ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Erfahrungen zum AMG GTS/R

Erfahrungen zum AMG GTS/R

Mercedes
Themenstarteram 12. Mai 2017 um 12:22

Hallo zusammen,

ich habe mir vor 2 Wochen einen AMG GTR bestellt (bestätigt auf Q4 2018 :( ). Aber Q3 2017 soll die Produktion ja neu eingetaktet werden. Also mal schauen, was daraus wird.

Allerdings habe ich einige Fragen zum Auto, die mir der Händler nicht auf Anhieb beantworten konnte.

Da es keine GTR spezifischen Fragen sind, sind auch gerne alle anderen GT / GTS Besitzer willkommen.

- Bodenfreiheit: Muss man sich da im Alltag Sorgen machen, wenn man z.b. in Parkhäuser oder Tiefgaragen fährt? Hat das schon jemand getestet? Mit meinem jetzigen A250 Sport gab es da keine Probleme (ja, ich weiss. Der Sprung von A-Klasse zu GTR ist.... immens. Aber eine große Sünde im Leben muss ja jeder mal gemacht haben :p ).

- Federung: Die ist ja bei einigen Modellen einstellbar. Macht sich der Unterschied der diversen Stufen bemerkbar? Oder fährt Ihr einfach auf Comfort und ändert da selten was?

- Burmester Soundanlage: Der Preisunterschied zwischen den 2 Varianten ist ja beachtlich. Der minimale Infotext dazu ebenso... Kann mir einer mehr dazu sagen? Lohnen sich die 4.000 EUR Aufpreis für die Premium Anlage?

- Heckspoiler in Carbon Option: Dazu habe ich leider noch keine Bilder gesehen. Hat da einer was parat?

- Pflege Magno Lackierungen: Ich hab gelesen, dass die empfindlicher sein sollen. Was heisst das genau? Selber waschen statt Waschanlage? Oder was muss man da alles beachten? Ich habe meinen Wagen in Selenit Grau Magno bestellt.

- Carbon Keramik Bremsanlage: Anfänglich war das für mich eigentlich kein Thema. Der GTR wird definitv nie eine Rennstrecke zu Gesicht bekommen. Aber dann habe ich das hier bei den Standardbremsen gesehen, was mich relativ "geschockt" hat:

https://youtu.be/GCzLrqBXbX8?t=19s

Ich bin kein KFZ-Profi, aber das ist doch Rost. Sowas geht ja mal gar nicht. Das ist ja wie Kacke am Schuh :p

Daher spiel ich doch wieder mit den Gedanken, die Carbon Keramik Bremsen zu nehmen. Da soll sowas ja nicht vorkommen und schöner sehen die definitv auch aus. Aber über 8000EUR dafür.... nur für Optik... das wird mir sicherlich noch einige schlaflose Nächte bereiten. Zudem habe ich gelesen, dass bei älteren AMGs die Bremsen schon nach 20.000 KM bei Normalfahrt verschlissen waren, also auch keine Garantie von MB.

Eure Meinungen dazu?

Ich hoffe, die Fragen haben euch jetzt nicht erschlagen :)

Freue mich auf eine rege Diskussion.

Grüße

Andreas

Beste Antwort im Thema

Hallo Andreas,

 

Gratulation und die Vorfreude ist die schönste Freude.

Ich fahre den GTs.

Zu Deinen Fragen, beginnend bei der letzten:

Ich habe die Carbon-Keramik Bremsen, fahre nicht auf einer Rennstrecke und bin begeistert von der grandiosen Bremsleistung. Wenn Du schnell auf eine Kurve fährt. Kurz mal drauf und schwups passt es. Kann ich nur empfehlen. Bei mir quitscht sie auch nicht. Das hatte ich mal gelesen. Dazu ist der Abrieb so minimal, das Du alle Felgen mit einem nassen Tuch sauber bekommst.

 

Die Magno Lackierung ist schwierig in der Pflege, sieht aber Spitze aus. Ich habe Magnetic Schwarz gewählt und den Wagen komplett in Seidenmatt folieren lassen, plus Steinschlagschutzfolie vorn und den Seitenschwellern. So ist er jetzt Seidenmatt und ich kann ihn wie jedes Auto waschen.

 

Heckspoiler Carbon würde ich nehmen, wenn Du bei dem Rest auch auf Carbon gehst.

