ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungen mit HiGloss Autoshine Lackveredelung

Erfahrungen mit HiGloss Autoshine Lackveredelung

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 14:38

Hallo,

ich habe von meinem Nachbar die Lackveredelung von HiGloss bekommen, allerdings habe ich im Internet keinerlei Erfahrungsberichte dazu gefunden. HiGloss wird anscheinend hauptsächlich über Teleshopping vertrieben. Kann man das ohne Bedenken verwenden oder sollte ich lieber die Finger davon lassen? Ich möchte einfach meinen Lack etwas schützen und vermeiden, dass es nach der Behandlung mit dieser Lackveredelung schlimmer aussieht als vorher. :D

LG

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich kenne das Produkt nicht, aber ich behaupte mal, dass es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Lack nicht sofort runterätzen wird. Wenn das für den Lack gedacht ist, dann wird man es auch auf den Lack schmieren können. Wie lange das Zeug dann hält lässt sich nicht vorher sagen.

Sollten anschließend Hologramme sichtbar sein, so wird das üblicherweise nicht am Produkt sondern an dessen mangelhafter Verarbeitung liegen. Ein Beispiel hierfür können ungeeignete Tücher sein, die dann ihre Spuren auf dem Lack hinterlassen.

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 14:51

Zum Auftragen hat er mir solch einen Handschuh mitgegeben: http://ssl.static-cache.de/pimgs/323/p5/323_p550087a.jpg

Ist solch ein Handschuh geeignet zum Auftragen auf den Lack?

Auf der Flasche selbst steht eben auch nichts über die Inhaltsstoffe außer "hochwertige Rohstoffe".

Das ist ein Waschhandschuh! Und auch dafür gibt es deutlich bessere Alternativen.

Auftragen ist das eine, Abtragen das andere. Da werden gern mal irgendwelche Baumwolllappen oder Polierwatte genommen. Beides kann die angesprochenen Hologramme hervorrufen.

Zitat:

Original geschrieben von Pat465

Zum Auftragen hat er mir solch einen Handschuh mitgegeben: http://ssl.static-cache.de/pimgs/323/p5/323_p550087a.jpg

Ist solch ein Handschuh geeignet zum Auftragen auf den Lack?

Auf der Flasche selbst steht eben auch nichts über die Inhaltsstoffe außer "hochwertige Rohstoffe".

Nein, ist nicht geeignet. Das ist ein billiger Baumarkt-Waschhandschuh. Versiegelungen werden mit Auftragspads aufgetragen und mit Microfaserprodukten wieder abgenommen. Ich möchte mal behaupten, dass dein Nachbar es zwar gut gemeint hat, aber nicht wirklich belesen in sachen aufwendigerer Fahrzeugpflege ist.

mfg

edit: AMenge war schneller....

Ist es etwa dieses Zeug hier?

Ich würd die Finger davon lassen, oder es höchstens auf den Rasenmäher schmieren, wenn die selbst nicht mal wissen, welche Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiete (von Namen abgesehen) diese Brühe hat. Keine Produktbeschreibung, oder sonstige Hinweise bzgl. Wirkung und Anwendung.

mfg

Wieso? Im TV machen die bestimmt vor, wie super das Zeug ist und was die im TV zeigen ist die reine Wahrheit! :D

Im Ernst: Ich vermute mal, das HiGloss wird Produkten wie z.B. dem Gollit recht ähnlich sein. Ja, man kann diese Produkte auf allen möglichen Oberflächen einsetzen und richtet damit keinen Schaden an. Das war es dann aber auch. Üblicherweise bekommt man deutlich bessere Produkte, die nicht mal mehr kosten müssen.

Die Frage ist wie immer, was man bei der Fahrzeugpflege erreichen will.

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 15:11

Au weia, ich hätte nicht gedacht, dass Fahrzeugpflege so kompliziert sein kann. Die Vielfalt an Produkten und Methoden ist riesig und je mehr ich lese, desto verwirrter bin ich..

Fakt ist, dass ich keine riesigen Summen investieren möchte. Mein Auto soll einfach winterfest gemacht und gegen Witterungseinflüsse, Streusalz etc. geschützt werden. Ich brauche ja gar nicht das Beste vom Besten, sondern einfach irgendwas halbwegs Vernünftiges, das nicht die Welt kostet und nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt. Ich hoffe, so etwas gibt es. :D

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, das Heißwachs aus den Waschboxen darauf zu sprühen, aber das soll ja auch nicht wirklich etwas taugen, zumal man bei Benutzung der Scheibenwischer schön verschmierte Scheiben hat.

Dann lies dir mal die Rezessionen auf Amazon durch. Diese bestätigen meine Vermutung. Nicht mal auf Fenstern soll da was perlen.

