ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. ER-5: 1. Gang macht probleme (& ein paar allgemeine sachen)

ER-5: 1. Gang macht probleme (& ein paar allgemeine sachen)

Kawasaki ER 5
Themenstarteram 28. Oktober 2011 um 22:26

Hallo !

ich zähl mal meine anliegen auf, so bleibt das übersichtlicher :). wer nicht so viel lesen möchte, kann sich auch gerne auf meine erste frage beschränken, das ist die hauptsache !

1.: getriebe / 1.Gang ?

viel motorrad fahre ich jetzt nach ende der sommersaison nicht mehr, aber die letzten paar fahrten waren merkwürdig. vorweg muss ich sagen, dass das kettenkit langsam echt sehr abgenutzt ist, ich wollte mit dem wechsel warten bis ich nicht mehr so viel fahre. aber ich meine, das kann damit nichts zutun haben. also es geht um folgendes:

jeder hier kennt ja sicher den kleinen ruck, den es gibt wenn man aus dem leerlauf bei laufendem motor in den 1. schaltet. genau dieser kommt jetzt manchmal, wenn ich im 1. gang vollgas gebe, manchmal 1 mal, manchmal ein paar hintereinander... aber NUR wenn ich wirklich feuer gebe (wenn man das bei der ER5 überhaupt so nennen kann ;) ). ansich kann der erste immernoch flott gefahren werden, und dann is auch alles normal. vom gefühl beim fahren her würd ich sagen, dass der gang bei vollgas etwas herausspringt und wieder einrastet oder so?

habt ihr eine idee was das sein könnte? es ist wie gesagt nur der 1. gang betroffen, ab dem 2. kann ich dampf geben wie ich will. bitte sagt mir nicht, es liegt am getriebe ...

1a: hier möchte ich nochmal anknüpfen: seit einiger zeit, gibt es ein leichtes metallisches schleifgeräusch, wenn ich das gas komplett wegnehme (ohne kupplung zu ziehen). also quasi bei der motorbremsung. das geräusch ist nicht kontinuierlich, sondern kommt sozusagen im takt, nicht laut aber gut hörbar... würd sagen es kommt ungefähr vom kettenritzel am motor ? es wundert mich nur, da die kette immer ordentlich geschmiert ist und auch ab und zu gereinigt wird.

hängt das mit dem eventuellen getriebeproblem aus 1. zusammen? :-/

 

jetzt etwas nebensächliches, wer hier zufällig bescheid weiß oder nen rat hat darf sich angesprochen fühlen *g*

2.: ich wollte mir demnächst mal ein reparaturhandbuch oder ähnliches kaufen für die er-5, hab da an "jetzt helfe ich mir selbst" oder so gedacht, je nachdem was es für die er-5 gibt (vorschlag, welches buch das beste/ausführlichste wäre?).

und mit diesem buch als hilfe hatte ich daran gedacht, meine hinterradschwinge mal auszubauen (zwecksdessen kommt gleich nen neues kettenkit drauf, is langsam echt bitternötig ;) ) um diese zu lackieren und die kettenspanner zu tauschen (ziemlich angerostet langsam).

hatte hier an etwas unauffälligeres als dieses eklige silber gedacht, welches zu dem eher dunkelgehaltenen motorrad bei mir nicht passt. vielleicht ganz einfach mattschwarz oder normales schwarz, einfach damit es etwas rostgeschützter ist und besser aussieht.

3.: ich würde mir gerne die verkleidung um das heck neu kaufen, da vor allem die halterungen langsam ziemlich angeknackst sind, manche sind schon abgebrochen. also einmal neu und schick lackieren. bei ebay gibt es den kram nur gebraucht und bei kawasaki is son kleines plastikteil sicher wieder enorm teuer. hätte vllt. jemand eine alternative?

4.: scheinwerfer

habe das motorrad aus 1. hand gekauft mit einem doppelscheinwerfer (wie die buell lightning). war anscheinend der billigste den es gab, das ding is langsam echt vergilbt und innen die reflektoren blättern schon ab und so...

jemand einen vorschlag wo es kostengünstig einen anständigen scheinwerfer gibt, nur bitte nicht dad runde retro-teil... ihgitt! ;)

zur zeit gibt es DIESEN hier bei louis schön runtergesetzt, in chrom passt dieser sicher schön zu den originaltachos !

aber wie sieht es da aus mit anbau und verkabelung ? wird das wie plug & play gehandhabt oder muss da gelötet und verlegt werden?

5.: hinterer reifen

jaja, das gabs sicher schonmal.. ein neuer reifen für nächste saison ist geplant - die frage ist nur ob der originale 130er oder nen 150er ? hier gehen ja meinungen auseinander, von wegen performanceverlust bei dem 150er... aber es gibt auch genauso diejenigen, die damit zufrieden sind. mir gehts nur darum... sollte ich einen TÜV-ler finden mit dem ich das abklären kann mit dem eintragen, dann kann es ja passieren dass diese seitliche strebe von der trommelbremse etwas angepasst werden muss, richtig ? der rest dürfte ja theoretisch passen? jemand erfahrung damit, was das ungefähr kostet, also anpassen, aufziehen und eintragen ?

ich persönlich finde die optik mit einem 150 einfach viel besser und würde gern selber herausfinden, wie sich das handling verändert ;)

6.: kühlmittel

ja das kühlmittel, das ist so eine sache. meine süße ist wohl irgendwo etwas inkontinent, der kühlmittelstand schwindet kontinuierlich, aber sehr langsam.. also alle paar fahrten muss ich ein klein wenig immer nachfüllen. jemand ne idee obs da brennpunkte gibt wo die ER am liebsten etwas rumsifft? das komische ist nur, dass nie irgendwo flecken unter der maschine sind, also sie tropft nicht... flüssigkeiten sind auf der terrasse sehr gut zu erkennen, aber unter der maschine ist nie was, obwohl der stand immer sinkt ?

 

ohje, was ein roman... aber ich wollte jetzt nicht für jedes thema einen thread erstellen, ich hoffe jemand nimmt sich dessen an.. und schonmal vielen herzlichen dank im voraus für vorschläge und hilfen :)

 

gruß,

jesse

Ähnliche Themen
16 Antworten

Die Schwierigkeiten mit der Gangschaltung dürften durch ein defektes Gangrad

ausgelöst werden; ebenfalls die Geräusche beim Gaswgegnehmen.

Die Kühlflüssigkeit muss nicht unbedingt runtertropfen. Ich würde mal die

Leitungen prüfen, ob irgendwo so weiss-grünliche Rückstände zu sehen

sind.

Hallo Jesse,

ich versuch in weniger Wörte ein Antwort auf deine Frage zu geben :)

1) - das lass mal ein Kawasaki Werkstatt anschauen .... durchaus möglich das was mit der Kupplung oder Getriebe nicht stimmt. Könnte genau so ein 3 Minuten Einstellungssache sein .... Ferndiagnose von mir nicht möglich.

1a) Schleifgeräusch im Schubbetrieb könnte durchaus von deine Kette kommen die an der Schwinge schleift. Schau mal dein Schwine an, da sollte kurz vor der Ritzel ein Gummischutz vorhanden sein. ISt die noch gut ?

2) Im Grunde sind alle Büche gut, egal ob "Jetzt hilf ich mir selbst", "Kawasaki Motorcycle Repair Book" oder Haynes (je nach dem wir gut dein Englisch ist).

3) Na ja, bei Ebay ist gebraucht, da zahlst du gebraucht Preise und neu sind die Dinge Goldwert. Letzlich muss du entscheiden wie viel zu zahlen willst. Wenn die Teile eh neu lackiert werden, dann sind Ebay Teile auch in Ordnung.

4) Bei Louis nen neue Lampe kaufen, dabei findest du meist eine Anbau Anleitung, allerdings solltest du ein gewisse maß an Elektrisches "Know How" mit bringen.

5) Du solltest zuerst heraus finden welche Reifen überhaupt für deine MAschine freigegeben sind. Wenn wir von "Performance" reden, da muss du dir kein Kopf machen mit deine ER-5. Ganz ehrlich, ich bin von der 130 auf 150 an meine GPZ600 gegangen, eingentlich NUR weil es besser aussah als diese 130er Trennscheibe. Tatsächlich gibt es deutlich mehr Aufstell vorne mit eine 120 statt 110, aber sonst liegt die 150 gut.

6) Ein Fahrzeug (egal ob KRAD oder PKW) die Kühlmittelverliert aber nichts tropft ist immer verdächtig. Irgendwo muss das zeugs hin. Wenn es nicht nach aussen kommt, muss es von innen verbrannt werden, sprich, eventuelle Kopfdichtung geplatzt (z.B) Wie viele KM hat sie denn ?

Es könnte genau so durch eine undichte Schlauch einfach raus gepressed werden unter druck ... wenn sie steht siehst du davon nichts.

so, das wars von mir erst mal

Gruß

Jason

Themenstarteram 28. Oktober 2011 um 23:28

@ Jason:

das mit dem 1. punkt hatte ich mir fast gedacht, dass das per ferndiagnose schwer ist.. aber diese blöden werkstätten kosten immer unmengen, an meinem auto mache ich daher schon alles selber. aber getriebe ist mir da doch noch zu heikel...

1a) schleifgeräusch kommt nicht von der schwinge, das hatte ich schon berücksichtigt; der gummischutz ist noch gut, jo.

2) jut, dann werd ich mal morgen bei amazon gucken welches buch ich mir mal gönne, die teile helfen immer ungemein.

3) bei ebay den gebrauchtkram wollt ich eben nicht kaufen, weil ich nicht weiß wie lange da die halterungen halten... meine verkleidung ist ja auch noch super und ohne kratzer, aber die jahre nagen dann doch schon an dem billigplastik, und die linke hintere verkleidung klappert schon so weil sie nichtmehr ganz angeschraubt werden kann -.-

4) solange die anleitung dabei ist und ich ja evt. auch schaltpläne in dem buch finde, welches ich mir anschaffe, dürfte anschließen nicht so das problem sein. mir gings eher um leuchtkraft, ob da jemand einen tip hätte. mein link zu louis zeigt ja einen scheinwerfer, bei dem die kundenrezensionen ja von ultra enttäuscht zu super zufrieden gehen... aber ich überlege eh, mir den MT-03 scheinwerfer zu kaufen, den gibts bei ebay auch für 99€ und der sieht ja einfach genial aus, nur die halterung ist da happig und teuer -.-

5) welche reifen freigegeben sind, weiß ich längst:

Dunlop Arrowmax GT 501 150/70 B 17 M/C 69H TL

Bridgestone BT45R 150/70-17 69H TL

was meinst du mit aufstell?

6) jau ich will erst das buch haben, damit ich weiß wo genau kühlflüssigkeit überall langgeht, damit ich mir jeden schlauch mal angucken kann.

die liebe is baujahr 2003 und hat jetzt knapp über 53000 km runter. läuft dafür aber noch 1a, abgesehen von dem schlechten leerlauf nach kaltstart, da muss mal dringend synchronisiert werden wurde mir gesagt und würd ich auch meinen. is mir aber natürlich zu teuer :P

mal schauen... ist ja halt nur ein minimaler verbrauch von der flüssigkeit, am anfang dachte ich das kommt vom ablauf der oben am ausgleichsbehälter ist, bei den ganzen wheelies die das teil mitmachen musste lief da sicher auch bissl was raus... ^^

Die Reifen die du aufgelistet haben sind aber nur für Hinten gelle ,, wie siehts mit vorne aus ?

Aufstellen. Jetzt geht es in der Fahrdynamik ;) Einfach gesagt, wenn du in eine Kurve fährst, bist du schräg, auch wenn minimal. Ein Motorrad fährt nicht Aufrecht durch eine Kurve. Wenn du, während du schrägt bist, dann die vordebremse betätigen sollst, "stellst" sich das Motorrad auf, bzw versucht sich auf zu richten. Um so breiter der Reifen, um so stärker ist dieses "Aufstellmoment". Mit schmalere Reifen ist diese Effekt weniger zu spüren.

Wichtig zu wissen was passiert wenn die Bremse in bestimmte Situationen betätigt wird, oder anders rum, vielleicht hast du selbe ein "Aufstellen" gemerkt, nun weiß du voher es kommt.

Gruß

Themenstarteram 29. Oktober 2011 um 4:16

ok, natürlich ist mir das bremsverhalten in jeglichen situationen durchaus bekannt, fahre nu schon seit ner weile mopped. ich wusste nur nichts direkt anzufangen mit dem wort "aufstellen", hatte da eher einen stoppie im kopf :P

vorne kann doch der normale 110er drauf bleiben, da störts mich net sonderlich.

Da muss du aufpassen, die zugelassene Größensatz ist vorgegeben, z.B bei meine GPZ600 darf ich 110 vorne in Kombination eine 130 Hinten fahren, oder eine 120 Vorne und 150 Hinten, aber nicht 110 Vorne mit 150 Hinten.

Gruß

Themenstarteram 30. Oktober 2011 um 15:47

na dann kommt halt noch der 120er vorn dazu, der muss ja immerhin auch nächstes jahr irgendwann langsam erneuert werden, danke dass du mich drauf aufmerksam gemacht hast !

 

nochmal zu punkt 2:

ich möchte die schwinge lackieren, 1.: reicht da normaler lack oder lieber was spezielles, da kann ja immerhin leicht mal nen steinchen draufgeschleudert werden oder dreck bei schnellen fahrten? reicht an den paar oberflächlichen roststellen rostentferner oder muss das blankgeschliffen werden und gespachtelt vorm lackieren ?

das schwarz der schwinge lieber in glanz oder matt? kann mich nicht entscheiden... wobei ich die felgen irgendwann auch sehr gern lackieren lassen würde (hier eher nicht selber denke ich ..), und da wär mattschwarz auch fett glaub ich ...

Wenn es nur um die Schwinge geht, bau sie aus, bring zum Pulverbeschichter. Das kommt Preislich nicht weit entfernt von mehrere Dosen haftgrund/Farbe/Reiniger und sonstiges was mann zum Lackieren braucht. Pulver hält 100 mal besser, sieht besser aus als selbstversuche mit Lackdosen und halt kontakt mit der Kette besser aus als Lack :)

Themenstarteram 30. Oktober 2011 um 16:02

danke ;)

aber nochmal: vorher blankschleifen oder reicht rostreiniger und bissl putzen ?

werd mal morgen bei den pulverheinis anrufen und fragen was das bei der schwinge kostet... wobei ich das am besten gleich mit den felgen verbinden könnte, oder ?

Zitat:

Original geschrieben von Ryudou

vom gefühl beim fahren her würd ich sagen, dass der gang bei vollgas etwas herausspringt und wieder einrastet oder so?gruß,

jesse

Ich hab nicht alles gelesen, was meine Vorredner geschrieben haben. Aber das Symptom scheint mir eindeutig zu sein: Da rutscht die verschlissene Kette über die Zahnräder. Das hört sich dann ganz genau so an. Lass den Motor in Ruhe und mach ne neue Kette drauf. Ich wette, dann ist das Ratschen weg.

Schwingen lackiere ich an den Schadstellen mit Baumarktlack (schwarz glänzend) und einem Pinsel. Dose Lack = 5 Euro. Das hält ewig.

Unten zu sehen am Beispiel einer 1979er Honda CB 900 F Bol d'or aus meiner Werkstatt

100-0832
100-0835
100-0923
+1
Themenstarteram 31. Oktober 2011 um 8:09

@ moppedsammler

jau kettenkit wurde gestern erst bestellt und wird die nächsten tage nach eingang sofort ans mopped gebastelt. aber mit soner dose baumarktlack und nem pinsel... sieht dat denn auch ordentlich aus und hält wirklich?

also für den fall, dass mir das pulverbeschichten zu teuer is (ich frag nachher bei nen paar firmen nach) würd ichs dann ungefähr so machen:

die wenigen oberflächlichen roststellen ein wenig anschleifen

wenns etwas tiefer geht rostentferner und stahlbürste

danach nochmal ordentlich und fein blankschleifen

ordentlich säubern und entfetten (HIER hab ich gleich eine frage!)

paar schichten schwarzer lack (spraydose oder doch flüssiglack und pinsel?)

zu dem säubern: wo darf ich überall die schwinge wirklich säubern, die sitzt doch sicher irgendwo in nem gelenk oder so wo es geschmiert sein muss? oder kann ich die schwinge komplett säubern und lackieren?

 

Bilder von der honda sind erste sahne, super schönes möp !

Ich habe mich mit der Pulvergeschichte noch nie auseinander gesetzt. Der Aufwand ist mir viel zu hoch. Wenn ich ein Motorrad restauriere, muss auch der Zeitaufwand in einer Relation stehen. Ich habe ich in den vergangenen Jahren sehr viele Motorräder wieder ins Leben zurück geholt und die meisten sahen vergleichbar aus, wie diese 900er Honda.

Bei den Baumarktlacken, die ich verwende handelt es sich um hochglänzende Acrylfarben. Die halten ewig. Außerdem stinken sie nicht nach Lösungsmittel, der Pinsel kann mit Wasser ausgewaschen werden und im Vergleich zum ungleich teureren Sprühlack ist die Lackschicht wesentlich dicker.

Glaub' was Du willst. Aber diese Schwinge in der Honda wurde vor vier Jahren gemacht und sieht noch heute so aus.

Deshalb stelle ich ja Fotos ein. behaupten kann ich viel...

Noch ein Beispiel: Die Alu-Nabenkappen meines Porsche 944 SII ziert das Porsche - Logo. Die hat meine Liebste mit Acryl-Lack und Pinsel coloriert. Sieht genial aus, ist 6 Jahre her und noch heute so schön wie damals. (auch hier habe ich ein Foto)

Bremsweb
Themenstarteram 5. November 2011 um 16:54

hallo,

schwinge wurde jetzt mit hammerite baumarkt lack in mattschwarz gemacht, sieht echt sehr schön aus !!! mal schaun wie langs hält :)

neues kettenkit ist auch dran, seitdem keine probleme im 1. gang. mir ist beim tausch doch aufgefallen dass die alte kette sehr sehr böse aussah... ohje.... aber zumindest lag es gottseidank nicht am getriebe!

auch das schleifgeräusch kam von der kette, welche an der schwinge schliff... traurig ^^

ab jetzt passe ich da besser drauf auf ;)

 

danke für die hilfen :)

ich hätte meine wette wohl gewonnen

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. ER-5: 1. Gang macht probleme (& ein paar allgemeine sachen)