 

Ich habe die normale Burmeister Soundanlage und (selten an, da Motor zu schön), die ist klangtechnisch seht gut. Macht aber eh keinen Sinn, da es kein Konzertsaal ist, in dem Du sitzt und der Performance AGA Dir in den Rücken brüllt.

Daher, spare die 4KE.

 

Federung:

Der Bursche ist schon ein Sportwagen und hart. Meine Luftfederung im anderen AMG schreibt Comfort auf einer anderen Welle. Hier ist Comfort ok und man kann damit fahren. Wenn ich aber Spass haben will nehme ich die härteste Dämpfereinstellung, da ich dann den Untergrund fühlen will und die Fliehkraft in den Kurven mir bei Comfort zu schwammig wird. Also benutze ich alle Einstellungen (selten die mittlere Dämpfung).

 

Bodenfreiheit:

Der GTs ist tief, aber ich fahre immer in eine Tiefgarage. Die ist nicht sonderlich steil. Aber m.E. hat der normale GTs ca. 10cm Bodenfreiheit bis zur Gummilippe vorn. Beim GTr könnte das anders sein, da die Front anders aufgebaut ist.

Ich habe aber noch nirgends aufgesetzt.

 

So, ich hoffe, die Antworten helfen und viel Freude mit dem Renner.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Hallo Andreas,

 

Gratulation und die Vorfreude ist die schönste Freude.

Ich fahre den GTs.

Zu Deinen Fragen, beginnend bei der letzten:

Ich habe die Carbon-Keramik Bremsen, fahre nicht auf einer Rennstrecke und bin begeistert von der grandiosen Bremsleistung. Wenn Du schnell auf eine Kurve fährt. Kurz mal drauf und schwups passt es. Kann ich nur empfehlen. Bei mir quitscht sie auch nicht. Das hatte ich mal gelesen. Dazu ist der Abrieb so minimal, das Du alle Felgen mit einem nassen Tuch sauber bekommst.

 

Die Magno Lackierung ist schwierig in der Pflege, sieht aber Spitze aus. Ich habe Magnetic Schwarz gewählt und den Wagen komplett in Seidenmatt folieren lassen, plus Steinschlagschutzfolie vorn und den Seitenschwellern. So ist er jetzt Seidenmatt und ich kann ihn wie jedes Auto waschen.

 

Heckspoiler Carbon würde ich nehmen, wenn Du bei dem Rest auch auf Carbon gehst.

 

Ich habe die normale Burmeister Soundanlage und (selten an, da Motor zu schön), die ist klangtechnisch seht gut. Macht aber eh keinen Sinn, da es kein Konzertsaal ist, in dem Du sitzt und der Performance AGA Dir in den Rücken brüllt.

Daher, spare die 4KE.

 

Federung:

Der Bursche ist schon ein Sportwagen und hart. Meine Luftfederung im anderen AMG schreibt Comfort auf einer anderen Welle. Hier ist Comfort ok und man kann damit fahren. Wenn ich aber Spass haben will nehme ich die härteste Dämpfereinstellung, da ich dann den Untergrund fühlen will und die Fliehkraft in den Kurven mir bei Comfort zu schwammig wird. Also benutze ich alle Einstellungen (selten die mittlere Dämpfung).

 

Bodenfreiheit:

Der GTs ist tief, aber ich fahre immer in eine Tiefgarage. Die ist nicht sonderlich steil. Aber m.E. hat der normale GTs ca. 10cm Bodenfreiheit bis zur Gummilippe vorn. Beim GTr könnte das anders sein, da die Front anders aufgebaut ist.

Ich habe aber noch nirgends aufgesetzt.

 

So, ich hoffe, die Antworten helfen und viel Freude mit dem Renner.

Doppelt.

:) also dann wollen wir mal los fahren;

Lieferzeiten im Moment wenn jetzt bestellt wird Sommer 2018 sein und nicht früher eher später. Alles ist ausverkauft. Die Lieferzeiten bzw. Kontigente werden ständig angepasst allerdings ist in diesem Jahr keine Luft mehr da. Seit ca. 2 Wochen wird in 3 Schichten gearbeitet was bedeutet dass 30 Wagen vom Band rollen am Tag. Vorher waren es runde 21 Wagen wenn alles super lief. Ist eben alles Handarbeit, am Gt Band gibt es nur einen Robotter.

Die Bodenfreiheit der Gt---GT-S ist 9,8cm

Die Bodenfreiheit des GT-R ist 8,3cm

Ich fahre meinen GT überwiegend in -C- bin aber auch kein Heizer, wenn ich mal drauf halte so um die 280 dann in S. Jeder mag es eben anders.