TV-Werbung ist immer so eine Sache. Wenn ich immer sehe, wenn sie Ihre Karre anzünden nachdem sie diese Mega-Ultra-Supa-Dupa-Politur draufgeschmiert haben. Hat das mal einer mit dem Collinite gemacht? :confused: :D

@TE:

Hats dein Nachbar mal getestet? Vllt ja und deswegen war er so nett es dir zu überlassen :D Mach nen Schleifchen drum, kauf ne Packung Merci-Schokolade und bedanke dich für den Waschhandschuh. Damit wasche ich meine Felgen. Dafür reicht der, für mehr aber auch nicht. Alternative: Staubwischen im Wohnzimmer (kein Witz!)

mfg

Wie wäscht du dein Auto denn überhaupt?

Davon unabhängig: Streusalz macht einem intakten Lack nichts aus.

Sooo schwer ist das gar nicht mit der richtigen Pflege. Nur der Anfang scheint etwas kompliziert. Das Heißwachs kannste dir sparen. Das ist Humbug hoch zehn und hat ne Standzeit bis zum nächsten Regenguß.

Rechne mit ca. 100€ incl. Handwäsche-Paket, Lackreiniger, Wachs, Pads und Microfasertücher und dein Auto ist geschützt, obwohl es wegen dem Streusalz nicht gleich auseinanderfällt, wie AMenge schon erwähnt hat :D

Schau dir mal die FAQ an. Dort findest du Einkaufsempfehlungen und Grundlagenwissen.

mfg

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 15:48

Ich glaube, mein Nachbar hat es bereits benutzt aber sein Auto steht immer in der Garage, von daher kann ich gar nicht beurteilen, wie das Ergebnis ist. :D Fundiertes Wissen scheint er in Sachen Fahrzeugpfleuge wirklich nicht zu haben..

Ich wasche mein Auto immer in Waschboxen mit Hochdruckreinigern. Meistens zwei Durchgänge mit Schaum und dann noch 2 Durchgänge mit entmineralisiertem Wasser, damit keine Kalkflecken zurückbleiben. Also nichts mit Waschhandschuh, Abledern, etc. Der ein oder andere Guru der Fahrzeugpflege wird hier wohl schockiert sein, aber wie gesagt, für meine Ansprüche reicht das völlig aus. :D Danach ist mein Auto sauber und es glänzt.

Ich finde 100 Euro ehrlich gesagt auch schon etwas viel, mir wäre es lieber, wenn ich preislich deutlich günstiger wegkomme.

Auf der Suche nach Tipps zur Fahrzeugpflege bin ich des Öfteren ausschließlich in Verbindung mit positiven Resonanzen auf ein Wachs von Meguiar's gestoßen, das sich schlicht #16 schimpft. Was haltet ihr denn davon? Kostet wohl um die 26 Euro und wenn das wirklich etwas taugt, würde ich einfach das auftragen.

Zitat:

Original geschrieben von Pat465

Ich wasche mein Auto immer in Waschboxen mit Hochdruckreinigern. Meistens zwei Durchgänge mit Schaum und dann noch 2 Durchgänge mit entmineralisiertem Wasser, damit keine Kalkflecken zurückbleiben. Also nichts mit Waschhandschuh, Abledern, etc. Der ein oder andere Guru der Fahrzeugpflege wird hier wohl schockiert sein, aber wie gesagt, für meine Ansprüche reicht das völlig aus. :D Danach ist mein Auto sauber und es glänzt.

Wenn es für dich ok ist, dann ist es ok. ;) Ich vermute, du nutzt die dort vorhandene Waschbürste, oder?

Zitat:

Ich finde 100 Euro ehrlich gesagt auch schon etwas viel, mir wäre es lieber, wenn ich preislich deutlich günstiger wegkomme.

Kann man machen. Wie schon gesagt, die Frage ist, was man erreichen will.

Zitat:

Auf der Suche nach Tipps zur Fahrzeugpflege bin ich des Öfteren ausschließlich in Verbindung mit positiven Resonanzen auf ein Wachs von Meguiar's gestoßen, das sich schlicht #16 schimpft. Was haltet ihr denn davon? Kostet wohl um die 26 Euro und wenn das wirklich etwas taugt, würde ich einfach das auftragen.

Das #16 ist ohne Frage ein gutes Wachs. Es ist aber relativ egal, was du auf den Lack aufträgst und das aus mehreren Gründen.

Wenn du ein wirklich schön glänzendes Fahrzeug haben möchtest, dann ist das Wachs nur der allerletzte Schritt. Davor steht das Polieren des Lacks. Ziel des Polierens ist die vollständige Entfernung aller feinen Kratzer, welche das Glanzbild beeinträchtigen. Und falls du sagst, dein Lack hätte keine Kratzer: doch, hat er. Unter dem richtigen Licht (z.B. Baustrahler) siehst du die. Solche Kratzer finden sich übrigens schon auf Neuwagen.

Wenn du dir diese Vorarbeit sparst und nur ein Wachs auf den Lack aufträgst, dann perlt das Wasser zwar auch eine Zeit lang ab, aber den tollen Glanz, den du vielleicht in einigen Aufbereitungsberichten hier siehst wirst du nicht erreichen. außerdem wird das Wachs nicht so lange halten wie auf einer gut vorbereiteten Lackoberfläche.

