ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Einstiegleisten SL R230

Einstiegleisten SL R230

Themenstarteram 13. Dezember 2009 um 14:12

Leider habe ich meine Einstiegleisten mit ein paar unschönen

Kratzern versehen .... Da mich sowas nervt bin ich den Teilen

zu Leibe gerückt .

 

Fazit :

Die Leisten ( zumindest meine ) sind aus V2A Blech.

Man kann sie mit einem Keilförmigen Hilfswerkzeug

(am besten von hinten anfangen) rel. leicht abheben.

 

Dann habe ich die Schrammen auf den Leisten mit

1200 Schleifpapier bearbeitet und kurz aufpoliert.

Die Teile sehen aus wie neu bzw. besser da durch das 

polieren die Poren durch´s tiefziehen ( Herstellung ) 

auch unsichtbar werden. 

 

Da solche Schrammen ja wohl unvermeidlich sind, wird

ein Perfektionist wohl Stammkunde beim Freundlichen

oder, wenn er nicht zwei linke Hände hat, diesen Hinweis

aufgreifen. Wenn man auf den Spiegel-Hochglanz verzichtet

kann man die Leisten auch ohne ausbauen bearbeiten.

 

Bevor Fragen kommen....

Ich gebe zu eine gut ausgerüstete Werkstatt zu haben.

Poliervorrichtingen benötige ich eignetlich mehr für´s Moped.

 

Gruß Fred

 

 

Ähnliche Themen
41 Antworten

Gut zu hören, daß es geht...habe auch Kratzer drin und wollte vermeiden immer wieder ca. 300 € auszugeben....

Nun habe ich einen Mopf1, sehen denn Deine Einstiegsleisten so aus ?

Bei mir scheint eine Art Kunststofffolie auf der Oberfläche zu sein...bei Dir auch ??

Einstiegsleisten #1
Einstiegsleisten #2

Huhu,

Da seid Ihr 2 nicht die einzigsten ;)

Hab das auch mit den Kratzer...

Wollte schon neue kaufen aber die sind ja mal für so teile extrem Teuer find ich.

Bei mir scheint auch so ne art "Folie" drauf zu sein... hmm.,...

Themenstarteram 13. Dezember 2009 um 19:14

Also eine  Folie wäre nur drauf wenn die Herren bei der

Auslieferung vergessen hätten diese abzuziehen. Die 

Teile werden als Sichtteile hergestellt, das heißt in der Regel

ist eine Folie ( meistens blau ) vom Coil bis zum Endkunden

drauf. Da sollte sie eigentlich abgemacht werden. Ich vermute

das die Folie nicht mehr drauf ist.... wenn da Unsicherheiten sind

einfach mal einen Fön dranhalten. Dann sollte sich die Folie outen..

 

Ansonsten sind die auf den Bildern identisch mit den Mopf 2 Leisten...

Also don´t panic. Ich würde auf jeden Fall noch einen Magneten

an die Leisten halten.... sollte er anziehen vergesst alles was Ihr

gelesen habt.... dann sind das Chrom-Leisten und die würden

ein Schleifpapier egal wie fein übel nehmen !!!  Es gibt zwar leicht

magnetisches V2A Material, aber in diesem Fall nicht..

 

Gruß Fred

 

 

 

 

Einlinks
Einrechts

so habe den Magneten-Test gemacht...haftet nicht....

aber es sieht wirklich so aus, als es eine Art Folie darauf wäre....und neine, es ist nicht die Schutz-Folie, die vor Auslieferung etc...darauf geklebt ist....diese sitzt fest darauf....

werde versuchen sie jetzt zu demontieren...

und dann versuchen sie zu polieren...bin mal gespannt......

....da MB doch glatt versäumt, für die SL-Altherrenriege(siehe øAlter):confused: , die zum Einsteigen die Füsse nicht mehr hoch kriegen, einen ausklappbaren Nadelfilz zu installieren. Eine Weckautomatic für die Schnarchnasen der E-Klasse gibt es ja auch.:rolleyes:

mfg ortler

Themenstarteram 15. Dezember 2009 um 18:44

Lieber Ortler,

 

versuch doch mal einzusteigen wenn ein netter Zeitgenosse

sein Auto mit 30-40 cm Abstand neben dem SL geparkt hat.

Möchte ich sehen ! Und der "alte Herr"  ist / war Kampfsportler

und mein Knie bekomme ich noch bis zum Kinn nur nutzt mir das

rein gar nix .... Also polieren oder neu kaufen. 

 

Und vielleicht ist ja die Folie so was wie der Nadelfilz den

Herr Ortler für die Alten vermisst..... Was in NF Nadelfilz ist

kann ein Stück weiter unten schon Folie sein...:rolleyes:  

 

mfg

Fred 

@Fred,

egal , ob biologisch oder kalendarisch gealtert , so hoch sollte man die Füsse kriegen um nicht über den Einstieg zu schrappen. Bei unzureichendem Abstand bin ich auch schon mal von rechts eingestiegen , trotz gesetztem Alter.

