ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Emil Schwarz

Emil Schwarz

Themenstarteram 19. April 2007 um 10:51

tach zusammen,

kennt bzw fährt jemand von euch auf "emil schwarz" lager?

gruß

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 19. April 2007 um 11:16

Kenne ja, fahre nicht , kenne aber wieder einen, der es fährt und das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommt.

Preislich hoch, aber es lohnt sich !

Themenstarteram 19. April 2007 um 11:33

hab vor zwei tagen nen biker kennengelernt der ebenfalls diese emil schwarz lager fährt. fahren ohne schwarz-lager kommt für ihn nicht mehr in frage.

nun bin ich sehr neugierig geworden und hoffe auf en paar erfahrungsberichte...

 

gruß

am 19. April 2007 um 12:29

Ok, ich zitiere mal ein wenig:

Zitat:

Das Problem heißt eigentlich immer "Lagerspiel". Bei herkömmlichen Lagern kann man das Spiel zwischen Innen- und Außenringen der Lenkkopflager einstellen. Es bleibt aber noch ein Spiel zwischen Innenring und Lenkkopfschaft, welches nicht weggenommen werden kann.

Dieses Problem hat Emil Schwarz auf ganz intelligente Weise durch ein integriertes Lenkkopflager gelöst. Ich kenne es nur aus der Theorie, die mich allerdings von der Logik her vollkommen überzeugt

Zitat:

Dieser Typ Lager ist nicht nur für den Lenkkopf, sondern auch für die Schwingenlagerung samt Umlenkhebelei für das Zentralfederbein interessant. Was nützen 500€ für ein super Federbein, wenn dessen Qualitäten in spielbehafteten Schwingenlagern verloren gehen? Ist allerdings eine bedeutsame Investition.

Zitat:

Für alle die Ihr Möp ordentlich durch die Kurven jagen , kann ich das nur Empfehlen !!!! Du merkst definitiv nen Unterschied ! Das problem ist nur das du jetzt das heck um so mehr spürst !

Zitat:

Die Vibrationen beim Bremsen sind weniger

Lenkung ist Strammer

Sie ist nicht mehr so Schwammig

Schonmal die ersten Meinungen....

Habe die LAger in einer ZZR1100 und 2 mal SR 500.

Für mich gibt es nichts besseres.

Ich kann es nur uneingeschränkt empfehlen, auch wenn

es ein wenig teurer ist.

In einer SR sind die Lager schon seit etwa 18 Jahren drin.

Keine Probleme, einfach erste Sahne.

Hand

Klaus

Nun, wie sind aber die Lager wenn man sie in nicht so alte Kamellen einbaut?

am 3. Mai 2007 um 14:41

???

Emil Schwarz in alte Mopeds = gut

Emil Schwarz in neue Mopeds = gut

Was meinst Du mit deiner Frage ?

Das die Passungsmaße bei neueren Fahrzeugen sicherlich nicht mehr ganz so groß sind wie bei den alten Motorrädern und ergo der Effekt nicht mehr so stark auffällt.

Ich kann mir vorstellen wie es funzt, aber das es so merklich viel besser wird entzieht sich meiner Vorstellungskraft als ing.

Wenn ich vorne dran rüttel bewegt sich auch so nichts.

Mhhh... die Idee und die Argumentation ist find ich nicht schlecht.

Könnte mir aber gut vorstellen, dass ein nicht unerheblicher Teil des "Ja Wahnsinn" Effekts daraus resultiert, dass die Leuts ihre abgenudelten/falsch eingestellten/nicht geschmierten Lager auswechseln mussten und bei der Gelegenheit auf dieses Patent gewechselt haben - mithin auch mit normalen neuen Lagern eine erhebliche Verbesserung erlebt hätten? Denn wer wirft denn schon gute oder gar neue Lager raus?

Aber als "Finish" hört sich das mE schon gut an.

Sollte mir mal stinkfad sein, werd ich´s evtl. mal an einem einwandfreiem Exemplar selber testen, will mich dem nicht vorweg pauschal verschliessen ;)

am 4. Mai 2007 um 8:10

Hi,

also ich hab die Lager in meiner GPZ600R und in meiner XJ 550 eingebaut und bin sehr zufrieden damit, sind zwar "etwas" teurer als die Orginalteile aber auch qualitativ hochwertiger. In der Xj sind sie seit 8 Jahren drin und in der Kawa seit 5 Jahren. Würde es jederzeit wieder machen.

