ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Eintragung von Rädern und Reifen

Eintragung von Rädern und Reifen

Themenstarteram 21. April 2009 um 9:11

Hallo,

ich weiß das Thema gibt es schon 1000 mal ich hab auch schon über eine Stunde gesucht aber irgendwie nie so das richtige gefunden. Deshalb doch nochmal ein neues Thema.

Also ich habe folgendes Problem ich bin in Sachen Autos ein völliger Newbi .

Ich fahre eine Kia Ceed und habe zur Zeit 15 Zoll Stahlfelgen und 195/65 R15 91 H Reifen drauf, welche auch im Fahrzeugschein eingetragen sind.

Nun kann ich von einem bekannten neue Kompletträder bekommen für den Sommer.

Sie sind ebendfalls von einem Kia Ceed aber es sind 16 Zoll Stahlfelgen mit 205/55 R16 91 V Reifen.

Was muss ich nun tun müssen die Reifen/Felgen eingetragen werden. Wenn woher bekommt man ein Gutachten wo genau muss ich was machen lassen (Ämter/Tüv etc.) und was kostet mich ca. der Spass.

Hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal.

Beste Antwort im Thema
am 21. April 2009 um 9:23

1.) Blick in das COC-Papier des Fahrzeugs. Sind diese Reifen auf diesen Felgen (Breite, Einpresstiefe) dort eingetragen, ist nichts erforderlich. Erkundigen, ob ggfs. andere Radbolzen erforderlich sind (erscheint mir bei Tausch Stahl- gegen Stahlfelgen nicht sehr wahrscheinlich), Räder drauf, COC ins Handschuhfach und gut.

2.) Sind sie dort nicht eintragen, führt der Weg zum Händler, der bei allen Kia Fahrzeugen und Kia Stahlfelgen überprüfen können sollte, ob die Kombination passt und ggfs. was dabei zu beachten ist. Kia sollte dann eine Freigabe erteilen können, Vorlage beim TÜv, Eintrag, neue Zulassungsbescheinigung mit Eintrag.

Arvin S.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 21. April 2009 um 9:23

1.) Blick in das COC-Papier des Fahrzeugs. Sind diese Reifen auf diesen Felgen (Breite, Einpresstiefe) dort eingetragen, ist nichts erforderlich. Erkundigen, ob ggfs. andere Radbolzen erforderlich sind (erscheint mir bei Tausch Stahl- gegen Stahlfelgen nicht sehr wahrscheinlich), Räder drauf, COC ins Handschuhfach und gut.

2.) Sind sie dort nicht eintragen, führt der Weg zum Händler, der bei allen Kia Fahrzeugen und Kia Stahlfelgen überprüfen können sollte, ob die Kombination passt und ggfs. was dabei zu beachten ist. Kia sollte dann eine Freigabe erteilen können, Vorlage beim TÜv, Eintrag, neue Zulassungsbescheinigung mit Eintrag.

Arvin S.

Themenstarteram 21. April 2009 um 13:00

Danke erstmal,

wie gesagt ich verstehe nicht viel von Autos, deshalb eine weitere Frage was sind COC-Papiere und wo bekomme ich diese gegebenfalls her?

am 21. April 2009 um 13:24

Zitat:

Original geschrieben von MMGreen

wie gesagt ich verstehe nicht viel von Autos, deshalb eine weitere Frage was sind COC-Papiere und wo bekomme ich diese gegebenfalls her?

Die sollten bei diesem Baujahr bei den Fahrzeugpapieren dabei sein. Ansonsten vom Hersteller. Das COC-Papier - auch bekannt unter EG-Konformitätserklärung/EU-Übereinstimmungsbescheinigung - sollte ursprünglich nur gewährleisten, dass ein Fahrzeug in jedem Land der EU zugelassen werden kann. War früher ja immer eine Gaudi bei Eigenimporten, bei denen dann dieses oder jenes an nachträglichem Anbau/Umrüstung verlangt wurde. Heutzutage ist das Papier (DIN A 5?) gerade beim Thema Reifen eine Rettung, seit es die *&%$$*!! neue Zulassungsbescheinigung gibt und nicht mehr den alten Fahrzeugschein/-brief.

Arvin S.

Themenstarteram 22. April 2009 um 14:03

So habe die COC-Papiere gefunden da die Felgengröße nicht drin stand, habe ich bei meinem Händler angerufen der meinte ich kann die Reifen draufziehen, in den COC-Schein steht nur die klein zulässige Reifen/Felgengröße.

Andere Radbolzen benötige ich auch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von MMGreen

....der meinte ich kann die Reifen draufziehen, in den COC-Schein steht nur die klein zulässige Reifen/Felgengröße.

Das ist falsch.

In den COC Papieren stehen alle zulässige Größen für Deinen Wagen.

 

Was er meint sind die Zulasungsbescheinigungen Teil I und II. (Früher Kfz-Brief und Schein),

dort ist nur noch eine Größe eingetragen.

 

Und ist die Reifengröße nicht im COC, oder keine schriftliche Freigabe ab Werk, mußt Du sie eintragen lassen.

Ansonsten erlischt die Betriebserlaubnis und Du hast keinen Versicherungsschutz.

Themenstarteram 23. April 2009 um 22:05

Dann scheinen viele Ceeds ohne Betriebserlaubnis unterwegs zu sein den in den COC-Papieren stehen immer nur die kleinsten und Werksseitig sind nicht nur diese drauf.

Kann man das irgendwie nachtragen lass in den COC-Papieren?

Hast Du auch unter Punkt 50 des COC nachgesehen, denn richtig unter Punkt 32 steht oft nur eine Größe.

Habe mal eine PDF Datei angehängt, schau mal ab Seite 3 da sieht man es gut beschrieben.

Hallo MMGreen!

Zitat:

Dann scheinen viele Ceeds ohne Betriebserlaubnis unterwegs zu sein den in den COC-Papieren stehen immer nur die kleinsten...

Falsch! Im COC-Papier stehen alle werkseitig erlaubten RR-Kombinationen. In den Zulassungsbescheinigungen dagegen steht nur eine davon, sei es die kleinste, die größte oder eine dazwischen. Um alle zu sehen, sollte man das Papier bis zum Ende lesen. Bitte auch die Einpresstiefen der Felgen beachten.

Noch etwas: werkseitige Freigaben sind meistens an bestimmte Teilenummern der Felgen gebunden, die gilt es daher auch zu überprüfen.

Zitat:

Kann man das irgendwie nachtragen lass in den COC-Papieren?

Im COC-Papier wird nichts nachgetragen.

Falls erforderlich, reichen Änderungs- oder Einzelabnahmen bei autorisierten Prüfstellen und/oder Eintragungen in die Zulassungsbescheinigungen durch die Zulassungsstelle.

Für viele 1000€ kannst Du Dir natürlich auch ein neues COC-Papier ausstellen lassen...

Ansonsten:

Arvin S. und Siggi1803 haben schon alles geschrieben. (Danke für Eure Beiträge!)

 

Gruß

Alpha Lyrae

Zitat:

Original geschrieben von Alpha Lyrae

 

Ansonsten:

Arvin S. und Siggi1803 haben schon alles geschrieben. (Danke für Eure Beiträge!)

Gerne, auch wenn ich nicht Dein Wissen "um´s Rad" habe.

 

Nur noch als Bemerkung am Rande.Viele glauben das das COC-Papier ob seiner unscheinbaren Ausführung ein relativ unwichtiger Wisch sei,dem ist aber nicht so.Dieses Papier ist das wichtigste Stück Papier des Autos da es quasie die ABE für das Fahrzeug ist und wer das Stück Papier hat kann es jederzeit in jedem EU-Land zulassen.

Dieses Papier also nur als Kopie mitführen.

Themenstarteram 24. April 2009 um 16:13

So noch Mal in den COC-Papier das ich bekommen habe steht nur eine Große!!!

Auch am Ende oder unter Punkt 50 steht keine weiter Größe. Wenn eure Aussagen stimmen sind für den Ceed also nur eine Reifengroße zugelassen.

Kann ja auch irgendwie nicht sein.

Müsste ich also eurer Meinung nach zum Tüv und mir ein Gutachten erstellen lassen oder wie?

und dann zur Zulassungsbehörde und die Reifen eintragen lassen.?

Wenn dem so ist wirst du bei einem Besuch beim Tüv nicht rumkommen,ausser es gibt eine ABE für diese Rad-/Reifenkombination vom Fahrzeugimporteur.Da soll sich der Händler um die nötigen Papiere kümmern.

Themenstarteram 24. April 2009 um 17:27

So ich habe jetzt nochmal Kontakt direkt mit Kia aufgenommen.

Sie haben in ihrer Datenbank nachgesehen und anhand meiner Identifizierungsnummer festgestellt, dass die Große die ich aufziehehn lassen will zulässig ist für mein Fahrzeug.

Desweiteren wurde mir gesagt ich soll zu meinem Handler gehen und ihn darum bitten die COC-Papier zu Kia zu schicken und dann werden die zulässigen Größen nachgetragen.

@ Alpha Lyrae

der Nachtrag geschieht kostenlos und kostet keine viele Tausend Euro.

Na das ist doch eine sehr gute Nachricht für Dich.

So glatt müßte es immer gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Eintragung von Rädern und Reifen