ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. EN 500 geht während der Fahrt aus

EN 500 geht während der Fahrt aus

Themenstarteram 22. Juni 2007 um 21:39

Hoffe jemand kann mir helfen. Habe eine en 500 C .

Seit kurzem hat diese eine Macke. Wenn ich am fahren bin ,in der Regel direkt nach dem Start im ersten gang nimmt er kein Gas mehr an und geht aus. Zuerst habe ich gedacht es ist die Tanklüftung .Diese habe ich geprüft in ordnung. Jezt habe ich fest gestellt das ich nach dem nicht mehr Starten kann. Erst wenn ich die zündung ein und ausschalte läuft sie wieder an und bis zum nächsten mal dann ohne Probleme. Hat veielleicht jemand so ein defekt an seinem moped gehabt?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Morgen ,

da du schreibst das der Fehler weg ist wenn du die Zündung ein und ausschaltest wird es wohl doch nicht der Vergaser sein (auf den ich zuerst getippt habe). Hatte das selbe Problem bei meiner GPX. Der Skillschalter (Notaus) hatte einen Wackler. Aufgemacht,mit WD40 geflutet und das Problem war Geschichte.

Gruß Michael

Themenstarteram 23. Juni 2007 um 14:15

Nein leider ist es nicht der Notstop. Wenn ich diesen betätige und wieder einschalte springt der Motor an. Nur wenn ich kurzzeitig die Zündung ausschalte spring er wieder an. Ansonsten orgelt der Motor aber erspringt nicht an. Beim Notstop orgelt der Motor nicht. Trotzdem Danke. Nun habe ich den Schalter am Seitenständer überprüft, dieser ist auch in ordnung.

am 7. Juli 2007 um 12:57

Habe gerade im Moment das selbe Problem mit meiner Z 400. Bin ca. 300Meter gefahren im 1. Gang ( noch nicht angemeldet ;-) ) und da geht sie nach einiger Zeit aus. Warte ich eine viertel Stunde und mach die Zündung an dann läuft sie wieder. (zur Zeit nur auf 2 Zylindern :-( ) Woran das liegt weiß ich noch nicht. Aber ich werde es im laufe diesen Tages raus bekommen.........vieleicht....... ( Habe heute mein freien Tag von Kind und Frau ;-) ) .... Frank

am 7. Juli 2007 um 16:49

Ich habe es raus!!!!!!

 

TJA. ALSO. WARUM ES SO IST KEINE AHNUNG. MAN MUß DAS WEIßE KABEL AM ZÜNDSCHLOß ABLÖTEN und den Kontakt richtig sauber machen und wieder dran. Läuft wie ne eins......!!!!!!!

Themenstarteram 18. Juli 2007 um 11:02

So habe es jezt auch geschaft. Habe alle Stecker ab gemacht und mit WD 40 geflutet und wieder dran gemacht läuft jezt alles wieder wie ,im wahrsten sinne des wortes, wie geschmiert. CDI kontakte, Kontakt an der Kupplung, Kontakt am Seitenständer, Kontakte unter dem Sitz an den Sicherungen.

Alles geflutet.::)))) Und das Zündschloss

Hallo zusammen,

 

ich bin neu hier habe mich eben angemeldet. Vieleicht kann man (N) mir ja hier weiter helfen. Ich habe eine Kawasaki 500 EN A.

Diese habe ich mit viel Zeit und Geld umgebaut zu einem Bobber. Die Maschine lief tadellos bis zum 24.12. da hatte ich sie kurz angemacht um meinen Söhnen zu zeigen; ohne Probleme sprang sie an. Gestern wollte ich sie erneut starten und sie sprang nicht mehr an, ich leierte bis die Batterie leer war. Das einzige was sie tat war in den Luftfilter schießer und aus dem auspuff. Ich habe da die Batterie zu laden angehängt und den Vergaser gereinigt. Alles wieder zusammen gebaut und heute morgen erneut probiert. Selbe spiel wieder. Zündfunken sind da und bekommt auch sprit. Habe keine Ahnung was da los ist. Kann dies am Zündzeitpunkt liegen und wie stellt man diesen ein, weiß das vieleicht hier jemand? das ding hat doch ein Steuergerät. !?

