ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Elektro Umbau

Elektro Umbau

Themenstarteram 13. Februar 2020 um 18:29

Nabend zusammen, was haltet ihr eigentlich von diesen Umbauten also außen Oldtimer/Youngtimer und motormässig aber umgebaut auf Elektroantrieb

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 13. Februar 2020 um 18:29:30 Uhr:

Nabend zusammen, was haltet ihr eigentlich von diesen Umbauten also außen Oldtimer/Youngtimer und motormässig aber umgebaut auf Elektroantrieb

......Abstand!!!

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Überhaupt nix

Wenn ich Oldtimer fahren will, fahre ich oldtimer

Wenn ich elektro Auto fahren will, miete oder kaufe ich eines.

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 13. Februar 2020 um 18:29:30 Uhr:

Nabend zusammen, was haltet ihr eigentlich von diesen Umbauten also außen Oldtimer/Youngtimer und motormässig aber umgebaut auf Elektroantrieb

......Abstand!!!

Na bevor er irgendwann stehenbleiben muß oder zumindest in eine Innenstadt nimmer reindarf . . . warum denn nicht ?

Wurde bei meinem Modell (so einen E30 touring fahr ich seit 14 Jahren als Benziner) damals nur nicht großartig weiter verfolgt :

http://cdn.bimmertoday.de/.../BMW-3er-Touring-Geschichte-E30-04.jpg

. . . es wär also nicht unbedingt Frevel . . . ;-)

Selbst den 02 gab's auch schon elektrisch :

https://www.motor-talk.de/.../...zum-klassiker-oldie-t6756747.html?...

Und außerdem kann ja jeder mit seinem Auto machen, was er will . . . auch wenn's anderen manchmal doch wehtut . . .

Bestes Beispiel "Umweltprämie 2009" (auch Abwrackprämie genannt) . . . da wären etliche brauchbare Kandidaten für eine E-Umrüstung dabei gewesen . . . dann hätte die sog. "Umweltprämie" ihren Namen wenigstens halbwegs verdient gehabt . . . jetzt sind diese aber noch nichtmal E-Autos geworden, sondern gleich ganz weg . . .

 

Oder gugg mal den DeLorean an : Auto futuristisch . . . aber schundiger Motor drin . . . der bietet sich ja förmlich an für sowas !

https://www.youtube.com/watch?v=yLiDjJa94Q0

 

Und außerdem : Oma Duck fuhr damals schon E-Auto ---> einen Detroit Electric (um 1915 etwa), guggsDu !

https://www.google.de/search?...

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

"noch" geht's mit "H" in die Innenstadt . . . aber ob das auf alle Zeit so bleiben wird ?

Denn wenn man mal ehrlich ist : real saubere Luft gibt's nur mit real sauberen Autos . . . aber solange die "angeblichen Saubermänner" mehr schummeln als ein ehrlicher "Stinker" . . .

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 13. Februar 2020 um 19:03:15 Uhr:

Na bevor er irgendwann stehenbleiben muß oder zumindest in eine Innenstadt nimmer reindarf . . . warum denn nicht ?

......

Mit H-Kennzeichen ist die Innenstadt nicht das Argument.

Vom Grundsatz her muß das jeder selbst wissen.

Ich finde beides nicht so schlecht.

Ein Original hat natürlich etwas.

Aber weshalb nicht auch mal ein Umbau?

Besonders wenn es da schon Probleme gibt. Ob jetzt mit dem Tank oder mit dem Motor.

Ich hatte früher mal darüber nachgedacht einen MR2 zum Hybrid mit elektrischer Vorderachse umzubauen.

Und habe herum gerechnet mit dem Gewicht.

Dann habe ich mir einen T3 Syncro gekauft, der ist einfacher Umzubauen.

Aber ob ich es mal irgendwann mache?

