ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Endlich Sorgenfrei/Der letzte VW hat sich verabschiedet/Nie wieder VW

Endlich Sorgenfrei/Der letzte VW hat sich verabschiedet/Nie wieder VW

Themenstarteram 22. April 2010 um 19:53

Da hat der Sohn meiner Freundin aber riesen Glück gehabt als das Rad von der Passatmöhre abgerissen ist. Zum Glück in der Stadt bei relativ langsamer Fahrt passiert. Nicht auszudenken wenn es auf einer Schnellstrasse oder Autobahn passiert wäre.

Fakt ist, die Kiste ist endlich weg und schon geschreddert :D der bereitet keinen mehr Sorgen und Kopfschmerzen.

Die Kiste machte nur Theater. Andauernd riss der Keilriemen, Oder die Batterie muckte, oder der Türöffner auf der Fahrerseite flog einen beim öffnen entgegen, oder sprang nicht an, oder die Lichtmaschine veraschiedet sich, oder der Auspuff fiel ab, oder, oder, oder, oder........... Zudem hat das Teil gerostet und geklappert wie kein anderes Auto. Ich könnte endlos weiter schreiben über diesen Schrotthaufen und zum Schluss hätte diese VW Gurcke noch jemanden in den Tod gerissen oder unschuldige mit rein gerissen.

Ich krieg Gänsehaut wenn ich daran denke das von diesen Schrotthaufen noch viel zu viele unterwegs sind. Ein Bekannter, der sich mit VW auskennt, sagte nur " das ist nicht unüblich beim Passat" seeeehr beruhigend.

Auf jedenfall das Ding ist wech und wurde gegen einen 206 SW ersetzt. Vernunft siegt.

Dsc00720
Dsc00718
Ähnliche Themen
15 Antworten

Das Bild ist der beste Beweis, daß der Sohn deiner Freundin ein Schlurmichel ist. Bei dem Reifenbild hätten man schon viel eher mal in die Werkstatt fahren müssen. So ein Auto ist zwar ein fahr Zeug und muß kein putz Wagen sein, nur technisch sollte man es schon in Ordnung halten. Vor allen Dingen, wenn Probleme im Fahrwerksbereich deutlich zu erkennen sind. Deine Lästerei über VW ist somit ein Eigentor. Viel Spaß mit Peugot, wenn er soviele Kilometer runter hat und sooo schlecht gewartet wird.

MfG aus Bremen 

Der 35i ist eines der besten Autos überhaupt. Aber hier kann man keine Aussage machen, ohne dass man die Geschichte des Autos kennt. Jedenfalls sehr untypisch für einen 35i, nachdem mal ab und zu einer schaut......

Über gewisse Peugeot könnte man auch einiges schreiben, vor allem, wenn man sie nicht wartet oder wie auch immer damit umgeht.

Gute Fahrt

Hallo

Das ist eindeutig ein Fall von Wartungsstau.

Das Achsgelenk hat bestimmt schon ne ganze Weile nen starkes klappern auf der VA verursacht wer das nicht hört und zur Werkstatt fährt ist selber Schuld.

Die Mängel die du aufgelistet hast sind nun mal Typisch für nen altes Auto (war doch sicher schon an die 20 Jahre alt der Passat oder ?) das kann dir mit nem Opel, Peugeot oder sonst was genauso passieren.

MFG

Themenstarteram 23. April 2010 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Deine Lästerei über VW ist somit ein Eigentor. Viel Spaß mit Peugot, .

MfG aus Bremen 

Hoffentlich bekommst du kein Eigentor wenn so ein VW in dein Auto reinrutscht. Am besten noch die ganze Familie an Bord. In der Zeitung wird dann aber stehen das es ein Fahrfehler war.

Ausserdem heißt es Peugeot. Immer diese Analphabeten.

Scheiße wenn man erwischt wird, dann hilft nur noch "DUMMSCWÄTZEREI". :D Dir unterlaufen natürlich keine Tippfehler.

MfG aus Bremen

Warum zerfleischt Ihr Euch eigentlich.

Wir leben doch in einem (pseudo)freien Land. Da darf man Peugeot fahren und Passat. Man darf zur Wartung, wann man will oder es lassen..........

Aber die Sorge ist unbegründet, ein ordentlich gewarteter Passat hält ewig! Jedenfalls die alten!