Problem Nr. 2 ist die Art der Fahrzeug-Wäsche. Bei der von dir gewählten Variante hast du keine Kontrolle darüber, wieviel Chemie der Anlagenbetreiber einsetzt. Es kann daher sein, dass du mit der Anlagen-Chemie das Wachs sehr schnell wieder abträgst. Schlimmer sind hier übrigens die automatischen Waschanlagen. Diese killen eine Wachsschicht oft schon innerhalb weniger Wäschen.

Dazu kommt, dass die in den SB-Boxen vorhanden Waschbürsten oftmals reichlich Schmutz enthalten. Wenn man damit über den Lack geht sind feine Kratzer vorprogrammiert.

Aus diesem Grund wird hier sehr oft empfohlen, auf die sog. 2-Eimer-Wäsche umzusteigen. Oberstes Ziel dabei ist neben der gründlichen Wäsche auch diese Wäsche möglichst lackschonend durchzuführen. Wenn dies an deiner SB-Box vom Betreiber geduldet wird und du auch noch dein eigenes Shampoo mitnehmen (und somit korrekt dosieren) kannst, dann bist du einen deutlichen Schritt weiter. Und keine Angst, eine Handwäsche mittels 2-Eimer-Methode dauert nicht wesentlich länger als das Geschrubbe mit der Waschbürste.

Sollte diese Option für dich nicht in Frage kommen und du lebst mit den skizzierten Einschränkungen, dann käme für dich die Stufe 1 aus dem Kapitel 3.2 der FAQ in Frage. Darin enthalten sind Wachse, die für ihre lange Standzeit bekannt sind sowie das notwendige Material zum Auf- und Abtragen. Die Kosten dafür belaufen sich dann auf etwa 30-40 EUR. Daran wirst du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit länger Freude haben als einem HiGloss, dass du mit Polierwatte und alter Unterhose verarbeitest. ;)

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 17:23

Ich danke dir vielmals für diesen Beitrag, jetzt habe ich endlich etwas gefunden, das mir preislich zusagt und einen für meine Ansprüche ausreichenden Effekt hat.

Nein, die Waschbürste benutze ich genau aus den von dir genannten Gründen nicht. Einfach mit dem Hochdruckstrahler aus ca. 30cm das Auto abspritzen, mehr mache ich nicht. Ich muss dazu sagen, dass mein Auto immer in der Garage steht, also fallen hartnäckigere Dinge wie Blütenstaub und Vogelkacke weg. Den "normalen" Dreck bekomme ich mit dem Hochdruckstrahler ohne Probleme weg. Eine automatische Waschanlage habe ich bisher noch nie benutzt und werde es auch nie. Eben aus den von dir genannten Gründen. :) Ob ich dann das #16, Finish Kare 1000p, Collinite 476S oder ein ganz anderes Wachs in diesem Preissegment nehme, macht ja dann wohl keinen allzu großen Unterschied, wie du geschrieben hast. Dann muss ich mir darüber wenigstens nicht mehr den Kopf zerbrechen. :D

Die 2-Eimer-Wäsche stellt wohl alleine schon deswegen ein Problem dar, dass man in keinem einzigen Waschpark in meiner Nähe eigene Produkte benutzen darf. (Laut Betreiber der Umwelt zuliebe :rolleyes:) Vor meiner Garage ist das ebenfalls nicht möglich. Ein anderer Platz fällt mir gerade spontan nicht ein. Müsste mich mal in meinem Freundeskreis umhören, ob jemand einen Ort kennt, an dem man das machen kann.

Die Stufe 1 aus dem Kapitel 3.2 dieser (äußerst informativen) FAQ wird wohl für meine Ansprüche völlig ausreichen.

Bestellen werde ich dann bei Lupus-Autopflege, da bekommt man ja, wie ich gerade zufällig gelesen habe, als Mitglied bei Motor-Talk Rabatt. :D

Zitat:

Original geschrieben von Pat465

Die 2-Eimer-Wäsche stellt wohl alleine schon deswegen ein Problem dar, dass man in keinem einzigen Waschpark in meiner Nähe eigene Produkte benutzen darf. (Laut Betreiber der Umwelt zuliebe :rolleyes:)

Ich möchte bezweifeln, dass es dem Betreiber um die Umwelt geht. Dessen Chemiekeulen sind sicherlich nicht weniger schädlich als "unsere", oder weißt du, was er benutzt?

Die Stufe 1 aus dem Kapitel 3.2 dieser (äußerst informativen) FAQ wird wohl für meine Ansprüche völlig ausreichen.

Bestellen werde ich dann bei Lupus-Autopflege, da bekommt man ja, wie ich gerade zufällig gelesen habe, als Mitglied bei Motor-Talk Rabatt. :D

Vorsicht! Das ist reiner Goodwill vom Björn und keine Garantie!

Der Anfang ist gemacht. Ich möchte auch wetten, dass du zeitnah dein Sortiment erweitern wirst. :D

Viel Erfolg

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Erfahrungen mit HiGloss Autoshine Lackveredelung