ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Einstiegleisten SL R230

Einstiegleisten SL R230

Themenstarteram 13. Dezember 2009 um 14:12

Leider habe ich meine Einstiegleisten mit ein paar unschönen

Kratzern versehen .... Da mich sowas nervt bin ich den Teilen

zu Leibe gerückt .

 

Fazit :

Die Leisten ( zumindest meine ) sind aus V2A Blech.

Man kann sie mit einem Keilförmigen Hilfswerkzeug

(am besten von hinten anfangen) rel. leicht abheben.

 

Dann habe ich die Schrammen auf den Leisten mit

1200 Schleifpapier bearbeitet und kurz aufpoliert.

Die Teile sehen aus wie neu bzw. besser da durch das 

polieren die Poren durch´s tiefziehen ( Herstellung ) 

auch unsichtbar werden. 

 

Da solche Schrammen ja wohl unvermeidlich sind, wird

ein Perfektionist wohl Stammkunde beim Freundlichen

oder, wenn er nicht zwei linke Hände hat, diesen Hinweis

aufgreifen. Wenn man auf den Spiegel-Hochglanz verzichtet

kann man die Leisten auch ohne ausbauen bearbeiten.

 

Bevor Fragen kommen....

Ich gebe zu eine gut ausgerüstete Werkstatt zu haben.

Poliervorrichtingen benötige ich eignetlich mehr für´s Moped.

 

Gruß Fred

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Dezember 2009 um 14:12

Leider habe ich meine Einstiegleisten mit ein paar unschönen

Kratzern versehen .... Da mich sowas nervt bin ich den Teilen

zu Leibe gerückt .

 

Fazit :

Die Leisten ( zumindest meine ) sind aus V2A Blech.

Man kann sie mit einem Keilförmigen Hilfswerkzeug

(am besten von hinten anfangen) rel. leicht abheben.

 

Dann habe ich die Schrammen auf den Leisten mit

1200 Schleifpapier bearbeitet und kurz aufpoliert.

Die Teile sehen aus wie neu bzw. besser da durch das 

polieren die Poren durch´s tiefziehen ( Herstellung ) 

auch unsichtbar werden. 

 

Da solche Schrammen ja wohl unvermeidlich sind, wird

ein Perfektionist wohl Stammkunde beim Freundlichen

oder, wenn er nicht zwei linke Hände hat, diesen Hinweis

aufgreifen. Wenn man auf den Spiegel-Hochglanz verzichtet

kann man die Leisten auch ohne ausbauen bearbeiten.

 

Bevor Fragen kommen....

Ich gebe zu eine gut ausgerüstete Werkstatt zu haben.

Poliervorrichtingen benötige ich eignetlich mehr für´s Moped.

 

Gruß Fred

 

 

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von VTXFred

 

---- Habe von 80 120 1000

Ich denke da liegt das Problem. 80 Körnung auf Sichtteilen ist Mord.

Da braucht man Stunden um die Riefen rauszupolieren... Ich würde

auf jeden Fall solange mit 1000 / 1200 bearbeiten, bis ein leichter

Glanz zu sehen ist. Dann erst polieren. Wenn die Oberfläche nicht riefenfrei

ist, kommt beim polieren das Schliffbild erst richtig zum Vorschein... sieht

Sche... aus !

Gruß Fred 

ok...werde also wieder etwas arbeiten müssen......

 

Noch eine Frage, Du hast doch diese Einsätze aus den Einstiegsleisten raus genommen, oder ? habe etwas versucht aber ganz einfach gehen sie nicht raus, wie hast Du es gemacht ?

Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 23:56

Besser nicht.... etweder sind die mit M3 Klebeband eingesetzt

oder geklipst beides ist nicht so einfach zu zerlegen...

 

Einfach nur aufpassen, das es beim polieren nicht zu warm wird....

und die Kunststoffteile mit einem Gewebeband abkleben wenn man

nicht genau mit der Scheibe arbeiten kann. Ist allemal besser da muß man

nicht so vorsichtig sein.. Der Kunstoffträger geht zwar nicht kaputt, aber

glänzen soll er ja nicht...

