ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Erfahrung? Hey möchte mir ein Fiat Croma 2.4 Multijet 20V kaufen. Kann mir jemand was über das Auto

Erfahrung? Hey möchte mir ein Fiat Croma 2.4 Multijet 20V kaufen. Kann mir jemand was über das Auto

Fiat Croma 194
Themenstarteram 23. Januar 2013 um 19:26

Hey Leute,

ich möchte mir ein Fiat Croma 2.4 20V Diesel kaufen.

Kann mir jemand über das Auto etwas sagen?

Oder hat jemand schon Erfahrung mit dem Auto gemacht?

Wie fährt er sich? Ist er zuverlässig? Reperaturkosten?

Zahnriemenwechsel, Spritverbrauch, Unterhaltungskosten, Rostmässig etc.

wäre schön wenn ihr mir ein bisschen was sagen könntet.

Mfg Manuel

Ähnliche Themen
30 Antworten

@SvenL

Du solltest eher Rechtsanwalt werden....

Mir ist es scheiß egal, was der Hersteller vorschreibt oder nicht, wenn ich es selbst wechseln kann und es auch klappt, dann ist es für mich ok und bis jetzt hat es immer sehr gut geklappt.

Ich finde den Croma auch nicht schlecht und die Fiat Diesel sind eigentlich unverwüstliche Motoren.

Es gibt gerne Probleme mit dem Lichtmaschinen und dem Getriebe. Persönlich würde ich zum 1,9 Multijet 16V mit Schaltgetriebe raten.

Gut, das kannst Du an Deinem eigenen Auto so machen, aber für eine Werkstatt geht es nicht. Von daher geht das schon in Ordnung, wenn die Werkstatt das abgelehnt hat.

Das Problem ist nämlich beim Spannen des Zahnriemens die richtige Spannung zwischen den beiden Nockenwellenrädern zu haben, ohne dass die Nockenwellen aus O.T. verdreht werden und das geht ohne Lösen der Nockenwellenräder nun mal leider nicht.

Spannt man den Riemen über alles, so verdreht man die Nockenwellen leicht und ändert die Steuerzeiten. Das führt zwar nicht unmittelbar zum Schaden am Motor und er wird auch normal laufen, jedoch ändern sich insbesondere der Anlagezeitpunkt der Auslassventile (Zahnriemen wird im Uhrzeigersinn gespannt), weil die Auslassnockenwelle leicht verdreht wird. Die Chance, dass man dann viele Kilometer später Schäden an den Auslassventilen haben kann, weil die Ventile zu wenig gekühlt werden (Schließen zu spät oder zu früh), ist relativ groß. Das wird dann aber deutlich teurer als das beim Zahnriemenwechsel gesparte Geld.

Ich will hier nur die Zusammenhänge aufzeigen!

Als Minimalausstattung braucht man die Lagerdeckel zur Arretierung und die Gegenhalter zum Lösen/Festziehen der NW-Räder. Die Zünduhr ist nicht unbedingt erforderlich, ist aber in jeder vernünftiger Werkstatt vorhanden.

Viele Grüße!

Sven

@SvenL

Boah Alter, falls du das noch nicht gemerkt hast, das was du hier labberst interessiert hier keinen.

Mein Gott, wie kann man soviel Scheiße schwätzen und so penedrant sein???

Zitat:

Original geschrieben von Edition-Man78

@SvenL

 

Boah Alter, falls du das noch nicht gemerkt hast, das was du hier labberst interessiert hier keinen.

Mein Gott, wie kann man soviel Scheiße schwätzen und so penedrant sein???

Was bist du eigentlich so Aggro.

 

vorm tippen lieber mal entspannt  durchatmen.

@Edition-Man:

Wir sind hier vom eigentlichen Thema abgeglitten, das gebe ich zu. Jedoch diskutiere ich mit Dir nicht auf diesem niederen Niveau! Wenn Dir die Argumente ausgehen, musst Du noch lange nicht mich persönlich angreifen!