Der GTR ist noch um Welten härter, für mich kein Wagen für den Alltag und lange Strecken z.B. auf Landstraßen und Pässen nach Südtirol.

Konnte schon alle Typen fahren und das nicht nur für 100km, daher ist der GT für mich der Wagen. Der GT-R ist amS kein Wagen für den Alltag, dafür wurde er auch nicht ausgelegt.

Burmester habe ich die normale die reicht und ab ca. 180 ist der Motor eh Musik vom feinsten

Keramikbremse...wer es will...mir reicht die Standart die auch schon ganz schön verzögert

der Rest...das muß jeder selber wissen.

mattlack, habe ich seit 11 Jahren am SLK, Achtung zu keinem Zeitpunkt in die Waschstraße nur Handwäsche mit nicht rückfettendem Shampon dann bleibt er lange matt.

So Andreas, dir dann eine schöne Schwangerschaft....mein 2. Baby kommt schon um den 14. Juni herum.

Paul

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 10:15

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Wegen den Matt Lackierungen: Wie aufwendig ist denn deine Handwäsche, Paul? Irgendwelche Besonderheiten außer Nass sauber wischen und trocken "rubbeln"? :D

Wobei die Alternative mit Schutz-Folierung sicherlich auch eine Option wäre. Aber sieht das dann noch gut aus? Hab sowas noch nie bewusst in Natura gesehen.

Was hört Ihr eigentlich für Musikrichtungen mit der Burmester Anlage? Eher höhenbetontes wie Klassik oder doch mehr so die Richtungen mit viel Wumms, also Rock / Metal?

Und was mich noch zuletzt sehr interessiert, Paul. Du scheinst ja sehr viel Know-How zu haben. Das habe ich auch schon in anderen Beiträgen bemerkt. Erstmal danke, dass du das so rege teilst. Aber woher hast du das alles? Arbeitest du selber bei AMG / MB? :D

Gruß

Andreas

:) Andreas...

nix mit rubbeln...sanft mit Shampon waschen, danach mit Wasser abspritzen und sanft trocken streicheln...dann bleibt der sehr lange matt...wie meiner der ist noch matt.

die Frabe ob ich bei AMG arbeite...NEIN, aber...ich hab ein paar nennen wir es Privillegien.....

bin den GT-R schon gefahren da hatte er noch Folie....und anderes.

Meinen der nun kommt, hab ich wieder in silber genommen...wollte das grün haben, aber auch der direkte Draht hat nichts gebracht...da nur für den GT-R zu haben.

Da ist man bei AMG und Mercedes sehr konsequent.

Also dir viel Spass noch...herzlichst Paul

Hallo Andreas,

den Mattlack habe ich nicht auf dem AMG GT, sondern auf dem C63, das macht aber in der Pflege keinen Unterschied. Der größte Nachteil beim Mattlack ist, dass du nicht mal schnell was weg polieren kannst. Jede Art der Politur macht eben den Lack glänzend. Dafür ist Handwäsche meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig. Du kannst den matt lackierten Wagen auch durch eine gute Waschstrasse fahren. Wichtig ist dabei: Nimm ein günstiges Waschprogramm ohne Glanz/Wachs Zusätze. Das machte dem Mattlack nichts aus. Für Mattlacke gibt's spezielle Pflegeprodukte und Wachse, die den Lack konservieren, beispielsweise von Petzoldts.

Hallo Andreas,

bzgl. Folierung tut es am meisten weh, dass Teile von dem neuen Wagen abmontiert und wieder anmontiert werden. Das ist hart und die Schriftzüge am Heck müssen dann sicherlich auch neu.

Eigentlich ist es nahe am Echtlack. Preislich kann man wählen, ob man die Einstiegsleisten etc. mitmachen lässt oder nicht. Hier ist aber auch der richtige Folierer wichtig.

Auch ohne Folie solltest Du Dir überlegen, ob Du an der Front Sommersprossen sammeln willst. Das tat mir zu weh und nach zweimal > 300 km/h habe ich die Front nachlackierten lassen. Dann eine Steinschlagschutzfolie verkleben lassen.

Ich hänge mal ein Bild mit dran.

Musiktechnisch ist bei mir alles dabei: Bum Bum und auch Plano und Klassik. Hängt vom Gemütszustand ab. Aber meistens fahre ich ohne Mucke, da der Motor und die Perf. AGA viel schöner klingen.