 

Gruß Fred     ...    -.-   

 

 

Ojojoj, wenn man Euch so zuhört, dann klingt

das nach richtig viel Arbeit. "Meine" Einstiegs-

leisten sind auch zerkratzt, aber ich sachma:

die Falten im Gesicht werden schließlich auch

mehr, da paßt das Auto dann gut dazu (und

ein Paar neue Leisten sind einfacher montiert

als ....;),

VG Her1bert

Themenstarteram 17. Dezember 2009 um 19:08

Nein, eigentlich war das ein Akt von wenigen Minuten mit

der Schleiferei.... nur ich muß dazu sagen ich schleife und poliere

schon etwas länger ( Hobby ) und hatte ja auch von 1000-1200 Körnung

geschrieben. Natürlich geht 80 er anders ran, aber dann habe ich 

2 Std. um die Riefen wieder weg zu bekommen...

 

Gegen neue Leisten spricht nix,  ausser dem Preis bzw. die rel. hohe Taktzahl wenn man es genau nimmt. Und dann kommt ja noch die Variante

der personifizierten Leisten ... Damit jeder beim Einsteigen sieht

wessen Auto er besteigt :D und die sind ja noch mal 50 Cent teurer...

pro Gramm und da macht es richtig Freude wenn Schrammen drauf

sind.

 

Sollte jemand seine Leisten durch meine Anregung versaut haben,

bin ich behilflich den Original (Neu) - Zustand wieder herzustellen.

 

Gruß Fred

 

Tjaa, ich bin der Lai in Thema Schleifen etc....

...daher die ganze Arbeit...eigentlich hätte ich nur die Kratzer schleifen sollen und polieren sollen....anstatt die ganze 4 EInstiegsleisten zu schleifen etc...daher die ganze Arbeit...aber man lernt !!! und ich dachte, bevor ich mehr als 300 € für neue Einstiegsleisten bezahle, kann ich ruhig etwas lernen und üben...nächstesmal weiß ich Bescheid jetzt wie es geht mit dem Schleifen und polieren..!! :-) Hat sich gelohnt !!

@VTXFred: habe keine 1200 Körnung gefunden aber dafür so einen Polier-Set für die Bohrmaschine....Ich habe jetzt 1 Einstiegsleisten gemacht und es sieht gut aus !! Danke !

@Her1bert:

Mir waren die Kratzer egal....Falten ist ok...ABER für meine Freundin sind weder Falten noch Kratzer ok....Frauen....

Themenstarteram 17. Dezember 2009 um 22:08

Was man selber macht ist meistens befriedigender...

Für mich als Freak eigentlich undenkbar Sachen die ich selber

machen kann anderen zu überlassen... Das gab schon manche

Debatte bei den Freundlichen... vor allem wenn es um Hydr.

Steuerungen geht oder Fehlersuche in Verdecksteuerungen...

Abenteuerliche Aussagen die, wenn man keine Ahnung hat,

natürlich so geschluckt werden... Letztes Thema war ein

"def. Steuerblock"  der Verdeckhydr.  bei meinem 320 CLK

Tatsächlich def. war ein Sicherungsblech für den Steuerkolben

und ein O-Ring ... Gesamtwert ca. 1 Euro. Reparatur  sollte 2800

kosten .... war dann in 1,5 Std. gemacht Incl. "Netter Brief zur Zentrale"

 

So und nu is gut.... schließlich wolln wir die Jungs nicht schlecht machen...

 

Gruß Fred

@Fred,

mit dem Selbermachen ist das so eine Sache , ich scheitere schon bei der Demontage von Verkleidungsteilen.

Im Übrigen ist die Neigung der Werkstatt , lediglich Teile bzw. Aggregate auszutauschen statt nach der Ursache zu forschen ausgeprägt. So werden kommentarlos SBC-Bremsen Hydr.-Blöcke ,Steuergeräte oder ABC-Federbeine ,(möglichst paarweise) gewechselt. Offensichtlich wird bei der Vielzahl der Typen kapituliert.

mfg ortler

..so...und ich bin jetzt fertig....hier das Ergebnis....ich bin zufrieden, da ich eine Menge dazu gelernt habe ...nächstes mal weiß ich Bescheid, wie man dann diese Kratzer raus nimmt...Natürlich wäre das Ergebnis perfekt (wie bei VTXFred) wenn ich nur die Kratzer verbessert hatte (anstatt alles zu schleifen - mit 80er Körnung etc)......