Gruß

Alex

Also, etwas teuer ist aber mal sowas von untertrieben.

Ich plauder mal von meiner Erfahrung.

Lenkkopflager meiner Aprilia RS 250 defekt.

Emil angerufen.

" Ich habe dieses Modell und wollte fragen was die Lagerung kostet". " Also da merkt man total den unterschied, das muss unbedingt sein,........". So ging es bestimmt 3 Minuten und ich sagte ich will nur wissen was die Kosten.

Dann kam ein patziges 120€ und ich war baff. Daraufhin folgte ein stumpfes auflegen von ihm.

Das hat damit sicherlich nichts zu tun das es evtl. nicht funktioniert, aber bei Aprilia habe ich dann welche für 35€ gekauft.

Ich habe mal in einem alten Bericht eine Repo. gesehen wo ein neues Mopped für die Rennstrecke umgebaut wurde. Da waren auch die Lager mit im spiel und man sagte, es sei wie Tag und Nacht.

Es gibt viele unterschiede in Lagern. Die Werkstoffe, die Lagerluft, die genauigkeit der Wahl der passenden Kugeln usw.

Gute Hersteller sind da auf hohem niveau. Lagerluft hat auch seinen Sinn, gerade im hinteren Bereich, wenn Krümmerrohre in der Nähe sind und das Lager aufheizen. Dann kann es bei wenig Lagerluft auch mal spannen.

Wenn man mal Zeit hat kann man die Lagerstellen mal ausmessen und dann im Katalog die Toleranzen und Maße der Lager heraussuchen und dann mal sehen wie groß das Spiel wirklich ist.

Ich muss nun weg, sonst würde ich mich noch weiter auslassen.

:p .. ach mei, mancher fühlt sich halt verkannt und ist dann bisserl miesepetrig... das wird ihm bei dem Preis sicher öfter passieren - dass jemand die Geschichte abwatscht. Ich find die Idee und Umsetzung jedenfalls im Ansatz gar nicht schlecht und man darf nicht vergessen: Dank Patentkosten, Entwicklung und wohl eher kleiner Fertigung kann der Preis ja nicht auf einem Level mit Standartprodukten liegen, das ist schon soweit ok.

Zitat:

Gute Hersteller sind da auf hohem niveau

Ja eben, sollte man nicht über einen Kamm scheren. Gibt solche Lager und solche... kann man sich ja aussuchen. Sicherlich ist durch die bessere Zentrierung usw. noch was zu holen, zumindest subjektiv und es wird wohl ebenso sicher für sinnloseren Quark am Möp Geld verpulvert.

Und wie Du siehst, lieg ich mit meiner Vermutung nicht ganz daneben: Weil deines kaputt war.... ja, dann muss ja ein "Uiii" Erlebnis folgen.

Langsam werd ich aber echt neugierig ;)

Dass aber aus einer Gummikuh (an der eigentlich alles passt) dadurch eine ultrapräzise Rennsau wird... kann ich mir ebensowenig vorstellen, wie durch einen Auspuff von der Schnecke zur Rakete... wobei ich allerdings das Geld wohl eher in eine Fahrwerks- als denn eine reine Lärmverbesserung investieren würde - aber das sieht natürlich jeder anders, auch ok.

Hm, hat jetzt hier noch keiner seine neuen Präzisionslager in die Tonne gekloppt und diese Superdinger verbaut? DAS würde mich brennend interessieren...

Ich glaube ich melde meine o2-Bremsflüssigkeit auch zum Patent an :). Dann noch ein paar Geschmacksvariationen.

Das die Dinger nicht ohne Grund so teuer sind ist eigentlich klar, wenn man sich mal anschaut in welchen Mengen standartlager hergestellt werden.

Es sei ihm gegönnt, besser wird es sicherlich auch, aber so viel ist es mir nicht wert. Da hol ich mir lieber was nettes für die Nachbarn :D.

Aber ich bin ja auch nicht auf der Renne unterwegs.

Deine Antwort
Ähnliche Themen