Hallo,

Ich fahre einen Golf IV Variant 1,9 TDI 90 PS.

Baujahr 1999

KM Stand 240.000 km

Gestern gab es ohner Mängel die neue TÜV Plakette.

Außer die regelmäßigen Inspektionen und eine Grundreinigung nach dem Winter eerfährt dieses Auto keine besondere Pflege und fährt einwandfrei, schnurrt wie ein Kätzchen. Noch NIE gabs irgendwelche Probleme mit der Maschine. Ich fahr Ihn bis das der TÜV uns scheidet. Laut Werkstatt bei regelmässiger Inspektion sind 700.000 km mit der Maschine kein Thema. Also bis dann....

Auch ein Passat braucht Pflege und Inspektionen! ;)

Dann mal viel Spaß mit den Peugeot-Elektronik-Problemen!

Mann Leute,

seit Ihr Mechaniker von Beruf ?

Natuerlich sind die VW=Produkte der letzten 10, 15 Jahre Mist.

Wer es nicht glaubt, sieht sich mal die unabhaengigen !!!!

Statistiken an.

Alle anderen behalten die VW=Brille auf und machen sich in die Hose bei der naechsten Reparatur.

Ja, klar muss ich schon wieder in die Werkstatt, aber hey Leute, seht doch mal die tolle HAPTIK und das tolle DESIGN meines VW.

Da muss man schon oefter in die Werkstatt !

Frosttod der Motoren,

Tuerbleche, die vereisen und sich beim Oeffnen verbiegen,

habe ich noch nie bei anderen Marken gesehen, usw usw.

Der deutsche Michel, kauft VW und waehlt immer die gleichen Parteien,

mann Ihr habt es wirklich nicht besser verdient.

Finanziert Euren VW ueber Jahre oder noch schlimmer macht Leasing und heult rum: Spritpreise zu hoch, Mieten zu hoch, zuwenig Einkommen, aber ok ich fahr Golf ( und mach Klimmzuege am Brotkasten)

kann mich gar nicht treffen, meine VW sind vor baujahr 2000, also kein frosttod beim motor, keine vereisten türen usw. und vor allem KEINE WERKSTATT von innen!

Themenstarteram 8. Mai 2010 um 14:23

Sind schon eigenartige Freaks hier.

Die Hardcoreliner behaupten ja auch noch das sie 100.000 Km mit den ersten Bremsklötzen fahren und der nächste legt noch 40.000 Km drauf :D. Auspuff geht nie kaputt und sonst nie die Werkstatt gesehen.

Mal ehrlich? Glaubt ihr auch was ihr schreibt? Wie können die Ersatzteile bei VW angeblich sooo billig sein? Nach euren aussagen sind es Einzelteilfertigungen, die nur ab und zu mal gekauft werden. Einzelteilfertigung ist aus betriebswirtschaftlichen Gründen teurer als Serienfertigung. Oder sehe ich da was verkehrt?

Moin,

bitte diskutiert hier sachlich weiter, ansonsten ist der Thread schnell zu. Bei "Eskalation" bitte ich euch die Alarmfunktion zu nutzen.

Ansonsten weiterhin viel Spaß!

MfG

Phaetischist

MT-Moderation

Lenkspurhebel hiess das Problem beim D Kadett, Spurstange beim 02er BMW, ohne Vorwarnung ein Bruch oder Abriss so lief eines der Vorderräder seine eigene Richtung.

Kommt vor, man kann immer nur von Glück reden, das es keine Unbeteiligten getroffen hat.

Das hat nichts mit Wartungsstau zu tun, Materialermüdung ist leider nicht offensichtlich, was gestern intakt aussah kann heute zerbrechen, wie eine Feder, von jetzt auf gleich.

Andere verlieren Hinterräder, weil ein plötzlich fressendes Radlager die Kronenmutter abdrehen lässt.

Das hat nichts mit Wartungsstau zu tun, Metall ist leider kein Holz, sodass es keine lange Vorwarnzeit gibt, bis es bricht, Bergmänner wissen was ich meine...

auf den Fotos ist klar zu erkennen, das der Reifen einseitig abgefahren war, da dürfte also schon vorher etwas nicht in Ordnung gewesen sein!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Endlich Sorgenfrei/Der letzte VW hat sich verabschiedet/Nie wieder VW