ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Erfahrung mit Gear-Pack/G-Pack???

Erfahrung mit Gear-Pack/G-Pack???

Themenstarteram 13. Februar 2005 um 14:11

Hallo,

hat jemand von euch schonmal Erfahrungen mit solch einem Ding gemacht? Habe eins bei Ebay ersteigert aber noch nicht eingebaut.

Fahre selber eine GSX-R 600 K3

Ähnliche Themen
22 Antworten

Kurzes Statement:

Im Eigenbau ca, 20 cent Materialkosten, weil es nichts anderes als ein Widerstand ist.

Mehrleistung wird suggeriert, aber nicht messbar bzw. spürbar. Ggf. kann ein subjektives empfinden eine bessere Beschleunigung bzw. besseres Durchzugsvermögen vorgaukeln.

Letztendlich ist es den Aufwand oder das Geld nicht wert. Aber "Kleinvieh" ,acht auch Mist....oder wie man so schön sagt....

am 13. Februar 2005 um 16:20

wie funktionieren denn die dinger war da nich irgendwas dass dem steuergerät vorgaukelt es wäre immer nen bestimmter gang eingelegt??

mfg Alex

@Paul

es soll auch kein "Chiptunig" sein, es soll keine Mehrleistung erzeugen!

Es soll nur die Werkseitigen Drossellungen aufheben, welche es auch macht. Die R600 K3 ist z.B. in den Gängen 1,2 und 6 (da bin ich mir aber nicht ganz sicher) gedrosselt wegen Abgas und Geräuschnormen.

@Rolex

Ich hab das Ding bei meiner SV1000S drin, es gibt der ECU immer das Signal, daß der 4. Gang eingelegt ist. Meine "kleine" ist vom Werk aus in den Gängen 1,2 auf ca 95PS max gedrosselt wegen Abgas- und Geräuschwerten und im 6 Gang um eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h nicht zu überschreiten. Seit dem ich das G-Pack drin hab ist die Gasannahme etwas rauer aber sie zieht sauber und ohne Dehmomentloch aus dem Drehzahlkeller, und jetzt ist bei 273km/h laut Tacho schluß (echte 268km/h)!

Bei der 600er K3 funzt es auch so meines Wissens...

Themenstarteram 13. Februar 2005 um 17:56

Kennt jemand die Internetseite von MRP?

Von denen ist das Gear-Pack, kann selber keine finden.

G-Pack

zum Thema Gear-Pack, meinst evtl *die hier* ??

Themenstarteram 13. Februar 2005 um 18:21

JA die sind es, danke.

moin,

grösster mumpitz aller zeiten und die wahrscheinlich grösste geldmaschine der letzten jahre.

Es ist NUR ein widerstand (kostet keine 5ct. bei conrad) ich weiss nicht was der typ dafür haben will aber auch das ist wohl schon zu teuer.

Das teil funzt aber wirklich und suggeriert der ECu dauerhaft den 4. gang vor um hauptsächlich die geräuschgrenzwerte einzuhalten. Bei meiner TL1000S hat sich die gasannahme geringfügig verbessert (glaube ich). Eine mehrleistung ist wohl nur mit einem geeichtgen LEistungsprüfstand zu ermitteln. Es ist definitiv KEINE tuningmassnahme die die geldausgabe rechtfertigt. Aber wie man so schön sagt....DER GLAUBE VERSETZT BERGE

gruss lars

Themenstarteram 14. Februar 2005 um 17:27

Must noch die original Stecker dazu rechnen die nicht billig seien sollen, damit man es schnell auch wieder ausbauen kann. Ist halt ne Plug&Play lösung. Habe 18Euro bezahlt.

Welchen Widerstand nimmt man für welche Maschine?

hey,

jo....stecker stimmt *klappsankopf*

hatte mich an damals erinnert als die dinger für 80 eunos und mehr über den tisch gegangen sind :-)

gruss lars

moin,

hatte bei meiner GIXXE auch mal so ein teil verbaut, habe es aber auch wieder ausgebaut. bei meiner K3 hatte ich ein leerlaufsägen. ich hatte mir das dingen selber gebaut, hatte ich bausatz gekauft.

es war ein teil ohne leerlauf erkennung. mit leerlauf erkennung soll das sägen nicht da sein.

aber, I C H kann das potenzial meiner karre eh´nicht ausnutzen, da brauche ich im zweiten gang auch nicht mehr leistung und 285 km/h reicht mir völlig. mit dem G-Pack sollen es an die 300 km/h sein.

gruß

Themenstarteram 16. Februar 2005 um 17:53

Was muß ich unter Leerlaufsägen verstehen?

Hört sie sich dann im Leerlauf an wie eine Säge????

Sobald meins da ist werde ich es auch gleich ausprobieren und meine Erfahrungen posten.

unrunder leerlauf. leerlaufdrehzahl zwischen ca. 900 bis 1300 umdrehungen.

Themenstarteram 18. Februar 2005 um 21:28

Nabend,

habe heute mein G-Pack bekommen, es ist von MRP (MotorcycleRacingParts).

Habe gerade mal nachgemessen, das Schwarze und das blaue Kabel hat durchgang ( 0 Ohm ),

das Rote endet in dem Pack und hat wenn ich zwischen rot (rosa) und schwarz messe knapp 15kOhm. Solten es nicht 2,2kOhm sein?

Wie kann das? Hat jemand eine Erklärung dafür?

Themenstarteram 19. Februar 2005 um 16:56

Hallo,

ist es möglich die Widerstände der einzelnen Gänge selber nachzumessen, dann könnte man sich den Widerstand fürs G-Pack selber zusammen reimen.

Es wäre net, wenn einer ne Suzuki GSX-R 600 K3 hat mal sein G-Pack nachmessen würde wie groß da der Widerstand ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Erfahrung mit Gear-Pack/G-Pack???