 

Gruß Micha

am 30. Dezember 2015 um 13:09

Versuchs erst mal mit Anlaufen lassen bzw. Anschieben ;

Ohne Gas zu geben !

Hallo,

danke für deine Antwort, ich werde dies morgen mal ausprobieren.

Guten Rutsch Gruß Micha

am 31. Dezember 2015 um 9:21

Hatte ich bei meiner 750er auch mal ; aus irgendeinem Grund abgesoffen.

Da hätte ich 10 Batterien leerorgeln können, die wär nicht mehr angesprungen.

Letztendlich hab ich sie Bergabwärts anlaufen lassen ohne Gas und siehe da, nach ca. 50 m fing sie an zu broddeln und lief wieder !

Hoffe, das es das ist !

Auch dir einen guten Rutsch.

Danke für deine Antwort, werde ich nachher mal probieren. . Gruß micha

Ich hatte eigentlich immer in den kälteren Monaten wenn das Bike nicht regelmäßig bewegt wurde das Problem

mit dem schlechten anspringen. Nachdem ich ein paarmal die Batterie leergeorgelt hatte, machte ich mir mal ein paar Gedanken warum es nur ist wenn es kälter ist, im Sommer springt sie ja tadellos an.

Irgendwie erinnerte ich mich daran das ich ein paarmal was von Vergaser-Vorheizung bei Triumph-Bikes gelesen hatte

und dann kam mir die Idee. Ich schnappte mir meinen Heißluftfön und erwärmte vorsichtig die Vergaser und auch die Zylinder auf beiden Seiten ca. 5 Minuten abwechselnd.

Das Ergebnis war verblüffend, die Kawa sprang sofort an-wow.

Jetzt hab ich das ein paarmal getestet, erst mal ohne Vorwärmung versucht und nicht angesprungen, dann angewärmt

und jedes mal danach sprang die wieder sofort an.

Einfach mal ausprobieren.

Okay , vielen Dank. . Werde ich heute mal probieren. Ich dachte mir auch schon so was, das es zu kalt ist. Die steht in der Scheune, mit einer hohen Luftfeuchtigkeit nicht gerade ideal für motorräder. Ich habe 3 Stück da stehen, und alle 3 springen nicht an.. da ist doch aber etwas am Bike nicht dicht. Oder?

Gruß micha

Zitat:

@meissnermicha2170 schrieb am 2. Januar 2016 um 06:38:32 Uhr:

Okay , vielen Dank. . Werde ich heute mal probieren. Ich dachte mir auch schon so was, das es zu kalt ist. Die steht in der Scheune, mit einer hohen Luftfeuchtigkeit nicht gerade ideal für motorräder. Ich habe 3 Stück da stehen, und alle 3 springen nicht an.. da ist doch aber etwas am Bike nicht dicht. Oder?

Gruß micha

Ich nehme immer nach längerem stehen eine Infusion Kaltstartpilot. Nach einigem zuckeln kommt der Motor dann meistens.

Zitat:

@meissnermicha2170 schrieb am 30. Dezember 2015 um 09:47:49 Uhr:

Die Maschine lief tadellos bis zum 24.12. da hatte ich sie kurz angemacht um meinen Söhnen zu zeigen; ohne Probleme sprang sie an. Gestern wollte ich sie erneut starten und sie sprang nicht mehr an, ich leierte bis die Batterie leer war.

Tja diesen Anfängerfehler machen viele und dann brauchens neue Kerzen und dann wird der Kurzstart wiederholt.......;)

Sie wird abgesoffen sein und nasse Kerzen haben, die Sache mit Startpilot wurde schon erwähnt, das hilft aber diese Kurzstarts bringen ur nasse Kerzen (sind dann meisthinüber) und zu viel Sprit im Motor (Ölfilm wird abgewaschen etc.)

GreetS Rob

 

p.s. der EN 500 Twin ist normalerweise ein Traktormotor und rennt immer... (hatte sowas als KLE und jetzt dazu als ER-5)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. EN 500 geht während der Fahrt aus