Wenn Dir meine Posts nicht gefallen, dann lies sie halt nicht und ignoriere mich, ok? Aber mache das bitte auch konsequent in anderen Foren wie stilo.info...da hätten sie Dich bei so einer Bemerkung direkt rausgeschmissen!

Ich habe jedenfalls einen Moderator verständigt, der hier ggf. den Thread aufräumt.

Zurück zum Thema:

Der Croma 2,4 JTD ist per se kein schlechtes Auto. Weder über den Croma ansich, noch über den 2,4 JTD hört man schlechtes. - Ich wollte nur aufzeigen, dass die Wartungskosten wegen der Ersatzteilpreispolitik von Fiat und den oft benötigten Spezialwerkzeugen recht hoch sein können.

Ist der Käufer bereit dies zu akzeptieren, so macht der Croma 2,4 JTD sicherlich viel Spaß und bietet eine Menge Komfort und Ausstattung zu einem moderaten Preis.

Viele Grüße!

Sven

Moin,

Mein lieber Edition-Man78 - ich weise dich darauf hin, dass deine Wortwahl für ein Forum unangebracht ist. Mäßige dich - so kannst du mit deinem Kumpels zu Hause oder auf der Arbeit reden, aber nicht hier! Wenn du dich nicht am Riemen reißt, werde ich das für dich entsprechend übernehmen.

Leutchens ;) Merkt ihr eigentlich, dass ihr von zwei paar Schuhen redet - sprich zwei verschiedenen Motoren in verschiedenen Fahrzeugen? Da ist nicht alles exakt übertragbar.

MFG Kester

Das ist richtig, dass das zwei verschiedene Motoren sind, aber wie ich Fiat Powertrain so kenne, sind eine Menge Teile identisch.

Was das Verfahren zum Zahnriemenwechsel angeht, so ist das bei den fast allen neueren Maschinen mit zwei obenliegenden Nockenwellen von Fiat das gleiche Prozedere. Auch der 2,4 JTD braucht Nockenwellen-Lagerdeckel, Gegenhalter und Zünduhr. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Werkstatt diese Werkzeuge hat, steigt aber, da die Maschinen wohl auch in Nutzfahrzeugen eingebaut wurden.

Viele Grüße!

Sven

hallo zusammen, hallo Manuel

ich fahre das von dir in Erwägung gezogene Auto (2,4 multijet).

Im April 2008 habe ich ihn als Neuwagen erworben und ca 60000km gefahren.

Bisher gab es 4 Werkstattaufenthalte > 1. auf Garantie das Mikrofon für die Sprachsteuerung

2. // // ein Partikelfilter

und 2 Inspektionen.

Das war bislang alles!!! kann daher das Auto wirklich empfehelen. Würde ihn jederzeit wieder nehmen.

Motor in Verbindung mit der Automatik einfach klasse. Der Spritverbrauch liegt im Kurzsztreckenverkehr bei

max. 8,5 - 9 Liter.

Gerade als Gebrauchter kannst du zum Dumpingpreis ein tolles Auto bekommenn.

Grüße Brokki

@SvenL

Du hast deine Meinung und ich meine, fertig aus.

Und wie der MOD schon sagte, reden wir über ne Sache, die hier keinen interessiert, weil es hier um Croma 2.4 JTD geht und nicht um einen Zahnriemenwechsel geht, ich denke es ist soweit verständlich, oder?

Ich will mich hier nicht streiten, aber um eine Kaufentscheidung zu fällen, sollte man auch die Wartungskosten berücksichtigen, gerade bei einem gebrauchten Fahrzeug!

Der Zahnriemenwechsel fällt nun einmal unter die teuersten Wartungspunkte an dem Fahrzeug und Otto-Normalverbraucher wird in die Werkstatt gehen und nicht selbst daran herumfummeln. Deswegen habe ich auf das Thema aufmerksam gemacht.

