ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Ford Escort 1.3 MK1 Von Schalter auf Automatik umbauen... Hilfe!

Ford Escort 1.3 MK1 Von Schalter auf Automatik umbauen... Hilfe!

Themenstarteram 30. März 2012 um 20:35

Hallo Leute,

evtl kann mir ja einer von Euch weiter helfen?

Hab einen Ford Escort 1.3 mit 57PS-EZ 12/71 Automatik.

Der Motor ist aber total ausgelutscht! Zylinderlaufbahn ist schon Crom, also keine Riefen mehr...

Und bei allen 4 Kolben sehe ich bei UT-Stellung die Ringe, auf OT nicht...

Nun hat mir ein Bekannter einen 1,3L Motor angeboten, aber als Schalter!

Wer ist hier so Firm und kann mir da weiter helfen?

Past mein Wandler und mein Automatik-Getriebe so einfach?

Oder wird was kompliziertes?

Danke für eure Zeit und Hilfe...

Gruß Micha

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 30. März 2012 um 20:40

hmmm...und stattdessen Zylinder ausschleifen, neue Kolbenringe etc. ist dir wohl zuviel Arbeit? Wuerde sagen, dass es nicht weniger Arbeit ist, als den Motor zu wechseln. Und nun moment mal...dem Motor isses doch theoretisch egal, ob da nun ein Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe anfaengt...

Themenstarteram 30. März 2012 um 20:44

Zitat:

Original geschrieben von Rasputin79

hmmm...und stattdessen Zylinder ausschleifen, neue Kolbenringe etc. ist dir wohl zuviel Arbeit? Wuerde sagen, dass es nicht weniger Arbeit ist, als den Motor zu wechseln. Und nun moment mal...dem Motor isses doch theoretisch egal, ob da nun ein Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe anfaengt...

Nur neue Ringe langen da nicht mehr! Geht eher Richtung Übermaß und da kostet ein Kolben mit Ringen 180 Euro! Dann kommt ja noch das ausschleifen dazu...

Den Motor ohne Anbauteile würde ich für 200 Euro bekommen...

Aber der Motor liegt in Paderborn und ich komm aus Augsburg, daher meine Frage zwecks Umbau...

am 30. März 2012 um 20:56

Naja, wie gesagt, ein Motor ist ein Motor und kein Getriebe. Wenn es ein 1,3l aus einem alten Escort MkI ist, dann sollte er doch passen! Lass dir doch einfach mal Fotos schicken und vergleiche mit deinem. Und selbst wenn...bedenke mal: Du kannst doch theoretisch aus dem "neuen" Motor einfach nur den Block mit den Kolben nehmen, baust deinen alten Kopf wieder drauf...das muesste funktionieren, wenn die beiden Motoren identisch sind.

Wenn sie aber identisch sind...dann isses Wurscht, ob du da ein Schalt- oder Automatikgetriebe dranhaengst.

Themenstarteram 30. März 2012 um 21:04

Zitat:

Original geschrieben von Rasputin79

Naja, wie gesagt, ein Motor ist ein Motor und kein Getriebe. Wenn es ein 1,3l aus einem alten Escort MkI ist, dann sollte er doch passen! Lass dir doch einfach mal Fotos schicken und vergleiche mit deinem. Und selbst wenn...bedenke mal: Du kannst doch theoretisch aus dem "neuen" Motor einfach nur den Block mit den Kolben nehmen, baust deinen alten Kopf wieder drauf...das muesste funktionieren, wenn die beiden Motoren identisch sind.

Wenn sie aber identisch sind...dann isses Wurscht, ob du da ein Schalt- oder Automatikgetriebe dranhaengst.

Du willst mir Mut machen, Danke!

Weiß schon was Du meinst...

Aber so einfach wirds nicht werden...Denke die Aufnahme für den Wandler und die Schwungscheibe werden nicht gleich sein...

Werd wohl noch 2-3 Tage Geduld haben müssen....

Denke Handwerklich bekomme ich das schon hin, will mir nur sicher sein, das die Anschlüsse passen...

Foto ist schon mal ne gute Idee, Danke!

Glaubst du wirklich es gibt einen Automatik und einen Schaltgetriebe Motor??????? Natürlich nicht!!

Vorraussetzung ist, es ist der gleiche Motor, dann Kupplung mit Schwungscheibe weg, und Automatik dran. Ev. gibt es noch Änderungen am Vergaser oder Ansaugbrücke, aber da du ja einen kompletten Motor hast ist das auch kein Problem-

Themenstarteram 31. März 2012 um 11:41

Zitat:

Original geschrieben von bengs111

Glaubst du wirklich es gibt einen Automatik und einen Schaltgetriebe Motor??????? Natürlich nicht!!

Vorraussetzung ist, es ist der gleiche Motor, dann Kupplung mit Schwungscheibe weg, und Automatik dran. Ev. gibt es noch Änderungen am Vergaser oder Ansaugbrücke, aber da du ja einen kompletten Motor hast ist das auch kein Problem-

Was ich wissen will ist ob ich die Schwungscheibe demontieren kann und dann einfach den Wandler drauf mach?

Obs die gleiche Welle ist?

Und das Gehäuse von Automatik und Schalter-Getriebe die gleichen sind?

am 31. März 2012 um 12:05

Es kann sein, das das Pilottlager aus Deinem Motor in den Motor des Schalters umziehen muss.

Die Getriebeeingangswellen können anders sein.

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Es kann sein, das das Pilottlager aus Deinem Motor in den Motor des Schalters umziehen muss.

Die Getriebeeingangswellen können anders sein.

Nein, das ist falsch. Ein Automatikgetriebe hat keine Getriebeeingangswelle, die in die Kurbelwelle eingreift.

 

Statt der Schwungscheibe wird die Anlasserzahnkranzscheibe (heißt bei FORD Drehmomentwandler-Mitnehmerscheibe) montiert - sieht etwa so aus wie die Schwungscheibe - ist aber nur aus starkem Blech.

An diesem Anlasserzahnkranzscheibe wird dann der Wandler festgeschraubt - von der Motorseite her.

Der Wandler hat einen Zapfen, der in die Pilotlagerbohrung eingreift - daher muss das Pilotlager entfernt werden. Der Zapfen dient nur zur Führung und Zentrierung, da dreht sich nichts - daher kein Lager.

Der Wandler ist fest mit der Kurbelwelle verschraubt, nicht mit dem Getriebe.

Wichtig: Beim Ausbau des Automatik-Getriebes unbedingt vorher die Wandler-Befestigungsschrauben aus der Anlasserzahnkranzscheibe entfernen. Sonst ziehst du den Wandler aus dem Getriebe heraus, was möglichst nicht passieren sollte.

Näheres zum Ausbau des Automatikgetriebes (wie auch zu dem Getriebe selbst, bei dir ist das sehr ähnlich) findest du hier:

Automatik-Getriebe

 

Themenstarteram 4. April 2012 um 6:36

Zitat:

Original geschrieben von Diplomat28E

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Es kann sein, das das Pilottlager aus Deinem Motor in den Motor des Schalters umziehen muss.

Die Getriebeeingangswellen können anders sein.

Nein, das ist falsch. Ein Automatikgetriebe hat keine Getriebeeingangswelle, die in die Kurbelwelle eingreift.

 

Statt der Schwungscheibe wird die Anlasserzahnkranzscheibe (heißt bei FORD Drehmomentwandler-Mitnehmerscheibe) montiert - sieht etwa so aus wie die Schwungscheibe - ist aber nur aus starkem Blech.

An diesem Anlasserzahnkranzscheibe wird dann der Wandler festgeschraubt - von der Motorseite her.

Der Wandler hat einen Zapfen, der in die Pilotlagerbohrung eingreift - daher muss das Pilotlager entfernt werden. Der Zapfen dient nur zur Führung und Zentrierung, da dreht sich nichts - daher kein Lager.

Der Wandler ist fest mit der Kurbelwelle verschraubt, nicht mit dem Getriebe.

Wichtig: Beim Ausbau des Automatik-Getriebes unbedingt vorher die Wandler-Befestigungsschrauben aus der Anlasserzahnkranzscheibe entfernen. Sonst ziehst du den Wandler aus dem Getriebe heraus, was möglichst nicht passieren sollte.

Näheres zum Ausbau des Automatikgetriebes (wie auch zu dem Getriebe selbst, bei dir ist das sehr ähnlich) findest du hier:

Automatik-Getriebe

Mit der Antwort kann ich was anfangen!

Vielen Dank!

Ostern wird geschraubt.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Ford Escort 1.3 MK1 Von Schalter auf Automatik umbauen... Hilfe!