Themenstarteram 13. Februar 2020 um 19:36

Ja klar für die Puristen ist das nix aber ich fände das nen schönen Kompromiss, man hat die schöne Hülle zb von nem Knudsen Taunus und als Antrieb aber nicht nur 60 PS sondern nen feinen Elektro Antrieb mit ordentlich bumms das hätte doch was

 

Kam halt neulich nen Bericht ich glaub entweder bei automobil oder Grip, da war es nen alter Mercedes SL

Soll jeder machen, was er will. Mit einem Oldtimer hat so ein elektromodernisiertes Fahrzeug nur das Äußere gemein. Das ist so authentisch wie ein auf Digitalempfang umgebautes Röhrenradio. Für mich wäre das nichts.

 

Grüße vom Ostelch

Ich fahr die alten Autos weil sie sind wie sie sind ;) mit allem was dazu gehört,wenn ich E Antrieb fahren will,kauf ich mir ein aktuelles Auto damit. Ich würde nicht einen meiner umbauen wollen,das wäre nicht mehr das selbe Auto,dann stell ich die lieber zum anschauen irgendwo unter und lass die ab und zu mal laufen. Nicht das ich den E Antrieb nicht mag,aber der Verbrenner,dessen Geräusche,dessen Geruch,gehört eben auch dazu. Man kann nur hoffen,das Umbauten wenigstens so erfolgen,das man das problemlos rückgängig machen könnte und das es nicht zu einem "Lauffeuer" wird und damit viele gute originale verschwinden.

Eine Bekannte fuhr lange mit einem Citröen 2CV (Ente) mit E-Motor zum Bahnhof (10km einfach). Das war vor rund 10 Jahren. Einen Polski-Fiat mit E-Motor hatte ich mir auch schon überlegt. ...immerhin wäre ein E-Oldi dann ein schönes Auto mit einem effizienten Motor, leider auch mit der alle anderen Aspekte aufhebenden Batterieproblematik. Der Antrieb, sprich der mechanische Motor, gehört bei mir zur Bezeichnung "Oldtimer" natürlich dazu, aber eine Oldikarosse jenseits der H-Kennzeichen mit E-Motor auszustatten, warum nicht. grüßend, tata3

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 13. Februar 2020 um 20:00:51 Uhr:

......

Man kann nur hoffen,das Umbauten wenigstens so erfolgen,das man das problemlos rückgängig machen könnte und das es nicht zu einem "Lauffeuer" wird und damit viele gute originale verschwinden.

OK, auch wenn ich nicht unbedingt etwas gegen Umbauten habe, aber ein Rückbau sollte möglich sein.

Ich denke auch nicht, dass E-Umbauten zu einem Lauffeuer werden.

Die kosten Geld, derzeit womöglich mehr als als das Basisfahrzeug.

OK, wenn die Basis ein E-Type ist evtl. nicht, kommt dann eben auf den Zustand vor dem Umbau an.

Aber wer einen Taunus umbaut, der hat u.U. vorher ein Fahrzeug mit defekten Motor und... für 3000€ und investiert dann 20000€ in den Umbau.

Das überlegt man sich 2 mal.

...man kommt mit 5.000€ bei Kleinwagen durch. H.

Zitat:

@tata3 schrieb am 13. Februar 2020 um 21:25:11 Uhr:

...man kommt mit 5.000€ bei Kleinwagen durch. H.

Kleinwagen mit wenig Reichweite.

Aber OK.

Themenstarteram 13. Februar 2020 um 21:45

Aber 20.000 kostet nen Umbau ?!

Irgendwo baut einer Trabis in Kleinserie um, vielleicht mal danach googeln, wenn man eine grobe Hausnummer wissen will.

Aktuell mag sich das nicht rechnen, aber die Umbaukosten werden geringer je höher die Nachfrage und je weiter die Technik. Auch werden die Kosten für alte Autos weiter steigen, dafür wird unsere Regierung schon sorgen.

Ich bin auch nicht generell gegen ein Umbau, wenn dafür ein Auto erhalten wird was sonst in der Presse gelandet wäre, ist es ok, lieber so restauriert als für immer weg. Dennoch bleib ich dabei, der E Antrieb spielt seine Vorzüge am besten in Fahrzeugen aus, die dafür von Grund auf entwickelt wurden, nicht in angepassten Verbrennern,daher gehört er genau dort rein....würde ja auch keiner in ein Tesla ein Verbrennern einbauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen