ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Entscheidungshilfe Dyna Street bob oder sportster xl 1200 custom

Entscheidungshilfe Dyna Street bob oder sportster xl 1200 custom

Harley-Davidson
Themenstarteram 20. August 2013 um 9:49

Hallo erstmal

bin ganz neu hier im Forum und brauche Hilfe bei der Entscheidung Sportster oder Street bob

es soll meine erste Harley werden. Bin 24 Jahre alt und 178 cm groß, will mir 2014 meine erste Harley kaufen. Vorteil bei den 2014er Modellen sind das alle Sportster serienmäßig mit ABS daher kommen und das die 2014 Street bob auch serienmäßig mit ABS daher kommt.

Vielleicht könntet ihr mir hier ein paar Tipps geben

Ich will mir nicht alle 5 Jahre eine neue Harley kaufen sondern meine erste Harley stück für stück individualisieren sozusagen als Lebensprojekt sozusagen.

Und noch eine frage bei der 2014er Street bob hat man die Möglichkeit zwischen 2 verschiedennen Motoren welche Unterschiede gibt es bei den Motoren danke schon mal für die Antworten

Beste Antwort im Thema
am 22. August 2013 um 12:22

Wenn Du Deine erste Harley als Dauerbesitz willst, würde ich auch eher zur Street Bob raten. Egal wie toll man am Anfang auch die Sporty findet (war bei mir auch mal so), nach relativ kurzer Zeit landet man dann doch meist bei einer Softail oder Dyna und verhökert die Sporty wieder. Und was will man bei der 72 oder 48 noch groß individualisieren. Sind von Haus aus für mich (bis auf Kleinigkeiten) perfekte Bikes.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

fahr mal beide und entscheid dann.

ich wollte damal auch ne sporty haben, bin probegefahren, danach ne super glide... naja, was soll ich sagen. bin ne ganze zeit super glide gefahren und fahre jetzt nur noch ab und zu die SG, jetzt aber hauptsächlich ne Heritage.

Themenstarteram 20. August 2013 um 12:43

Bin mit der Sportster 72 probe gefahren ist echt super nur will ich nicht schon nach 2 Jahren wieder wechseln den die Street bob fährt sich super.

 

die 2013 heritage ist auch gut kommt aber nicht in frage zu schwer und nicht mein stil

am 22. August 2013 um 12:22

Wenn Du Deine erste Harley als Dauerbesitz willst, würde ich auch eher zur Street Bob raten. Egal wie toll man am Anfang auch die Sporty findet (war bei mir auch mal so), nach relativ kurzer Zeit landet man dann doch meist bei einer Softail oder Dyna und verhökert die Sporty wieder. Und was will man bei der 72 oder 48 noch groß individualisieren. Sind von Haus aus für mich (bis auf Kleinigkeiten) perfekte Bikes.

Themenstarteram 22. August 2013 um 12:32

Zitat:

Original geschrieben von heartbeat

Wenn Du Deine erste Harley als Dauerbesitz willst, würde ich auch eher zur Street Bob raten. Egal wie toll man am Anfang auch die Sporty findet (war bei mir auch mal so), nach relativ kurzer Zeit landet man dann doch meist bei einer Softail oder Dyna und verhökert die Sporty wieder. Und was will man bei der 72 oder 48 noch groß individualisieren. Sind von Haus aus für mich (bis auf Kleinigkeiten) perfekte Bikes.

Ja ich glaube da hast du recht es wird wohl doch eine 2014er Street bob werden. Gefällt mir am besten und das Preis/Leistungsverhältnis passt auch gut.

Moin

mit der Street Bob hast ne echt gute Basis für alle möglichen Stilrichtungen und vor allem nen Big Twin.

Wenn ich nicht täusche im nächsten Modelljahr auch mitm 103cci Motor welcher sicher zu bevorzugen ist wenn neu kaufen willst. Aktuelle Motoren ohne Ausgleichswelle gibts meine ich nicht mehr :mad:

Sporty´s sind klasse Peds ohne Frage ... meiner Meinung nach aber eher nix wenn es als Lebensaufgabe verstehst. In diesem Zusammenhang würde ich daher auch nicht unbedingt ne Kiste mit ST Rahmen vergessen um ehrlich zu sein. Ist zumindest wohl derzeit noch immer die beste / beliebteste Basis für Umbauten (nee - nicht weil ich nen ST Rahmen fahre :rolleyes:)

Wie immer ISO Layer 8 und 9 (Glaube und Politik) - kleiner Gag für Netzwerker :cool: - und me Frage der Kohle.

Greetz

rabe666:D

was sind "Peds" und "ST"-Rahmen??

MoPeds

SofTail-Rahmen

 

 

Zitat:

Original geschrieben von kidrock161

Zitat:

Original geschrieben von heartbeat

Wenn Du Deine erste Harley als Dauerbesitz willst, würde ich auch eher zur Street Bob raten. Egal wie toll man am Anfang auch die Sporty findet (war bei mir auch mal so), nach relativ kurzer Zeit landet man dann doch meist bei einer Softail oder Dyna und verhökert die Sporty wieder. Und was will man bei der 72 oder 48 noch groß individualisieren. Sind von Haus aus für mich (bis auf Kleinigkeiten) perfekte Bikes.

Ja ich glaube da hast du recht es wird wohl doch eine 2014er Street bob werden. Gefällt mir am besten und das Preis/Leistungsverhältnis passt auch gut.

Hi,

und wenn jetzt einer ein Loblied auf die Sportster singt (was durchaus möglich ist) wird es doch eine oder wie?

Oha - das Loblied würde ich doch auch gern mal hören :cool:

Um meine Hode zu erfreuen :D

Wie wäre es mit Sporty los zu legen und später an die Holde / alternativ Tochter/Sohn zu übergeben ... dann ist es ggf auch ne Lebensaufgabe :D Selbst gurkt man(n) dann mit nem Dresser rum ... wäre zumindest ne Variante. :D

Aber bitte - ich sag nix wirklich negatives über Sporty´s - echt jetzt ;) Sind mir nur zu lütt insgesamt

Gretz

rabe666

na dann brech ich auch mal ne lanze für die lütte sporty,

 

für 8,5 riesen gibts die nigelnagelneu - mein schwager (auch 1,78) kam heute mit sonm teil in schickem

orange zur vorstellung

hört sich sogar schon ein bisserl nach harley an

lässt sich auch problemlos gut wieder verkaufen

 

aaaaber : ist wirklich sehr sehr klein

nur : sone street bob ist m.m. nach auch noch keine erwachsene harley

 

vielleicht wirklich erst mal mit ner günstigen iron starten - dann mal alles antesten was hd so zu bieten hat im rahmen eines verträglichen budgets und dann vielleicht die traumkarre kaufen

 

gruss

butch

irren ist menschlich

Ich habe vor 3 Jahren mit einer 48 angefangen. Super Moped jetzt auch mit ABS Ich war immer sehr zufrieden bis ich die Slim gesehen habe. Ich bin 1,93 m groß und habe mich sofort wohlergefühlt. Zumal ich viel zu zweit unterwegs bin. Fahrwerk und Motor sind eine andere Liga. Mein Händler hat dann ein Angebot gemacht was ich nicht ablehnen konnte. Wenn das Budget begrenzt ist Sporty kaufen und mehr oder weniger orginal lassen. Zubehör erhöht den Wiederverkaufswert praktisch nicht. Wenn dann später das Budget stimmt Sporty Inzahlung geben und Softail holen. Ich habe es nie bereut.

Zitat:

Original geschrieben von butch133

nur : sone street bob ist m.m. nach auch noch keine erwachsene Harley

vielleicht wirklich erst mal mit ner günstigen iron starten - dann mal alles antesten was hd so zu bieten hat im rahmen eines verträglichen budgets und dann vielleicht die traumkarre kaufen

gruss

butch

irren ist menschlich

Hallo Butch,

ich hatte mich ja in der Vergangenheit viel mit dem Thema H.D. auseinandergesetzt, und über Jahre hinweg, sämtliche Roller z.B beim "open house" probegefahren. Zu den Evo-Zeiten war mir grundsätzlich mal die Motorleistung deutlich zu wenig. 50 PS bei einem 300 kg Eisenhaufen, da kommt man absolut nicht aus dem Quark.

Als dann der TC88 an den Start ging, wurde die Geschichte schon etwas interessanter. Eine 99er FXDX hätte mir da ehesten zugesagt. Was mir nicht gefiel, war der 130er Teerschneider Hinterreifen.

Das Fahrwerk der Dynas war zwar besser als bei den Softails, wobei ich mich damals mit 32 J. doch noch nicht so richtig zum Kauf einer H.D. durchringen wollte. Irgendwie war mir der ganze Milwaukee-Kram doch zu schlecht.

Im Jahr 2009 habe ich mir mit der Street Bob dann doch endlich mal eine Harley als Drittmotorrad zugelegt.

Die Street Bob ist für mich das kleinste Übel im gesamten Harley Sortiment. Der TC96 entwickelte doch schon ordentlich Vortrieb, und mit dem 4 Kolben Bremssattel vorne, bekommt man so ein Gerät auch wieder eingebremst. Hinten ist jetzt ein 160er Gulmen drauf und es sieht schon etwas schicker aus, als früher mit den 130er Hinterreifen.

Ich bin 1,73 m und sitze mit den mittigen Fußrasten perfekt auf dem Ofen. Mit den vorverlegten Fußrastenanlagen der versch. Harleys, habe ich so eine Maschine weitaus schlechter unter Kontrolle.

Man muss allerdings dazusagen, dass ich meine Maschinen immer recht zügig bewege.

Im Landstrassenbetrieb fahr ich in den seltensten Fällen unter 120 km/h ( ausgenommen geschlossene Ortschaften und engere Kurven)

Ende 2010 hab ich mich von der Harley wieder getrennt, da ich der Meinung war, dass 2 Maschinen eigentlich reichen und man nicht unbedingt 3 Mopeds in der Garage braucht.

Von meinen Öfen war die H.D. das schlechteste Motorrad und somit wurde das Ding abverkauft.

Als ich mir am Montag die Harley Homepage mit den 2014er Modellen angeschaut habe, konnte ich mich wieder etwas für das Moped begeistern.

Die Street Bob hat jetzt das 103 cui. Triebwerk verbaut, mit der das Ding vermutlich noch etwas besser fährt, als mit dem seitherigen TC96.

Optisch und durch die kleinen Änderungen gegenüber den älteren Modellen gefällt es mir auch sehr gut.

Es sieht auf jeden Fall so aus, dass ich mir wieder ein Drittmotorad zulege.

Jetzt aber mal zum Threadersteller:

Bei deiner Größe ist die Street Bob kein verkehrter Ofen. Wenn ich eine Sporty fahre, erinnert mich das wieder an meine Mopedzeit mit 16 Jahren zurück. Ein völlig kleines Motorrad, und mit dem 883 ccm Motor fährt es nicht viel besser, als unsere damaligen frisierten Kleinkrafträder.

Für Mädels die mit 18 J. gerade frisch den Führerschein gemacht haben, ist es vielleicht nicht die schlechteste Lösung.

Kauf dir die Street Bob, und Du wirst sehen dass die Geschichte passt.

Gruß

RR

Hi Kidrock161,

löblich ist ja schon mal, dass Du schon mit 24 auf eine Harley kommst. Das hat bei mir wesentlich länger gedauert.

Zu Deiner Frage möchte ich folgendes sagen. Beides sind sicher super Bikes, aber es spricht doch mehr für die Street Bob. Was das Thema Lebensprojekt angeht, kannst Du mit der Street Bob doch einiges mehr machen. Bei der Sporty bist Du nach 3 Jahren schon am Ende und ich geh mal davon aus, dass Du noch etwas länger leben willst (was ich Dir an der Stelle natürlich auch wünsche) ;) Allerdings solltest Du Dir auf dem Custommarkt mal die Optionen für eine Dyna anschauen. Es gibt zwar sehr viel ( um nicht zu sagen alles) allerdings kannst Du mit einer Softail noch mehr machen. Kommt natürlich immer drauf an, was Du vor hast.

Wenn es eine Entscheidung zwischen der Sporty und der Street Bob geht im Zusammenhang mit nem Umbauprojekt, dann Rate ich Dir zur Street Bob. Wenn Du noch offen bist, dann Schau Dir ne Softail auch mal an.

Gruß

Converted

Moin Rocker Rainer,

Wirklich nett beschrieben "kleinstes Übel" > Street Bob

"Meine" Vergleiche gehen natürlich immer auch von meiner "Länge" aus.

Wie hier auch schon mal angesagt wurde, sind die "Showfahrer" in den Harley Promotion Filmchen ja

immer so klein, das die Mühle riesig wirkt.

Fand auch mal die Blackline schick vom Design, aber als ich das Ding gefahren hatte war sie für "mich" erledigt.

Letzendlich (hatte ich auch schon öfter zum Besten gegeben) gibts natürlich für jeden Hans ne passende Harley - ist aber natürlich logischerweise auch ne Frage der Kohle die zur Verfügung steht.

Einer meiner Fahrkollegen hat sich dieses Jahr auch ne nigelnagelneue Street Bob geleistet und ist ziemlich begeistert von dem Teil. Hört sich auch (dank guter Soundanlage) super an.

Nur wenn "ich" mich z.B. von meiner Karre (Softail Nighttrain) auf seine setze, mein ich vom Mofa auf ein Fahrrad umzusteigen ;);)

bin allerdings wie gesagt 1,92 und (noch:) ) 110

Ich würde dem Te vielleicht sogar ne gebr. Iron mit schon modifizierter Soundanlage empfehlen.

Fehlt dann allerdings ABS...

Um sicher zu gehen erst mal alles probefahren fahren was man im Visier hat.

Ich finde es nachwievor geil sich mit den Harley Karren zu beschäftigen und zu überlegen was denn

noch so gehen könnnte...

 

Keep on rockin and riding

Butch

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Entscheidungshilfe Dyna Street bob oder sportster xl 1200 custom