit fahre ich ein Bridgestone BT 016 Pro und bin auch sehr zufrieden, nur fahre ich so um die 2 Satz im Jahr runter, das geht eben leider etwas ins Geld.

Habe mir überlegt mal einen Tourenreifen auszuprobieren, wegen Laufleistung und so. In Tests in Motorradzeitschriften steht, dass er ein sportlich ambitionierter Reifen ist, der lange halten soll und trotzdem schnell zu fahren ist. Soll auch nicht schlecht bei Nässe sein.

Ich fahre eine Z 750 Bj. 2005.

Jetzt wollte ich eben mal fragen, ob es von Euch Erfahrungsberichte zum Angel GT gibt, also wie er sich fährt oder wie lange er hält?

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Das ist schlicht eine Frage des Fahrstils.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
am 3. August 2014 um 19:59

Der BT016 Pro ist ein Rennstrecken-orientierter Sportreifen, oder?

Dann wirst du mit einem Tourensportreifen höchst wahrscheinlich deine km-Leistung pro Reifensatz deutlich erhöhen. Einzige Ausnahme wäre, wenn du tatsächlich die Hälfte deiner Kilometer auf der Rennstrecke hinter dich bringst, oder aber immer stark beschleunigst.

Ich habe jetzt den dritten Satz Angel ST drauf (Street Triple 675) und habe die ersten beiden nach ca. 8.000km gewechselt. Da waren bei zügiger und runder Fahrweise aber nicht vollständig platt, aber der nächste Motorradurlaub stand an und ich wollte mich frischen Reifen runter. Aus "Komfortgründen" wechsle ich dann meist vorne und hinten gemeinsam. Der GT soll im Gegensatz zum ST nochmal bis zu 10% mehr Laufleistung bringen.

Der flotteste Fahrer aus meinem Bekanntenkreis hatte einen Hinterreifen ST nach 4500km runter. Allerdings mit Rennstrecke, Schwarzwald und Sardinien und wirklich sehr schneller Fahrweise. Dem macht fahren nur Spaß, wenn man immer ordentlich "Würstel" am Reifen sieht.

Mein erster Satz Angel GT ist verschlissen. Ich fahre nur ein so völlig anderes Mopped. Ob Dir das weiterhilft?

Gehalten hat er 5300km. Völlig Rennstreckenfrei...;)

am 3. August 2014 um 20:57

Fährst sicher eine schwere Eisenkuh, wie eine gesenkte Sau und dann mit niedrigem Reifendruck. :D

*schnellweg*

Zitat:

Original geschrieben von Sencer

Der flotteste Fahrer aus meinem Bekanntenkreis hatte einen Hinterreifen ST nach 4500km runter. Allerdings mit Rennstrecke, Schwarzwald und Sardinien und wirklich sehr schneller Fahrweise. Dem macht fahren nur Spaß, wenn man immer ordentlich "Würstel" am Reifen sieht.

Wer in Gottes Namen fährt ernsthaft mit einem Pirelli Angel auf der Renne?

Ich fahre meine LT...kurvenorientiert. :D

Luftdruck bin ich extrem penibel mit. Hab immer einen Minikompressor dabei. Alle 2 Tage unterwegs wird kontrolliert.

So gesehen sind die GT nicht schlecht. Hab noch nie einen Reifen gehabt, der signifikant über 5.000km gehalten hätte.

Negativrekord waren 2.500km mit dem BT56 in Südfrankreich auf K12RS.

Mein Fahrstil scheint nicht besonders Reifenfreundlich zu sein...

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Mein erster Satz Angel GT ist verschlissen. Ich fahre nur ein so völlig anderes Mopped. Ob Dir das weiterhilft?

Gehalten hat er 5300km. Völlig Rennstreckenfrei...;)

So lange?

Dafür war er ja gedacht. Hat exakt die Tourlänge gehalten. Hätte es natürlich schön gefunden, wenn er länger gehalten hätte. Nächste Woche kommen die T30 drauf. Mal gucken, wie die sich schlagen...

Die A GT probiere ich als Nächste.

am 4. August 2014 um 10:56

Zitat:

Original geschrieben von zaME

Wer in Gottes Namen fährt ernsthaft mit einem Pirelli Angel auf der Renne?

Viele, die nicht für einen Renntag Reifen wechseln wollen und keinen zweiten Satz Felgen daheim haben. Jeder fängt mal klein an... ;)

am 4. August 2014 um 11:12

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Ich fahre meine LT...kurvenorientiert. :D

Bingo. Eine LT? Bei dem Gewicht wunder micht nichts, wenn man die dynamisch fährt.

Aber der TE hat ja ein Motorrad dass nur halb soviel wiegt, und was weniger Leistung hat. Ich denke ein Vergleich mit einer Street Triple bringt den TE eher zu realistischeren Vergleichswerten für ihn.

Weniger Leistung? Die LT hat doch 50 PS wenn ich mich richtig erinnere oder? Glaub du verwechselst die grad mit einem aktuellen Motorrad. So neu ist seine LT nicht. :D

Ich tippe mal die LT hat so um die 75 PS.

Nicht verwechseln. :D

RT 75PS. Geschichte. Aktuell LT 98 PS. ~300kg.

Aber ich sagte ja, nur schlecht mit ner Z750 zu vergleichen. Was an den Angel GT auffällt ist der ungemeine Zuwachs an Handlichkeit und Kurvenwilligkeit gegenüber den davor montierten BT023. Dafür fehlt auch das "satte" Fahrgefühl der BT.

Die LT wirkt mit den Angels schon leicht nervös. Harmoniert manchmal auch nicht wirklich mit dem gummigelagerten Lenker. Daher nun T30. Gugge mer mal...

Ah, hast doch aufgerüstet. Ok, dann hab ichs halt verwechselt... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Erfahrungsbericht Reifen: Pirelli Angel GT