Ob Du das in Eigenregie machst oder sonst wie viel billiger bekommst interessiert hier niemanden. Der TE wollte sich das Fahrzeug zulegen und dazu wollte er Meinungen wissen und dazu gehören die Wartungskosten nun einmal auch.

Insofern habe ich zu diesem Thread hier nichts mehr beizutragen, auch wenn mir teilw. unqualifizierte Kommentare wie zu Beginn des Threads sauer aufstoßen. Wenn man empfiehlt ein Fahrzeug nicht zu kaufen, dann sollte man das auch sachlich begründen können....oder die Klappe halten.

Viele Grüße!

Sven

Ich freue mich, daß du mal wieder was dazu geschrieben hast und dadurch nachts ruhig schlafen konntest :-)

ich habe einen Croma 2,4 Multijet und kann nur berichten, dass dieser Wagen, Bj. 2006, 78k km, sehr viele Werkstattaufenthalte hatte. Folgendes war bisher Defekt: AGR, Druck- und Temperatursensor und Partikelfilter musste getauscht ( 2k€) werden, Motorhabenzug zum öffnen, Türbetätigung Fahrertür, Servolenkung lose Stecker, Stabilisator hinten lose.

Bestätigen kann ich, dass der Zahnriemenwechsel sehr aufwändig ist. Wegen der Breite des 5 Zyl. muss der Motor gelöst und angehoben werden (man sieht den Unterschied schon in der Arbeits-Zeitvorgabe, die beim 5 Zyl. ca. 50% höher liegt als beim 4 Zyl.)

Leistung, Strassenlage, Platz usw. sind in Ordnung wenn der Wagen nicht so oft in der Werkstatt stehe würde. Wiederverkaufswert ist miserabel.

Zitat:

@SvenL schrieb am 25. Januar 2013 um 05:27:21 Uhr:

Zum Thema 5-Zylinder von Fiat allgemein:

- Reparaturkosten sind sehr hoch bis astronomisch! Zahnriemenwechsel schlagen oft mit Beträgen zwischen 1200 und 1800 EUR zu buche.

- Durch den Zylinder mehr, wird es auch im Motorraum enger. Reparaturen dauern länger und viele Teile sind unzugänglicher. Das bedeutet höhere Stundensätze. Für den ZR-Wechsel muss oft der Motor ausgebaut werden.

- Fiat ist bei den Ersatzteilpreisen die reinste Apotheke. Die günstigen Neuwagenpreise werden eben über die Ersatzteile subventioniert.

Ansonsten wird sich der 2,4 20V sehr angenehm fahren lassen. Wenig Vibrationen (günstigerer Zündwinkel beim 5-Zylinder) und schönes Drehmoment durch den Turbo.

Bei Autos mit hohen Laufleistungen kann ich mir vorstellen, dass es mit den Kurbelwellenlagern Probleme geben könnte. Ausnahmslos alle (Benziner-)5-Zylinder von Fiat/Lancia sind davon betroffen, vor allen Dingen im Coupé und Stilo Abarth. Ob das mit einem Turbo, der eine Mehrbelastung für die Lager darstellt, besser wird, kann sich jeder selbst an 10 Fingern abzählen. - Die Pflege ist dabei egal! Auch wenn man nur bestes Öl fährt und den Motor langsam warm und auch kalt fährt, kann man spätestens nach 180 Tkm die Motoren revidieren, weil ein Lager klappert....ist nun mal so.

Viele Grüße!

Sven

Hy Männer so ein Käse was ihr babbelt.Ich hab ein 2,4 seit 7 Jahren und 190000 km auf der uhr und keine Probleme. Mann muss sie nur pflegen wie andere Autos auch.Audi,BMW und co sind nicht besser und günstiger??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Erfahrung? Hey möchte mir ein Fiat Croma 2.4 Multijet 20V kaufen. Kann mir jemand was über das Auto