Man merke allerdings den Unterschied zwischen VTXFred und ich.....Tjaa, Anfänger halt....aber nächstes mal wird es besser...man lernt nie aus...(und man bin ich froh etwas handwerklich geschafft zu haben....!!...)....

Vorhher
Vorhher - 2-
Zwischenstand - geschliffen
+2
Themenstarteram 18. Dezember 2009 um 17:12

@ TonyMM

ich mach Dir ein Weihnachtsgeschenk !

Schick mir die Dinger oder bring sie vorbei ( dann aber bitte Tel. )

und ich polier sie auf Spiegelglanz auf. 

Wir Perfektionisten müssen zusammenhalten :D

 

@ Ortler

Das ist leider der Stand der Dinge... durch die unendlichen

Möglichkeiten Dinge in ein Auto zu verbauen hat sich auch die

Fehlerhäufigkeit gesteigert. Dummerweise hat man vergessen

Personen nach ihrer "Grundausbildung"  auf einen Typ zu

spezialisieren. Es gibt zwar einige Spezis, aber die sind dünn

gesät. Der große Teil der User ist leider von den "Austauschern"

abhängig. Wenn man ein wenig von der Materie versteht, bekommt

man "Einen dicken Hals"  wenn man den Jungs über die Schulter sieht.

Wenn man dann noch auf dem "flachen Land" wohnt, hat man vollends

die A-Karte gezogen.. Hier sind 4 oder 5 SL im Kreis zugelassen.

Wenn ich zum Freundlichen fahre kommt ein Exot und genau so

exotisch sind dann die Versuche z.B. ein BT Handy mit dem Command

zu koppeln...oder mir zu erklären warum meine Innenraum Absicherung

nicht geht... Man sollte sich das nicht antun und lieber 100 km

weiter zu einem Stützpunkt fahren der mehr als einen SL im Jahr sieht.

( Mache ich jetzt nur noch )

 

Gruß Fred 

 

 

 

@VTXFred: Danke für das Angebot :-) mal sehen erst, was meine Freundin am We von meinen "neuen" Einstiegsleisten sagt.....

Themenstarteram 25. Dezember 2009 um 12:18

Die Antwort war wohl umwerfend  :D

würde mich aber trotz aller Grausamkeit interessieren....

 

Gruß Fred

Wie schleift Ihr die?

Ihr meint Polieren oder?^^

Welche Oberfläche nimmt Ihr dazu?

Bzw will mir nächste woche eh ne Poliermaschine holen mit aufsätzen etc..

Kann mir da der VTXFred vllt ein Rat geben? =)

Themenstarteram 25. Dezember 2009 um 14:22

@ Axander88

 

Ich könnte ja jetzt sagen sieh mal auf Seite

eins was da steht..... aber es ist Weihnachten.

 

Also:

Ich schleife mit 1000 - 1200 Schleifpapier

die Kratzer raus und poliere in 2 Gängen

auf Hochglanz.

 

Schleifen mit 1000 Körnung

nicht 100 nicht 80  !

 

Vorpolieren mit VA-Vorpolier-Wachs und 

entsprechender Scheibe.. Finish mit

Fertigpolierwachs. Abdecken der KU-Teile mit

Klebeband. 

 

Frohes Fest

Gruß Fred

1000-1200.. hmm hätte sogar gedacht 1400bis1800 Aber wird wohl langen wenn du das sagst ;)

Ja mit ner 80 oder 100 bestimmt net^^ damit nehmen wir die Schweisnähte beim unlackiertem LKW ab bei uns auf der Arbeit *g*

Werd mich dann wohl da mal etwas mit befassen, aber ne Seite kannst mir trotzdem geben =)

am 28. April 2019 um 20:50

Hallo ,

muß ich noch etwas beachten bei der Entfernung der 2ten Einstiegsleiste?

Gruß und Danke für eine Info.

Achim

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Einstiegleisten SL R230