Img-1433

Hallo Andreas,

 

Ich hatte auf meinem AMG die Performance-Bremse. Die war, als ich den Wagen mit 25000km und 5 Jahren verkauft habe, wie neu! Wurde gepflegt und behandelt, wie man das mit knappen 100000 eben macht.

Stand jeden Winter nur in der Garage - NULL Rost angesetzt an der Scheibe. Nach dem Waschen kurzfristig, 1x bremsen und weg war das.

 

Grüße

Jason

:) sag ich doch schon immer, einfach trocken bremsen und abstellen...mach ich genau so und kein Rost:)

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 13. Mai 2017 um 22:02:22 Uhr:

Hallo Andreas,

Ich hatte auf meinem AMG die Performance-Bremse. Die war, als ich den Wagen mit 25000km und 5 Jahren verkauft habe, wie neu! Wurde gepflegt und behandelt, wie man das mit knappen 100000 eben macht.

Stand jeden Winter nur in der Garage - NULL Rost angesetzt an der Scheibe. Nach dem Waschen kurzfristig, 1x bremsen und weg war das.

Grüße

Jason

Wenn sich schon so viele Mattlack-Leute hier rumtreiben, wie sind die Erfahrungen mit Steinschlägen?

Wenn ich mir meine Stoßstange nach 11tkm (90% Landstraße) anschaue, will ich mir das nicht bei Mattlack vorstellen...

:D:D:D:D:):):):)

auch wenn nun ein paar hier durch die Decke gehen, sowohl bei Glanzlack als auch Matt-Lack hilft meist...

Abstand halten.

mein SLK hat nur einen Steinschlag und das nach 10 Jahren....den hab ich mit etwas Klarlack abgedeckt..

also Stecknadelspitze ein Minitröpfchen...:D:D:D:D:):):):)

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 15:46

Schönes Bild, Zvenson. Hatte erst gedacht, das wär selenit grau magno. :D

Aber Magnetic Schwarz sieht auch super aus.

Wahrscheinlich werde ich auch nur die "normale" Burmester Anlage nehmen. Der Motor klingt einfach zu gut ;)

Werde mir auch noch zu gegebener Zeit andere Felgen für den Sommer raussuchen. Irgendwas mit wenig Speichen. Ich habe mich nämlich schon langsam aber sicher mit der Carbon-Keramik Bremsanlage angefreundet. Die muss dann halt mit schönen schwarzen Felgen in Szene gesetzt werden :)

Weiss eigentlich einer, wie das mit der Warteschlange aussieht? Paul meinte ja, die bauen momentan 30 Autos am Tag. Laut Kraftfahrtbundesamt gab es in Deutschland 2016 rund 1300 GT Neuzulassungen. Keine Ahnung, ob da die anderen Modelle wie GTS, GTC Roadster, GTC Edition50 usw. auch inbegriffen sind. Aber wenn selbst bei 20-30 Wagen pro Tag die Wartezeit dennoch 9-12 Monate ist, muss die GT Reihe weltweit doch richtig viel verkauft worden sein. Hat da jemand n paar Zahlen?

Mit Steinschlägen habe ich noch keine Erfahrungen mit dem Matt-Lack. Bis jetzt hat mir spätestens jedes halbe Jahr ein Depp mit Fahrerflucht eine Macke in den Stoßfänger beim parken gefahren, so dass ich den Stoßfänger neu lackieren lassen musste. Aktuell warte ich noch einen Moment, damit sich der Besuch beim Lackierer wenigstens lohnt...

Hallo 081Sandi,

mein GTs ist magnetic schwarz lackiert. Das Bild zeigt ihn derzeit mit einer satin matt Folierung.

Seitenschweller und Front noch mit Steinschlagschutzfolie versehen.

Ich war gestern bei einem echten Fachmann. Dieser schwört auch auf die Carbon-Keramik Bremsen. Die beissen halt eine Liga besser und sind deswegen auch feinfühliger zu dosieren.

Einen Nachteil haben sie aber.

Wenn Du mit dem Renner auf die Rennstrecke gehst und ins Kiesbett absaust, kann es gut sein, dass die Keramikscheibe hinüber ist. Da sind die Keramikscheiben empfindlich, laut dem Experten.

Da ich mit meinem vor allem um meine eigene Sicherheit die Teilchen gekauft habe und auf der AB mal so in Nichts auf Normgeschwindigkeit komme macht Bremsen fast so viel Freude wie richtig auf das andere Pedal drücken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen