ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Entscheidungshilfe Opel Vectra C Caravan

Entscheidungshilfe Opel Vectra C Caravan

Opel Vectra C
Themenstarteram 26. Juni 2020 um 10:57

Hallo liebe Community.

Wir müssen uns leider nach sehr langer und schöner Zeit von unserem Vectra B Caravan trennen. Der Aufwand und die Kosten das gute Stück nochmals durch den TÜV zu bekommen sprengen jeglichen Rahmen.

Es soll nun ein Vectra C Caravan werden. Ob Diesel oder Benziner ist uns egal. Ich wüsste nur gerne welche Motoren zu empfehlen sind, und ob eine hohe Laufleistung bei den Dieseln zu empfehlen ist ?

Danke, und bleibt gesund.

LG Dennis

Beste Antwort im Thema

Heya,

welcher Motor, hängt ja auch im Wesentlichen vom Nutzungsprofil ab.

Dennoch, der Reihe nach, erst Benziner:

1.6er unauffällig, aber lahm und selten

1.8er unauffällig

2.0 Turbo unauffällig, aber selten

2.2er beide Problematisch. Der mit 147PS wegen Steuerkette, der mit 155PS auch und zusätzlich noch HD-Pumpe mit Ersatzteilproblem.

2.8 Turbo und/bzw. OPCs selten, nicht ganz unproblematisch und sauteuer im Unterhalt

3.2er unauffällig, säuft aber wie ein Loch im Tank

Die Diesel:

2.0er DTI ist selten, lahm, hat keine grüne Plakette und ein Ersatzteilproblem

2.2er DTI bisschen schneller, aber sonst das selbe

1.9er CDTI im Kern robust, aber laufend Theater mit Anbauteilen, gerade im Alter. Maximal für langstreckenlastige und leidensfähige Selbstschrauber interessant. Gab's mit Zweiventil- und Vierventilkopf. Die 8V brauchen ab und zu Ventilspielkontrolle, die 16V haben dafür Ärger mit Drallklappen

3.0er CDTI klar problematisch. Der kann nix besser als der große 1.9er, braucht deutlich mehr, ist (zumindest die ersten mit 177PS) thermisch nicht vollgasfest, hat ein Problem mit HD-Pumpe bzw. ZME und fährt sich kopflastig.

Zusatz noch: Die Getriebe! Vorsicht vor der 5Gang-Automatik und vor dem M32-Getriebe (also dem "kleinen" 6Gang-Handschalter)!

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Der 3,2er Handgerissen ist Sparsamer

Wie der 2,2er mit AT im Omega,

bei sanfter Fahrweise.

Man kann Handgerissen die Motordrehzahl

weiter unten halten,was beim AT nicht geht!

beim AT bist Du immer bei 2500-3500 U/min!

Anfahrtechnisch mit WOWA war der Omega aber

Die ersten 50 Meter besser ,

Wegen der Wandlerüberbrückung!

Da kam dann aber auch das Sperrdifferential zum Tragen,Vortrieb!

Im WOWA Betrieb ist der Signum auch sparsamer.

Aber wehe man läßt den 3,2er los,über 200

dann bildet sich der Strudel im Tank !

Genau das dachte ich mir, man kann den großen Motor auch sparsam fahren. Mein 2.2er Signum säuft auch, kein Unterschied zum Omega vorher. Trotz 10PS weniger, war der Omega schneller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Entscheidungshilfe Opel Vectra C Caravan