Übrigens parke ich i.d.R. dort , wo mit grosser Wahrscheinlichkeit keine Enge herrscht . Dafür akzeptiere ich gern einen etwas längeren Fußweg oder nehme ein Knöllchen in Kauf.

mfg gavia

Auch ich parke möglichst dort , wo die Gefahr einer Delle , eines Einkaufswagenremplers oder "Zugeparktwerden" geringer ist als auf einem Platz mit geringerer "Restlaufstrecke).

mfg ortler

so war fleißig am arbeiten heute....die Einstiegsleisten habe ich mit Schleifpapier bearbeitet.....

...stimmt, war keine Folie darauf, sah nur so aus...mußte allerdings ziemlich viel arbeiten bis ich die Kratzer raus hatte....am Ende alles noch mit 1000er Schleifpapier....

...nur sieht es jetzt nach Edelstahlgebürstet aus..ist ok....poliert war aber schöner fand ich (allerdings auch empflidlicher)...

@VTXFred:

Wie hast Du sie dann poliert ?

Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 23:11

Na also, noch einer im Forum der körperlich arbeiten kann :D

 

Eigentlich sollte mit 1200 Körnung schon ein leichter Glanz entstehen.

Poliert habe ich die Leisten dann mit einer VA-Vorpolierscheibe und entsprechendem

Wachs.. dann Hochglanz Scheibe mir Finish-Wachs.

 

Sollte eine solche Ausrüstung nicht vorhanden sein, gibt es in diversen Baumärkten

diese Sachen... mit Sicherheit aber bei Louis ( sogar als Set ) für die gemeine

Bohrmaschine. Damit kann man sich behelfen wenn Polierscheiben nicht

greifbar sind.... Und wenn alle Stricke reissen... Ich wohne in Lippstadt

Polieren ist in 10  min erledigt...

 

Gruß Fred

 

 

@ An die Vorsichtig-Parker-Fraktion

 

Ich versuche auch immer Schlachtfelder wie Aldi ect. großräumig zu umfahren,

aber der Firmenparkplatz bleibt mir ( noch ) nicht erspart.... Da spielt sich

manchmal o.g. Situation ab.... bei der ich auch schon von der Beifahrerseite

auf den Fahrersitz gehüpft bin.. aber immer wenn man denkt das klappt noch so

gehts meistens eben doch nicht ohne Macke . Gut ist : Nicht jeder Kontakt mit der

Leiste macht Kratzer also... Schrammen sammeln und dann dran.

 

Einen schönen Feierabend

 

Gruß Fred

hier also der Zwischenstand nach der Bearbeitung von 2 Einstiegsleisten mit den Schleifpapieren......

jetzt sollten sie poliert werden...aber wie ?? habe nur eine Excenter-Poliermaschine......

@ VTXFred & Co.....: wie polieren ? Tipps ?

Einstiegsleisten Zwischenstand
Einstiegsleisten - 2 -
Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 23:18

Exzenterschleifer sind für diese Anwendung nicht optimal.

Siehe Beitrag oben..

 

Noch ein Tipp: 

 

Bei den Schleif - und Polierarbeiten möglichst unter Neonlicht ( D ) arbeiten.

Bei  der Beleuchtung sieht man auch die kleinsten Kratzer noch, die bei normaler

( Glühlampe ) nicht mehr sichtbar sind. Das gilt auch für´s polieren des Fahrzeugs.

 

Und nun viel Erfolg

 

Gruß Fred

Zitat:

Original geschrieben von VTXFred

Na also, noch einer im Forum der körperlich arbeiten kann :D

Eigentlich sollte mit 1200 Körnung schon ein leichter Glanz entstehen.

Poliert habe ich die Leisten dann mit einer VA-Vorpolierscheibe und entsprechendem

Wachs.. dann Hochglanz Scheibe mir Finish-Wachs.

Sollte eine solche Ausrüstung nicht vorhanden sein, gibt es in diversen Baumärkten

diese Sachen... mit Sicherheit aber bei Louis ( sogar als Set ) für die gemeine

Bohrmaschine. Damit kann man sich behelfen wenn Polierscheiben nicht

greifbar sind.... Und wenn alle Stricke reissen... Ich wohne in Lippstadt

Polieren ist in 10  min erledigt...

Gruß Fred

(...)

Gruß Fred

Ja, das war Arbeit !!! Habe jetzt die 4 Einstiegsleisten fertig (von sogar manchmal 80-120 bis 1000)...

Also einen Glanz kann ich nicht sehen bei 1000...Habe sie dafür gewachsen aber es glänzt nicht...:-(

 

Ok, danke für den Tipp ! werde bei Louis checken....Habe nur eine Excenter-Poliermaschine und sie wird nicht si geeignet sein..die Pads sind auch zu groß...

(Danke für die Hilfe..leider ist Lippstad mehr als 150 km von mir entfernt...aber wieder Danke !)

Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 23:30

---- Habe von 80 120 1000

 

Ich denke da liegt das Problem. 80 Körnung auf Sichtteilen ist Mord.

Da braucht man Stunden um die Riefen rauszupolieren... Ich würde

auf jeden Fall solange mit 1000 / 1200 bearbeiten, bis ein leichter

Glanz zu sehen ist. Dann erst polieren. Wenn die Oberfläche nicht riefenfrei

ist, kommt beim polieren das Schliffbild erst richtig zum Vorschein... sieht

Sche... aus !

 

Gruß Fred 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Einstiegleisten SL R230